Freitag, 18. Januar 2013

Das Badewannenrand-Desaster

The life... in my bathroom

Letztens im Bad...
Mein Freund lässt eine Bemerkung fallen, die Auswirkungen hat. Männlich-harmlos kommentiert er:
"Wow, Du hast aber viel Auswahl!" und zeigt auf die Badewanne. Ich kucke. 
Er meint damit das Arsenal an "mach-meine-Haare-schön"-Produkten, welches sich auf meinem Badewannenrand aufreiht. Ich kenne sie, alle meine gesammelten Schätze, aber ich will mir normalerweise ihre schiere Anzahl nicht soooo genau vor Augen halten.
Doch jetzt sehe ich meinen bekannten Badewannenrand mit neuen, bzw.  unweiblichen Augen: und ich sehe......

Meine kleine Produkt-Parade *yay* (Sachen im Schrank nicht mitgezählt O.o)


Ich kenne die Gründe für dieses ständige Sammeln von neuen Produkten: es ist, was meine Haare angeht, der beständige Wunsch (in der unheilvollen Kombination) mit der unsterblichen Hoffnung, in der 101(!) neuen Packung die Komplettlösung für weiche, glänzende, traumhafte Engelslocken zu finden.
Dabei habe ich die für mich (fast) vollkommene Haarpflege eigentlich schon gefunden, nur....
hinter dem nächsten Drogerie-Regal könnte sich ja DAS ultimative, "goldenes-Seidenhaar-Zauberelixir" befinden *hoffnungsvoller Blick*

Nach diesem Anblick fass ich trotz allem kurzentschlossen einen Vorsatz, den ich -  da praktischerweise grade Neujahr war -  in "meinen Vorsatz für 2013" umwandeln konnte:
Ich will keine neuen Pflege-Produkte mehr kaufen, bis ich die alten nicht aufgebraucht habe! 

  • Kein Shampoo, Spülung und Kur mehr, 
  • keine Bodylotion, Körperöl oder Badezusätze, 
  • keine Styling-oder Haarpflegeprodukte wie Öle, Leave-ins und so weiter, 
  • genau wie Duschgel und ähnliches.
Es wird nix mehr nachgekauft, bis es nicht hinüber (=alle alle) ist!
Ich habe alles, was ich brauche. Und ich möchte nutzen, was ich habe.

Mal kucken, wieviele Monate ich so hinkomme...einige, wahrscheinlich :-D

Ich habe es noch nicht geschafft, mir das Neu-Anschaffverbot auch für dekorative Kosmetik aufzuerlegen (d.h. Schminke, Lack und all das Zubehör) und habe es nur auf Pflegeprodukte beschränkt,  
aber naja: mühsam nährt sich das Eichhörnchen ;-)

Und nun ist es schon so weit, daß ich tatsächlich ganz stolz meinen Freund angerufen habe, nur weil ich vor kurzem meine erste geleerte Shampoo-Flasche in den Händen hielt, mit den Worten:
"Schatz, ich hab eine Shampoo-Flasche leer bekommen...!!!"







Kommentare:

  1. So. Project W ist (sogut wie) zuende und ich starte ein neues: Sus Blog durchlesen! ^.^

    Speziell die Hoffnung, DIESES EINE Wundermittelchen zu finden kenne ich nur zu gut. Dazu, in Sachen Haarpflege auch mal über den Drogerie-Tellerrand hinauszuschauen, hast zuletzt du mich motiviert...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohohooo ich freue mich... aber du hast auch mein Mitgefühl: habe ich erwähnt, daß mein kleiner Blog sich mittlerweile dem 500. Post nähert?? :-D

      Wenn du dir einen pro Tag zu Gemüte führst, bist du abzüglich derer, die du schon durch hast, in ca. einem Jahr fertig!! *have fun*

      :-*

      Löschen
    2. Denn hatte ich ^.^ Hab dich ordentlich zugespamt (du magst doch Denglisch-Wortspiele so :-P), allerdings das Tempo ein bisschen angezogen *hihi*

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...