Mittwoch, 20. März 2013

Das ist doch noch guuuut! O.o


The life... in front of my eyes


oder:
Auch bei dm wohnt das Böse :-/

..ja, naaaaa gut, ganz so schlimm wie es sich anhört ist es nicht, aber so ist das immer mit den Schlagzeilen: sie verbreiten Angst und Schrecken und generieren Aufmerksamkeit :-)

Nach dem Anfüttern nun also die schonungslose Berichterstattung:

Ich war bei dm. (*haha* das war schon die Neuigkeit.... natürlich NICHT)
Und ich habe eingekauft (Gott, vergib mir...).
Aber zu Hause überkam mich nicht wie sonst üblich die große Auspack-Freude, sondern der große Ärger: ich hatte einen der letzten, reduzierten Maybelline Color Tattoo Cremelidschatten in grün erspäht, die aus dem Sortiment gehen und zum Schnäppchenpreis von unter 3 Euro Fuffzig mitgenommen...

da wusste ich noch nicht, daß er offen war...
als ich ihn dann am heimischen Küchentisch öffnete, musste ich allerdings die Fingerabdrücke einer fremden Person entdecken (Mädel, wir können dich zurückverfolgen!). 
Ich war schon sauer auf gewisse Personen, die Hygienesiegel öffnen und dann so zudrehen, daß der gutgläubige Mensch denkt, alles sei in Ordnung. Aber vor allem war ich etwas geknickt, daß ich das Ding so nicht benutzen kann: es war nicht mehr neu, ordentlich vermatscht und auch irgendwie unhygienisch-gruselig.

Ein Anruf bei dm und ein Gespräch mit einer sehr netten Dame versicherten mir, daß ich das angedatschte Töpfchen gleich morgen zurückgeben könnte: so stiefelte ich also guten Mutes zurück in den Laden.
Dort traf ich eine Mitarbeiterin beim Auspacken, erklärte ihr kurz das Problem und zeigte den Kassenbon vor.. und hörte dann etwas, wovon mein Auge immer noch anfängt zu zucken...
die gute Frau stand vor mir und sagte:
"Na wieso, die sind doch reduziert, WEIL jemand reingefasst hat!
Und starrte mich triumphierend an. 

Ich dachte nur: "Hä? Wie bitte?" 

Natürlich fiel mir nix Kluges zu sagen ein und deswegen stammelte ich nur dumm rum wie 
".. aber gestern angerufen... geht doch aus dem Sortiment... unhygienisch..."
Sie schaute leicht genervt und meinte dann nach einigem Hin und Her und Diskutieren letztendlich doch: 
"Aber sie wollen ihn jetzt trotzdem nicht?!" (hochgezogene Augenbraue) 
und strich was auf meinem Bon durch.

Ich ging leicht geschockt zu meinem Mitarbeiter, der mal wieder am Wasserspender wartete und überlegte, was das jetzt zu bedeuten hatte... 
etwas weiterzuverkaufen, was bereits "benutzt" ist, finde ich schon grenzwertig: Sachen wie Mascara und Lippenstift soll man nicht mal mit der Freundin teilen, und Cremelidschatten nimmt durch seine "feuchte" Konsistenz bestimmt auch gut Keime und Mikroben in sich auf...
aber selbst wenn man da nichts gegen hat, müßte der Laden mich doch darüber informieren, DASS ich ein benutztes Produkt erwerbe, damit ich mich dafür oder dagegen entscheiden kann.

Stein des Anstosses
Als ich zur Kasse ging, kam die Frau wieder angewackelt und musste was in die Kasse eingeben wegen meiner Retoure; sie stand hinter der Kassiererin, gab Anweisungen und nahm mein Döschen Lidschatten von mir entgegen...
um es vor meinen Augen in den Müll zu werfen!!!
Ich dachte: WIE BITTE?? Was ist denn plötzlich aus der Politik geworden, gebrauchte Ware weiterzuverkaufen, weil sie noch gut ist.... ich meine, auch ein halb ausgetrunkener Apfelsaft kann noch für 50% Rabatt an den Mann gebracht werden und schließlich ist in einem Creme-Lippenstift, der schon über einige Münder ging, auch noch genug Produkt, um es für einen Teil des Preises abzugeben... *ironisch*

Ich konnte mir eine Bemerkung nicht verkneifen: 
"Aber wieso werfen Sie den denn weg, der ist doch noch gut und kann weiterverkauft werden?"
Ihre Antwort: 
"Na, Sie haben den ja jetzt zurückgegeben und wir wissen nicht, was Sie damit gemacht haben.. nichts gegen Sie."
Okay: was ich zu Hause in meinem "Privatchemielabor" aka Küchentisch mit dem armen Lidschatten gemacht habe, als ich ihn aufdrehte, ansah und zudrehte, geht also gar nicht; 
was die Menschen aber direkt im dm mit ihm machten, oder besser, was sie alles vorher mit ihren Händen machten, BEVOR sie in ihn reindatschten, ist ok... so ok, dass man ihn noch verhökern kann.

Die Logik dieser Frau wurde immer unlogischer.. ich musste also noch die rhetorische Frage nachschieben:
"Verkaufen Sie eigentlich auch Tester??!!"
Ihre mittlerweile schon sehr schmallippige Antwort war ein verkniffenes: 
"Nein, natürlich nicht!"
und spätestens dann war mir klar, daß ich hier nicht auf die sehr *seltsame* Verkaufspolitik eines Unternehmens gestoßen war,
sondern nur auf eine einzelne, sehr *seltsame* Verkäuferin.

Ich liebe meinen dm. Und ich war bis jetzt vom ganzen Service, den er mir bietet, immer SEHR angetan.
Das wird auch weiter so sein, denn so ein Riesenladen kann nichts dafür, wenn eine einzelne Verkäuferin sich anders verhält, als es im Sinne des Unternehmens ist.
Trotzdem gehe ich jetzt mit einem anderen Gefühl in mein Lieblingsgeschäft, und sowas ist natürlich nicht nur für mich schade, sondern auch für dm: denn ich bin vielleicht nicht die Einzige, die schonmal mit Verkäuferin X zusammengestossen ist oder aneinandergeraten wird.

....P.S. Ich bin absolut für Wiederverwertung und würde vielleicht sogar Tester (oder Angebissenes) kaufen und einfach den oberen Teil abwischen (oder die Bissstelle ausschneiden ^^): nur würde ich das gerne vorher wissen und mich dann selbst dafür entscheiden können.
Und P.P.S. Ich fände es ok, wenn dm meinte, sie würden nix zurücknehmen, was reduziert/Kosmetik/etc. ist. Was mir nicht gefällt ist, daß mir eine sehr nette Servicekraft am Telefon sagt, alles sei ok und ich kann es zurückbringen, und ich mich dann anderntags im Laden vor einer anderen Frau rechtfertigen soll und darum kämpfen, was eigentlich laut Firma kein Problem sein sollte... X(

Wer jetzt noch wissen möchte, was ich mit dem "Always Green" verpasst habe, kann sich wunderbare Bilder bei den Berliner Mädchen (*HIER*) anschauen (bei denen war der im dm seltsamerweise auch reduziert: und bestimmt nicht, weil in ganz Deutschland zufälligerweise alle Maybelline-Lidschatten in genau der Farbe von einer Andatsch-Welle überrollt wurden^^);
oder geht für ein schönes Augen-Make-up zu Godfrina von Kalter Kaffee.



Bei allem Schatten gibt es natürlich auch Licht, und ich kann mich über den Rest des gewohnt schönen Einkaufs freuen....
allerdings fällt mir auf, daß eines der Teilchen auch einen Reduziert-Sticker hatte:
heißt das nun, daß da jetzt nur noch 3/4 des Lacks drin sind?? :-P

Egal, 
der ist ja noch guuuuuuuuuuuut! ^.^






Kommentare:

  1. Das ist wohl das gleiche wie mit dem Pferdefleischskandal: Leute haben nichts dagegen Pferd zu essen, aber es sollte eben als solches aufgeführt werden (und wir wissen ja wie weit sich das hochgeschaukelt hat).

    "Nichts gegen Sie."
    Joar, beleidigender kanns fast nicht werden bzw. mehr könnte man niemandem unterstellen.

    Ehrlich gesagt finde ich du solltest diesen Eintrag hier entweder auf der DM Facebook Seite posten oder nochmal anrufen und dich beschweren. Das geht gar nicht und ist sicher nicht im Sinne von DM, die wie ich denke eigentlich bedacht sind auf freundliche VerkäuferInnen.

    Als absolute Verachterin von Verschwendung finde ich das natürlich noch schlimmer: den noch brauchbaren Lidschatten einfach wegzuschmeißen... so weit muss es ja nun nicht gehen. Bissl Desinfektionsspray (wenn sie solche Angst vor deinen Keimen hätte) und eben ein Schild an die Grabbelkiste.

    Zumindest bist du jetzt um eine Erfahrung reicher, oder? Hygienesiegel genauestens untersuchen und im Zweifelsfall kurz selbst aufdrehen (nur gucken, nicht reindatschen).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück musste ich kein armes "Galuppi"-Fleisch essen ;-)

      Meine Moral von der Geschicht ist, daß ich jetzt immer gleich nach dem Kauf an der Kasse öffnen werde, was ich gern unbenutzt hätte: so erspar ich mir das Zurückfahren am nächsten Tag :-D

      Löschen
  2. Krasse Geschichte, das gibt's doch gar nicht. Reduziert, weil es schon geöffnet war. Oh, Mann.
    Ich kann Deinen Ärger absolut nachvollziehen. Gut, dass Du es zurückgegeben hast. Hoffentlich machen das viele so und die Mitarbeiter ändern was.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich war ja auch ungläubig..!
      Eine andere Dame hat mir später versichert, das sie sowas wegräumen würde und auch die Mitarbeiterin am Telefon meinte ja "das geht zurück".
      Aber es war zu skurril, um es nicht aufzuschreiben..;-)

      Löschen
  3. ... Was habe ich mich in der Geschichte über deine Frage, ob sie auch Tester verkaufen (und ihre Antwort), gefreut :D
    Ich sehe das genauso wie du: Klar kann man angetaschte Ware kaufen und auch benutzen... wenn man sich BEWUSST dafür entscheidet und entsprechende Desinfizierungsmaßnahmen durchführen kann.

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...