Samstag, 6. April 2013

Dangerous Lady


The life... on my nails

"Here comes.. a dangerous lady" oder auch: a wicked bitch!

Auf deutsch: schlicht und einfach eine verdammte Zicke!

Dangerous "Auftrag" + Leading Lady

Ich kann mich nicht erinnern, mit einem Lack JEMALS so viel Trödel gehabt zu haben wie mit diesem:
"Dangerous Affair" von p2 ( = gefährliche Angelegenheit).

Ich weiß: Affären sind immer gefährlich, können aber auch äußerst amüsant sein.. diese hier wurde es erst im dritten Anlauf X(

p2: Last forever 120 "Dangerous Affair"
Der Lack selbst hat eine anbetungswürdige, tiefrote Farbe, die meiner Suche nach DEM schwarz-rot bzw. blutrot ein Ende machte.. dachte ich.
Aber seine Deckkraft ließ zu wünschen übrig, was ja nicht so schlimm wäre, wenn man einfach Schicht um Schicht auftragen könnte, bis er deckend ist. DAS geht aber auch nicht: ich bekam langsam das Gefühl, daß man immer wieder etwas von den unteren Schichten wegnimmt, wenn er noch zu feucht ist. Außerdem: eine helle Stelle, die einmal im Lack ist, läßt sich nicht mehr überdecken, egal mit wievielen Schichten.. es wird nur drumherum alles sukzessive dunkler.
Also eine echte Lack-Affäre!!

Für diese Lack-Kreation habe ich dann den "Dangerous Auftrag"+"Leading Lady" von essie kombiniert.

Dangerous Lady :-)
Geklaut habe ich diese Idee bei lackfein und mindestens drei mal ausprobiert, bis es funktionierte:
  1. Auftrag in 2 Schichten: miese Deckung, fledderte mir nach der Sauna sofort ab - außerdem hatte ich den Glitter zu stark verteilt
  2. Auftrag über "Dating Time", der viel einfacher zu lackieren war, aber die Farben waren nicht passend und es gab einen stark sichtbaren Übergang
  3. Heute: Leading Lady über (diesmal) 3 hauchdünnnen Schichten "Dangerous Affair" aufgetragen.. und langsam geht es!

direktes Sonnenlicht
Nach diesem Aufwand werde ich mir vielleicht tatsächlich noch den "Wicked" von essie zulegen, wenn der bei gleicher Farbe einfach besser ist..*seufz*

 
p2: Dangerous Affair + essie: Leading Lady

Heute kann ich Männer und ihre zeitweiligen Stoßseufzer verstehen:

some ladys are simply dangerous!




Kommentare:

  1. Ich glaube, es gibt nichts nerviges als "cuticle drag" (gibt sogar einen Fachbegriff für dieses blöde Phänomen, dass man die erste Schicht Lack mit der zweiten wieder teilweise runternimmt ...). Die Hölle für jede Perfektionistin ;) . Das Ergebnis entschädigt aber ja mehr oder weniger für den langen Weg dahin ;) . Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, so heißt das?? Du Voll-Profi!

      Danke für die Blumen: ich fand es am Ende auch noch ganz nett (der "Leading Lady" macht einfach alles besser^^)

      Löschen
  2. ist doch super geworden :)
    beim p2 muss ich dir sowas von zustimmen! ich wollte den wicked nicht kaufen, aber nachdem ich den hier getestet hatte...meine güte, da habe ich dann doch den wicked bezahlt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, Lob vom Autor herself :-D

      Ich weiß noch nicht, was ich dann mit dem hier machen werde, wenn erstmal der Wicked eingezogen, sozusagen die "schöne, große Schwester" :-)

      Löschen
  3. Das kann ich nachvollziehen. Ich habe auch so einen 3-Schichten Kandidaten, der ganz viel Geduld braucht. Das macht einfach keinen Spaß.
    Und jetzt weiß ich auch endlich, was "cuticle drag" heißt. Ich hatte mich schon gefragt, was das sein soll. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi* Ja, ich hab auch noch was gelernt: jetzt sind wie beide schlauer!!!

      :-*

      Löschen
  4. Die Kombi ist super!
    Ich hab auch so eine Zicke... ein wunderbares Zartrosa von Manhatten aus irgendeiner LE... wunderschöne Farbe, aber beinahe unmöglich, hübsch aufzutragen!

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...