Dienstag, 7. Mai 2013

8 Dinge über... Nagellack


The life... on my nails

Da die folgenden Tage wahrscheinlich zu einer reinen Nagellack-Woche mutieren werden, kann ich auch mal meinen Senf zu dem schönen 
[Thema] 8 Dinge über... Nagellack 
dazugeben:
mich hat niemand getackert, ich hab mir das illegal gemopst, ohne zu fragen *uiiiiiiii*.. LILO hat mich inspiriert!

Ich werde meiner liebsten Schmink-Freundin damit hoffentlich eine Freude machen, denn Nagellack ist eine ihrer Leidenschaften und sie brachte mich dazu, daß er auch (wieder) zu meiner wurde :-)

In love with.... 

1. Where the magic started...
Meinen ersten Nagellack, den ich mir selbst gekauft habe, besitze ich leider nicht mehr; aber ich weiß allen Ernstes noch, wie er aussah und welchen Farbton er hatte:
er befand sich in einer eckigen Flasche (von Ellen Betrix oder doch Jade?) und war von so einem sheeren, halbtransparenten Mauve mit feinem Schimmer, wie ich es nie wieder gefunden habe (vermaledeit, warum hab ich den entsorgt?). 
Außerdem hatte er eine ganz samtige, schwarze Kappe, über die ich immer wieder rüber strich.. Ich erinnere mich dran, als sei das gestern gewesen, aber das alles muss noch vor 1995 geschehen sein. O.o


2. Der Beginn der Leidenschaft
Bis vor wenigen Jahren hatte ich natürlich, wie jedes andere schminkbegeisterte Mädchen auch, Lacke und Zubehör und allerlei Gedöns, was man sich so auf die Nägel machen kann: 
  • ich trug zum Abschlussball "Frosted nails" mit tollen Effektperlen von Nivea Beauté
  • hatte eine (schlimme) Phase mit (schlimm) langen, künstlichen Aufklebe-Nägeln aus der Drogerie und 
  • malte mir Freihand und mit großer Hingabe helle Nagelspitzen im French-Nails Style auf. 
Aber es gab immer eine Phase, wo ich keinen Lack trug - vorzugsweise im Sommer, wo ich meine Nägel kurz und praktisch hielt und mir nur im Winter Zeit für längere Krallen und bunte Farben nahm - und mit der Zeit, die ins Land zog dachte ich fast schon, ich wäre durch mit dem Thema "Nageldesign", so nach dem Motto: "Wir werden ja auch älter ^^". 

Aber dann kam SIE! Die ersten paar Male belächelte ich ihre hingebungsvollen Lackkunstwerke und dachte: 
"Sticker auf dem Nagel? Süß! Aber die Geduld hab ich nicht mehr!"
Doch dann kam der Tag, an dem sie einen Lack trug, den ich beim letzten gemeinsamen dm-Besuch noch verschmäht hatte, der auf dem Nagel aber plötzlich wunderhübsch aussah: und da drauf prangten helle Blümchen. Wir zogen los, kauften erst den Lack und dann noch die Sticker. Und seitdem bin ich wieder voll dabei! ;-)

die Verführer
Sticker auf dem Ringfinger und dem Daumen: aber ich wußte noch nicht, was die Makroeinstellung ist :-)


3. Die längste Zeit ohne Lack...
erlebe ich möglicherweise gerade jetzt. Donnerstag Abend hab ich den Kiko "Strawberry Pink" abgezogen und seitdem nicht mehr lackiert.. ich wollte erst meine Pediküre erneuern und wenn man da frisch lackierte Nägel hat, landet manchmal was vom Entferner auf dem guten Lack, wobei der eigentlich nur den ollen von den Fußnägeln entfernen sollte.. *kennt das noch wer?*


4. Sünden?
Ja, ich hatte mal Gelnägel. Erst mit künstlichem Tip, später dann ohne. Diese Maßnahme war getragen von dem Wunsch, immer hübsch anzuschauende Hände zu haben.. und ich wollte, daß mein Lack länger hält. Denn seit der künstlichen-Aufklebe-Krallen zu Schulzeiten wußte ich, daß es nicht am Lack liegt, wenn es abblättert, sondern an der unperfekten Unterlage: auf meinen künstlichen Nägeln hielt der Lack so lange (und ich rede hier von drei Wochen), bis die Nägel neu gemacht werden mussten.

Diese Phase der perfekten (Tussi-)Hand endete in meinem Fall unrühmlich.. auf einem Pferd. 
Erst brach ich mir beim Reiten einen ab, dann riß ich mir entnervt auch noch die anderen runter. Meine Nageltante hatte keinen Termin frei.. und ich fortan wieder Naturnägel :)



5. Mein Lieblingslack
ist ein ganz billiger von essence. Es ist das perfekte Türkis. Sommerlich, hell, strahlend. Und deswegen habe ich davon Vorräte "erkreiselt" *höhö* um nie mehr ohne meine Lieblingsfarbe dastehen zu müßen.. 

diese Suche nach dem perfekten Türkis, dem aquamarinfarbenen Meer auf den Nägeln, führt auch zu Punkt 



6. Die größte Produktsparte
wird bei mir nämlich definitiv von blauen Lacken besetzt. Ich habe von allen Farben im Regal 1 Reihe, derer aber gleich zwo! 
Und das mir, die ich vor einem Jahr (oder so) noch sagte: 
"Blau mag ich nicht als Farbe auf den Nägeln!" 
Ich besaß ein einziges Dunkelblau und ein paar unmotivierte Schimmer-Lacke, wie unauffällige Babyblaus..
doch die Suche nach DEM Türkis forderte Opfer bzw. brachte mir viele "FAST-richtig"-Lacke ein.. und ich mag sie natürlich alle heiß und innig!

ein Teil des "Grand Bleu" 

7. Mein teuerstes Stück 
ist ein aus dem Ausland bestellter essie-Lack für rund 15 Euro. 
Ich besitze keine Chanels, Diors oder Lancômes, ich hab genau 1 O.P.I. Lack (und der war reduziert) und auch sonst nur Nagellack, den ich wirklich um die Ecke im Laden oder zumindest in Deutschland kaufen kann. 

Außer eben diesen hier: "Ladylike" <3




8. Happy?
Ich mag meine Hände und meine Nägel und bin sehr glücklich, wenn ich für sie Komplimente bekomme.. denn als ich klein war, hatte meine (ältere) Schwester immer die schöneren, längeren und grazileren Hände, eben wie die einer Prinzessin. Ich sah also auf meine Baby-Patschehändchen und fragte sie: 
"Wann bekomme ich auch solche schönen Finger?" 
Und sie antwortete: 
"Wenn du auch 9 bist!" - also einfach so alt, wie sie damals gerade war :-)
Drei Jahre später hatte ich immer noch keine Prinzessinnenfinger, aber schon bald war mir das egal. Ein Freund sagte mal zu mir, ich hätte eine schöne Nagelform und Freundinnen sind immer voll des Lobs, wie ordentlich ich den Lack (bei ihnen) auftrage: und ich mag meine Patschehändchen nun sehr.. denn auf lange Sicht lassen sie mich jünger wirken und ich kann immer noch das kleine Mädchen sehen, wenn ich auf meine Hände hinunter sehe :-)



So, und erzählt ihr mir jetzt 
8 Dinge über Nagellack?? 




Kommentare:

  1. Es freut mich sehr, dass ich deine Leidenschaft für den Nagellack wieder entfacht habe :-) Ein tolles Thema dieser Woche. Hab mir übrigens auch den Sandlack von Kiko geholt, obwohl wir letztens im Dm standen und nicht davon begeistert waren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, daß es dir gefällt!! In dir habe ich einen dankbaren Lack-Fan und treuen Leser, das freut mich so, daß mein Projekt "für dich" so gut ankommt :-)

      Löschen
  2. Ja, das mit der versauten Maniküre durch Pediküre kenne ich *grrrrr*

    Du hast dir die Gelnägel runtergerissen??? Tat das nicht fürchterlich weh :O

    Ist das süüüüß "Wenn du auch 9 bist" Da geht einem ja das Herz auf <3

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...