Mittwoch, 22. Mai 2013

Ein Ritt durchs Land der Gesichtsmasken

The life... in my bathroom


Zu einer kompletten Gesichtspflege gehört für mich auch, regelmäßig eine Maske aufzulegen: meine ersten Versuche hinsichtlich Gesichts-Kuren bestanden aus...
Quark und Honig :-)
Hilft super gegen gereizte Haut durch zuviel Sonne! Und der Pflegegehalt erhöht sich, wenn der Fettgehalt des Quarks steigt.. außerdem: die Reste sind äußerst lecker ;-)

Später habe ich dann doch zu gekauften Masken gegriffen - und dabei sehr oft daneben: denn nur weil "für empfindliche Haut" draufsteht, heißt das noch lange nicht, daß meine Haut nicht sofort anfängt zu kribbeln, jucken oder rote Flecken zu produzieren, die heiß werden.

Eine Maske von Dermasel mit Joghurt und Karité-Butter verursachte all dies nicht - und wurde vom Markt genommen.


Deswegen probiere ich mich jetzt wieder durchs Sortiment: mein "Mach es leer!"-Projekt hat mir eines klar gemacht - was ich jetzt nutze, soll gut sein, damit ich definitiv dabei bleiben kann. Bitte (erstmal) keine Experimente mehr!

Die Kandidaten kommen ausnahmslos aus der Naturkosmetik: da schon meine Gesichts-und meist auch Körperpflege daraus besteht und ich gute Erfahrungen damit gemacht habe (ich sag nur: kein Jucken und Brennen^^), will ich auch möglichst dabei bleiben.

1. Lavera neutral: "Pflegemaske intensiv mit Nachtkerze&Sheabutter"
Lavera neutral: Pflegemaske intensiv

Ja, Karitébutter (= Sheabutter) ist schon mal dabei, die Inhaltsstoffe hören sich gut an und für meinen Hauttyp scheint es auch gemacht zu sein. Bestellt habe ich es in der Internet-Apotheke (meines Vertrauens).
Von der Sparte habe ich bereits eine Handcreme und die gefällt mir gut!


Um es kurz zu machen: sie war leider ein Totalausfall.

Gut war:
  • sie war fettig, 
  • sehr pflegend 
  • und ich hatte kein Brennen oder Jucken oder sonst irgendwas.
Aber die Anwendung war echt der Graus! Ich hatte danach ganz viele kleine Würstel im Gesicht, als ich versuchte, die Reste - wie beschrieben - wieder abzunehmen. Doch das Zeug ging echt nicht mehr runter. Ich musste es runterkratzen bzw. mich quasi abschminken und das ist ja nicht der Sinn einer Pflegemaske.

Am nächsten Morgen war immer noch überall dieses Zeug, es war wie in alle Poren gekrochen und ich bildete ich mir ein, Pickelchen um die Nase bekommen zu haben, die diesmal nicht hormonell bedingt waren..

Leider: wäh!


2. Weleda: "Mandel Wohltuende Pflegemaske"
Weleda: Mandel Wohltuende Pflegemaske

Inhaltsstoffe: (Volldeklaration)
Wasser, Glyzerin, Alkohol, Destillat aus Hamamelis, Mandelöl, Fettsäureglyzerid, Karottenextrakt, Jojobaöl, Alginat, Auszüge aus Gurke und Birkenrinde, Tonerde. 

Ingredients (INCI)
Water (Aqua), Glycerin, Alcohol, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Water, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Glyceryl Stearate SE, Daucus Carota Sativa (Carrot) Root Extract, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Algin, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Betula Alba Bark Extract, Hectorite.


Die Maske ist aus dem Sortiment gegangen und ich musste sie mir über einen ebay-Dealer beschaffen.. nach einmaliger Anwendung weiß ich auch, wieso *düsterer Blick*

Die Konsistenz
  • ist wie die der Gesichtscreme Mandel
  • und sie riecht nach nix.
Aber es fängt sofort leicht an zu brennen, sobald ich sie auf meine Haut auftrage, und... sie spannt, aber richtig!
"Lassen Sie die Maske 15-20 Minuten einwirken – sie wird nicht fest, es entsteht kein Spannungsgefühl. Anschließend die Maske sanft mit einem Wattepad abnehmen und Reste einklopfen."
Sie trocknet nicht an? Ha, dafür braucht sie gerade mal 2 Minuten.. und Pflege kann ich auch nicht erkennen, was allein schon an ihrer Konsistenz liegt. Zu dünn - da pflegt meine normale Creme besser, wenn ich die dick auflegen würde. 
Am Ende gibt es wieder die altbekannten Würstel im Gesicht, die ich nicht wegbekomme.. ich hätte sie abkratzen sollen, als sie noch nicht komplett angetrocknet war.

Im Endergebnis: Auftrag schlecht, Gefühl schlecht und dann nicht mal eine Pflegewirkung!


3. Weleda: "Wildrose Glättende Pflegemaske"
Weleda: Wildrose Glättende Pflegemaske

Noch ein Versuch aus dem Hause Weleda: diesmal mit Wildrose. Ich bete das Körperöl für seinen himmlischen Duft an und dachte mir: ".. probieren wir es, schließlich steht Alkohol auf der Inhaltsliste nicht gleich  ganz oben."


Gekauft habe ich die Maske ganz normal bei dm. Und um es vorneweg zu nehmen: sie ist GUT!

Ihr Datenblatt: 
  • dünnflüssig wie eine Feuchtigkeitscreme, dabei aber fettig und pflegend
  • gelb
  • riecht betörend nach Rose, genau wie das Körperöl Wildrose von Weleda
  • trocknet nicht an, auch nicht nach 15 min
  • spannt nicht, 
  • brennt und juckt nicht, sogar unter den Augen und um die Nase (wo ich sie illegal auch aufgetragen habe)
  • Menge reichte mir locker fürs Gesicht, Hals und Dekolleté

Sie macht am Ende auch kleine Würstel, als ich sie verreiben wollte, aber mit einem Wattepad konnte ich die Reste problemlos abnehmen: das war danach fettig und ganz gelb :-)
Ich hätte die Reste aber auch komplett einziehen lassen können (wie eine ganz dicke Schicht Creme), wenn ich nicht direkt danach ins Bett gegangen wäre und kein vollgeschmiertes Kissen gewollt hätte..

Meine Haut sah danach gut aus, glatt und ebenmäßig, nicht rot und nicht speckig oder gar pickelig!

Fazit: GU-HU-HUT! 


Es gibt also doch noch Hoffnung da draußen:
im Land der Gesichtsmasken




Kommentare:

  1. Freut mich, dass Du mit der Wildrosenmaske doch noch einen Favoriten gefunden hast.
    Ich komme mit der Hauschka Revitalmaske gut klar. Da ist zwar Alkohol auf Platz 3, aber meine Haut fühlt sich trotzdem ganz wunderbar gepflegt an.
    Die Dr. Hauschka Aufbaumaske riecht übrigens auch nach Rose. Die steht noch auf meinem Wunschzettel.

    Das mit diesen Würmchen ist immer blöde, ich weiß auch nicht, wieso das passiert, aber ich kenne das von einer Lavera Hautcreme. Komisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dann werde ich mich mal durch die Hauschka-Masken testen, da gibt es auch eine für empfindliche Haut, sehe ich gerade..
      Gut, daß Hauschka für vieles kleine Größen anbietet!! :-)

      Ich war früher komplett auf Hauschka eingestellt, bis die Bezugsmöglichkeiten plötzlich rarer wurden...

      Tja, Wurmknödel im Gesicht will halt keiner, ne? Bei ner Handcreme geht das ja noch, aber so??

      ;-)

      Löschen
  2. Dass man dem Prädikat "nur für empfindliche Haut" absolut nicht trauen kann, musste ich auch schon häufig feststellen >_< Einer der Gründe, warum ich mich mehr mit den Inhaltsstoffen auseinandersetze...

    Was Masken betrifft, hat meine Haut im Vergleich zu deiner mehr oder weniger gegenteilige Bedürfnisse. Fett brauche ich absolut nicht, dafür gelegentlich Entfettung und vor allem Feuchtigkeit. Im Moment macht meine Haut mit dieser Mischung auch 'ne ganz gute Figur (Akne wird weniger), aber für definitive Urteile ist es noch zu früh...
    Hast du mal Physiogel probiert? Könnte wie für dich gemacht sein und ist laut Codecheck auf den ersten Blick auch INCI mäßig ganz nett... Ich hatte mal ne Probe und es fettet, dass es eine wahre Freude ist ^.^

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...