Donnerstag, 9. Mai 2013

Nagelpflege - und die Brustwarzensalbe


The life... on my nails


Passend zur Frühlingsfarben-Nagellack-Woche möchte ich mich heute mal über meine Nagelpflege auslassen. Ich LIEBE es, solche Beiträge bei anderen Mädels zu lesen.. ich kann nicht mal sagen, wieso genau. :-)
Ich liebe es auch, Anleitungen in Zeitschriften genau zu verfolgen und schaue mir die Beschreibung zu jedem Produktfoto ganz genau an: nicht mal, weil ich etwas davon kaufen wollte, sondern einfach nur, weil mir das Spaß macht.. irgendwie. XD


Bei dem Titel hoffe ich ja, daß er mir nicht allzu viele google-Leser auf der Suche nach Perversitäten einbringt ^^, und auch manche Mami wird hier etwas enttäuscht wieder wegklicken: denn nun folgt eine 

Bildergeschichte über NAGELPFLEGE!

1. Die Gerätschaften


Ich feile bzw. stutze meine Nägel vorzugsweise mit Sandpapierfeilen
Kürzlich habe ich mir eine Glasfeile  (von ebelin) zugelegt, aber bin mit ihr noch nicht so richtig warm geworden.

Zu schlichten, billigen Sandpapierfeilen kam ich durch meine Gel-Nägel-Eskapaden: da meine Nageltante mal keinen Termin frei hatte, musste ich mich der (angeknabberten) Gelplatte auf meinen Nägeln entledigen und versuchte sie zuerst mit der guten Glasnagelfeile meiner Schwester runterzufeilen, wie sie es im Nagelstudio auch taten, aber: keine Chance.
Dann nahm ich meine billige (Rossman-) 2-Seiten Sandpapierfeile und tadaa! - ich wurde das Gelzeugs in kürzester Zeit wieder los: und das in Eigenregie :-) 
Seitdem war ich von der Kraft dieses Geräts überzeugt.


essence: profi-nail file 4in1

Vor einigen Jahren kaufte ich mir meine erste 4-Seiten-Feile von essence.. und seitdem horte ich sie, kaufe sie ständig nach und lasse sie überall in meinem Leben rumfliegen: in fast jedem Zimmer, am Bett, in meiner Handtasche (mehrere, habe ich so den Verdacht) und im Kosmetiktäschchen. 

Dabei nutze ich auch erst seitdem die Funktion des "Glättens" der Oberfläche: erschien mir beim allerersten Mal wie sauviel Arbeit, aber heute mache ich mir alle paar Wochen die Mühe.

  1. Kürzen,
  2. in Form feilen
  3. Oberfläche glätten
  4. und dann kommt mein Clou, der es mir ermöglicht, bei meinen weichen Nägeln doch ab und zu eine beachtliche Länge zu erreichen: die Kanten glätten,
  5. dann mit der Polierseite nochmal glätten.
step 3 to smooth and step 4 to polish: aber die Kanten!


So erhalte ich total "smoothe" Kanten ohne jede Ecke: und wo kein Angriffspunkt, kann ich auch nirgends hängenbleiben und mir den (sauer erarbeiteten) Nagel einreißen :-D

Diese Taktik führt dazu, daß ich einen hohen Verschleiß an essence-Feilen habe: die Seite 2 und 3 nutzen sich sehr schnell ab. 

essence: 6in1 nail file - too big to be good :-(

Die 6-in-1-Feile (von essence) hat mir keine erkennbar besseren Funktionen eingebracht, dafür eine schlechtere Handhabbarkeit: wie soll man mit diesem dicken Balken gut feilen? Wenn sie ausgelutscht...äh abgefeilt ist, werde ich sie nicht nochmal kaufen..


2. Die Pflege

die Protagonisten der Handpflege
Zu meiner Schande muss ich gestehen, daß ich meine (trockenen) Hände nicht so oft pflege, wie ich sollte.. aber seit diesem (laaaaaaaaangen) Winter, dem Beginn meiner Blogging-Karriere *höh* und der weiten Welt der allumfassenden Informationen (genannt Internet) ist es schon besser geworden: denn ich besitze SIE! 

Die babylove "Mama Brustwarzensalbe" von dm. 

Keine Ahnung mehr, auf welchem Blog ich das aufgeschnappt habe.. aber im dm stand ich dann vor der Wahl, die zigste Handcreme/Nagelmaske/Pflegeöl von p2 zu kaufen, oder eben diese Salbe für die strapazierte Brustwarze *rotwerd* für den gefühlt halben Preis.

Inhaltsstoffe: essence Handcreme - Brustwarzensalbe

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe verriet mir: das kann nicht schlecht sein. Da sind nur Sachen drin, bei denen sogar ich Anfänger sofort verstehe, um was es sich handelt.

Auftragen tu ich das wie folgt:
  1. ich sitze bequem, vorzugsweise vor einem Film, der mich für eine Weile festhält
  2. dann datsche ich mir einen großen Tropfen auf einen Nagel, mit dem ich dann noch die anderen 9 Nägel- und häute *iiiiiiiih, wie das klingt* beschmiere. 
  3. Ich massiere jeden Nagel einzeln schön ein,
  4. dann creme ich meine gesamten Hände mit der essence Winter-Handcreme ein.. so verteilt sich das ölige Zeug noch ein bißchen besser.
  5. Wenn ich dann noch für ein paar Minütchen die (schon leicht ollen) Handschuhe in rosa von p2 drüber ziehe, kann ich auch etwa 10 min später wieder alles anfassen weil alles eingezogen ist.
wohlgemerkt: Nägel VOR der Pflege

Die gelb-ölige Burstwarzensalbe ist um Klassen besser als jede Handmaske und jedes Nagelöl, was ich davor besessen habe. 
Sie 
  • riecht eigentlich nach nichts
  • ist schmierig, aber nicht so quietschig wie dieses zitronige Nagelöl, was ich von p2 besitze und 
  • wirkt einfach viel natürlicher auf mich: es zieht alles vollständig ein und hinterläßt keine Rückstände.

Die "Snow Jam Handcreme" von essence offenbart auch ordentliche Inhaltsstoffe, obwohl ich sie allein - ohne die Salbe - als nicht sehr pflegend empfinde. Aber der Duft ist okay, sie zieht rasch ein und hilft mir, die Brustwarzensalbe am Ende gut zu verreiben.
Mit beiden in Kombination bin ich sehr zufrieden! 
Außerdem freut es mich, daß ein Tipp aus dem Internet so gut funktioniert und ich nicht das 5000. Mittelchen gekauft habe, was angeblich genau für die Nagelhaut konzipiert ist, mir dann aber doch nicht gefällt - mal wieder ;-)


3. Die Extras


Mit Nagelhärter und so anderem Kram hatte ich schon seit längerem abgeschlossen (siehe: Erkenntnis durch künstliche Nägel), denn einen wirklichen "Erfolg" der mannigfaltigen Maßnahmen konnte ich nie erkennen. 

Diesen p2 "Ridgefiller" verwende ich allerdings schon seit Jahren und er half wirklich, meine rilligen Nägel ^^ zu verschleiern und auszugleichen (bevor ich entdeckte, daß man die Oberfläche auch manuell glätten kann).
In letzter Zeit habe ich das Gefühl, daß mein Farblack etwas länger hält, wenn ich diesen "Ridgefiller" als Unterlack trage.

Pflegenden Unterlack konnte ich mir nie ganz vorstellen, denn in dem sind ja nach wie vor die ganzen austrocknenden Stoffe enthalten, die nun mal Nagellack aus ihm machen. 
Aber ich habe mich trotzdem für einen etwas luxuriöseren aus dem Hause essie entschieden, als in mir der Gedanke aufkeimte, daß mein Problem vielleicht weder weiche noch brüchige, sondern einfach nur extrem trockene Nägel sein könnten, die splittern, weil es ihnen an Elastizität fehlt.. also habe ich ein wenig Hoffnung (und etwa 9€) in den "nourish me" gelegt, der quasi eine Feuchtigkeitspflege für den trockenen Nagel sein soll.
Er ist leicht blau und ich habe schon Komplimente für ihn bekommen, wenn ich ihn solo trug. Er ist kein ausgewiesener Nagelaufheller, aber mir gefällt er auch gut. Und meine Nägel scheinen weniger zu splittern, wenn ich ihn trage :-) 


4. Und runter damit!


Nachdem ich meine Nägel geformt, gepflegt und vorbereitet habe, trage ich dann nur noch farbigen Lack auf, der (bitte) ein paar Tage auf meinen Nägeln verbleibt. Und dann
muss er wieder runter.

Das mache ich seit Jahren mit acetonfreiem Entferner und Wattepads von demakeup (ich benutze keine anderen).. und seitdem ich eine schreckliche Flasche an essence Erdbeerduft-Nagellackentferner alle bekommen habe *buääääh*, nutze ich diesen Pumpspender von ebelin
  • Er war billig und 
  • erschien praktisch.. 
und da scheinbar jeder Entferner der Tod für meine Nägel ist, gebe ich auch nix mehr auf "mit pflegenden Ölen" und so.
Es ist Alkohol drin und Schluss, also nehme ich einen, dessen Geruch mich nicht komplett fertigmacht und ewig verfolgt :-)
Der Pumspender könnte verbessert werden, denn wenn ich zu fest drücke, spritze ich mir das Zeug durchs ganze Bad.. da ist jetzt schon alles "Alkohol-desinfiziert" ^.^

Und bei ganz glitzerigen Lacken kommt mein "peel-off Basecoat" von essence zum Einsatz: seine Qualitäten lassen sich gut mit "ratsch und weg!" beschreiben (Beweisfotos *hier*). I love <3!



...und all das nur für schöne Nägel..
 der Brustwarzen-Salbe sei Dank! ;-)







Kommentare:

  1. Ich glaube ich komm um die Salbe nicht drum herum. So viel Lob und meine wachsende Neugier.
    Weißt du noch genau was die kostet und wo die im DM steht? Hatte schon mal flüchtig gesucht und nichts gefunden. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi* Die stand bei den Baby/Mama-Produkten, also eine Ecke, die ich sonst nicht betrete. Ist ja eine Eigenmarke, die finden die Mitarbeiter auch schnell. Ich weiß noch, daß ich dachte: halb so viel wie das p2-Zeugs?
      Im Internet hab ich jetzt gefunden: rund 1,50 €.
      Bezahlbar :-)

      Löschen
    2. :O das ist ja wirklich super günstig. Werd definitiv danach suchen!

      Löschen
  2. Die Salbe ist auch eine Wohltat für die Haarspitzen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich??
      Ich hab mit natürlichen ÖLen im Haar eher nicht so gute Erfahrungen gemacht..
      aber: was für ein Wunderzeugs :-)

      Löschen
  3. Da ich ja nun auch ziemlich schwierige Hände (, Nägel und Nagelhäute) habe, sollte ich mir die hochgelobte Brustwarzensalbe mal ansehen, oder? ^.^ Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...