Montag, 3. Juni 2013

Ich locke meine Freunde... mit Heidelbeertörtchen

The life... in front of my eyes


....kooommt und lest meinen Blog!
Letztens bei einer warmen Mahlzeit... 
meine allerliebste Gruppe von Mittagessern ^^ saß mit mir zusammen und wir unterhielten uns über Himbeerdressing *hmmm*, was im so-gar-nicht-anonymen Internet so alles an intimen Daten breitgetratscht wird und darüber, daß ich selbst blogge:
meine Freundin hob den Kopf, schaute mich an, dann hellte sich ihr Gesicht auf und sie sagte: 
"Ahhhhhhhhh, ja! (So, als müßte sie sich nach einer langen Zeit an eine uralt eingestaubte Geschichte erinnern...)
Stimmt! Ich dachte noch, 'cool, du bloggst', aber dann klickte ich mich rein und sah: iiih, das ist ein Nagellackblog!"
^.^

Erstmal finde ich es total witzig, wie die nicht-bloggenden und nicht-Kosmetikversessenen Menschen mein Geschreibsel hier wahrnehmen: ich habe also einen Nagellackblog. :-D
Na, da würden sich einige, von mir sehr geschätzte (richtige) Nagellackblogger wohl im Grab umdrehen, wenn sie nicht noch leben würden *hehe*

Angesichts dieser Entdeckung werde ich nun versuchen, auch die andere Fraktion meiner Freunde anzulocken, indem ich Dinge mit ihnen teile, die sie etwas mehr anmachen als Limited Editions und der minimale Farbunterschied zwischen zwei Koralltönen bei Nagellack ;-)

Ich will ihnen doch allen eine Freude machen <3

Heidelbeertörtchen für Anfänger

Deswegen nun ein leichtes, (für mich) typisches Rezept für die "ich schmink mich nicht so, (fr)esse aber gern!" *hehe* - Fraktion meiner liebsten Lieben...ich gehöre natürlich zu beiden Seiten.

Beginnen wir mit der Zubereitung von Heidelbeer-Joghurtcreme-Törtchen, die selbst der ungeübteste Bäcker (=mein Freund aka der Mitarbeiter) - da ohne Backen* - hinbekommt:

Für 12 saftige Törtchen:

- 12 Biskuit-Torteletts
- 2 Schalen Heidelbeeren à 125g
- 200g Joghurt 1,5%
- 125g Quark 20%
- 200g Sahne (1 Becher)
- 1 Pck. Vanillezucker
- 1 Pck. Sahnesteif
- optional: etwas Gelatinepulver zum kalt anrühren
- Mandeblättchen zum Garnieren
  1. Sahne steifschlagen mit Sahnesteif
  2. Creme aus Quark, Joghurt und Vanille-Zucker herstellen
  3. unter die Creme etwas Gelatine rühren (wenn das Ganze fester werden soll; sonst weglassen)
  4. Sahne vorsichtig unterheben, dabei etwas Sahne zurückbehalten zum Garnieren
  5. Creme auf die Böden geben und mit Blaubeeren belegen
  6. jedes Törtchen mit einem Tupfer Sahne garnieren und mit Mandelblättchen dekorieren

Vorm Essen kalt stellen - dann ergibt das ein frisches, nicht zu süßes Dessert <3


*Übrigens: mein Herz ist zuuuu süß *lach*..während wir so in die Küche gehen, sage ich: 
"...und dann packen wir die Torteletts aus und machen schnell die Törtchen."
Und er antwortete: "Ja, und wie backen wir die?"
Ich erwiderte: "Die backen wir nicht, die sind doch schon... so wie Tortenboden, nur in klein... das ist doch schon fertig..."
Trotz längerer Erklärung konnte er sich nicht vorstellen, daß da in der Packung was Fertiges drin sein konnte, obwohl er sie selbst gekauft hatte. Er war vollkommen überrascht, daß er nichts tun musste!
Was hätte er wohl gemacht, wenn ich ihn allein gelassen hätte? Sie in den Ofen geschoben und schön getrocknet?? :-P


In diesem Sinne,

bon appétit!





1 Kommentar:

  1. Leckeeeeeeer *o* Und schön sommerlich, das mache ich mal nach ^.^
    Ich kriege meine ausgedehnte Backphase immer im Herbst/Winter/Vorweihnachtszeit und fahre momenten total auf Mandel-Muffins ab (also mit gemahlenen Mandeln statt Mehl)... Super lecker! Als nächstes probiere ich den Fake-Käsekuchen von Cassey Ho mit Cashew-Creme *sabber*

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...