Samstag, 1. Juni 2013

Stiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiirb!!

The life... in my bathroom



Ja, auch bei mir wird mal was alle: man höre und staune - vor allem ICH!

TOT!

Beim Betrachten der Fotos (im ganz eigenen "Mach es leer, Baby!"-Ordner) wurde mich klar, daß sich da ganz schön was angesammelt hat: ich muss das hier also hinter mich bringen, um Neues zeigen zu können.. aufbrauchen und wegschmeißen bedeutet ja auch: wieder einkaufen (dürfen) *jaaaa*

Ich beginne mal mit der dekorativen Kosmetik:


Maybelline Mascara: die Wimperntusche mit dem unendlich-unaussprechlichen Namen 
"Falsche Wimpern Volum' Express Mascara Flügelschwung" 
im lila Fläschchen ist die einzige aus dem konventionellen Kosmetikbereich, die ich im Moment gern benutze und selbst nachkaufe. 
Sie macht mit ihrem geschwungenen Bürstchen und der zweiseitigen Anwendungsmöglichkeit bei mir unglaubliche Puppenaugen, wenn ich das will: falsche Wimpern unnötig.

Ich musste mich mit ihr anfreunden, weil sie erst antrocknen muss um nicht mehr so zu kleben: aber mit ihr habe ich zusätzlich zu meinen beiden anderen, liebsten Wimperntuschen die perfekte Dreier-Reihe gefunden - von natürlich bis zu Woaaaaah!


Essence "Lash&Brow Gel Mascara": dieses unscheinbare Fläschchen hat essence aus meinem Portemonnaie schon viel Geld in die Kasse gespült: es gehört zu meinen drei Sächelchen, mit denen ich unter Umständen im Notfall auskäme.. und somit wird sie einfach mal jeden Tag benutzt. Selbst wenn ich mich nicht schminke.. 
das Einzige eklige daran ist der Fakt, daß sie mit der Zeit von durchsichtig zu milchig-matschig wechselt: dann muss sie weg :-(


Concealer von alverde: nutze ich auch seit Jahren in der hellsten (porcelain) und zweithellsten (naturelle) Nuance je nach Jahreszeit. Da die Firma die hellste erst nach der zweithellsten rausbrachte, heißt die sinnigerweise 02  - ja, schön blöd :-)
Mir gefällt 
  • die Textur aus flüssig bis cremig,
  • daß nix im Auge brennt wenn mal was reingerät, 
  • daß man ihn als Abdeckstift zweckentfremden kann 
und rede mir ein, langfristig etwas für meine Augenhaut zu tun, wenn ich mir 'gute Naturkosmetik' auf die hauchdünne Epidermis klatsche.. *Suggestion soll ja helfen*



Eyeliner von essence: Dieses anonyme Fläschchen war mal ein Eyeliner, ja! So alt, daß die Schrift abgegrabbelt ist... mittlerweile gibt es schon neue

Ich hab ihn gekauft, weil meine Freundin damit so super feine Linien hinbekommt: 
er war ganz ok, aber ich weiß heute.. das lag an ihren motorischen Fähigkeiten, weniger an diesem Pinselteilchen.
Ich hatte schon Filzstifte (teuer von Nivea Beauté, super!) und Creme-Eyeliner (essence, mag ich sehr), von dem Flüssigzeug bin ich aber nun endgültig weg: es war am Ende wirklich eingedickt


Soooo und nun die Pflegeprodukte:

Auch hier: Kandidaten, die sich schon lange mit mir das Bad teilen:-)



Weleda "Mandel Wohltuende Gesichtscreme" (für trockene Haut): diese Pflegeserie habe ich vor rund 4 Jahren entdeckt und nicht mehr losgelassen. 
Meine empfindliche Haut dankt es mir, indem sie
  • nach dem Waschen und sofortigen Eincremen mit dieser Creme nicht rot und heiß wird und 
  • auch nicht brennt und spannt. 
Am größten war der Effekt bei der ersten Benutzung: meine Haut fühlte sich viel weicher an als mit jeder anderen Creme, dabei aber nicht wie eingefettet.
Die "Wohltuende Feuchtigkeitscreme" war mir nicht reichhaltig genug, aber vielleicht im Sommer passend, wenn einem eh alles aus dem Gesicht schwimmt :-)



Weleda "Mandel Wohltuende Reinigungsmilch": es gibt ja fast eine religionsartige Diskussion über die Art, sich Make-up und anderes wieder vom Gesicht zu kratzen. 

Ich kann dazu nur sagen: eigentlich ist mir das gleich - mehr als einmal mit einem Wattepad muss ich eh drüber gehen, da es nun mal keine Wunderstaubsauger gibt die einem alles spurenlos von der Haut saugen.. und so finde ich weniger die Reinigungsleistung an sich als viel mehr die Pflege wichtig:
diese Milch 
  • reizt meine Haut nicht, 
  • brennt nicht im Auge, 
  • cremt mich fast noch ein bißchen ein und 
  • man bekommt durch ihre Fettkomponente auch gut Augen-Make-up runter. 
Ich schminke mich fast nie wasserfest - und falls doch, entferne ich das am Ende mit ordentlich Mandel Gesichtsöl von der gleichen Marke.

Lustig an den Produkten ist, daß sie aufgrund ihrer, hmm, Metalltuben(?) am Ende stark in die Knie gehen, wenn man noch den Rest an Produkt aus ihn rausquetschen will. Wenn sie sich wie alte Menschen auf dem Badarmaturenbrett biegen, dann weiß ich: es ist Zeit für Neues :-)




Alverde "Glanz-Haarkur Zitronenblüte Aprikose": Meine Lieblings-Haarkur aus dem Naturkosmetik-Sektor! Irgendwann mal irgendwo im Internet gesehen, ausprobiert und BEGEISTERT! 

Ich nutze sie als Pre-Wash (Vorwäsche klingt sogar mir zu sehr nach Waschmaschine^^) im trockenen Haar, lasse sie dann gut und gerne 20 min drin und wasche mir dann normal die Haare - in dem Falle bevorzugt mit dem Shampoo aus der gleichen Reihe. Anschließend gebe ich sie wie eine Spülung in die Haarspitzen, auswaschen, fertig!

Macht meine Haare gepflegt und doch fluffig :-)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Stiefkinder:

Bei manchen Sachen geht das Aufbrauchen schneller als mir (manchmal) lieb ist, bei anderen hingegegen komme ich mir vor wie unser Nachbarshund, der früher gern hingebungsvoll auf Qietsche-Entchen rumgekaut hat - und sie anscheinend nicht tozukriegen waren. 
Auf die Nachfrage, warum er dieses Spielzeug nie und immer loslassen wollte, meinte sein Frauchen trocken: 
"Naja, es quietscht ja noch, jedesmal wenn er draußbeißt, und das heißt: es lebt noch!!"
Oha, dachte ich, deswegen speichelte er die also so lange ein, bis sie nur noch schwach blubberten...

Genauso komme ich mir manchmal in meinem Bad vor, wenn ich vor un/geliebten Sachen stehe - ich denke: "STIIIIRB endlich!" Aber das blöde Teil tut es dann immer noch...



Avène "Cleanance Gesichts-Tonic": es ist gut, ja! Auch für trockene und sensible Haut. Es schälte mir nicht die Epidermis in Fetzen runter wie andere Vertreter dieser Art.
  • Es enthält Zink, was nachweislich hautverbessernd wirkt und 
  • Thermalwasser, was selbst empfindlichste Haut beruhigt.
  • Die Haut spannt oder brennt danach nicht, 
  • es ist fast geruchlos und 
  • sehr ergiebig.
Als ich es damals gekauft und regelmäßig genutzt habe, waren meine (zyklisch auftretenden - *harhar*) Pickel "besser", die Entzündung war weg und sie taten nicht mehr weh
Aber irgendwann habe ich diese Routine aufgegeben - weil meine Haut besser war? Ich weiß es nicht mehr...

Auf jeden Fall habe ich jetzt mit einer Minipfütze gekämpft, die zudem noch Verkrustungen enthielt, die fast wie Salzablagerungen am Toten Meer aussahen: ich denke mal, das Zink hat sich da verdichtet??? O.o
Sporadisch genutzt (wie bei mir zuletzt) bringt es nix, deswegen war ich vollkommen unmotiviert, es aufzubrauchen.. und zu toller Haut gehört eben doch mehr als EIN Mittelchen (weiß ich heute).







Der "Nagellackentferner acetonfrei" von ebelin: Mann, hat mir diese Flasche das Leben schwer gemacht! Ich fand den Mechanismus erst super, aber hatte dann immer mehr mit seinen Tücken zu kämpfen!

Der Pumpspender könnte wirklich verbessert werden

  • denn je fester man drückt (was nötig ist, damit mal was rauskommt), desto mehr spritzt es in Gegenden rum, wo er nicht hingehört!
  • Sprich: mein Bad (und fast mein Augenlicht) ist schon Alkohol-desinfiziert!!




Und nun: Produkte, die einfach nur weggehauen wurden! Knallhart ausgemistet!! 


Alverde "Mascara Schwung+Verlängerung" und essence "no limits Mascara": Diese beiden Wimperntuschen mussten sterben!
Ihre Vergehen:
  • krümeln (unter dem Auge) ohne Ende +
  • stinkig (essence)
  • kein erkennbarere Effekt (alverde)
WEEEEEEEEEEEEEEG!



Das ich es geschafft habe, tatsächlich mal Nagellack wegzuwerfen, macht mich sehr glücklich!
Diese beiden Flaschen mag ich nämlich schon lange nicht mehr:


Maybelline Colorama (in einer nicht mehr zu entziffernden Nuance): diese Flasche ist aus den Anfängen der Jahrtausendwende. 
Beim Swatchen meiner Sammlung fiel mir auf, daß er schon sehr stark eingetrocknet war  - dafür kann ich einen wertvollen Nagelfächer nicht mehr opfern! 
Und: ein metallisch schimmerndes, rosa Pink fällt auch nicht mehr so sehr in mein Beuteschema. 

Damals fanden wir (meine Schwester und ich) ihn toll (und ich ganz allgemein die kleinen Fläschchen und ihre Farben: Qualität, Größe, Preis, was alles super, Maybelline!!!)
Ich trug ihn auf den Händen, auf den Füßen, er war auf jeden Fall sommerlich und fröhlich.. 
Ich sage aber nun Adieu zu diesem Teil meiner Jugend und dem Schwestern-Lack und beerdige ihn....


Ein mir geschenkter (okay, überlassener) L'Oréal Lack in ebenfalls Schimmer-Pink: er war noch gut, feinflüssig und seine Farbe war auch nett, aber.... ich glaube, nie lackiert?
Nun sah ich, daß sich in ihm kleine, schwarze Punkte angesammelt haben: das sieht man natürlich auch aufgetragen.


WAS ist das? Löst sich da die Metallkugel auf? Mädels, kann sowas passieren und unsere gesammelten Schätzchen zerstören??
Ominös, ominös...
auf jeden Fall kommt der Lack mit der Hautkrankheit auch in den Müll. Mach's gut... *winkewinke*

***

OH MEIN GOTT, habe ich es etwa geschafft? Bin ich fertig? Darf ich endlich nach Hause?? *schmerzende Hand ausschüttel*

Ich bin ganz erschöpft *o*


Aber nun ist alles gesagt und getan..
und tot ;-)






Kommentare:

  1. Da hast du ja fleißig aufgebraucht :) Die Alverde Haarkur mochte ich auch immer sehr gern, vor allem den Geruch, mhmmm... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja-ha-haaa! Jetzt ist Platz für Neues :-)

      Die Haarkur ist wirklich gut, wobei ich gar nicht mal so auf Aprikose stehe.. es gab da mal so einen Zusammenstoß mit Selbstbräuner mit Aprikosenduft im Jahre 2002 O.o

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...