Dienstag, 24. September 2013

Herbst-Frühstück aus der Mikrowelle

The life... in my kitchen


Aus gegebenem Anlass (19°C, Regen, Wind... die Frisur sitzt ^.^) mein aktuelles Lieblingsfrühstück! Kaum wechselte das Wetter von heiß auf HERBST, wechselten auch meine Speisen-Vorlieben.. zu Zimt, Zucker und waaaaaaaaaaarm :-)


Auf Instagram gibt es jede Menge dieser Fotos und auch in "gesunden Kochbüchern" findet man zuhauf diese nun hippe Variante dessen, was schlicht... ein Haferbrei ist. Da sich DAS aber etwas...nun, unappetitlich anhört und bestimmt als Überschrift keine Leser generiert, habe ich mich dem übergroßen Druck gebeugt :-) - und nenne es nun auch:


Porridge mit Zimtpflaumen (aus der Mikrowelle)!
Dafür braucht es nicht viel:
40 g Haferflocken (ich nehme die von Kölln) in einen mikrowellenfesten, tiefen Teller geben


und mit einem Löffelchen braunen Zucker und Zimt verrühren.



Mit so viel Milch aufgießen, bis die Flocken gut bedeckt sind.



Abgedeckt für 2min bei 400Watt in die Mikrowelle stellen. Das war auch die Revolution für mich, denn früher (als ich, als Teenager, bei einer Magenverstimmung in unserem Uralt-Kochbuch auf ein Rezept für Haferschleim stieß) habe ich den immer im Topf gekocht.. und da bäckt das gern an, es gibt mehr Geschirr und man muss umrühren und ihn bewachen. Die Mikrowelle nimmt mir das alles ab :-)

Heraus kommt ein warmer, feuchter Brei, den ich noch mit etwas Walnussöl verfeinere (Butter tut es auch).


2-4 Pflaumen in Stückchen schneiden, in eine mikrowellenfeste Schale geben 


und auch mit etwas Zimt&Zucker vermischen.


Mit einem kleinen Teller, einem passenden Deckel oder ähnlichem GUT abdecken: der Deckel muss direkt auf der Schale liegen, denn die Pflaumen neigen zum Explodieren!
Dann ebenfalls bei 400Watt 2min in der Mikrowelle erhitzen: dabei zerteilen sich die Obststücke selbst (siehe: Explosion) und werden zu einem heißen Fruchtmus. *hmmmmmmmmm*
   

Sofort über den warmen Haferbrei geben und servieren. 


Es ergibt eine ziemlich große Portion, die gut sättigt und schön von innen wärmt :-) Und wie es in der Küche nach Zimt und Frucht riecht, wenn die Pflaumen in der Mikrowelle hochgehen...^.^


Bon appétit!
Und was esst ihr gern zum Frühstück, wenn es draußen kälter wird?





Kommentare:

  1. Google sei Dank bin ich gerade auf deinen Post gestoßen! 'Oatmeal' ist schon lange mein liebstes Frühstük, und ich freue mich jetzt schon auf die Zimtpflaumen *schwärm* Auch wenn es eine Weile her ist, Danke für das Rezept :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, bitte, und danke für deinen netten Kommentar :) Die lese ich nämlich alle, egal wie alt der Blogeintrag sein mag!

      Guten Appetit!

      Löschen
  2. Ich esse auch gern selbstgebrautes Müsli zum Frühstück. Mit frischem Obst und Tiefkühl Waldbeeren.
    Ich liebe den Duft, der aus den warmen Pflaumen steigt. Der vermischt sich dann meist mit dem Kaffee Geruch. Und im Herbst gibt's nichts besseres als warme Pflaumen :)
    Klasse, dass du auch Rezepte zeigst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, daß Dir meine Rezepte gefallen :-D

      Die TK-Beeren nimmt mein Freund auch immer.. die sind mir zu kalt so wie sie sind, aber TK-Heidelbeeren lassen sich auch klasse in der Mikrowelle aufwärmen :)

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...