Montag, 18. November 2013

Wella: Hydrate me!

The life... in my hair


Immer wenn ein Päckchen von zahaira eintrifft, heißt es: meine heißgeliebte Haarpflege ist endlich da!
Das letzte Mal so geschehen... tatsächlich im April! O.o
Wasche ich mich echt so selten? *hehe*


Inhalt des Päckchens ist immer:
  • Wella SP Hydrate Shampoo
  • Wella SP Hydrate Conditioner
  • Wella SP Hydrate Mask
 in veränderlichen Gewichtsanteilen :-)

Ich verbrauche nämlich 3-4x mehr Spülung als Shampoo. Wenn ich ganz vorbildlich bin und einmal die Woche dran denke, dann reicht eine große Packung Haarkur bei mir etwa 5 Monate.



***

Zur Marke Wella und der Serie SP bin ich nicht etwa über meinen Friseur gekommen (denn ich bin immer argwöhnisch gegenüber Angeboten, die man mir unterbreitet, solange ich wehrlos und gefangen unter einer heißen Haube sitze ^.^), sondern über eine Freundin. 

die wunderschöne Wella-Frau :-)

Vor einigen Jahren wollte Wella wohl auf die Linie aufmerksam machen und verteilte Gutscheine für eine Behandlung mit den Produkten exklusiv beim Friseur. Meine Freundin ergatterte einen - und erzählte mir später begeistert von dem Service und den Sachen, die sie auch noch mit nach Hause bekommen hatte. Ich schnupperte dran und war bereits da dem Konzept erlegen. 

alle Bildrechte liegen bei Wella.com/de *klick*
Wella wirbt mit individualisierter Pflege, die man aus zwei Wünschen zusammenstellt

Ich hatte schon vorher viel ausprobiert, also tat ich es hier wieder: diesmal wollte ich aber was dauerhauft Gutes und war bereit, zu löhnen!

meine Haardiagnose mit Produktempfehlung

Zuerst testete ich nur die Haarkuren: die konnte ich nämlich in Probepackungs-Größe im Internet bestellen, einfach über einen beliebigen Onlineshop. Mit jeweils 30ml von SMOOTHEN, SHINE DEFINE, REPAIR und COLOR SAVE bewaffnet probierte ich mich durchs Sortiment. 
Ich fand alle toll!

So wurde es dann meine Serie HYDRATE, die am besten zu meinen trockenen, aber ansonsten gesunden Haaren passt.

Basispflege aus der Hydrate-Serie


***

Das Shampoo - was, wie ich erst später bemerkte, silikonfrei ist - nutze ich alle 2-3 Tage, um nur die Haare am Kopf zu waschen -  Dann spüle ich den Schaum aus, der damit auch bis in die Spitzen läuft. 
Das Shampoo riecht leicht süßlich und etwas nach Kokos, ist transparent und kommt gelartig aus der Flasche. Ich drücke mir immer ein bißchen einen ab bei der Öffnung :-P

links: Shampoo

Inhaltsstoffe nach codecheck:
Aqua, Disodium Laureth Sulfosuccinate, Cocamidopropyl Betaine, Sodium Laureth Sulfate, Sodium Laureth-8 Sulfate, Cocamide MEA, Panthenol, Magnesium Laureth Sulfate, Magnesium Laureth-8 Sulfate, Sodium Oleth Sulfate, Benzyl Alcohol, Phenoxyethanol, Sodium Chloride, Sodium Benzoate, Parfum, Glycerin, Citric Acid, PEG-200 Hydrogenated Glyceryl Palmate, Methylparaben, Propylparaben, PEG-35 Castor Oil, Magnesium Oleth Sulfate, Polyquaternium-22, Disodium EDTA, Sodium Hydroxide, PEG-7 Glyceryl Cocoate, Hexylene Glycol, Polyquaternium-16, Limonene, Benzyl Salicylate, Linalool, Benzyl Benzoate, Hexyl Cinnamal, Fructose, Glucose, Dextrin, Sucrose, Urea, Alanine, Aspartic Acid, CI 15510, Glutamic Acid, Hexyl Nicotinate, Tetrasodium EDTA


Die Spülung ist weiß und weder flüssig noch fest: sie verteilt sich gut in meinem Haar und riecht ähnlich dezent wie das Shampoo. Von der Parfümierung ist später im Haar kaum noch etwas zu riechen.
Ich drücke meine Haare aus, massiere die Spülung ein, entwirre mit den Fingern meine Haare und kämme sie so quasi durch. Das entfernt bereits alle Knoten und macht meine Haare sehr schön glatt. Das geht mit wenigen Conditionern so gut wie mit diesem.


Inhaltsstoffe nach codecheck:
Aqua, Cetyl Alcohol, Stearamidopropyl Dimethylamine, Glycerin, Stearyl Alcohol, Quaternium-18, Panthenol, Parfum, Benzyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Phenoxyethanol, Hydroxypropyl Guar, Bis-Aminopropyl Dimethicone, Glyceryl Stearate, Oleyl Alcohol, Methylparaben, Propylparaben, Polysorbate 60, EDTA, Citric Acid, Limonene, Hexylene Glycol, Benzyl Salicylate, Linalool, Benzyl Benzoate, Hexyl Cinnamal, Fructose, Glucose, Dextrin, Sucrose, Urea, CI 15510, Alanine, Aspartic Acid, Glutamic Acid, Hexyl Nicotinate, CI 47005


Die Haarkur benutze ich ca. 1x pro Woche: dafür wiege ich meist 20g mit der Küchenwaage ab und verteile sie im handtuchtrockenen Haar, was ich nur mit Shampoo gewaschen habe. Dann kämme ich es ebenso mit den Fingern durch und lasse die Maske mindestens 10 Minuten einwirken.
Das macht meine Haare wirklich total toll: sie ringeln sich am nächsten Morgen (ich lasse sie oft über Nacht lufttrocknen) von ganz allein in ihrer Naturwelle und sind ganz weich :-)
Auch hier ist der Duft nur ganz dezent zu erahnen. Von mir aus könnte es auch mehr danach riechen...;-)

rechts: großer Pott Haarkur (400ml)

Inhaltsstoffe nach codecheck:
Aqua; Stearyl Alcohol; Cetyl Alcohol; Glycerin; Stearamidopropyl Dimethylamine; Dimethicone; Panthenol; Parfum; Benzyl Alcohol; Phenoxyethanol; Dicetyldimonium; Chloride; Glutamic Acid; Bis-Aminopropyl Dimethicone; Methylparaben; Propylparaben; Propylene Glycol; EDTA; Limonene; Hexylene Glycol; Sodium Chloride, Benzyl Benzoate; Hexyl Cinnamal; Fructose; Glucose; Dextrin, Sucrose; Urea; CI 15510; Alanine; Aspartic Acid; CI 47005; Hexyl Nicotinate


***

Und warum bleibe ich dabei?
Ich habe wirklich schon fast alles ausprobiert, was es so in Sachen Haarpflege gibt.
Ich trage lange Haare, seit ich ganz klein bin. Ich hatte nie kurze. Und so probierte ich mich eigentlich durch die ganze Drogeriesparte und habe kaum eine Marke dabei ausgelassen. Manche mochte ich mehr, bei anderen machte mich allein der Duft schon wahnsinnig, aber das, was ich mir wünschte, bekam ich nie... weiche, geschmeidige Haare. Engelslocken eben.

Sea&hair
Meine Haare sind von Natur aus dick und von einer beneidenswerten Robustheit - was die bei mir schon alles ausgehalten haben! Aber ihre Ponymähnen-artige Struktur, wie ich sie liebevoll nenne, steht im Gegensatz zu oben genannten Wünschen. Sie sind gesund, aber trocken (genau wie meine Haut), glänzen schön, sind aber nicht weich im feenhaften Sinne.

Meine Mähne *hö*: lang und robust

Mit dieser Haarpflege-Linie (und Haarspitzen-Öl) bin ich zum ersten Mal signifikant näher an mein persönliches Ideal von "weichen" Haaren gekommen, als all die Jahre vorher. Deswegen wechsele ich im Moment nicht mehr groß und bleibe Wella vorerst treu.


Die Produkte sind nicht billig (Shampoo ~8€, Spülung ~13€, Kur~19€), doch ihr Geld "in meinen Haaren" wert :-D
Besonders in der schrecklichen Zeit der großen Dürre (im Rahmen meines "Mach es leer, Baby!"-Projekts) wurde mir bewusst, wie viel besser diese Serie bei mir wirkt als alles, was ich sonst hatte... deswegen kaufe ich nun keine neuen Testobjekte rein aus Neugier mehr - und das gesparte Geld landet in diesen, dafür teureren Produkten.

Und ich sage treu seit 4 Jahren:
Wella, hydratisieren Sie mich! :-)








Kommentare:

  1. So in der Art sehe ich das mittlerweile auch ^_^ Mit meiner Haut hatte ich es erst vor Kurzem und war selbst überrascht, wie schnell meine Testwut doch abflauen kann :D Was meine Haare betrifft, hatte ich bisher noch nicht das wirklich Richtige, aber durch Friseur-Besuche konnte ich mich auch schon von der Qualität der Wella-Produkte (nicht von denen aus der Drogerie - ist ja klar ^_^) überzeugen... Du hast mich wirklich neugierig auf diese Reihe gemacht! Wenn mein Drogerie-Zeug aufgebraucht ist, werde ich das auch probieren ^_^ Und was würde ich für deine wunderschönen dicken Haare geben *.*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, ich teste auch nicht mehr so gern und bin mit empfindlicher Haut da auch eingeschränkt... die macht nicht so viel mit ;-)

      Ich dachte damals, als Wella in die Drogerie kam, das wäre die billigere Variante meiner tollen Sachen, aber nääääääääää! Und auch die Wella Professionals Sachen, die Lifetex ersetzt haben und etwas billiger sind.. auch näääääääääääh! ^.^

      Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren.. manche Friseure bieten die kleinen Größen der Haarkuren an!

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...