Mittwoch, 15. Januar 2014

Deos ohne Alu..wo soll das noch hinführen!

The life... in my bathroom


Ich habe hier ein paar Deos rumstehen, und sie sind noch nicht alle alle. Leider :-/


Mein liebstes Deo seit Jahren ist eines von Rexona und ohne das allwissende und uns Informationen-aufdrückende Internet wäre das wohl auch bis ans Ende meiner Tage so geblieben (man beachte die Vorratskisten *hier*).. doch da ich lesen kann, konnte ich mich der Debatte um Aluminiumsalze in Deodorants nicht entziehen.
 
Im Notfall kommt das immer noch zum Einsatz... muss ja, bei den Massen!

Worum es da geht? Kurz gesagt, der Stoff steht im Verdacht, nicht unschädlich zu sein... Heli hat das in ihrem aktuellen Beitrag zu einem Deo aus dem Naturkosmetikbereich sehr schön erklärt *klick*

Um es kurz zu machen: Deos sollen nicht nur vor dem Müffeln schützen, sondern auch vorm Schwitzen an sich. Finde ich für mich (da ich nicht übermäßig transpiriere) unnötig. Trotzdem sind die meisten Roller, Sprays, Sticks, etc. nicht nur desodorierend, sondern auch ein "Antitranspirant". Das Unmögliche geschieht durch die kritisierten Aluminiumsalze...

und da ich ja gerne mal was Neues probiere, habe ich mich also informiert, welche Deos denn nun Alu-frei seien und habe nach dieser Seite hier eingekauft: www.deoohnealuminium.de

Wichtig war für mich:
  • Müffele ich dann etwa?
  • Wird das eklig?
  • Brennt das unter den Achseln, wenn statt Alu nun dafür Alkohol drin ist?
  • Und: muss ich jetzt NK-Deos kaufen?
Nein, musste ich nicht.. ich konnte einfach im dm zuschlagen. Das war mir auch wichtig: schnell zu beschaffen, schnell ausprobieren, wenig Geld ausgeben. Wer weiß, vielleicht wäre es ganz schröcklich und ich würde mit wehenden Fahnen zu meiner Giftschleuder von Rexona zurückkehren.. da wollte ich nicht auf teuren Luxus-Döschen aus einem Onlineshop sitzen bleiben :-D


FLOP:

1. balea med Deo Roll-on Balsam 24h für empfindliche Haut

Dieser Roll-on war mein erster Versuch: er riecht dezent, matscht eben rum, wie Roll-ons zu rumanschen *buahh* und war auch kein geruchlicher Totalausfall, aber..... 

im Sommer bekam ich Ausschlag. Nur unter den Armen. Ominös, ominös. Ich machte dann den Ein-Seiten-Test, d.h. ich habe eine Achselhöhle (was für ein Wort!) weiter mit dem Verdächtigen behandelt, eine andere mit meinem gewohnten Rexona-Deo und siehe da: Pickel! Rot! Die schmerzten!
Die andere Seite war bereits etwas abgeheilt, also musste es tatsächlich am Deo und seiner Nicht-/Benutzung liegen. Ich hab dann die Rasur als Übeltäter identifiziert. Direkt beim Auftragen fühlt sich die Haut gut an, aber mit dieser Spätfolge kann ich nicht leben.


Für flauschige Zeiten durchaus mal möglich, für gesellschaftstauglich rasierte Achseln nicht..

Inhaltsstoffe:
AQUA, DICAPRYLYL ETHER, METHYL GLUCOSE SESQUISTEARATE, ZINC RICINOLEATE, HYDROXYETHYLCELLULOSE, PARFUM, PHENOXYETHANOL, POLYGLYCERYL-4 LAURATE, ETHYLHEXYLGLYCERIN, CITRIC ACID, SODIUM HYDROXIDE, SODIUM BENZOATE


Weder TOP noch Flop:

2. balea Himbeere & Zitronengras Deospray 24h erfrischend anregender Duft
 
Na, das hätte man aber gleich mit "Gummbibärchen" oder "Tutti-Frutti-Cocktail" umschreiben können! Der Duft ist echt übel, also... im Sinne von stark. Süß weht er einem immer entgegen, sobald man mal das Ärmchen hebt. Kaum zu ertragen, wenn ich noch ein Parfüm auflegen will! O.o

Allerhöchstens im Sommer tragbar, wenn ich eh luftige Kleidchen trage und gerne wie ein Obstsalat rieche... es ziept etwas beim Auftrag durch den enthaltenen Alkohol, aber Hautprobleme hatte ich nicht, sondern eher welche mit den Geruchsorganen ^.^

Inhaltsstoffe:
Butane, Alcohol, Propane, Dipropylene Glycol, Parfum, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol, Aqua, Limonene, Citronellol, Citral, Alpha-Isomethylionone


Vorläufig TOP:

3. Nivea Deodorant fresh natural 48h 

Deowirkung (ganz ok) und dezenter Duft (wie Creme) kommen hier zusammen: außerdem mag ich das unkomplizierte Gefühl, ein ganz normales Spray zu benutzen. Es ist nicht nass und ich bekomme keinen Ausschlag, lediglich etwas am Waschbeckenrand muss ich mich festklammern, wenn es nach dem Auftrag zeitverzögert anfängt zu brennen - ja, brennen. Nicht piecksen, sondern heiß-werden und brennen. Geht aber schnell vorbei :-)

Deswegen ist das hier auch am schnellsten alle geworden: wenn es wie mein altes Lieblingsdeo parfümiert wäre, könnte ich aufhören zu suchen und würde mich damit zufrieden geben...


Inhaltsstoffe:
Butane, Alcohol Denat., Isobutane, Propane, Parfum, Polyglyceryl-2 Caprate, Ethylhexylglycerin, Methyl Phenylbutanol, Butyloctanoic Acid, Maris Limus (Extract), Ostrea (Shell Extract), Persea Gratissima (Oil), Octyldodecanol, Cetearyl Ethylhexanoate, Isopropyl Myristate, Propylene Glycol, Aqua, BHT, Benzophenone-3, Linalool, Citronellol, Benzyl Alcohol, Limonene, Benzyl Salicylate, Alpha-Isomethyl Ionone, Geraniol.

 ***
 
Was ich gut fand:
  •  mit keinem Deo gab es Müffel-Alarm
  • zwei fühlen sich an wie konventionelle Sprays (ich mag Roll-ons oder Zerstäuber nicht)
  • und sind schnell zu bekommen

Verbesserbar fände ich:

  • die Parfümierung mancher Produkte
  • und das Ziepen durch den Alkohol
  • Außerdem: es entsteht eine ziemlich dichte Nebelwolke, in der es keine Atemluft mehr gibt und man schnell das Bad verlassen muss - das ist bei meinem normalen Deo nie so gewesen (Danke, Anni, fürs dran-erinnern!)

Ausprobieren möchte ich noch eines von CD mit Wasserlilie - laut Aussagen nur "Wasser mit Geschmack" und von duschdas ein Alaun-Deo - sebamed z.B. bietet nur Deodorants, keine Antitranspirants an und ich mag meistens den Duft der Proukte :-) *siehe auch meine Augencreme*

Was die ganzen Deocremes angeht, grusele ich mich davor, mir was unter den Arm zu "schmieren"! Aber wer weiß, vielleicht rühre ich schon bald nach diesem Rezept ein Salbei-Süppchen zusammen... (Salbei wirkt schweißhemmend).

Und womit bekämpft ihr den Muff? :-)




Aluminiumsalze in Deos: erklärt von Agata


Kommentare:

  1. Also das von Nivea hab ich auch probiert weil es ohne Alu ist und ich finde es schrecklich. Nie wieder. Jedes mal wenn ich es benutzt habe hatte ich das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen in dem Nebel. Als wenn sich ne Staubschicht auf meine Lunge legt. Besser finde ich die von Impulse. Mir sagte davon der Geruch Sweet Smile zu (ist Birne und Jasmin), nur Brennen wegen dem Alkohol tut es auch. Aber sehr schön, dass es auch mal zu Revies zu Aluminiumfreien gibt :)

    LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anni, jetzt wo du es sagst fällt mir das wieder ein: mein Vater hat immer gekeucht und auch ich habe nach dem Sprühen erstmal schleunigst das Weite gesucht, um nicht zu ersticken.. diese Nebelwolke war mir auch neu. Ich hab es mal in den Post editiert :-)

      Von Impulse hatte ich früher Vanilla Kisses, aber das ist mir für den Alltag doch etwas zu stark. Am liebsten wäre mir ja quasi unparfümiert...

      Löschen
  2. hah, vor dem problem stand ich im sommer auch... mein lieblingsdeo mit aluminium, die testobjekte (ich glaube, eins war auch das balea med und das andere eins von CD) haben entweder wie hölle gebrannt, oder nicht gewirkt - ich kann mich erinnern, dass ich plötzlich gemüffelt habe, was mich ziemlich verstört hat... so ein deo-versagen hab ich seit der teenie-zeit nicht mehr erlebt. okay, vielleicht lag es daran, dass es eben sommer und zu der zeit an die 30 grad waren, womit das deo nicht klar kam. mit meinem alten deo war sofort alles wieder super, und das war mir in dem moment dann irgendwie wichtiger *hust*
    seitdem hab ich mich irgendwie nicht mehr an die aluminiumfreien rangetraut (und hab jetzt zwei unbenutzte hier rumstehen, haha) und hoffe ja ein bisschen, dass bald auf irgendeinem blog der heilige deo-gral vorgestellt wird.
    lustigerweise hab ich das gefühl, dass es mehr alufreie sprays als roll-ons gibt... und ich mag lieber letztere, weil ich es nicht ertragen kann, morgens auf nüchternen magen im sprühnebel des todes zu stehen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Sprühnebel des Todes *harhar*
      Ich fände den Roll-on von balea ja gut, wenn er mich nicht zwingen würde, flauschige Achseln zu tragen...O.o

      Deine Geschichte ist der anderer Mädchen bestimmt ähnlich: ich hab auch manchmal plötzlich ein Bratkartoffel-Odeur vernommen und setze an wichtigen Tagen immer noch auf mein böses Alu-Deo...
      also: wenn dir der heilige Deo-Gral über den Weg läuft.. bitte melde dich!!

      LG

      Löschen
  3. wenn dem so ist, dann mit sicherheit :D aber im moment stehen die chancen eher schlecht, weil ich nicht mal wüsste, was ich austesten soll. und ich will auch nicht haufenweise ungenutztes zeug hier rumstehen haben, die zwei bisherigen ärgern mich schon ein bisschen :/ wenn ich da noch was neues kaufe, dann müsste das schon irgendwas sein, von dem ich mehrfach gelesen habe, dass es tatsächlich gut wirkt. aber bisher schneiden die meisten sachen bei dem einen so, beim anderen so ab. und ob ich mich an meine beiden testkandidaten noch mal rantraue... ich weiß nicht genau, irgendwie will ich schon gern auf mein deo vertrauen können :/ ich meine, an welchem tag sagt man sich schon: so, heute kommt es nicht drauf an, ob ich stinke? ;(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lol* Joah, wahrscheinlich nie... Sonntag allein daheim vielleicht? ;-)

      Ich probiere fleissig weiter, vielleicht kommt ja die goldene Lösung noch vorbeigeflogen, und sonst.. ich dusche ja jeden Tag und es gilt eben die Losung: Arme unten halten! Nicht nah ran gehen an andere Menschen! Verwandte vorwarnen XD

      LG und gute Nacht

      Löschen
    2. Du könntest auch mal den Deostick von Isana probieren, der ist ohne Aluminium und ohne Alkohol, daher habe ich damit auch keine Probleme nach dem Rasieren. Außerdem ist es der einzige Deostick ohne Aluminium den ich kenne.
      Liebe Grüße!

      Löschen
    3. Oh, das hört sich gut an! Den sehe ich mir mal an, wenn ich bei Rossmann bin, vielen Dank!!! Isana hab ich nie auf dem Schirm.....^.^

      Löschen
    4. bitte dann berichten, wie der ist! wenn er nicht müffelt, teste ich den auch :D

      Löschen
    5. Ok, aber warte ab.. ich geh seeelten zu Rossman :-)

      Löschen
  4. Vielen Dank für diese interessante Übersicht. Ich finde es immer gut, weitere Deos ohne Aluminiumchlorhydrat kennen zu lernen.
    Das Alkohol Problem gibt es leider auch in manchen NK Deos. :-(

    Der Deostick von Isana klingt auch gut. Leider habe ich keinen Rossmann in der Nähe, aber manchmal fahren wir auf Verwandtenbesuch an einem vorbei. Da werde ich auf alle Fälle mal nach dem Stick schauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht's mit Rossmann ähnlich: iwie unerreichbar ;-)

      Ich finde es wichtig auch mal die normalen Varianten zu testen: gleich auf NK Deos umzusteigen ist für manchen einen ja nichts und kucken, was die KK Hersteller können wollte ich auch: und wenn das nix hilft mach ich mir eben eine Natroncreme mit Salbeiduft ^.^

      Löschen
  5. Ich habe den konventionellen Deos komplett abgeschworen und benutze die von Wolkenseifen oder Soapwalla. Damit komme ich auch im Hochsommer super zurecht.

    Dass ich im Internet bestellen muss, ist kein Problem, zumal so ein Deo echt ewig reicht. Bisher hab ich noch keines leer gekriegt und ich benutze sie jeden Tag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die Cremes stehen ja echt viele! Ich würde das gerne mal testen bevor ich kaufe...ob es da Kleingrößen gibt? Selber anrühren wie bei 'tried it out' könnte ich mir aber gleich vorstellen, um das zu testen (die Inhaltsstoffe sollen ja gleich sein) denn die Sachen hab ich bereits daheim ^.^

      Bis jetzt war ich nur zu faul :-D

      Löschen
  6. Ein toller Beitrag!
    Mich nervt das mit den Aluminiumsalzen auch, allerdings werde ich schon allein beim Gedanken nervös, kein Antitranspirant zu benutzen... was dann wiederum zum Grund der Benutzung führt. Es ist für mich einfach eine Frage der Sorgenfreiheit :D Aber das mit dem Salbei ist da ja schonmal ein super Tipp! Vielleicht ist sowas dann meine beste Alternative... Ich finde zwar Sprays auch am angenehmsten, finde mich aber mit der Feuchtigkeit beim Auftrag ab...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ;-)
      Ich kann das voll verstehen und vieles törnt mich auch ab, wenn es mal wieder heißt "xy macht krank usw!".. hier allerdings wurde mir erst durch das Ausprobieren klar, daß ich an sich nicht stark transipiriere und deswegen ja eigentlich auch keine Schwitzbremse brauche. Jeder, der das nötig hat, für den sind die Segnungen der modernen (Kosmetik-)Welt ja Gold wert, aber wenn ICH speziell es eigentlich gar nicht benötige, dann, ja dann.. könnte ich ja auch drauf verzichten??
      Wie gesagt hab ich mein liebestes Deo in der Hinterhand, falls ich bei der Arbeit 100% gut aussehen und duften will, aber sonst bin ich hier doch gern das Ausprobier-Opfer: gerümpfte Nasen habe ich noch nicht damit produziert ^.^

      Salbei soll allgemein schweißhemmend sein, dafür kannst du ihn aber trinken ;-)

      Löschen
    2. Also, wenn ich die Wahl hätte, würde ich auch lieber drauf verzichten... Beneidenswert... dicke Haare UND kein Schwitzen :D Aber vielleicht reißt Salbei ja was bei mir :D

      Löschen
    3. Hehe.. danke, so hab ich das noch nie gesehen :-D Für Salbei muss man echt ziemlich resistent und hart im Nehmen sein, denn der kann echt übel schmecken :-P

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...