Dienstag, 28. Januar 2014

Wie sieht es aus auf dem Badewannenrand?

365 Tage Bloggen


Es ist soweit: es ist so ziemlich genau 1 Jahr später. Und es ist an der Zeit, Erfolge zu feiern (oder auch nicht!) oder knallharten Tatsachen ins Gesicht zu sehen..... 
welchen? Hä? Worum geht's hier?? 

Um das Badewannenrand-Desaster. Das ehemalige! *yeah* Denn nach 365 Tagen eisernen Benutzens, Aufbrauchens, Leidens und Wegschmeissen kann ich sagen: mein Badewannenrand hat sich selten besser gefühlt ^.^ Er hat sich sogar schon wieder leicht nach oben gebogen, weil eine große Last von ihm genommen wurde :-D

Und ich präsentiere stolz den neuen, den verbesserten, den:


Zu Erinnerung: im Januar 2013 ging das erste Foto mit folgenden Worten online:

"...Mein Freund lässt eine Bemerkung fallen, die Auswirkungen hat. Männlich-harmlos kommentiert er 
 "Wow, Du hast aber viel Auswahl!" 
 und zeigt auf die Badewanne.... Ich kucke. Er meint damit das Arsenal an "mach-meine-Haare-schön"-Produkten, welches sich auf meinem Badewannenrand aufreiht. Ich kenne sie, alle meine gesammelten Schätze, aber ich will mir normalerweise ihre schiere Anzahl nicht soooo genau vor Augen halten.
Doch jetzt sehe ich meinen bekannten Badewannenrand mit neuen, bzw. unweiblichen Augen: und ich sehe......"
damals war's :)

Lasst euch nicht täuschen: das war noch nicht alles! Da standen noch Flaschen im Hintergrund, Zeug in der Dusche und eine mannigfaltige Auswahl an Flaschen und Tübchen in mehreren Schränken :-D
Alles zusammen führte bei mir zu dem Entschluss: 

"Es wird nix mehr nachgekauft, bis es nicht hinüber (= alle alle) ist!
Ich habe alles, was ich brauche. Und ich möchte nutzen, was ich habe. Mal kucken, wieviele Monate ich so hinkomme...einige, wahrscheinlich." :-D

Tja, ich sollte Recht behalten: ich zehre teilweise HEUTE noch von alten Vorräten O.o und habe auch immer noch genug Zeug, um immer wieder was Eingestaubtes wegzuschmeißen.. erst heute wieder geschehen. Ja, heute!


***

Das "Mach es leer, Baby!" - Projekt lief in mehreren Stufen ab: man könnte sie als 
ängstliche Euphorie → Ernüchterung → Abhärtung & leicht desillusioniertes Desinteresse und → Leid kombiniert mit verzweifelten Maßnahmen bezeichnen ^.^

Begonnen habe ich mit Begeisterung über die schnelle Machbarkeit meines Vorhabens und auch nur leicht verbrannten Händen durch Mikrowellen-Haarkur :-)


Wochen später war ich um einmal Lieblings-Haarpflege ärmer, schon etwas desillusioniert und mittlerweile auch fast desinteressiert : mit dem, was noch übrig war, reinigte ich meine Haare, pflegen oder Freude dabei empfinden, neee... das war schon lange vorbei!!

Dafür wurden auch jahrelang vor sich hinvegeterierende Kandidaten vom Gefängnis des Badewannenrands erlöst, ausgequetscht und... dem Mülleimer zugeführt :-)

So ging das monatelang...!

Ich wurde allgemein professioneller, was das Müll-Business anging: ich habe nicht nur aufgeräumt, sondern auch aus-geräumt!


Da wurde getötet, was das Zeug hielt.. alles musste weg-weg-weg! So kaltblütig war ich früher nicht!! O.o

Kosmetikvernichtung im großen Stil

Den absoluten Tiefpunkt erreichte ich mit diesem Kandidaten hier: das Bubble-Gum-Shampoo hat mir echt alles abverlangt, aber.. es gibt Dinge, die KANN ich einfach nicht! Tief verzweifelt hatte ich mir in dieser Phase lieber mit Dusch-Shampoo die Haare gereinigt (ihr seht schon, das Wort waschen kommt nicht mehr vor!), als nach Kaugummi zu riechen und habe sie eher (flächendeckend) nur mit teurem Haaröl behandelt als mit irgendeiner dieser dubiosen Spülungen, die hier noch rumflogen - und in mir keimte endlich die Überzeugung: keine Experimente mehr!!

Lieber nix als diese Parfümierung

Am Ende wusste ich, warum ich bisher in meinem Leben mit den ganzen "Ausprobier-Produkten" ganz zufrieden war: denn ich  konnte ja zwischendurch immer wieder zu meinem guten Zeug zurückkehren! Da ich es natürlich als erstes gekillt hatte, war ich dann aber monatelang auf diese halbherzigen Eroberungen angewiesen und kann nur sagen: ich werde fortan beständiger sein!


Das Martyrium der trockenen Haare (beim einzigen Friseurbesuch in dieser Zeit war mir richtig peinlich, WIE lange meine Coiffeuse plötzlich an ihnen rumzerren musste, um einen Kamm durchzubekommen!) endete erst mit der Ankunft meiner liebsten Haarpflege von Wella....

und wie sieht es nun aus? Habe ich etwas daraus gelernt?? (*außer, das Shampoo quasi nie verfällt?)

aktuell

Aktuell habe ich tatsächlich viel weniger und dabei ausgesuchte Produkte pro Kategorie: Duschen



Baden:
süßer Mandelduft: Kneipp Cremebad "Hautzarte Verwöhnung (Mandelmilch&Mandelöl)"



Öhm erweiterte Köperpflege:
natürlich und sanft schäumend: balea nature "Rasierschaum"


Blond-Haarpflege:
zitrisch & lila: L'Oréal professionel "Shine blonde" Shampoo + Spülung


Gäste-Shampoo:
immer noch Bubble-Gum :-(...aber da es zum Shampoo für Besuch degradiert wurde, neigt sich sein Füllstand auch immer mehr dem Ende zu! *yes*


Haarpflege:
übertrieben süß und *uaaah*: Wella "SP Luxeoil" Shampoo + Haarkur + Sprühconditioner* + Haaröl* (*nicht mit auf dem Bild)


Komplett von der Ausprobier-Sucht war ich also noch nicht entzogen, sonst wäre mir dieser Fehlkauf nicht passiert.. das nächste Mal werde ich Berichte abwarten UND vorher dran schnuppern: auch wenn es von Wella ist! Nach dieser ultra-süßen Duftbombe bin ich wirklich geläutert!

***
 
Insgesamt empfinde ich meine Produktauswahl "1 Jahr später" als besser, da ich mit den meisten Sachen auch zufriedener bin als vorher. Organisierter und ordentlicher sieht es mit "weniger" natürlich auch aus.. :-D Und das mir, der Chaosprinzessin *check*

Definitiv weg muss der "LuxeOil"-Fehlgriff, aber auch bei dem Blond-Shampoo warte ich nur noch auf ein schnelles Ende :-( Ich kann halt nicht immer Glück haben...
Die Hintergrundmuschel sagt 'hello'...^.^

Übrigens... da es hieß: "Go for Hintergrundmuschel!" habe ich eben dieser heute mal einen größeren Auftritt verschafft - und hier ist sie: die Deko-Vodergrundmuschel XD. Macht sich doch gut, so auf dem Abschluss-Foto meiner Badewannenrand-Klasse
...und auch wenn ein anderer sagte: "Boah, das sind aber immer noch ganz schön viele Flaschen!" dann denke ich: 

Hey, Quatsch, 
ich hab nur noch 3 verschiedene Duschgele!:-)




Kommentare:

  1. Ach war das süß zum Lesen...und Glückwunsch, dass du es durchgezogen hast!
    Mir ging es ja ähnlich, mittlerweile bin ich ganz zufrieden und wenn was auf Reserve ist, dann meist geliebte Produkte. :) Aber der Weg dort hin war manchmal echt nervig und langwierig...-.-

    Liebe Grüße und weiterhin gutes Aufbrauchen bis du irgendwann nur noch Lieblinge hast! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ;)
      Ich fühle mich schon definitiv besser, denn das Leiden hat mir gezeigt, welche Sachen ich bestimmt NIE mehr probieren will. Mittlerweile kaufe ich auch mal was nach, was NICHT zu N°1 gehört, dann aber nur noch Sachen, die sich in der langen Aufbrauch-Phase auch als gut erwiesen hatten.. ein schönes Gefühl, durch die Drogerie zu gehen und sicher zu wissen "geht, geht, geht gar nicht!!" XD
      Ich komme also dem reinen Lieblinge-Status immer näher...
      LG

      Löschen
  2. hahaha! ich dachte schon bei den ersten bildern "oh, ob das wohl die hintergrundmuschel ist?" und nahm mir vor, dich darauf anzusprechen... und dann dieses grandiose ende! :D
    ich finde, sie macht sich da ausgesprochen gut, das gibt so ein richtig schönes wellness-urlaubs-feeling. vielleicht sollte ich mir auch so eine für meine badezimmer zulegen. bisher hab ich nur so ein vor-dem-fenster-rumbaumel-muschelketten-gedöns ;)

    du warst aber tatsächlich sehr tapfer beim aufbrauchen. besonders lustig finde ich das fazit, dass du neue sachen hauptsächlich deshalb magst, weil du auf die alten zurückgreifen kannst :D geht mir aber eigentlich genauso, wenn ich so drüber nachdenke. ich versuche auch seit nem jahr oder so meine pflege-sachen halbwegs aufzubrauchen und es fühlt sich richtig gut an, dass da nicht so viel zeug im regal steht. zum glück hab ich eigentlich auch seit jahren meine perfekte haarpflege gefunden und somit gar keinen bedarf, irgendwas rumzuprobieren. nur duschgels eben... und cremes, wenn sie gut riechen... verdammt... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Mari, ich hab an dich gedacht!!!
      Leider ist sie zu groß und schwer, um immer auf dem Rand zu liegen - ich will nicht, daß sie runterfällt und dann zerschellt.. das ist wohl auch der Grund, warum sie ihr Dasein eingestaubt auf dem Schrank fristet. Aber nu kam sie mal raus und wurde dafür richtig abgewaschen :-D

      Ja, das Fazit trifft zu: ich hab mal gelesen, daß manche Produkte im Bereich Kosmetik nur funktionieren, weil Haut oder Haar von guten Sachen VORHER noch so gepflegt sind und deswegen nicht aufmucken.. that's my story ^.^ Aber nur so habe ich überhaupt gelernt, was ich echt sein lassen kann und muss!

      Du bist also ein Duschgel-Monster?? Witzig.. bei mir war es eher die tausendste Haarpflege, da musste nur "weich&seidig" draufstehen und es war meins *höhö*
      Und es fühlt sich gut an, zu sehen, wie geordnet und halbwegs übersichtlich der Schrankinhalt nun ist, oder? Check!

      Gute duftende Cremes also, ja? Da muss ich an das Isana-Deo denken, also: es riecht angenehm, brennt nicht, ist nicht schmierig obwohl es ein Stick ist und hält ganz gut durch.. allerdings kann es nach 12h doch mal leicht müffeln, aber nur bei genauem Schnuppern. Im Moment habe ich aber ein noch besseres..... ich hoffe, du liest das noch ;-)

      Löschen
    2. ja, ich hab deinen vorab-bericht gelesen ;) bin mal gespannt, wie dein abschließendes fazit ausfällt.

      ich hab dir ja ganz zu anfang mal erzählt, dass meine haut mal so überpflegt war und ich seitdem total pingelig mit cremes geworden bin... das ist auch ein bisschen bei meinen haaren so und deshalb wahrscheinlich der einzige grund, der mich davon abhält, wahllos zeug auszuprobieren :D seit ich (silikonfreie) sachen gefunden habe, die meinen haaren gut tun, trau ich mich nicht mehr, irgendwas anderes drauf zu machen, weil ich nicht den guten ist-zustand mutwillig riskieren oder gar zerstören will. genauso ist es mit cremes ;) damit fallen schon mal zwei große produktsparten weg, in denen ich mich zumüllen könnte :D und im grunde entspricht das ja auch deiner erkenntnis: bleib bei den sachen, von denen du weißt, dass sie gut sind.
      bodylotion ist auch so ne sache... riecht meistens total gut, aber auf der haut kann ich dann die gerüche nach ner weile nicht mehr ertragen. deshalb versuch ich da auch, keine mehr zu kaufen.

      und "duschgel-monster" klingt hart :D ich hab wirklich dran gearbeitet, dass ich nur noch zwei oder drei stück hier stehen habe. fällt manchmal schwer, wenn man irgendein leckeres sieht >.< am schlimmsten sind ja immer die limitierten sachen, bei denen man denkt: "oh, aber bis nächsten monat könnte es weg sein!" :O aber noch bleibe ich halbwegs standhaft.

      Löschen
    3. PS: wie wär's denn mal mit einem post über deine lieblingsprodukte aus jeder sparte, die sich nach qualvoller recherche herauskristallisiert haben? :)

      PS2: eine zerschellte (zerschollene? :D) hintergrundmuschel wäre schier eine tragödie! :O

      Löschen
    4. Haha, Duschgelmonster hab ich dich nur genannt, weil es dazu auf YouTube ein Video gibt indem Reni diesen Begriff geprägt hat...^.^ aber im Gegensatz zu ihr bist du ja total harmlos mit drei Flaschen... ich meine, sieh mich an :-D
      du bist wahrscheinlich die Vernünftigste von uns allen. ;-)

      ...bei intensiven Duftnoten bei Body Lotion bin ich 0 gefährdet. Ich kann dich verstehen wenn das dann nicht mehr geht *buah*
      Lieber nix als süßes Zeug tragen..

      Das mit den Kategorien werde ich mir merken und aufschreiben. Dann darf dir zu Ehren auch die Muschel wieder mit aufs Bild ;-) schön, daß sie nun eine Freundin hat!

      Ich bin leider noch nicht so klug wie du was "ich gefährde den ist-Zustand nicht" angeht..besonders limitiert. Und über Schminke wollen wir heute gar nicht reden!

      Lg! ♡

      Löschen
    5. ich verstehe gar nicht, wieso du die muschel als so unbeliebt einschätzt... nur, weil sie sich immer in den hintergrund gedrängelt hat? :D ich finde, eine muschel verdient freunde!

      vielleicht hast du deine "perfekte haarpflege" ja auch einfach noch nicht gefunden... ich meine, irgendwas scheinst du dir ja von den anderen produkten noch zu erhoffen, oder? :D oder bist du so eine, die selbst dann noch mehr glanz will, wenn die haare schon aussehen wie lametta? ;D
      bei mir gab jeweils entweder die erfahrung "besser gehts eh nicht" oder "von anderem zeug könnte ich ausschlag bekommen" (bei cremes) den (haha!) ausschlag, bei bestimmten sachen zu bleiben

      und nee, von schminke müssen wir echt nicht reden -.- da bin ich langsam auch jenseits von gut und böse. nagellack, blush... uff.

      Löschen
    6. Die Muschel ist, glaube ich, sogar älter als ich und deswegen so ein Relikt, was ich bis jetzt nicht als stylisch wahrnehmen konnte ^.^ aber ich finde es extrem lustig, wie sie nun prominenter wird :-D

      Ich denke auch, daß du Recht hast: meine Haare glänzen zwar nicht wie Lametta, könnten aber meiner Meinung nach noch weicher sein..was aber quasi unmöglich ist. Mein Dilemma ist so ähnlich wie das der Mädchen, die Locken haben aber aalglatte Haare möchten. Ich hab dicke und trockene Haare, die ich auch noch lang wachsen lasse = eher struppig, aber robust wie sonst was... deswegen jage ich nach wie vor dem ultimativen Weichspüler nach :-D

      Löschen
  3. Ich sollte meine Produkte vielleicht auch mal auf den Badenwannenrand stellen. Nur bekomme ich dann ein Problem, wenn ich in die Wanne einsteigen möchte, denn dann wäre der komplette Rand voll :D Ohne Spaß, bei mir sieht es viel schlimmer aus als es bei dir der Fall war. Aktuell versuche ich, Duschgel und Shampoo aufzubrauchen und nichts Neues zu kaufen. Mein Vorrat dürfte locker für zwei Jahre reichen...

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahahaaa, ich finde das toll: ich hab mir grad vorgestellt wie du in der Wanne liegen kannst und komplett unbeobachtet badest, weil deine Schätze einen totalen Sichtschutz bilden ^.^ hat auch sein Gutes :-D
      Außerdem starren sie einen dann immer so vorwurfsvoll an nach dem Motto 'benutz mich!' Das hat mich motiviert.

      Auf jeden Fall danke für diese Info, ich fühle mich in guter Gesellschaft ;-) und dir viel Erfolg!!

      Löschen
  4. Toller Post!
    Da hattest du ja wahnsinnig viel Produkte wow :)
    Wella hat echt tolle Haarpflegeprodukte, die ich auch sehr gerne mag, aber man probiert doch immer wieder was günstigeres aus und bereut es dann oft :)
    Das Minty Duschgel will ich auch unbedingt mal beschnuppern :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es war so einiges!!!
      Ich hab mich so geärgert das neue Wella Zeug probiert zu haben denn es war nicht billig und ich kaufe mein gutes Zeug nicht nach bis das hier nicht alle ist...Stinkbombe ahoi. Ich leide etwas.....:-/
      Dafür riecht das Minzduschgel so toll, du musst echt mal bei Douglas dran schnuppern gehen ;-)

      Löschen
  5. Das Lesen hat richtig Spaß gemacht - ein toller Post! Deinen Bericht vor einem Jahr hab ich leider nicht gelesen bzw. gekannt, aber dieser war herrlich! Du hast dich echt verbessert und warst total tapfer!! (Ich bin bei meinen Haaren zwar nicht so zimperlich, aber Produkte aufbrauchen zu "müssen", die einfach nicht gut sind, ist schrecklich!!)
    Ich wünsch dir noch einen schönen Abend:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und schön, dass du es unterhaltsam fandest *yes*
      Ich bin echt weinerlich wenn es um Haare geht weil sie so lang und damit in den Spitzen so pflegebedürftig sind..wenn die Pflege dann nicht stimmt renne ich mit fiesem Stroh rum was mich jeden Tag pieckst..ahhhh! XD
      Deswegen bin ich ganz froh daß das Tapfersein nun vorbei ist ^.^

      Löschen
  6. Hey! Das ist ja krass.. ;) aber ich finds toll das du so lange durchgehalten hast! Was sagt denn 'der Mitarbeiter' dazu? ;)
    Aber wenn dich das Kaugummishampoo so sehr stört, wieso entsorgst du es nicht einfach? Vorallem da Balea ja auch nicht sooo teuer ist das es wirklich ernsthaft weh tut..?

    liebste Grüße! Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Susan,

      "Wirklich? Da will jemand MEINE Meinung hören....???" Das sagt der Mitarbeiter... aber nachdem er sich gefangen hatte, meinte er, er fände es super da nun mehr Platz zum Baden sei (ohne immer aus Versehen was runterzuschmeißen) ^.^

      Dankeschön, ich bin auch ganz stolz. Kein komisches Shampoo mehr, was ich halbherzig benutze.. nur eben das Bubble-Gum-Trauma: und das hab ich nur behalten, weil ich eben immer genau ein Gäste-Shampoo bereit halte. Und wenn ich DAS hier weggeworfen hätte, hätte ich ja zu diesem Zweck ein neues kaufen müßen (weil sich Besuch nie an meine teuren Friseur-Produkte herantraut).. und dann wäre das garantiert wieder eins für mich in der Sorte "neugierig drauf" geworden und der unheilvolle Kreislauf hätte aufs Neue begonnen XD
      Ja, seltsame Argumentationskette, aber ich hab es behalten, eben weil ich es NICHT mag und deswegen nicht in Versuchung gerate, es zu benutzen *ähem*

      (Wegschmeißen tu ich auch mal eiskalt, wenn Sachen nicht verschenkt werden können oder wirklich schlecht sind: ich hab ein Urea-Bodylotions-Monster von Garnier vernichtet, da es statt "Anti-Juckreiz" genau diesen ausgelöst hat O.o)

      Und, jetzt kommts, einige finde den Feigen-Duft echt lecker!!!! Die dürften den dann gerne unter meiner Dusche genießen *hehe*

      Liebste Grüße!! Su

      Löschen
    2. Hahaha, Männer ;) aber das ist doch ein echter Vorteil! Bei mir hält sich das Duschgel/Shampoodesaster zum Glück in Grenzen da wir nur so ein Eckregal in der Dusche/Badewanne haben und meine Katzen das sonst alles runter werfen würden, was auf dem Rand steht :D

      Ich kann nicht verstehen wie man DIESEN Duft mögen kann! Oo' ich hab nämlich mal irgendwann bei dm dran geschnuppert, bäh.. :/
      aber das ist doch eine gute Argumentationskette, hehe ;) sowas verstehen wohl nur Junkies wie wir :D

      Löschen
    3. Noch eine, die das Feigen-Ding nicht ausstehen kann: ich dachte schon, ich wäre die einzige :-))

      *Junkie-Faust*

      Löschen
  7. Wieder laut gelacht! Wir lernen daraus also, dass Shampoo quasi nie verfällt XDXDXD
    Die zeitweise Frustration kann ich mir gut vorstellen! Aber du hast wirklich gut was weggewaschen! Mit Shampoo hielt es sich bei mir irgendwie schon immer in Grenzen. Da hab ich gerne mal 1 Shampoo+"Zubehör" in Reserve, aber damit warte ich dann auch brav... Mit Duschgel sah es da schon anders aus, ich habe mich damals als offiziell Duschgel-Süchtige geoutet (witzigerweise lange bevor ich überhaupt von der Existenz von Blogs wusste). Als ich mir das dann irgendwann verboten habe, war ich überraschend standhaft und habe nun tatsächlich nur noch 1 Stück und maximal 1 in Reserve ^_^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist sooo witzig, wie unterschiedlich die Vorlieben sind: ich springe ja auf jedes Haarpflege-Produkt mit "weich&seidig" Aufschrift an, und du magst Duschgel...^.^ Das ist mir zum Beispiel eher fremd bzw. gehe ich da weniger leidenschaftlich ran :-D

      Und jaaaaaaa, auch deine Duschgel-Sammlung hielt lange.. war ja auch keine Dr. Hauschka-Creme ;.)

      Löschen
    2. "Ich hab da mal wieder was weggewaschen..." merke ich mir als Post-Titel :-D

      Löschen
  8. Hi Sunnivah,
    möchte gerne mal wissen, wie Du die Aufteilung verschiedener Sparten "programmiert" hast, also z. B.: "The Life", 2in my bathroom", "in my hair" usw.? Würde mich freuen, wenn Du eine Antwort schreiben könntest! :)

    Liebe Grüße
    Lady Tatj

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      also die Aufteilung nach "Labels", das sind die Sparten, die oben mittig über allem stehen, bietet Blogger von sich aus an, d.h. jedes Mal, wenn ich einen neuen Beitrag verfasse, kann ich rechts angeben, unter was für ein Label er fallen soll. Dort habe ich dann meine bekannten angegeben und beim nächsten Mal kennt das Programm sie schon und bietet sie mir an, so daß ich sie nur noch anklicken muss.
      Wo du sie anordnest, kannst du auch noch auswählen: bei Layout unter Labels konfigurieren kannst du sie als Liste anzeigen lassen oder als Cloud, daß ist dieser wilde Labelhaufen den viele Blogger am Rand stehen haben :-)
      Und dann kannst du noch wählen, wo du sie anordnest, ob nun oben drüber wie ich oder seitlich. Dazu einfach das Gadget unter Layout an die gewünschte Stelle ziehen.
      Ich hoffe, daß war hilfreich! LG

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...