Dienstag, 29. April 2014

Pretty Girl (Makeup)

The life... on my face


Für die Themen-Reihe ganz in PINK habe ich mir einen sanften Start ausgesucht:
Pink ist an dem folgenden Look eigentlich nur der Name des Hauptdarstellers, des Color Tattoos "Pink Gold" von Maybelline. Doch auch wer diesen metallischen Creme-Lidschatten nicht besitzt, kann einfach mal schauen, ob sich die Vorstellung eines 'Pretty Girls' von imabeautygeek.com mit der eigenen deckt :-D


Auf der oben genannten Website habe ich diesen Look unter dem Namen "Pretty Girl Makeup" entdeckt: besonders angetan hatte es mir die Produktliste, da ich sofort überschaute "das bekomme ich hin, nix zu Kompliziertes dabei!"

Ich übersetze mal: alle Produkte von Maybelline
  • Dream Fresh BB Cream (= beliebiges, natürliches Teint-Produkt)
  • Color Tattoo Metal in "Inked in Pink" (= metallischer Rosa-Ton für das Lid)
  • Color Tattoo in "Bold Gold" (= Gold für den Innenwinkel)
  • Crayon Khol Liner in "Chocolate Chip" (= Kajalstrich in braun)
  • Volum’Express Pumped Up Colossal Mascara (= Mascara in schwarz)
  • Master Hi-Light Light Booster Blush in "Nude" (= Highlighter)
  • Master Glaze Glisten Blush Stick in "Just Pinched Pink" (= Creme-Rouge in frischem Rosa-Pink)
  • SuperStay 14HR Lipstick in "Eternal Rose" (= semi-transparente Lippenfarbe in kräftigem Rosa)


Das Augen-Makeup kommt durch wenige Handgriffe zustande:
  1. Cremelidschatten in rosa-metallic auf dem ganzen beweglichen Lid verteilen (ich nehme dafür einen Pinsel) und bis leicht über die Lidfalte verblenden. 
  2. Unter der Braue mit einem weißen, matten Ton die Haut ebnen. 
  3. Im Innenwinkel einen goldenen Lidschatten auftupfen, dann einen braunen Lidstrich am oberen Wimpernkranz ziehen. 
  4. Mit schwarzer Mascara die oberen Wimpern tuschen. Fertig :-)



Ich habe mich gefreut, endlich mal wieder meinen "Pink Gold" von Maybelline zu benutzen: und jedesmal mag ich diese Color Tattoos ein bißchen mehr, wenn ich sie verwende :) 
Hier gefiel mir besonders, daß sich der rosa Ton mit dem Pinsel sehr zart und durchscheinend auftragen ließ: ich kann ihn ganz deckend und metallisch-funkelnd aufbauen, aber auch nur als einen zarten, dann leicht schimmernden, rosa Hauch tragen... je nach Laune. 

Besonders schön, da das Makeup als Look "für jedes Alter" angepriesen wurde: bei ganz jungen Mädchen (oder Schminkanfängern) sieht ein zartes rosa Schimmern auf dem Lid bestimmt schöner aus als dicke Farbschichten; und Anfängern gelingt durch eine unkomplizierte Textur immer ein fleckenfreier Auftrag, auch wenn sie zu Beginn erstmal nur wenig davon auftragen.



Was den Rest des Looks anging, habe ich mich an meinen Schubladen und Vorlieben orientiert:

ein rosa-pinkiges Cremerouge hatte ich da, nur beim Lippenstift habe ich mich für ein ganz helles, zartes Rosa entschieden, was ich nochmal mit Lippenpomade vermischt habe. Das ergibt einen ganz zart betonten, natürlich schimmernden Knutschmund und erschien mir mädchenhafter als so knallepink ;-)



Swatches von links nach rechts: 




Ich werde diesen Look bestimmt noch öfter schminken: für mich sowieso, aber auch für den Blog, denn...
Auf den Fotos (die allesamt in der Abenddämmerung entstanden sind, ähem...) kommt das Rosa längst nicht so gut raus wie in echt, außerdem war mein Teint (vor der Pflegeumstellung) gerade nicht so makellos. Großartig abdecken tue ich im Moment aber auch nichts (soll sich ja erholen, die Haut) - die Rötungen, die ihr deswegen vielleicht sehen könnt, kommen von quasi "no foundation". 
Da ich aber finde, daß auf Blogs Bilder aus dem echten Leben (wie ich halt so rausgehe) einen Platz haben sollten, mute ich euch meine Fotos und Ideen und Versuchsreihen (Schlumpfenkacke?!) immer zu...:-D

bißchen mehr "pretty", wenn auch nicht "perfect" :-D

und VERSUCHEN werde ich definitiv noch was! Ich meine, wer hat sich die Vorlage angesehen? Da gab es knallpinke Lippen und frische Gesichter jeder Hautfarbe. UND es hieß: for all ages.. das klingt doch stark nach "knallhart ausprobiert" *hehe*

Und jetzt bitte: was ist für euch 

a pretty girl (makeup)





Kommentare:

  1. Schönes leichtes Make-up. Ich glaube so ein pretty Girl Make-up ist in der Regel eher dezent, da man ja nicht zuviel vom eigentlichen Mädel überschminken will. Intuitiv hätte ich da aber eher an Brauntöne gedacht. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.. finde ich auch! Und zart geschminkt trifft wohl die Intention dahinter sehr gut...:-D
      Ich denke komischerweise bei Mädchen immer an rosa Makeup, aber habe schon mitbekommen, daß viele genau andersherum denken und diesen Farbton sogar hassen..^.^ deswegen liebe ich Anleitungen, die mich meine rosa Lidschatten rausholen lassen.

      Löschen
  2. Perfekt!
    Genauso stelle ich mir PinkGold vor!

    Ein pretty girl Make Up sollte in meiner Vorstellung leicht und hell sein. Kein dunkler Kajal, keine Tonnen von Mascara und keine massiv deckende Foundation.
    Ein frisches Blush ist wichtiger Bestandteil genauso wie ein sheerer Lippenstift oder vielleicht sogar nur ein Lippenpflege...

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!! *.*
      Dann habe ich es ja getroffen, ich dachte auch an: nur Lippenpflege oder leichte Tönung auf den Lippen..
      Ich könnte zur Zeit jeden Tag so rumlaufen :-D

      Löschen
  3. Antworten
    1. Die waren soooooo billig :-) aber ich mag sie auch....<3

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...