Montag, 5. Mai 2014

Pflege damals, Pflege heute

The life... in my bathroom


Oh, das hört sich stark nach einem sehr altmodischen Schulaufsatz an, nur einmal durch den Beauty-Blog gequirlt :-D
Aber ich LIEBE Serien und lese wahnsinnig gerne bei anderen sogenannte "Pflege-Updates" (denglish ahoi!), wo es um Hautpflege-Produkte und ihre Wirkung geht.. keine Ahnung, wieso *hihi*
Und da meine Gesichtshaut seit ziemlich genau 8 Wochen eine klar abgesteckte Diät zu befolgen hat, kann sie auch schon Erfolge vorweisen.. (wie Mitesser, Blässe und Fett ^.^)


Warum meine Haut sich in diesem Winter stärker verändert hat, kann ich nicht genau sagen (ich bin kein Hautarzt), aber mein Durcheinander-Rumprobieren mit Pröbchen verschiedenster Marken hat es bestimmt nicht besser gemacht. Anfang März war meine Haut trocken und schuppig (an den Wangen) wie nie...

nach einiger Leidenszeit des stillen Abwartens und Hoffens machte ich schließlich eines Abends ein Öl-Peeling (Olivenöl, Meersalz und Honig) um mich der Hautfetzen *iiih* zu entledigen und meine trockenen Stellen atmeten dank des Öls auch irgendwie auf. Danach stellte ich mir das minimalistischste Programm zusammen, was ich mir vorstellen konnte.
Was habe ich vorher benutzt?




Ich sagte also schweren Herzens Goodbye zu meiner Mandelserie, die ich jahrelang geliebt hatte (mindestens 4) *schnüff*. Aber da sie nunmal doch etwas Alkohol enthält, musste sie vorerst in die Verbannung.
Das Caudalie Sonnencremezeugs hat alles, was es nicht haben soll (Parfüm?) und brennt in den Augen... da war ich nicht so traurig über sein Ableben :-D
Augencreme, Öl und Gesichtswasser, alles wanderte erstmal in den Schrank.


Und was kam dann?


Zuallererst: nicht so viel. Ich reinigte konsequent 2x täglich mit dem Cleanser, lauwarmem Wasser und meinen Fingerspitzen. Danach trug ich erst Lotion, dann Cream auf mein Gesicht auf, ebenfalls 2x am Tag. Das war alles.
Menschen mit nicht-trockener Haut können sich die Erleichterung, das samtig-fette Gefühl einer fettreichen, passenden Pflege auf ausgedörrten Wangen zu spüren, wohl nicht vorstellen.. aber ich! Aaaaaaaaaaaaaaaah!

Ich liebe sie: Sheabutter-Cream von Martina Gebhardt

Face Lotion und Cream sind in Kombination für mich pflegend genug und nach wenigen Tagen hatte sich meine Haut soweit beruhigt, daß ich das nächste Produkt einführen konnte: den mineralischen Sonnenschutz von Paula's Choice. Da er Zinkoxid enthält, saugt er das darunterliegende Öl etwas auf, aber dafür trage ich einfach eine Extra-Portion fette Sheabutter-Cream an den trockeneren Stellen meines Gesichts auf und alles ist gut.

ABER: war es auch BESSER als alles vorher?

Ich startete also den Test und praktizierte die Zwei-Seiten-Methode:
eine Gesichtshälfte wusch und cremte ich wie früher mit den oben genannten Produkten (plus Wattepads), die andere mit meinen neuen Errungenschaften..
schon direkt nach dem Auftrag war der Sieger klar: die neue, reizärmere Serie. Ich habe nämlich auch mit Rötungen zu kämpfen, die direkt nach dem Kontakt mit was-auch-immer (Wasser, Fingern, Creme) auftreten. Die "alte" Seite war deutlich mehr rosa als die "neue" und fühlte sich auch etwas erhitzt an. Danach fiel es mir leichter, an den Erfolg meines neuen Programms zu glauben. ;-)


von links nach rechts: Cleanser, Lotion, Cream

Ein weiteres, frohes Ereignis bestätigte diesen Eindruck: vor wenigen Wochen hatte ich meinen ersten Mitesser! Jaaa! Ich habe sogar überlegt, dieses Ereignis stolz auf Instagram zu verkünden, konnte mich dann aber doch noch zurückhalten, bevor ich freundlich gemeinte Kommentare à la "Musst du mal etwas Zeit in der Klappse verbringen?!" oder "..kannst gerne meine haben!" erntete...
ich wusste ehrlich gesagt nicht mal, was das war, als dieser Mini-Hubbel auf meiner Wange erschien, also habe ich meinen Freund aka den Mitarbeiter (ja, jetzt macht er seinem Namen mal wieder alle Ehre) gefragt. Und er antwortete nur trocken, "jupp, das ist einer!"

Warum ich so frohlocke? Weil ich bis jetzt gänzlich unbeleckt war, was das angeht. Ein kleines Pickelchen mitten auf der Wange, wo sonst doch nur trockene Wüsten-Sandstürme toben?? Das ist ein Fortschritt und ein Kompliment an die Sheabutter ^.^
Agata hatte kurz vorher geschrieben:  
"Wenn Pickel dazukommen, könnte es (die Pflege) höchstens nur zu reichhaltig sein, da zu viel Feuchtigkeit Nahrungsgrundlage für Bakterien ist."
Ich - habe - also - tatsächlich - mal - genug - Feuchtigkeit - im - Gesicht? Juchhuuu! :-D
Wie das geht? Nun, ich befolge eine uralte Dr.Hauschka-Anleitung und nutze Face Lotion (sehr dünnflüssig, viel Wasser enthalten) direkt unter der Cream (sehr dick, viel Fett enthalten) und bastele mir damit die Kombination aus 'Feuchtigkeit in der Haut einschließen und nach außen auch für längere Zeit abschirmen'. Das ist, glaube ich, ein wichtiger Aspekt bei trockener Haut: Feuchtigkeit und auch Fett reichen jeweils allein NICHT aus.. aber so geht es hervorragend. :-)


 ***

Direkt nach dem Mitesser-Freuden-Taumel *ja, ich sehe euch lachen!* beschloss ich, meiner Haut die nächste Pflegestufe anzutun: ein Serum. Eins mit Retinol.. ich hole es also nur nachts raus, um nichts von den teuren Inhaltsstoffen im UV-Licht verpuffen zu lassen.


Inhaltsstoffe:
Cyclopentasiloxane, Dimethicone (silicone slip agents), C12-15 Alkyl Benzoate (thickener), Olea Europaea (Olive) Fruit Oil (plant oil/antioxidant), Camellia Oleifera (Green Tea) Leaf Extract, Tocopherol (vitamin E/antioxidant), Retinol (antioxidant/cell-communicating ingredient), Tetrahexyldecyl Ascorbate (vitamin C/antioxidant), Bisabolol (anti-irritant), Astaxanthin (Haematococcus Pluvialis) Extract, Tocotrienols (antioxidants), Tetrahydrodiferuloylmethane, Tetrahydromethoxydiferuloylmethane, Tetrahydrobisdemethoxycurcumin, Vitis Vinifera (Grape) Seed Extract (antioxidants/anti-irritants), Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract (anti-irritant), Arctostaphylos Uva-Ursi Leaf Extract (non-volatile plant extract), Stearyl Methicone (silicone skin-conditioning agent), Glycine Soja (Soybean) Oil, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Oenothera Biennis (Evening Primrose) Oil, Vaccinium Macrocarpon (Cranberry) Seed Oil, Rubus Idaeus (Raspberry) Seed Oil, Vaccinium Myrtillus Seed Oil, Elaeis Guineensis (Palm) Oil (plant oils/antioxidants), SD-Alcohol 40 (solvent).


Es enthält einige natürliche Öle, Vitamine und natürlich Silikon. Das sorgt für einen befremdlich angenehmen Auftrag! An das über-die-Haut-glitschen musste ich mich nach jahrelanger Silikon-Abstinenz erstmal wieder gewöhnen, es ist aber auch nachhaltig fettig, d.h. ich muss mich nicht direkt danach eincremen. 
Das Serum selbst ist bernsteinfarben und riecht nach nix.. ich trage es im ganzen Gesicht auf, auch um die Augen herum, warte dann etwas und hoffe, die Antioxidantien ihre Arbeit verrichten zu spüren ^.^, anschließend lege ich meine normalen Creme-Schichten zur Nacht drüber. Im Moment nutze ich es maximal jeden zweiten Abend, da empfindliche Haut sich langsam an Retinol gewöhnen muss. Probleme wie Brennen, Trockenheit oder schuppende Haut hatte ich nie, aber am dritten oder vierten Morgen sah meine Haut wieder geröteter aus als sonst und ich begann mir Sorgen zu machen.. doch 24h später war alles weg. Da begriff ich: das war das Retinol vom Vorabend gewesen, was meine Gesichtshaut gefordert hatte.. ich taste mich nun langsam heran :)

WARUM nutze ich überhaupt ein Serum?
Nun, wichtig ist mir zuallererst, daß sich meine Haut wohlfühlt, deswegen lege ich vor allem Wert auf meine Basis-Pflege passend zum Hauttyp. Aber Schutz nach außen (Sonnencreme) und Nahrung (Serum) braucht sie ja auch.. wenn ich ihr immer nur eine Feuchtigkeitscreme gäbe, würde sie zwar quasi immer trinken, aber nie etwas essen.. so versuche ich mir das zu erklären ;-) *siehe hier*


Übrigens: wer Retinol benutzt, muss fortan auch einen Sonnenschutz auflegen. Die beiden hier oben gehören also zusammen, da der Wirkstoff die Haut angeblich lichtempfindlicher macht.. und ich will ja nicht erst pflegen, um sie mir dann wegbrutzeln zu lassen :-)
An Sonnenschutz täglich bin ich zum Glück schon gewöhnt, die Effekte des Retinols hingegen sieht man frühestens nach 6 Monaten... na mal sehen, wie es weitergeht

mit der Pflege von heute :-)



Kommentare:

  1. Ich sehe mir solche Serien auch gerne an :)

    Die Mandel Feuchtigkeitspflege fand ich eigentlich auch ganz gut, aber wegen des enthaltenen Alkohols habe ich sie mir nicht in Originalgröße gekauft. Ich habe dir dafür die Sheabutter Cream und Lotion nachgekauft ;) Die Lotion sagt mir sehr zu - die Cream hätte ich mir lieber im Winter holen sollen, als ich mehr Probleme mit trockenen Hautstellen hatte. Jetzt gerade ist sie mir zu fettig und glänzend, aber ich kann mir gut vorstellen, wie wohltuend sie bei richtig trockener Haut sein muss. Sonntags werde ich sie wohl weiterhin benutzen, weil meine Haut danach so schön prall und gut durchfeuchtet aussieht.

    Das Retinol-Serum klingt durchaus interessant :)

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, gut zu wissen :-)

      Ohhh, du hast mir das nachgemacht?? *.+ Na dann bin ich froh daß es dir zumindest teilweise gefällt.. die Cream ist für Mischhaut bestimmt zu viel, aber eben Sonntags oder nachts geht sie vielleicht?
      Ich hab mal gelesen, daß man - zum Beispiel Augencreme - abends ruhig dicker auflegen kann und somit ein Depot für den nächsten Tag schafft, wo dann früh weniger gecremt werden muss. Oder man trägt sie nur auf trockenere Bereiche auf.. oder eben als Creme-Packung einmal pro Woche. ^.^
      Hauptsache, du verträgst sie! Und bekommst keine Mitesser....O.o Ich erkundige mich wieder :-D

      P.S. Es gibt von PC auch Seren ohne Retinol (Resist, aber auch fettig) oder ohne Öle, die wären vielleicht für Mischhaut interessant. Das meinige hier ist schon ordentlich glibschig ^.^

      Löschen
  2. Ich bilde mir ein, dass zu reichhaltige Produkte über Nacht bei mir zu Unreinheiten führen. Deswegen benutze ich auch das Pai Öl zusammen mit einer Creme nicht mehr abends. Selbst auf den Wangen ist mir die Cream gerade etwas zu reichhaltig. Sonntags werde ich die Cream aber weiterhin als eine Art Maske verwenden :) Ich werde bei Gelegenheit mal auf dem Blog berichten.

    Ich muss mich bei Paula's Choice auf jeden Fall nochmal umschauen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe, sowas kenne ich gaar nicht, bei mir tut Fett zur Nacht sogar extrem gut und meine Haut ist am nächsten Tag besser (ich stelle mir immer vor, wie sie nachts futtert ^.^) Und gerade das PAI Öl ist mir nicht fettig genug :-D

      Ja, Paula hat einige interessante Sachen, besonders die Seren für Mischhaut! Und gerade gibt's anscheinend Rabatt (mimimimi...nein, aus, hörst du...! NICHT wieder kaufen!)

      Löschen
    2. Führe mich doch nicht in Versuchung! Zu spät - ich habe mich durch die verschiedenen Seren geklickt :D Ich habe jetzt das Resist Ultra Light Serum ausprobiert, wovon ich noch eine Probe hatte. Mal schauen, wie ich morgen aussehe - meine Haut reagiert schon mal ganz gerne und das schnell ;) Früher oder später gebe ich wohl eine Großbestellung bei PC auf...

      Löschen
    3. Uhhh, erzähle es mir bitte!!! Das kenne ich nämlich natürlich nicht :-)

      Löschen
  3. Schön; ich liebe ja MG und den Sheabutter-Cleanser sowieso. Meiner besten Freundin habe ich die Serie, weil sie so trockene & empfindliche Haut hat, auch auf's Auge gedrückt. Ich habe leider trockene und unreine Haut; die blödeste Kombination ever. Natürlich musste ich in letzter Zeit etwas rumprobieren, obwohl ich sonst ja immer das Gegenteil gelobe, und habe den starken Verdacht, dass mein Zusammentreffen mit einer Bodyshop-Verkäuferin gravierende Folgen hatte. Dabei wollte ich nur wissen, welcher Puder meinem Hautton entspricht und *zack* hatte ich schon das Schwämmchen im Gesicht. Wie sie so schön bemerkte: im Kinnbereich haben sie so kleine Unreinheiten. HATTE. Normalerweise habe ich die mit dem Young & Active-Toner gut im Griff...nachdem Wochenende stehen sie jetzt in voller Blüte (und ja, ich kann mich da jetzt nicht drüber freuen^^). Und das Beste: im normalen Licht bestätigt sich meine Befürchtung, dass der Ton zu hell ist. Und zwar so hell, dass ich ohne Bronzer wie Edward aussehe (minus das Glitzern). Ich werde mir also an Dir ein Beispiel nehmen und erst mal alles auf minimal reduzieren und vermutlich gänzlich auf Sheabutter umsteigen. Auf die Idee Lotion und Creme zu kombinieren, bin ich noch gar nicht gekommen...vermutlich weil mir immer noch "Creme wenn kalt, Lotion wenn warm" im Ohr klingt.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uh, wie ungünstig: trocken UND unrein? Das ist bestimmt die komplizierte Kombination ever! Ich kann bei trocken zum Glück einfach Fett draufklatschen, aber wenn da noch Pickel wären....O.o
      Mir haben die konsquente Reinigung 2x täglich und die Einmal-Kosmetiktücher ja geholfen, viel von den monatlichen Unreinheiten loszuwerden *fingerscrossed*

      Der Beitrag zu allem, was ich geändert habe, um reinere Haut zu bekommen, ist hier:

      Schöne Haut - der schönes Nude-Look

      Einfach mal AAAALLES wegzulassen (auch Schminke, das fiel mir anfangs sehr schwer), ist vielleicht manchmal einfach das Mittel der Wahl. Und iiiiih, die blöde Tante, der hätte ich was erzählt :-D Mir haben übereifrige Verkäuferinnen schon zweimal was Falsches verkauft und es war jeweils NICHT billig: seitdem bin ich geheilt von Beratungen!!

      Löschen
    2. Ja! Sehr nervige Kombi. Vorallem, wenn man "Produkte für..." kaufen will. Ich weiß nie so recht was ich da nun nehmen soll.
      Inzwischen halte ich mich so ziemlich an das was Du da beschreibst (Handtuch sollte ich noch sein lassen). Bislang hatte ich mich an MG gehalten und nur abends mittels Lotion gereinigt und morgens nur Wasser benutzt. Nachdem ich gelesen hatte, dass das eigentlich nicht ausreicht, benutze ich seit ein paar Tagen nun eine Salzseife. Aber sag' mal, bekommst Du mit dem Cleaner alles runter? Ich schminke ohnehin nur sehr, sehr selten, aber allein mit Fingern und Cleanser, habe ich den Eindruck (durch Gesichtswasser & Pad hinterher bestätigt), dass da immer noch Reste von Concealern auf der Haut verbleiben.
      Blöderweise ist es mir im Geschäft nicht aufgefallen und da wir einen Shoppingausflug nach Berlin gemacht haben, kann ich leider auch nicht mal eben hin fahren und mich beschweren.^^

      Löschen
    3. Bei unreiner, trockener Haut ist wohl milde Reinigung (ok, bei allen Hauttypen) fast ALLES! Und ich habe es selbst nicht probiert, aber Seifen soll man angeblich generell unterlassen. Immer. Bei jedem Hauttyp. Agata wäre so stolz auf mich, gerade...^.^

      Der Cleanser schminkt NICHT ab, da hast du total recht!! Ich schminken mich mit Bioderma Sensibio h2o ab, da das für empfindliche Haut super geht und auch echt Schminke gut abkriegt. Dann feuchte ich mein Gesicht an und massiere etwas Cleanser ein, den ich dann wieder abwasche. Somit habe ich den Abschmink-Effekt und die Rückfettung (durch den Cleanser) auf einmal.. aber nur Bioderma geht vom Reinigungseffekt auch, wenn man nicht so trockene Haut hat!
      Früh lasse ich das natürlich sein und nehme kein Bioderma.. aber reinige trotzdem mit dem Cleanser. Nur Wasser-Reinigung praktiziere ich gar nicht mehr, da Wasser eben nicht alles anlöst, was sich da nachts so ansammelt, von meiner fetten Nachtpflege mal abgesehen.. und ich sage dir, bei mir bringt das was! ich faule Socke hatte mich ein WE lang mal nicht ordentlich abgeschminkt und plopp! Drei fette Pickel...ahhh >.<

      Ich wünsche dir viel Erfolg weiterhin..

      Löschen
  4. Mitesser-Freudentaumel XDXDXDXD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte echt im Wahn überlegt, das voll fröhlich auf Instagram zu posten... aber dann dachte ich im letzten Moment: neee, damit biste bestimmt die Einzige und dann denken alle, du kommst von einem anderen Stern XD

      Löschen
  5. Den Artikel habe ich jetzt auch gefunden :-) So trocken wie bei dir ist meine Haut nicht. Ich bin mir beim Sonnenschutz noch nicht ganz einig was ich nehmen werde. Aber klar ist: nach all den Pröbchen werde ich auf jeden Fall auch eine Fullsize bestellen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ja man kann sich kaum entscheiden!
      Nur ein Hinweis noch: es gibt chemische und mineralische Filter im Angebot bei Paula's Choice - wenn du einen mineralischen auswählst, achte am besten drauf, daß auch Zinkoxid enthalten ist und nicht nur Titandioxid, wenn du den vollen UVA+B Schutz haben möchtest... Agata läßt grüßen ;-)

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...