Donnerstag, 10. Juli 2014

Deo ohne Alu, die 3.

The life... in my bathroom


Es ist heiß draußen, richtig heiß. Und passend dazu müffelt es, ja es mufft ordentlich (würde mein Freund jetzt sagen), mit den alufreien Deos unter meinen Armen. 
Es gibt wahrlich schönere Themen als die Bandbreite der unangenehmen Körpergerüche auszuloten, aber ich habe noch Teil 3 zur Reihe "Deos ohne Alu" versprochen.. es wird vielleicht auch der letzte sein O_o

Mein liebstes Deo seit Jahren ist eigentlich eines von Rexona und ohne das allwissende Internet wäre das wohl auch bis ans Ende meiner Tage so geblieben (man beachte die Vorratskisten *hier*).. doch ich konnte mich der Debatte um Aluminiumsalze in Deodorants nicht entziehen. Worum es da geht? Kurz gesagt, der Stoff steht im Verdacht, nicht unschädlich zu sein... Heli hat das in ihrem Beitrag zu einem Deo aus dem Naturkosmetikbereich sehr schön erklärt *klick*




Deswegen hatte ich mich vor einigen Monaten auf die Suche nach Alternativen gemacht: im ersten Teil meiner Testreihe waren leider piecksende und unverträgliche Kandidaten dabei, so daß ich weitersuchen musste...




Doch auch in der Apotheke und bei Rossmann wurde ich nicht fündig, so daß zwei weitere Schrankleichen bei mir ihr Dasein fristen...:( 

Teil 2: Deospray von sebamed, Deostick von Isana



Und nun? Ich recherchierte.. bei irgendeiner Bloggerin hatte ich mal gelesen, daß ihr ein Meersalz-Deoroller von alverde gut gefiel. Doch vorm Regal angekommen mußte ich feststellen, daß es solch ein Produkt gar nicht mehr gab. Ahhhhhhhhhhhhhhhhh! Was tun? Ich las mir also alle Inhaltsangaben der alverde-Roller durch und fand Meersalz als Bestandteil in einem anderen Schweiß-Schutz von alverde - und zwar in der Liste der INCIs relativ weit vorne!! Juchhu! 
Euphorisch schnappte ich mir auch noch den Deo-Kristall von balea sensitiv, da dies das einzige Produkt seiner Art war (also kein Antitranspirant), mit dem ich früher - zumindest in einer vagen Erinnerung - mal gute Erfahrungen gemacht hatte. 


Leider folgte die Ernüchterung mal wieder auf dem Fuße >.<






alverde: Deo Roll-on Minze Bergamotte


Die milde Rezeptur mit pflanzlichem Glycerin schützt die Achselhaut und sorgt für ein lang anhaltendes Frischegefühl. Der Deo Roll-on mit Limonenextrakt und Atlantischem Meersalz bietet einen 24h-Schutz ohne Einsatz von Alkohol und Aluminiumchloriden.

Der frische Duft mit Pfefferminze, Bergamotte und ätherischen Ölen wirkt belebend.

50 ml



Ingredients:

Aqua, Sodium Lactate, Maris Sal, Zinc Oxide, Betaine, Zinc Ricinoleate, Glyceryl Caprylate, Xanthan Gum, Citrus Aurantium Bergamia Peel Water*, Mentha Piperita Leaf Water*, Citrus Aurantifolia Fruit Extract*, Mentha Piperita Oil, Glycerin, Potassium Cetyl Phosphate, Parfum**, Citral**, Limonene**, Linalool**, Geraniol**, Citronellol**



Bestandteile:
Demineralisiertes Wasser, Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis, Atlantisches Meersalz, Zinkoxid, Betain, Zinkricinoleat, Glycerinfettsäureester, Xanthan, Bergamottehydrolat*, Pfefferminzhydrolat*, Limonenextrakt*, Pfefferminzöl, pflanzliches Glycerin, Kalium Cetylphosphat, Mischung ätherischer Öle**
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen



Auf dieses Produkt nun hatte ich große Hoffnungen gesetzt: ohne Aluminiumsalze und ohne Alkohol musste es also einen anderen Stoff geben, der etwas Desinfektion bieten würde und mich - so war meine Rechnung - vor dem großen Muff schützen konnte. Meersalz sollte das doch vielleicht bewirken, so dachte ich?

Anfangs fand ich die Parfümierung und auch die Wirkung ganz ordentlich: der frische Duft ist wirklich angenehm und vertragen habe ich die dünne Lotion auch gut.. aber leider, leider, schlug nach wenigen Wochen wieder das zu, was mir auch die anderen, "ungefährlichen" Deos verleidet hatte: das fiese Bratkartoffel-Odeur, der Angriff auf meine Riechzellen und Nerven allgemein. Ich roch, heißt das.. leider nicht gut :-D
Und wieder wurde es von Tag zu Tag schlimmer. Meine Theorie ist ja, daß sich meine Schweißdrüsen erst nach und nach wieder an komplett-ungehemmt gewöhnen müßen und ich in der Umstellungsphase geruchstechnisch immer noch von der vorigen ALU-Deo-Phase profitiere. Und Meersalz kann das wohl auch nicht aufhalten...




balea: Deo Kristall Sensitive


Besonders sanft zu Ihrer Haut: Balea Deo Sensitive. Die hautfreundliche Antitranspirant-Formel schützt vor Körpergeruch und Achselnässe. Der Balea Deo Kristall Sensitive ist ideal bei empfindlicher und allergisch reagierender Haut.

Die geruchsneutrale Rezeptur ist frei von Alkohol, Parfüm, Farb- und Konservierungsstoffen.

Der Deo Kristall Sensitive ist vegan.

100 g

Inhaltsstoffe:
AMMONIUM ALUM.

Die Anwendung dieses Deokristalls ist wohl das Spannendste an ihm: ich befeuchte den Deokristall mit Wasser und bestreiche 2- bis 3-mal die gereinigten Achselpartien damit. Anschließend trockne ich ihn ab und stelle ihn wieder in den Schrank. Ab und zu darf man ihn wohl auch mal ganz abwaschen, das scheint er zu mögen ;-)

Logischerweise riecht er selbst nach nix. Und schwitzen tu ich auch weiter ganz normal. Nur den Geruch soll er eben zurückhalten... ich muss ehrlich zugeben, daß ich nach der großen Müffelpleite mit dem alverde-Roller gar keine großen Versuche mehr mit diesem Steinchen hier gemacht habe. Aber viel geholfen hat er bei den wenigen Einsätzen auch nicht.. vielleicht gebe ich ihm nochmal eine Extra-Chance, wenn er meine Haut nicht wieder reizt. Auf frisch enthaarten Partien habe ich nämlich manchmal Probleme mit ihm gehabt :-(


***


Im Moment bin ich wieder bei meinem Rexona-Deo gelandet und nutze nur direkt nach der Rasur eine der alufreien Varianten. Warum? Ich habe keine Lust, entweder Stechen oder Ausschlag unter den Armen zu tolerieren und mir zwischendurch panisch jeden halben Tag fast die Epidermis mit harten Tensiden abrubbeln, nur um doch mittelmäßig stinkig zu bleiben... NÄ!
Ich möchte mich gerne frisch fühlen UND nicht zu oft duschen müßen (ich hab doch trockene Haut) UND bitte nur noch ein Deo haben. Bitte! Nicht mehr im Wechsel ein Alkohol-Deo - um vielleicht doch etwas mehr Desinfektion (und somit hoffentlich Desodorierung) reinzubringen - und eines ohne nach der Rasur und wenn es wirklich wichtig ist, dann doch mein Rexona?? *verwirrt*

Vielleicht tue ich mir irgendwann (in einem Anfall von Luxus) mal noch das PHYSIOLOGISCHE DEODORANT - STICK/ROLL ON von La Roche Posay an *klick* oder so ein ähnliches von Vichy *klick*


Und bis dahin
lebe ich gefährlich!








Kommentare:

  1. Mich lässt diese Thematik ja auch nicht kalt, auch wenn ich so lange noch skeptisch bin, bis mindestens eine Studie zum Thema Aluminiumsalze in Deos und ihre Auswirkungen existiert.

    Da ich zumindest unmittelbar nach dem Rasieren gerne auf ein aluminiumhaltiges Deo verzichten würde, habe ich mir das sebamed Balsam Deo sensitive und den alverde Roll-On Reis Aloe Vera geholt. Das sebamed Deo brennt irgendwie öfter, aber ist ansonsten bisher ok. Vom alverde Deo mag ich den Geruch nicht so gerne. Ich habe mich aber bislang nicht getraut, beide an wirklich warmen Tagen zu verwenden ;)

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand den Duft des sebamed deos auch sehr nett und es ist mir von allen noch das liebste: Spray, kein Brennen....wenn nur das Müffeln nicht wär ;-/

      Ich wäre über eine deutliche Aussage zur Schädlichkeit oder nicht auch froh, zumal in fast allen Deos mittlerweile diese Aluminiumsalze enthalten sind! Was würden alle Menschen machen, die sie nutzen, wenn der Stoff tatsächlich verboten würde? O.o

      Löschen
  2. Ich finde das ganze Deo-Alu Thema auch immer noch verwirrend. Derzeit ist auch eine gewisse Hysterie um das Thema, die absolut unangebracht ist.
    Dennoch suche ich nach guten Deos ohne Aluminiumchlorohydrat. Die Deos mit Alaun (also quasi Kristall) von Alva wirken bei mir. Flops waren Alterra, Lavera, Alverde und CD. Mal war es die Wirkung, mal war es die Parfümierung.
    Gerade teste ich den Stick von Speick. Da hat auf einigen Blogs positive Berichte bekommen.

    Wenn Du ein Deo mit wenig Aluminium suchst, dann probier mal das Sprühdeo von Balea MEN Invisible. Ja, das Männerdeo, aber es riecht recht neutral. Da kommt das Aluminiumchlorohydrat noch hinter dem Konservierungsstoff und nicht an Stelle 2 wie bei so vielen anderen. Vielleicht beruhigt das das Gewissen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, das balea Männer deo sehe ich mir sofort an!!!
      Und nochmal die Erinnerung an alva...ich vertrage den Stein manchmal nicht, aber generell liegt das wohl mehr an der mechanischen Reizung. Bei Rollern oder sticks habe ich das auch, bei Spray aber nie.

      Ich bin sehr gespannt ob nochmal eine Studie zu dem Thema kommt!!

      Löschen
    2. Ich bin inzwischen auch bei Balea invisible gelandet, aber ich glaube bei der Frauen-Variante. Wirkt nicht so gut wie Rexona oder Dove (hatte ich im Urlaub mit, ich wusste schon gar nicht mehr, dass es so gut funktionierende Deos gibt...), als Kompromiss geht es aber.

      Löschen
    3. Ich hab das heute eingesackt und hoffe nur Gutes! Zusätzlich ist es auch frei von solchen Duftstoffen, die ich meiden wollte, im Gegensatz zur Männervariante, und keine gelben Flecken auf weißen Shirts hört sich ja auch gut an...?

      Aber dein Ausspruch "Rexona oder Dove (hatte ich im Urlaub mit, ich wusste schon gar nicht mehr, dass es so gut funktionierende Deos gibt)" könnte wohl synonym für uns alle stehen im Moment, oder...? Ich wusste auch nicht, WIE sehr man ein stinknormales DEO vermissen kann *.*

      Löschen
    4. Übrigens ist jetzt aktuell vorgestern ein Artikel auf Spektrum erschienen, der die ganze Problematik noch mal gut recherchiert darstellt. Habe ich mir schon als Lesezeichen gespeichert.
      http://www.spektrum.de/wissen/wie-gefaehrlich-ist-aluminium/1300812

      Löschen
    5. Danke, ich hab den Link zum Artikel in meinen Beitrag editiert :-)

      Löschen
  3. Es ist wirklich frustrierend -.- Aber das La Roche Posay Deo sieht auf den ersten Blick ja ganz gut aus! Ich bin stark in Versuchung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch. Ich auch.. besonders wenn da so Worte stehen wie "Formel mit ultra-absorbierendes Perlit (hoch konzentrierten Aktivstoff mineralischen Ursprungs). Anti-Geruch durch die Formel mit Zink.."
      Oder bei Vichy "Zinkrizinoleat, ein antibakterieller Deodorant-Referenzwirkstoff mit ultra-deodorierender Wirkung..."
      Warum nur denke ich, daß sowas in teuren Produkten eher funktioniert als in preiswerten?? O.o

      Löschen
  4. Noch eine Stimme für Alva: Die Variante Kristall-Deo Roll-on for him" wirkt selbst unter schweren Bedingungen gut. Evtl. rollere ich gegen Mittag noch mal nach. Dann ist aber Ruhe bis zum nächsten Morgen.
    Dass eine zweite Schicht Deo, nachdem die erste getrocknet ist, oft viel hilft, habe ich auch bei der Soapwalla-Deocreme beobachtet. Soapwalla und Alva Kristall for him kombiniere ich auch schon mal, Reihenfolge egal.
    Was außerdem noch ganz gut helfen kann, ist, nicht nur ein Deo zu verwenden, sondern immer mal wieder zu wechseln. Zwei würden nach meiner Erfahrung schon reichen.
    Viel Erfolg bei der weiteren Suche! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schau mir die Alva-Deos noch mal an, ich weiß sogar, wo ich das in echt machen kann (anders als bei den ganzen Wolkenseifen-Cremes): danke für den Tipp!

      Mehrere hab ich ja schon versucht, nämlich eines mit Alkohol und eines ohne.. war leider wirkungslos (ich altes Stinktier ^.^) :-D

      Löschen
  5. Oh man. Da sucht man glaube ich die Nadel im Heuhaufen, bis man das passende hat. Da bleibt wohl nur die Aluminiumvariante damit nix mufft. :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja *mimimimimi* hätte ich auch nie gedacht! Ich probier nun gerade eins, wo anscheinend zumindest weniger von dem Stöffchen drin ist.. fürs Gewissen. Mal kucken ähhhhh riechen ;-)

      Löschen
  6. jedes mal, wenn du wieder einen neuen teil der alufreien-reihe postest, hoffe ich so sehr, dass du diesmal den heiligen deo-gral gefunden hast >.<
    aber ich bin inzwischen auch fast überzeugt davon, dass du recht hast mit deiner theorie, was das "nachwirken" der alu-deos angeht... so dass die alufreien danach ne zeit lang okay sind, man sich schon freut, und dann geht es wieder von vorne los -.-
    ich bin derzeit auch frustriert und nehme nach wie vor mein alu-deo und nur für zuhause, wenn eh keiner da oder es nicht besonders warm ist, die alufreien (irgendwie muss man den kram ja auch aufbrauchen >.<).
    ich hab dir ja erzählt, dass ich von CD das "lindenblüte und zitrone"-deo ausprobiert habe... das war eigentlich soweit auch ganz gut. allerdings hab ichs auch von anfang an immer nur im wechsel mit meinem normalen deo genommen (sozusagen für's gute gewissen ;D ) und es gar nicht erst auf einen richtigen müffel-test ankommen lassen... wüsste also jetzt gar nicht, wie sich das im alleingang schlägt.

    das mit dem balea invisible klingt interessant... gibts das auch als roll-on? berichte doch mal, wenn du es über längere zeit ausprobierst. ich find solche posts immer interessant!

    grüßchen*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch dolle gehofft aber muss nun doch eingestehen: ganz ohne Gift scheint es nicht zu gehen.
      Der Kristall an sich bzw. das Alaun darin scheint bei einigen zu wirken! Also gebe ich dem Kristalldeo noch eine Chance? O.o

      Das balea invisible wird noch besprochen wenn ich es durch habe. Ob es einen roll on gibt, weiß ich aber gar nicht....

      Löschen
    2. P.S. laut des verlinkten Artikels tust du schonmal einiges, wenn du direkt nach der Rasur auf das Aluminiumzeug verzichtest weil über verletzte Haut mehr aufgenommen werden kann. Mache ich so im Moment.... mühsam nährt sich das Eichhörnchen ^.^

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...