Donnerstag, 28. August 2014

Catrice "Absolute nude", die 2.

The life... on my face



Nach meinen Versuchen mit den hellen Tönen der "Absolute nude eyeshadow palette" von Catrice wußte ich plötzlich, warum Paddy diese von vielen verschmähten Lidschatten als so gut bewertet hatte: es kommt einfach auf die Erwartungshaltung an, denke ich nun für mich.. und auf die Frustrations-Toleranzgrenze, mit ungewohnt staubigen bzw. seltsam pigmentierten Lidschatten-Texturen klarzukommen :-D

Als Schminkmädchen gewöhnt man sich schnell daran, daß staubig = schlecht & gut = krass stark pigmentiert sein muss.. doch für das Verarbeiten (ich sag nur: Verblenden) und das Endergebnis ist dieser Anspruch gar nicht immer nötig.

Wer will den zweiten Teil zu "Catrice Palette vs. Catrice Monos" sehen?? Hier kommt er *hihi*



Ich habe mit den drei dunkleren Tönen weitergemacht (4.-6. von links aus gesehen):
  1. der goldige beige-braune Ton erinnerte mich sofort an einen Manhattan Lidschatten ("Mocca 92Q"), von Catrice kommt ihm "Oh, it's toffeful" sehr nahe: Unterschiede - minimal heller, seidiger, besser pigmentiert und deckend, mit mehr goldigem Schimmer
  2. der vorletzte dunkle Braunton sieht in der Palette fast aus wie N°6, enthält aber doch mehr Schimmer; ähnlich erschien mir nur ein alter Manhattan-Lidschatten ("Magic Duo Golden Brown 88"): Unterschiede - heller, rötlicher, schimmernder.. kein echter Klon :-/
  3. der fast matte, dunkelste, aschig-kühle Braunton kam mir wie "Go, Charlie Brown!" (Catrice)  vor: Unterschiede - minimal dunkler, matter, besser pigmentiert und deckend
von links nach rechts: zuerst Ton aus der Palette, dann Ton des Einzellidschattens

Alle Mono-Lidschatten haben sich im Swatch wieder besser geschlagen als die Töne aus der Palette: sogar der nicht so überzeugende Klon (von Manhattan) zum helleren Braunton war weicher, ließ sich besser auftragen und wurde weniger fleckig als sein dunkleres Original aus der "Absolute nude" Palette. 

Doch nach Runde 1 dieser Versuchsreihe halte ich mich zurück, voreilige Schlüsse auf das Endergebnis zu ziehen: mein Arm ist nicht mein Augenlid ;-)



                                            Im Vergleich                                              


Alle Lidschatten wurden auf einer matten, semi-deckenden Eyeshadowbase von Rival de Loop aufgetragen:

4. -6. Ton aufgetragen:
Beige-Gold auf dem beweglichen Lid
mattes Dunkelbraun dünn am oberen Wimpernkranz und in der Lidfalte
schimmerndes Dunkelbraun zum Verblenden der Linie in der Lidfalte
Catrice "Absolute nude eyeshadow palette" Ton 4, 5, 6
Catrice: "Oh it's toffeful"&"Go Charlie Brown", Manhattan: Magic Duo Golden Brown

Zusätzlich habe ich bei beiden Augen etwas Highlighter in den Augen-Innenwinkel gegeben und unter der Braue mit mattem, hellen Lidschatten alle Töne ausgeblendet. Mascara am oberen Wimpernkranz in schwarz. 

Auch wenn das Licht und die Perspektive sich mal wieder unterscheiden (ich schaffe es einfach nicht, mein rechtes Auge zu fotografieren wie das linke ^.^) gab es kaum Unterschiede im Endergebnis. Der Catrice Monolidschatten "Oh, it's toffeful" leuchtet allerdings etwas goldiger als die Variante aus der Palette, was das ganze Augenmakeup der kopierten Variante etwas strahlender gemacht hat... allerdings auch nur für den ganz-eingeweihten Betrachter :)



Im Gesamtbild



Und wieder die Frage: sieht jemand einen großen Unterschied????  Ich nicht... ^.^
Diesmal bin ich damit sogar zum Bummeln gegangen und habe meine Freundin erst nach einer halben Stunde gefragt, ob sie denn nicht fände, daß ich vielleicht seltsam aussähe, unterschiedlich geschminkt?? Auch nach mehrmaligem Kopfdrehen und intensiven Hinkucken meinte sie: "Nä!!"
Und sie interessiert sich wirklich für Schminke, das muß also was heißen :-D


Auch mit etwas mehr Zoom ist keine auffällige Abweichung in Farbe oder Auftrag zu erkennen: alle Töne waren gleich gut zu verarbeiten, wobei das Verblenden mit den "schwächer pigmentierten" Nuancen aus der Palette fast leichter gelang..

hier: links - Monolidschatten; rechts - Absolute nude Palette

Wirklich dunkel-dunkel wurde der Look allerdings auch nicht: ich weiß nicht, ob die Palette das hergibt. Wer aber auf "Soft Glow" steht und vielleicht einen helleren Hauttyp hat, wird wahrscheinlich zum gleichen Schluss kommen wie ich: die Palette kann in dem Bereich genausoviel wie ihre farbgleichen, alleinstehenden Single-Lidschatten-Verwandten ;-)



Weitere Produkte für den gesamten Look:


Als letztes bleibt mir also nur noch, mit der Palette allein ein wirklich dunkles Augen-Makeup à la Paddy zu kreieren - mal sehen, ob ich das auch hinkriege.. denn daß die Lidschatten-Palette den Vergleich mit ihren gelobten Mono-Lidschatten-Geschwistern nicht zu scheuen braucht, hat sie ja schon bewiesen

zum zweiten Mal
in absolut Nude






Kommentare:

  1. Also ich sehe auch keinen großen Unterschied ;) Sehr interessant! Mein "Foto-Auge" ist übrigens das rechte, beim anderen sieht der Winkel immer falsch aus ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, du verstehst mich also. Ich kriege es bei dem "falschen" Auge auch nie hin, den gleichen Winkel und Ausschnitt hinzubekommen... schon komisch ;-)

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...