Montag, 24. November 2014

Highlighter, Concealer, Base: Nude im Herbst

The life... inside of my shopping-bag


Ich wünsche mir - natürlich - passend zu meinem Ballerina-Look einen schönen Teint; ausgeglichen, hell und möglichst ebenmäßig :)

Foundation, Concealer und wenig Puder (trockene Haut!) benutze ich fast immer, aber weitere Helferlein wie spezielle Abdeckcreme (eine schwache Camouflage), Foundation-Base (Primer) oder gar Highlighter-Puder hatte ich noch nie... und ich wußte auch nicht, wie ich sie hätte verwenden sollen :-)

Passend zu meinem November-Look, der aus nicht viel mehr als zart betonter Natürlichkeit besteht, habe ich mich aber mal an ein paar Neuheiten gewagt - auf dem Weg zum Porzellan-Teint....




ca. 12,50€ - Paula's Choice: Soft Cream Concealer "Soft Ivory"

Meine Hautpflege beziehe ich größtenteils von Paula's Choice und auch meine Foundation der Wahl kommt von dort; es war also nur eine Frage der Zeit, bis ich mich auch der Abdeckcreme von Paula hingeben würde, um meine Teintprodukte zu vervollständigen.

Dieser Concealer wird von mir NICHT als Concealer unter den Augen verwendet; dafür ist er zu deckend bzw. seine Textur ist mir zu dick. Ich habe trockene Haut und verwende in diesem Bereich nur seeeehr flüssige Konsistenzen ;-)

Ich war auf der Suche nach einer Abdeckcreme, die etwas mehr Deckkraft hat als die Foundation, die ich nutze (All bases covered foundation in NUDE), um punktuell Makel verschwinden zu lassen. Dafür trage ich WENIG der cremigen Masse mit einem Pinselchen auf, verteile sie mit einem Makeup-Ei und lege erst danach Foundation auf.


Die Farbe ist gelbstichig und hilft so mit, Rötungen zu kaschieren. Die Konsistenz könnte meiner Meinung nach gern noch fettiger sein, da sie mir manchmal doch zu sehr trockene Partien betont - aber weil Paula genau EINEN Concealer anbietet, muss sie in einem Produkt allen Hauttypen gerecht werden.. wohl ein Ding der Unmöglichkeit. 
Ich habe ihn gekauft, weil ich mir die höchstmögliche Verträglichkeit gewünscht habe und meine empfindliche Haut schon die All bases covered-Foundation sehr mag. Da geht mir Sanftheit über höchste Makellosigkeit..


SWATCHES:

von links nach rechts
 





ca. 6€ - Maybelline: Expertwear blush "77 Rose/Rosé"

Um dieses Rouge bin ich schon soooo lange herumgeschlichen, ich MUSSTE es irgendwann haben.. und zwar aus genau DEM Grund, weshalb es von fast allen anderen wahrscheinlich in die Ecke gepfeffert wurde: es ist so hell. Schwach pigmentiert. Quasi unsichtbar.
Ich liebe es dafür :-D




Maybelline hat seine Reihe an Rougenuancen auf unterschiedliche Hauttöne abgestimmt; von hell nach dunkel. Ich habe mich für eines der beiden helleren entschieden ("62 Rosewood" ist auch noch hell, aber mehr apricot als meines) und zwar für das mit dem Rosa-Stich. Es ist wirklich seeeehr hell (so sehr, daß Swatches auf dem Unterarm misslingen) und enthält zarten, goldenen Glitzer.

Auf der Haut sieht man fast gar nichts davon - und das ist es, wonach ich bei einem echten NUDE-Look suche: 'Rouge soll durch seinen Effekt auffallen, nicht aber durch seine Farbe', d.h. ich möche eine zarte Betonung der Wangenknochen, ohne das ein Außenstehender sofort sagen könnte, wie dieser zustande kommt..

und außerdem sind mir viele Rougetöne wirklich zu krass. Ich bevorzuge es, ein bißchen Farbe nachzulegen als sofort nach Miss Piggy auszusehen, unwiderruflich ^.^




SWATCHES:

Farblich ist es dem Silky touch blush von essence in "10 adorable" ähnlich, nur eben heller. Ich finde es perfekt für Schneewittchen und Anfänger :-)

Unten sind links Maybelline "77 Rosé", mittig essence "10 adorable" und rechts Catrice Highlighter "C01 Flagg the Union Jack" zu sehen.


von oben nach unten: 
Maybelline "77 Rosé" 
essence "10 adorable" 
Catrice Highlighter "C01 Flagg the Union Jack"







ca. 4€ - Catrice: Highlighting powder "C01 Flagg the Union Jack"

Ich besaß bisher genau einen Highlighter, bzw. nannte ich das Schimmerpuder, den ich tatsächlich alle Jubeljahre mal benutzt habe.. und dann irgendwie *ähem*
Die große Kunst des Konturierens - Aufhellens - Zauberns - und  so weiter bleibt mir nach wie vor verschlossen, aber ich habe mich nach einer kleinen Beratung an dieses hier gewagt, um es tatsächlich über dem Rouge auf den Wangenknochen aufzutragen.
Das Gute an ihm: man sieht es kaum. Das Schlechte: muss das so?? XD 

Ich genieße einfach 'das Gefühl' und den minifeinen neutralen Schimmer (weder Rosa noch Gold noch Silber noch Bronze), den es verbreitet..






ca. 15€ - L'Oréal: Studio secrets professional "smoothing resurfacing primer"


Das wohl abgedrehteste Produkt (für meine Verhältnisse) ist dieses kleine Töpfchen: es war SCHWEINETEUER, ist viel kleiner, als es aussieht.. und für mich wohl ungeeignet. Mist!

Aber von Anfang an: ich habe mir im Zuge des Traums vom absolut makellosen Porzellan-Teint eingeredet, eine Makeup-Base aka Primer könnte mithelfen, Unebenheiten der Hautoberfläche etwas anzugleichen, bevor ich Foundation drübergebe... quasi wie Spachtelmasse.
Paula's Bibel beautypedia schlug diesen Primer von L'Oréal für trockene Haut vor, ich düste in den Laden, kippte bei dem Preis beinahe um, legte es irgendwann dann doch aufs Kassenband und betete, daß es GANZ toll sei.. bitte.


Die Haut auf meinem Handrücken hat der Primer auch ganz ordentlich weichgezeichnet, nur auf meinen Wangen macht es alles irgendwie noch.. trockener. Meine Foundation setzte sich darüber ab, obwohl ich es mit wenig oder viel versucht hatte. Und dann dämmerte mir wieder, daß Primer meist zur Mattierung eingesetzt werden - etwas, was ich mit trockener Haut unbedingt vermeiden muss. 
Tja, schönes rosa Töpfchen, was nun?? O.o


***


Auch mit Highlighter (gut), Concealer (okay) und Base (aaargh!) ist der schönste Nude-Look wohl immer noch schöne Haut - und schön wenig Makeup. Nicht jedes Mal hat 'mehr' bei mir wirklich alles 'makelloser' oder 'verbesserter' gemacht.. ich kümmere mich also weiter hingebungsvoll um meine Hautpflege und versuche, mit so wenig Teintprodukten wie möglich auszukommen: für einen möglichst

natürlich-nudig schönen Herbst






Kommentare:

  1. Ich muss eigentlich hauptsächlich meine Augenringe abdecken und da etwas Deckendes zu finden, das sich nicht im Laufe des Tages in Fältchen verkriecht, ist ganz schön schwierig ;)

    Das mit dem Primer ist ja richtig ärgerlich. Hast du ihn denn bei dm gekauft? Da könntest du ihn immerhin zurückgeben...

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Augenringe habe ich iwie gar nicht so übel, deswegen nehme ich da nur so einen Highlighter-Concealer von Manhattan. Vielleicht könnte aber der Lumi Touch Concealer von Maybelline was für dich sein? Deckt ziemlich gut und ist gelb, also hilft er gegen die Verfärbung gleich mit; ich zeige ihn nochmal im Dezember im Vergleich mit anderen.. aber du kennst dich bestimmt besser aus und bist auch heller als ich vom Hautton!#

      Ja, wenn ich mich nicht so schämen würde, daß zu tun, könnte ich ihn zurückgeben, nur.. ich habe die Angewohnheit, Kassenbons einfach immer sofort wegzufeuern. Lose Zettel in meiner Handtasche machen mich nervös bis rasend.. sollte mir ein Fach im Badschrank für Bons von teuren Investitionen zulegen >.<

      Löschen
    2. Ich bin mal gespannt auf deine Vorstellung :) Ich meine, den Lumi Touch Concealer hätte ich mal geswatcht und wäre mir zu dunkel gewesen, aber da bin ich mir gerade nicht mehr ganz sicher.

      Ja, so etwas ist mir auch sehr unangenehm, aber bei etwas "teureren" Produkten überwinde ich mich, wenn ich so unzufrieden bin oder sie gar nicht vertrage...

      Löschen
    3. Das Besondere am Maybelline Highlighting Concealer ist, wie GELB der doch ist; und er deckt so mittelmäßig, fast wie Foundation. Also ganz okay, schonmal..
      mir waren ja die L'Oréal Kandidaten teilweise viel zu hell, also so geistweiß ^.^

      Löschen
  2. ... und ich denke, damit bist du wesentlich näher an dem perfekten Teint als die meisten *hehe* Ich versuche mittlerweile auch eher weniger als mehr und finde es soviel besser!!! Aber um eines beneide ich dich wirklich: Dass du mit deiner Hautpflege angekommen bist (kann man doch so sagen, oder?)... mir werden meine Bedürfnisse zwar immer klarer - die "perfekte" Pflege zu finden, ist aber trotzdem ziemlich schwierig für mich *whhyyyyy TT_TT* Aber das ist ja eigentlich ein anderes Thema...

    Wie ärgerlich, dass du mit dem teuren Töpfchen doch nicht das Wahre bekommen hast! Wenn du dennoch an Primern interessiert bist, könnte ich mir vorstellen, dass Inglot einen für dich hätte? Aber günstig ist was anderes... Soll ich trotzdem mal für dich gucken? Sitze nämlich an der Quelle *hehe*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön... aber *pssst* das Licht vom Fenster ist einfach nur gut und macht mich hübscher, als ich vielleicht bin *pssssssssssssssssssssssssst*

      Ich habe natürlich wegen meines Hauttyps ein paar Vorteile: trockene Haut kriegt selten Akne, glaube ich, aber deswegen suche ich auch immer so akribisch nach guter Hautpflege, denn ohne die hält man es mit trockener Haut keine Sekunde aus. Ich habe Dir also Jahre vorraus, was die Fokussierung darauf angeht: schon als kleines Kind habe ich gecremt und gecremt und habe auch als Pubertierende immer ziemlich sicher gewußt, was für mich gut ist und was nicht (im Klartext: etwa 95% des Hautpflegeregals wo auch immer ^.^)
      Perfekte Pflege heißt für mich ja auch nur, daß meine Haut sich wohlfühlt, nicht spannt, sie gut verträgt und nicht ausgetrocknet wird, Sonst erwarte ich keine Wunder - vielleicht bin ich deswegen "angekommen" :-P

      Hat Inglot nicht einen für trockene Haut, war das so....? Oder war das Laura Mercier?? O.o

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...