Mittwoch, 12. November 2014

Skirting the issue = Can't get enough

The life... on my nails


Meine essie-Lacke im Herbst hören mit Weincocktails nicht auf: ich habe noch dunkelstes Blutrot anzubieten...
wer hat denn schon den neuen "Dracula untold" gesehen?? :-D

essie: Skirting the issue

Der blutigste Vampirfilm/Halloween-Lack, den ich besitze, kommt von essie: er hört auf den Namen "Skirting the issue" (ja, seltsam, ne?) und fand den Weg nur über ein Geburtstags-Set zu mir, wo er quasi 'mit dabei war'. Zum Glück: denn so eine Farbe gehört auf jeden Fall in meine Glitzer-Kiste und auch in den bunten Herbst! 

Noch sind die Blätter bei uns nicht gefallen; also ist noch Zeit für diesen blutroten Traum *.*

p2: Cant get enough

Ich muss ihn zusammen mit einem anderen Lack derselben Kategorie zeigen: sie sind einfach zu ähnlich - oder?? 
Bereits in der letzten Herbst-Saison hatte ich meine drei "shades of red" von p2 gezeigt: der dunkelste von allen kommt als möglicher Ersatz für den teureren essie in Frage!



p2: Color victim "691 Can't get enough"
Preis: 1,55€



Bereits mit einer Schicht wird dieser Ton schon ansehnlich und trifft genau meinen Geschmack, was Rot-ohne-Rotbraun angeht...:-D 
Das leicht Transparente in der Formulierung ist nicht zu übersehen, ich hatte aber keinerlei Probleme mit Streifen oder Flecken oder anderen Ärgernissen. 
Ich kann diesen Farbton für Freundinnen des Vampirella-Auftritts nur empfehlen ^.^: er kostet sehr wenig, ist in jedem dm zu bekommen und hält bei mir auch nicht schlechter als vergleichbare, dunkle Lacke.

Isabell war da ein bißchen kritischer ;-) *klick*




essie: "Skirting the issue"
Preis: knapp 8 Euro
limitiert



Das "blutige" Original, sozusagen, ist minimal blutiger, transparenter und.. mehr rot? Die Farben sind keine kompletten Zwillinge, ähneln sich aufgetragen aber so sehr, daß keiner weinen muss, wenn er diesen limitierten Lack hier nicht mehr bekommen hat. 
Auch beim essie sorgt die leichte Transparenz der Textur eher für ein schöneres Ergebnis: ich habe "Jelly"-Lacke aber auch lieber als dicke, datschige Creme-Monster :-D

Und was die Einzigartigkeit angeht - NICHT weinen(!) - mit der ist es nicht so weit; wie mit nichts, im großen, weiten Kosmetikuniversum. Mit drei Schichten ähnelt er nämlich einem anderen Lack von essie SO sehr, daß ich wirklich nur von einem fiesen Produkt-Recycling sprechen kann...


***

Wer noch auf der Suche nach DEM Dunkelrot ist und p2 mag, kann sofort zu dm stiefeln und einen guten Lack für nicht mal 2€ erstehen - wer es eher mit essie hat, muss nur noch ein paar LE's abwarten und ich WETTE, daß dann ein weiterer, bisher unbekannter Bruder des hier anwesenden "Skirting the issue" wie aus dem Nichts auftaucht..

macht aber nichts:
so was Schönes darf es jeden Herbst geben





Kommentare:

  1. Absolut mein Beuteschema :) Wirklich schade, dass ich mit "Can't Get Enough" nicht klar gekommen bin. Shearling Darling muss ich aber wohl mal wieder lackieren ;)

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab Shearling Darling gerade auch erst wieder rausgekramt gehabt für Halloween mit einem Akkzent aus TTTT ^.^ Im Zweifelsfall lackiert sich so ein deckender Kandidat eben doch immer leichter als was jelly-artigeres :-D

      Löschen
  2. Ich muss mal ein bisschen klugscheißen. Also "skirting" kan so etwas wie "umschiffen, vermeiden" heißen. "Skirting the issue" wäre dann, ein bestimmtes Thema umgehen zu wollen. So, Klugscheißermodus aus.
    Was das nun mit rotem Nagellack zu tun hat - naja, Essie und deren Namen halt.

    Der Lack gefällt mir sehr gut. Ich mag diese leichte Transparenz von Jelly Lacken besonders in den dunklen Rottönen total gern. Mir hat auch schon der Shearling Darling sehr gefallen. Nun habe ich weder den einen noch den anderen, aber ich bin mit Clinique Black Honey wohl bestens "versorgt". Und wenn, dann bleibt ja auch noch P2.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs Klugsch*** obwohl ich klug sein und zur Aufklärung beitragen nicht als sch**** empfinde, also: danke daß du mehr weißt! ^.^
      Das könnte also auf deutsch auch heißen: das Problem umschiffen oder aber, das Thema umschiffen - quasi um den heißen Brei herumreden. Ahahaaaaa, das wäre auf deutsch doch mal eine Nagellackfarbe - 'um den heißen Brei herumreden'. Fast so gut wie "lasterhaftes Flittchen" für einen roten Lippenstift :-D

      Ich mag Jelly auch, Jelly für alle :-) Und du hast mit EINEM dunklen Rotton auf jeden Fall ausgesorgt; wie oft kann der Mensch sich denn auch die Fingerspitzen anmalen? Gut, wenn du dich zügeln kannst - schick mal was davon rüber, bitte *hihi*

      LG!

      Löschen
  3. Hmmmm ein dunkelroter Jelly-Lack (zumindest von der Tendenz her)? *.* Das klingt super! Dann warte ich mal gespannt die nächsten LEs für "Einzigartiges" ab :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon bald kommt was im Winter, dann aber eher deckend und heller.. Na, warten wir ab :-D

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...