Montag, 22. Dezember 2014

Elsa: tiefgefroren (Disney: 'Frozen')

The life... on my face


Ich muss mich outen als Kein-Elsa-Fan, als ein 'Let-it-go!'-langweilig-Finder und den-Hype-nicht-Versteher...
Arielle ist meine Disney-Prinzessin, ich finde, daß es von Pocahontas viel schönere Lieder (vor allem das rausgeschnittene Liebes-Duett) gibt und ich wußte auch nicht, daß der blonde Zopf von Elsa wegen einer tricktechnischen Schwierigkeit im Film an einer Stelle "TATSÄCHLICH DURCH ihre Schulter geht", anstatt natürlich drüberzuplumpsen.. *Skandal*

neee, ich behalte mir dieses Märchen lieber im Original in Erinnerung als eine Gruselgeschichte, eng verknüpft mit Kai und Gerda und einer eiskalten, im Herzen schockgefrosteten Herrscherin
...aber hübsch ist sie schon, die ungewöhnliche Schneekönigin von Disney. Und blond. Und Connü hat mich mit einem tollen Bild *klick* dazu überredet, mich auf die schminktechnische Seite des Ganzen zu konzentrieren - so kann ich einmal zur Prinzessin aller Eiskristalle werden *.*




Bei mir gibt es deswegen nun zwei Versuche, mich in Elsa zu verwandeln: und Connü hat nicht nur dieses frostige Banner, sondern ebenfalls zwei Looks gestaltet - bei ihr gibt es aber Elsas  liebenswerte und dunkelhaarige Schwester Anna zu sehen *klick*





Elsa, tiefgefroren


Zuallererst habe ich mich ganz auf die Vorlage konzentriert und versucht, Elsas Augen-Makeup so originalgetreu wie möglich nachzuahmen. Das sah eine Menge bunter Farbtöne vor!


So geht's:

  • hellen Lidschatten in Flieder auf der Lidmitte verteilen
  • Lidschatten in dunklem Lila auf dem inneren und äußeren beweglichen Lid (um das Flieder herum) auftragen
  • die Lidfalte ganz dünn mit einem fast schwarzen, matten Violett betonen
  • danach ein dunkles Bordeaux in der Lidfalte verblenden
  • die Ränder nach oben mit einem kräftigen Pink verwischen
  • alle Übergange nur leicht ineinander verwischen; den hellen Lidschatten auf der Lidmitte nochmals auftupfen und darüber einen Glitzerlidschatten in einem rosastichigen Flieder geben
  • die Partie unter der Braue mit einem matten, ganz hellen Hautton aufhellen
  • schwarzen Kajal in den äußeren Wimpernkranz einarbeiten, nach innen hin weniger auftragen;
  • am unteren Wimpernkranz nur wenig Schwarz auftragen und leicht mit einem Wattestäbchen verwischen
  • Volumenmascara auftragen

indirektes, kaltes Licht


Ich bin von der Machbarkeit des Ganzen schon beim ersten Versuch begeistert gewesen: die Farben haben so gut zueinander gepasst und auch meine Augenfarbe strahlen lassen, daß ich keinesfalls mehr dachte 'urgh, Disney-Neon-Makeup.. geht allenfalls im Trickfilm!'.



warmes Tageslicht
 

Ich wäre früher NIEMALS auf die Idee gekommen, Pink und Lila in so krasser Form zu mischen und dann auch noch die obere Lidschattenkante mit Pink auszublenden.. 
aber bitte: jeder, der grüne oder blaue Augen hat - probiert das einmal aus! *.*

 


Die verwendeten Farben (von links nach rechts:)
  • seidenmattes Pink (essence)
  • sanft schimmerndes Bordeaux (essence)
  • dunkles, mattes Violett (L'Oréal)
  • stark schimmerndes Lila (essence)
  • Glitzerpigment in Flieder (Bourjois)
  • sehr helles Flieder (u.m.a.)


Ich mache euch jetzt nicht unglücklich und schreibe bei jedem Lidschatten dazu, daß er nicht mehr erhältlich, da limitiert oder schlicht uralt und somit überholt (in Kosmetikjahren gerechnet) ist..
wenn ihr das wirklich nachmachen wollt, orientiert euch an den Farben und nehmt das, was ihr so in euren Schubladen findet. 

Keiner der Lidschatten hier ist unersetzbar: das krasse Metallic-Lila habe ich bei Rossmann z.B. nur zufällig in einer Grabbelkiste für 0,95 € gefunden und das krasse Pink mal geschenkt bekommen - beide haben sich aber erstaunlich gut gemacht! Ebenfalls positiv überrascht bin ich vom Bordeaux-Ton, den essence da kürzlich in einer (*häßlichen*) LE rausgebracht hatte... :-D



Für den Rest habe ich auf eher kaltes, altrosa Rouge gesetzt und Gloss ausgewählt, welches den Mund in seinem natürlichen Lippenrot betonen sollte.

Von links nach rechts:

  • Lipgloss
  • Rouge
  • Lidschatten (5x) + Glitzerpigment (zweites von rechts)



Meine Haare sind zur Zeit leider nicht mehr sommerblond und bei dem (schlechten) Licht (zur Wintersonnenwende) sowieso nicht.. aber die Frisur war trotzdem schick. Stellt sie euch in 10 Tönen heller vor :-D


 

 


Ich habe mich gegen den klassischen, französisch geflochtenen Zopf entschieden (für die Originalfrisur gibt es *hier* eine gute Anleitung!) und eine Kombination aus seitlich eingerollt (Partien am Oberkopf) und Fischgrätzopf entschieden..
um den Bausch hinzubekommen, der dem Ganzen etwas mehr Volumen verleiht, habe ich die Haare vorher gewellt und dann zuerst hinter dem Kopf (mit verrenkten Armen) locker geflochten, bevor ich den Zopf nach vorne über die Schulter gelegt und dort dann fester beendet habe.

 


Elsa trägt zwar eigentlich keinen wirklichen Nagellack, aber ich habe trotzdem ein paar Eiskristall-Nägel mit rosé-goldenem Glitzer und Pailletten dazu hergestellt. Sehr einfach und zur Jahreszeit absolut passend; könnten auch kleine Rauschgoldengel tragen ;-)
Und die Haltbarkeit ist bombastisch! Ich sage nur: 5 Tage!! O.o



 





Elsa, aufgetaut


Für die zweite Variante habe ich das Augen-Makeup  farblich und von der Intensität her abgespeckt: ich gehe zwar auch gern mit der krassen Farbexplosion auf dem Gesicht raus, fand aber spannend zu sehen, wie sich die Grundidee in 'alltagstauglicher' machen würde..
sie macht sich sehr gut!


So geht's:

  • einen seidenmatten Lidschatten in hellem Flieder auf die Mitte des beweglichen Lids geben
  • ein mittleres Lila ohne viel Schimmer oder Glitzer auf dem inneren und äußeren beweglichen Lid (um das Flieder herum) auftragen
  • die Lidfalte mit wenig bräunlichem Altrosé betonen
  • danach ein nicht zu stark-pigmentiertes Pink in der Lidfalte verblenden
  • die Ränder nach oben mit einem ganz hellen Rosa verwischen
  • alle Übergange gut ineinander verwischen; den hellen Lidschatten auf der Lidmitte eventuell nochmals nachlegen
  • die Partie unter der Braue mit einem matten, ganz hellen Hautton aufhellen
  • den Augeninnenwinkel mit einem silbrig-weißen Schneeglitzer-Ton aufhellen
  • nur wenig natürlich verlängernde Wimperntusche auftragen


kaltes, indirektes Licht
 

                                                                     warmes Tageslicht

Die verwendeten Farben (von links nach rechts:)
  • satiniertes Hellrosa (Manhattan)
  • schimmerndes Pink (Maybelline)
  • bräunliches Altosa (alverde)
  • zart schimmerndes Lila (Bourjois)
  • sehr helles Flieder (Bourjois)


Es war viel leichter, mit weniger dunklen/intensiven Farben zu schminken, d.h. ich war unglaublich schnell fertig! Das Lila auf dem Oberlid hat sich sooo gut zusammen mit dem Pink in der Lidfalte gemacht, ich fand es unglaublich schön zu meinen hellen, grün-blauen Augen *.*
Im Gesamtbild ergab sich wirklich 'Elsa light' bzw. Schneekönigin im Frühling.. hach :-)



Für den Rest habe ich auf frisches, gaaaanz helles Rosa auf den Wangen mit frostigem Schimmer und helles Flieder (Tempting lilac) auf den Lippen gesetzt. 

Von links nach rechts:

  • Lippenstift
  • Rouge
  • Glitzerpigment
  • Lidschatten (5x) 





Für die Frisur habe ich mich an das Modell 'Prinzessinnen-Haare' gehalten und einfach nur links und rechts direkt an der Stirn eine dünne Strähne abgeteilt, die ich eingekordelt am Hinterkopf festgesteckt habe.. so ähnlich also, wie ich auch den Zopf am Oberkopf gestaltet hatte, nur mit weniger Haar.
Das sieht zu leicht gewelltem bis lockigem Haar unglaublich apart aus und ist bestimmt eine der schnellsten Frisuren der Welt :)


***


Die (viel nettere und) weniger unterkühlte Schwester ANNA mit schönem, braunen Haar hat Connü sehr passend intepretiert; schaut doch auch bei ihr rein, um das Geschwisterpärchen komplett zu machen :-D

Ich werde mir dieses Weihnachten auf jeden Fall im Fernsehen alle verfügbaren Disney-Filme ansehen..
und nun auch mit ganz anderen Augen

die Schneekönigin







Kommentare:

  1. ...also ich finde die frostige Elsa super!!!
    http://gifsec.com/wp-content/uploads/GIF/2014/03/clapping-reaction-gifs.gif
    Das gif steht stellvertretend für mich als ich durch war mit dem tollen Post! Du hast dir natürlich viel mehr Gedanken zu dem ganzen gemacht als ich. ^^;
    Das mit dem Zopf wusste ich auch noch gar nicht - da haben sicher schon einige versucht die Haare wie Elsa hinzubekommen. Hoffentlich hat sich keiner die Haare durch die Schulter operiert.

    Leicht verzögert war unser Projekt (sorry noch mal dafür), aber ich fands super! Sollten wir definitiv noch mal machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find das ganze Projekt ganz toll! Nur durch dich hab ich diese Elsa-Apathie abgelegt und entdeckt, wie cool Pink&Lila in 'krass!' aussehen können :-D

      Ich finde, du musstest dir mindestens genauso viel Gedanken machen; allein wie du mit den künstlichen Wimpern und dem Eyeliner gelitten hast *hihi*

      Rate mal, wie ICH gekuckt habe, als mir lauter-nicht-mehr-11jährige beim Adventstreffen mit tellergroßen Augen fackundig die Zopfsache erklärt haben; da war sogar ein Kerl dabei O.o

      ..gut, im Frühjahr dann was Neues.. uhh, ich hab was Schweres: diesmal alles unter Wasser *unter dem Meer*
      .......

      Löschen
    2. Du hast ja lustige Bekanntschaften! XD Disney Auskenner überall.

      ohhhh Arielle? Sehr schön! :D Wobei ich ja sagen muss, dass du schon mit der Erwähnung von Pocahontas einen Nerv bei mir getroffen hattest, die teilt sich nämlich mit Belle den ersten Platz meiner liebsten Charakere.

      Wenn das im Frühjahr was werden soll, dann mache ich mich wohl gleich mal daran einen Muschel-BH zu bauen. ;D

      Löschen
    3. Pocahontas und Belle müsste ich beide dir überlassen. Aber Belles Frisur würde ich gern nachmachen. Bei Pocahontas wäre nur das Lied drin ;-)

      Wir finden noch weitere Figuren! Und Arielle mit Unterwasser-Shooting! :-P

      Löschen
  2. Die krasse Variante, die ich gar nicht so krass finde, steht dir in meinen Augen viiiiiiel besser zu Gesicht. Du "solltest" öfter mal zu dunkleren/kräftigeren Farben greifen (-;

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! *.+ krass ist für mich die Kombi aus zwei so knalligen Farben zusammen die schon sehr 'American girl' und 'Discoblondine' schreien....XD aber ich fand es ja dann auch toll! Wähle oft aber helle Töne, weil ich da schneller fertig bin mit anmalen. Und immer-dunkel hat für mich so einen 'Ursula (die Meerhexe)'-Touch. ^.^ aber zum ausgehen mache ich das schon mal *.*

      Löschen
  3. Zwei sehr schöne Looks! Ich mag den kräftigeren ein bisschen lieber als Freund von sehr bunten AMUs ;) Und die tollen Frisuren noch dazu, bin begeistert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das konnte ich mir denken :-D. Toll, daß dir mein Versuch gefällt! Das ist eine Auszeichnung :-)

      Löschen
  4. Ich habe den Film noch gar nicht gesehen (was ich aber nachholen möchte) und habe dadurch lediglich vom Hype was mitbekommen... Disney-Filme zeichnen sich ja generell nicht dadurch aus, die Vorlage originalgetreu wiederzugeben. Endete z.B. Rapunzel nicht eigentlich damit, dass der "Bösen" die Augen ausgekratzt werden und sie blind durch die Gegend irrt? Nicht gerade Disney-tauglich :D War Arielle nicht auch von Hans Christian Andersens kleiner Meerjungfrau inspiriert? Wenn ich mich recht erinnere, bekommt sie ihren Prinzen nicht und muss bei jedem Schritt schlimme Schmerzen erleiden... Naja, lassen wir das :D

    Bei deinem ersten AMU ist mir auf Anhieb nur eins eingefallen: BÄM! Es sieht einfach großartig aus! Und wie hübsch auch die "abgespreckte" Variante ist *o*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Rapunzel verliert der Prinz durch Rosenhecken sein Augenlicht, nachdem die Hexe ihn erst getäuscht und dann aus dem Turm geschubst hat.
      'Ich sprang aus dem Turme, ich fiel in den Dorn, so hab ich das Licht meiner Augen verlor'n. Irr im Walde umher und mein Herz ist so schwer, meine arme Rapunzel, die seh' ich nicht mehr.'

      Ach, Mädchen im Turme


      Und die kleine Seejungfrau stirbt und wird bei Sonnenaufgang des dritten Tags zu Schaum auf dem Meer, weil sie sich für das Leben des Prinzen opfert.

      Löschen
  5. Wow, besonders die "gefrorene Elsa" ist genial - du hast die Vorlage echt toll getroffen, und das steht dir sooooooo gut mit deinen Haaren und Augen...!!!
    Und ich wollte dir noch sagen, dass ich deine Übersichtsfotos der verwendeten Produkte super finde. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte auch nicht gedacht, daß Disney-Makeup in echt so gut aussehen könnte und gar nicht zu 'uaaaaah'-mäßig :) Ich sollte öfter BUNT tragen *hihi*

      Gut zu wissen, dann behalte ich das möglichst bei! Ich möchte bei anderen auch immer wissen, was sie genau benutzt haben..

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...