Dienstag, 16. Dezember 2014

Hautpflege im Winter (die Paula's Choice Edition)

The life... in my bathroom


Am 1. September habe ich ein Versprechen gegeben, und zwar, daß ich mich wieder melden würde, wenn es so richtig Winter geworden wäre im Land - und somit auch auf meiner Haut und im Badezimmer. Denn die Pflegeprodukte, die mir noch im Sommer gut gefallen hatten, könnten bei Wind und Wetter nicht mehr genug sein...
doch es ist viel weniger dramatisch abgelaufen :) Zum Glück!





→ altbekannt und weiter erfolgreich benutzt

Paula's Choice: Skin Recovery "Replenishing Moisturizer" (with Antioxidants) *klick*



Hauttyp: Normale bis sehr trockene Haut
Hautproblem: Aging | Ekzeme | Empfindliche Haut | Rosazea
Preis: 24,90 €
Inhalt: 60 ml (doppelt so viel wie in deutschen Standardtuben)
  


 

Meine Lobreden auf diese Gesichtscreme ohne Lichtschutzfaktor sind *hier* nachzulesen.. allerdings hatte ich mich Ende des Sommers ängstlich gefragt, ob mir die Konsistenz im kalten, kalten Winter denn noch reichhaltig genug sein würde: fettig im klassischen Sinne ist diese Pflege nämlich nicht!
Es ist natürliches Öl enthalten und zwar Nachtkerzenöl (für die komplette Inhaltsstoff-Beschreibung bitte *hier* klicken), doch ein glänzend-eingeöltes Gesicht wie mit einer Creme auf Naturkosmetikbasis bekomme ich damit keinesfalls... und das ist zum Glück auch nicht nötig :) 
Paula's Versprechen, daß die Creme meiner Haut "...ein Höchstmaß an Feuchtigkeitszufuhr bieten, sie reparieren und schützen und den Feuchtigkeitsverlust verringern würde..." scheint zuzutreffen! Meine Haut wird durch die seltsam cremig-silikonige Textur wirklich ganz geschmeidig und... das Beste: bleibt es auch. Und zwar über den reinen Anwendungzeitraum hinaus!



Ich habe den subjektiven Eindruck, daß meine Haut insgesamt weniger trocken ist als früher, d.h. auch dann, wenn ich mich gerade abgeschminkt habe und danach mal 20min uneingecremt rumlaufe.. O.o Und das mir, die echt trockene Haut hat und das schon IMMER! Herbst und Winter sind normalerweise nicht die richtigen Jahreszeiten für mich und schon gar nicht, um auszuprobieren, ob ich auch ohne zusätzliches Gesichtsöl, Coldcream milimeterdick auf den Wangen verteilt und regelmäßige, reichhaltige Gesichtsmasken zurecht kommen würde.. doch ich tue es. Und diese wunderbare, anscheinend auch reizhemmende Creme hat ihren Anteil daran, da bin ich sicher!
Ich trage sie früh (unter dem Sonnenschutz) und abends vorm Schlafengehen auf und habe gerade erst die dritte Tube angebrochen: somit komme ich auf einen Verbrauch von ca. 1 Tube alle 6 Wochen. 




Paula's Choice: Skin Recovery "Daily Moisturizing Lotion with SPF30" (and Antioxidants) *klick*


Hauttyp: Normale bis sehr trockene Haut
Hautproblem: Aging | Ekzeme | Empfindliche Haut | Rosazea
Preis: 27,50 €
Inhalt: 60 ml (doppelt so viel wie in deutschen Standardtuben)




Diese Creme mit LSF (nicht wasserfest) war mein erstes Paula's Choice Produkt in einer großen Größe und ich möchte sie nicht mehr missen.... meine Gesichtshaut verträgt Sonnenlicht nicht sehr gut und ich MUSS jeden Tag (auch im Winter) einen UV-Schutz auflegen. Doch diese Creme ist das totale Gegenteil zu allen anderen Sonnencremes, die ich jemals hatte - denn sie fühlt sich nicht wie eine an. Sie ist weiß und weich-schmierig, zieht bei mir wirklich schnell ein, bildet aber eine Art schützenden Film auf der Haut, der dort verbleibt. Der minimal-weiße Schleier, der durch die mineralischen Filter zustande kommt ist mir sehr lieb, denn er gleicht meinen Hautton bereits vor dem Makeup leicht aus :-D Wirklich, ich sehe mit ihm besser aus als ohne ^.^
Für mehr Infos bitte *hier* klicken



Da Zink enthalten ist und der Lichtschutz wie gesagt ohne chemische Filter auskommt (so wirken Lichtschutzfilter *klick*), würde ich den hautschützenden Effekt auf diese Tatsache schieben; nach mehreren Monaten der Benutzung ist meine Haut wirklich besser geworden, will sagen: ruhiger. Sie reagiert nicht mehr so empfindlich wie früher und fühlt sich einfach fast gar nicht mehr gereizt an - und das ist für mich als sensible Haut eine echte Erleichterung!
Die Pflegeprodukte von Paula sollen alle reizfrei formuliert sein, so fällt Irritation durch falsche Inhaltsstoffe schon mal weg - und da UV-Strahlen irgendwie Stress in meiner Haut auslösen, habe ich durch das permanente Verwenden eines LSF diesen strittigen Punkt auch ausgeschaltet; ich denke, diese Sonnencreme ist ein weiterer Faktor, der dazu beigetragen hat, meine Haut mehr in Richtung 'normale Haut' zu schubsen :-D


Das Reinigen am Morgen und das Abschminken am Abend (unkompliziert, da meine Creme nicht wasserfest ist), praktiziere ich nach wie vor so wie  *hier*



→ wieder rausgekramt

Paula's Choice: Skin Recovery "Super antioxidant concentrate serum" (mit Retinol)


Hauttyp: Trockene Haut | Sehr trockene Haut
Hautproblem: Aging | Ekzeme | Empfindliche Haut | Rosazea
Preis: 31,00 €
Inhalt: 30 ml
 

Dieses Serum habe ich bereits verwendet gehabt *klick zu den Inhaltsstoffen*, aber über den Sommer liegen gelassen. Ich wußte einfach eine Zeit lang nicht sicher, ob Retinol bei meiner empfindlichen Haut zu viel Stress sein könnte oder ihr eher gut täte. Agata hat mich ermutigt, es doch noch mal zu versuchen..
und da ich mich in banger Erwartung auf den Winter schon wieder dolle vor trockener Heizungsluft, Hautschüppchen an Wange und Nase und allgemein angespannter Haut fürchtete, war ich auf die Suche nach einem Produkt gegangen, mit dem ich meine sehr gute Basispflege anreichern könnte - so wollte ich allzu schlimme Mumienhaut vermeiden. Doch: gut verträglich sollte es sein, denn DAS ist mir das allerwichtigste. Also ein harmloses, reines Pflanzenöl wie Nachtkerze, mit dem ich meine Creme zur Nacht fetter machen könnte? Oder doch das GEFÄHRLICHE Retinol-Serum?? ^.^
Es wurde das Serum und - es ist null gefährlich. Zumindest für mich nicht *yes*



Seit Mitte Oktober etwa trage ich an jedem zweiten Abend nun das "Skin Recovery serum" (aus der gleichen Reihe wie meine anderen beiden Gesichtspflegeprodukte) unter meiner Creme auf. Ich wollte es langsam angehen lassen und habe deswegen nicht gleich jeden Abend losgelegt.. und was soll ich sagen? Es ist irgendwie ♥ 
Ob meine Haut das Retinol nun so mag oder die Antioxidantien oder die natürlichen Öle (wie Olivenöl), die deutlich zu spüren sind, kann ich nicht sagen: aber das Serum hat in mir die Hoffnung geweckt, daß ich vielleicht auch ganz OHNE zusätzliche dicken Über-Nacht-Masken, Ölkuren und fette Cremeschichten vor jedem Winterspaziergang über den Winter kommen könnte... O.o


***


Meine Haut ist weich, sie sieht nicht mehr so trocken aus UND ist gleichzeitig weniger empfindlich geworden; all das habe ich nicht in Jahren mit fettiger Naturkosmetik erlangt, nicht mit reinem Mandel- oder Hagebuttenkernöl und Masken und und und... und schon gar nicht im Winter! Doch bis jetzt ist die kalte Jahreszeit für mich kein bißchen härter, was mein Hautgefühl angeht, als alle anderen Jahreszeiten zuvor. Ich bin ehrlich erstaunt - und auch sehr erleichtert :-D


Proben für alle Hauttypen für nur 3€ gibt es *hier*


Wer genauso trockene und gleichzeitig empfindliche Haut hat, könnte mit einem Probierset der "Skin Recovery"-Reihe vielleicht glücklich werden; ich hatte die Proben aus den Sachets sofort ausgezeichnet vertragen, doch bis sich der große, hautverändernde Effekt eingestellt hat, musste auch ich etwas Geduld und Zeit aufbringen (und meine sehr milde Reinigung hat bestimmt mitgeholfen.) Zum Glück hab ich den Produkten genug Zeit gegeben und nicht sofort angefangen, wieder mit Öl oder anderem selbst dran rumzupanschen ;-)



Was liegt vielleicht schon bald mit auf der Badablage?  
→ neu dabei?


Nun.. mancher einer hat sich vielleicht gefragt: bin ich (ob soviel Begeisterung) von Paula bezahlt worden??
Leider nicht.. denn WENN es so wäre, würde ich es sofort wieder in was Neues von ihr investieren :-D
..und und und.. :-)




Als nächstes möchte ich versuchen, dieses Serum mit Vitamin C in meine Pflege einzubauen; vielleicht am besten morgens?? Da könnte es mich noch besser vor Licht und Kälte schützen :-D Es bleibt also spannend...

Im Moment fürchte ich den Winter nicht mehr
dank Paula :-)








Kommentare:

  1. Ui, die Produkte klingen wirklich gut :) Meine Haut zickt zum Glück momentan nicht so herum wie sonst um diese Jahreszeit. Ich teste momentan noch einen Sonnenschutz von Bioderma und bin insofern total begeistert, dass es sich als (vermutlich aufgrund der enthaltenen Silikone) einen hervorragenden Primer für Foundation herausgestellt hat. Ich habe aber leider das Gefühl, das mir darunter noch etwas Pflege fehlt. Mal schauen, wann ich bei Paula's Choice mal wieder schwach werde.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah Isabel, ich habe gehofft, dich unter diesem Beitrag zu treffen *hihi*

      Sonnenschutz von Bioderma, ja? Bestimmt allein synthetische Filter, das vertrage ich leider nicht :( Aber das Silikon alles besser macht, stimmt zumindest bei mir (auch). Uhhh..bin so froh, daß Agata uns alle aufgeklärt hat. ;-)

      Ich denke echt, daß bei Paula jeder was finden könnte, besonders, da es eine Wahl gibt für jeden zwischen mineralischen und anderen LSF, zum Beispiel. Aber daß du in der Lage bist, allein Sonnencreme zu tragen finde ich ja kurios - das ginge bei mir nie! Stichwort: Hauttyp! Halt mich auf dem Laufenden :-D

      Löschen
    2. Ich kann halt Gedanken lesen (manchmal) ;D

      Öhm, ich müsste nochmal nachschauen, da ich ehrlich gesagt darauf beim Kauf nicht geachtet habe und in dem Thema auch noch nicht ganz so fit bin - wollte nur auf jeden Fall ein möglichst nicht zu fettiges Produkt, um es dann im Sommer (irgendwann kommt vielleicht auch wieder ein Sommerurlaub) auch solo tragen zu können. Es ist das Photoderm Max SPF 50+ Ultra-fluid. Konnte mich zwischen dem Fluid und der Creme nicht entscheiden - für die Jahreszeit wäre vielleicht die Creme besser gewesen.

      Ich trage derzeit darunter die Martina Gebhardt Sheabutter Lotion, aber die ist mir im Winter auch nicht so richtig pflegend genug. Andererseits wirken die Sheabutter Creme und die Augencreme für mich tagsüber zu fettig. Ich brauche also wohl noch was von Paula ;)

      Löschen
    3. Die Cream ist laut beautypedia echt nur für 'normale bis trockene Haut'; nicht daß du mit anderem Hauttyp dann wegen der Konsistenz Pickel bekämst..
      warum ich solche Filter nicht nutzen kann, ist so erklärt: 'The amount of synthetic sunscreen ingredients can be a problem for sensitive skin'. Sensible Haut fährt mit mineralischen Filtern besser. Ich bin also allein schon wegen kleinerer Auswahl bei vielem raus - erleichtert aber auch die Entscheidung ^.^

      Die Lotion wäre mir auch zu wenig; und die Cream von Martina ist (genau wie die Augencreme) wirklich schwer - sowas dazwischen gibt es bei ihr iwie nicht. Es sei denn, du mischt in die Lotion ein mini-bißchen der Cream rein und kuckst mal, wie du das findest :-D Ist aber auch schwierig mit den Jahreszeiten, jeden Sommer/Winter sich umzustellen. Ich bin froh, daß ich was Dauerhaftes gefunden habe *klopft auf Holz*

      LG!!!!

      Löschen
    4. Welche Cream meinst du jetzt? :)
      Ich habe inzwischen irgendwie keine typische Mischhaut mehr, sondern eher normale bis teilweise trockene Haut, die aber auch mal hin und wieder verstopfte Poren hat.

      Die Martina Gebhardt Lotion und Cream habe ich auch schon einigermaßen gemischt - ist für tagsüber aber irgendwie nicht so das Wahre. Ich muss wohl doch mal bestellen :) Versuche aber eigentlich den Januar abzuwarten, um mich hinterher nicht zu ärgern, wenn es auf eine interessante Produktkategorie Rabatt gibt...

      Ach ja, gar nicht so leicht ;)

      Löschen
    5. Ich meinte die reichhaltigere Variante deiner Bioderma-Sonnencreme :-)

      Keine Mischhaut mehr? Hört sich nach Winter an :-D Aber das ist doch super, dann kannst du nun eher flächendeckend für einen Hauttyp pflegen und musst nicht mehr rumhantieren mit zwei verschiedenen Zonen, oder?
      Ich hab dazu super Videos auf dem youtube-Channel von Paula's Choice gesehen; ein kurzes und ein langes. Beide sehr interessant!

      Healing dehydrated skin

      Skincare-Tips for combating winter dry skin

      Ich bin mittlerweile aus dem Warten auf Rabatte raus: muss eben dann bestellen, wenn was alle ist! Und mein Makeup ist komplett ausverkauft - wohl bis Februar! *heul, jammer, schluchz*





      Löschen
    6. Achso :)

      Das ist beides Mal das gleiche Video, oder? Der beschrieben Hautzustand könnte durchaus auf mich zutreffen. Ich habe jetzt erstmal ein Probenset der Skin Recovery Reihe geordert :) Ob die Konsistenz passt, merke ich ja ziemlich schnell.

      Das mit deinem Make-Up ist ja richtig blöd :(

      Löschen
    7. Upsiiii.... hier ist nochmal das lange Video:

      Skincare-Tips for combating winter dry skin

      Ich drück dir die Daumen für PC: du kannst ja die Creme notfalls dünn auftragen - obwohl, ich empfinde sie als weniger fettig als die MG Cream, dafür aber als langfristig pflegender. Schon komisch ^.^

      Löschen
    8. Ah, danke :)

      Seit gestern habe ich den typischen Ausschlag, den ich bei für mich unverträglichen Produkten bekomme, allerdings glücklicherweise bis jetzt nur in einer leichten Form :/ Leider kann ich jetzt nicht sagen, an welchem Produkt genau es liegt - die Bioderma Sonnencreme nutze ich eigentlich schon etwas länger und die aktuell verwendete Balea Creme auch - der Ausschlag tritt bei mir normalerweise bei den ersten Verwendungen auf. Vielleicht ist es das Zusammenspiel... Nachdem du mich auf die chemischen Filter aufmerksam gemacht hast, bin ich in der Hinsicht etwas misstrauisch geworden...

      Löschen
    9. Aha, siehste - dann weißt du eigentlich gleich Bescheid. Hast du denn mal rausbekommen, worauf die generell reagierst??

      Das mit den chemischen Filtern habe ich ja auch nur gelesen; Zink usw, aber immer gut vertragen. Ich meine auch, gelesen zu haben, daß Agata mal erklärt hat, wie sich Irritation auch erst aufbauen kann; nicht immer bekommt man sofort eine Reaktion (das wäre dann eher Allergie, oder?) sondern manchmal erst im Laufe der Zeit. Ich hab das Gefühl, andersherum kann es auch laufen; je länger die reizenden Stoffe weg bleiben, desto besser wird die Haut und 'anders' als gewohnt.. *hehe*

      Ich drück dir die Daumen!

      Löschen
    10. Danke!

      Ja, ich habe mich vor ein paar Jahren auf ein paar Stoffe testen lassen - leider ist davon nur ein kleiner Teil in Kosmetikprodukten zu finden und den einen für mich erwiesen unverträglichen Stoff meide ich konsequent.

      Die Proben vom Moisturizer und der SPF-Lotion sind nun leider schon leer und ich habe Ausschlag seit gestern :( Keine Ahnung, wovon es kommt: neu verwendet habe ich seit ein paar Tagen nur die beiden Sachen + das Serum. Am ersten Tag nach der Anwendung (ohne Serum) war noch alles gut. Vielleicht vertrage ich kein Retinol? Meine Haut ist auch nach der Anwendung des Serums wieder trockener geworden, was ich bei dem Moisturizer und der Lotion noch nicht beobachten konnte. Gleichzeitig bilde ich mir einen Zusammenhang mit meiner Foundation ein, aber die verwende ich schon seit Monaten fast täglich und hatte vor meinem Testen nicht täglich Ausschlag...

      Ich bin mir nun sehr unsicher, ob ich mir zumindest den Moisturizer und die Lotion in Fullsize bestelle. Beides habe ich heute ein letztes Mal verwenden können und schaue mal, wie mein Gesicht morgen aussieht. Theoretisch könnte ich sie ja im Fall der Fälle zurückgeben... Sorry, für diesen Monster-Kommntar, ich bin gerade ein bisschen frustriert ;)

      Löschen
    11. Das verstehe ich, ich bin auch schnell frustriert was Haut angeht! Ist aber auch eine wichtige Sache!
      Ich denke, es KÖNNTE am Retinol liegen; Retinol ist ja ein 'höherdosierter' Inhaltsstoff als die normalen Feuchtigkeitscremes und Sonnenschutzlotionen, da es nunmal ein Wirkstoff ist. Bei Reizungen würde ich also auch immer zuerst das 'potentere' Teil weglassen.
      Ob Retinol nun Pickel macht oder Ausschlag oder eher die bekannten Reizungen wie Rötung, Trockenheit, Hautschüppchen kann ich null sagen, da ich sowas nie hatte. Aber meine Hautärztin meinte auch: sie verträgt Retinol ebenfalls gar nicht, solche Hauttypen gibt es!

      Ich teste mich immer langsam ran. Ich weiß, das klingt lahm, aber ich nutze ein neues Produkt so lange, bis ich sicher bin; meine Haut ist gerade gut damit (also nicht gereizt), jetzt nehme ich ein neues dazu. Ich habe wochenlang nur den Sonnenschutz verwendet, dann monatelang die Feuchtigkeitscreme und dann langsam das Serum jeden zweiten Abend. Dadurch weiß ich immer, was das Problem ist oder sein könnte. Wenn du ganz hart bist, mach den Zwei-Seiten-Test: alles neue nur auf eine Seite schmieren. Dann hast du sehr schnell Sicherheit ^.^

      Notfalls kannst du alles zurückschicken, genau! Ich drück dir wieder die Daumen!!!!!!

      Löschen
    12. P.S. subjektiv empfundene Trockenheit kann vom Retinolserum kommen! Daran gewöhnt die Haut sich aber auch nach einiger Zeit; dann mischt man Retinol mit Creme (und halbiert so die Menge) oder trägt es nur ab und zu auf oder trägt danach Öl auf. Winter mit Minusgraden ist auch die schlechteste Zeit, um damit zu beginnen. Wenn es nicht geht, versuch es im Frühling oder Sommer nochmal, da Haut dort generell weniger trocken ist. Ich habe mein Serum deswegen noch schnell im feuchtwarmen Oktober reingequetscht in meine Hautpflege, um das zu umgehen.....:-)

      Löschen
    13. Ja, ich war leider etwas ungeduldig ;) Ich hätte vermutlich jetzt Klarheit, wenn ich wirklich nur ein einziges Produkt geändert hätte. Deine Tipps sind da wirklich die bessere Idee.

      Heute Morgen hatte ich den Eindruck, dass sich der Ausschlag eher noch etwas verschlimmert hat, obwohl ich das Serum ja weggelassen habe. Gleichzeitig ist mein Sheabutter Cleanser seit ein paar Tagen leer und ich verwende wieder einen lavera Reinigungsschaum (den ich zuvor eigentlich wochenlang vertragen habe). Es kann also theoretisch momentan alles sein :D

      Ich habe mir in der Apotheke jetzt endlich mal wieder eine Creme gegen den allergischen Ausschlag geholt und muss nun mal abwarten. Ich brauche auf jeden Fall für die aktuellen Temperaturen noch eine intensivere Pflege...

      Wünsche dir an dieser Stelle schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr :)

      Löschen
    14. Ich hab früher auch immer schnell mit allem möglichem rumprobiert und abgewechselt, aber seitdem ich einmal eine Reaktion auf iwas hatte, bin ich das viel vorsichtiger. Und jeden Tag dankbar, wenn meine Haut einfach nur zufrieden aussieht :)

      Es kann natürlich sein, daß der Reingungsschaum zusammen mit dem Serum oder der Creme oder iwas den Ausschlag ausgelöst hat. Aber.. du hast doch noch Bioderma Wasser zu Hause, oder?? Bei mir hat das ja voll geholfen, nur das zu benutzen und sonst nix. Also Bioderma früh und abends mit Wattepads und kein Wasser oder anderes zur Reinigung. Eine andere befreundete Bloggerin hat damit und genau 1 Creme für überempfindliche Haut auch erstmal Ruhe von ihren Problemen bekommen. Ich fahre bei solchen Ausfällen ja immer auf ein Minimalprogramm zurück, auf das ich mich 100% verlassen kann. Du weißt bestimmt am besten, was dir da hilft.

      Ich wünsche dir alles Gute und baldige Besserung und eine schöne Feier :) *yeah yeah yeah*

      Löschen
    15. Lieben Dank!

      Ja, das mit der H2O Lösung ist eine gute Idee. Ich habe heute auch extra keine Foundation aufgetragen - meine Favoriten sind leider stark parfümiert und/oder mit Alkohol...

      Löschen
    16. Na, dann hat dir das hoffentlich nicht das Feiern vermiest! Ich weiß selbst, wie HART es ist, Unregelmäßigkeiten nicht mit Makeup zu überdecken, aber eine Weile hab auch ich das ausgehalten; Blogfotos sind dann nur schlecht. ^.^

      Aus dem Grund bin ich auch zu PC Foundation umgeschwenkt; ich wollte sicher etwas haben, was ich 100% vertragen könnte..

      Löschen
  2. Ich benutze die Skin Recovery Lotion mit SPF auch seit es etwas kälter ist und LIEBE sie. Hatte erst Angst, dass sie mir zu reichhaltig ist, aber wenn ich nicht zu viel davon benutze, klappt das super. Den größten Unterschied in meiner Haut hat aber das Skin Perfecting Liquid Exfoliant gemacht. Leider ist meine Flasche fast leer und ich geize mit der Benutzung bis ich mir im neuen Jahr ein neues kaufen kann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich immer zu lesen, wenn bei jemandem was funktioniert und die Person mit ihrer Haut plötzlich zufriedener ist als zuvor!! Toll, oder??
      Hast du denn eher sonst keine trockene Haut und deswegen Angst gehabt, die Creme zu nutzen? Wäre echt interessant für alle anderen Hauttypen, wenn das im Winter ginge!!

      Das Peeling einen großen Unterschied macht, habe ich auch festgestellt: dabei bin ich ja bei weitem nicht der 'acne prone skin' Typ ^.^ mittlerweile denke ich, bei den meisten ist es wohl das (neben reizfreier Pflege), was dann den echten Hautbeschaffenheits-Unterschied ausmacht.. ich LIEBE Paula für die Aufklärung darüber :-D

      Es gibt übrigens auch Probenbeutel, die bei mir meist so eine kleine Weile reichen.. vielleicht kaufst du dir bei der nächsten Bestellung ein paar mit dazu und hast dann im nächsten Jahr nach Ende der Flasche wieder was zur Überbrückung *hehe*

      Löschen
  3. Spanndend, spannend, spannend!

    Ich weiß genau, was du mit dem Ausgleich des Hauttons durch die SPF-Pflege meinst :D Geht mir genauso! Ich schätze, für Blassnasen wie uns ist das "Weißeln" so oder so weniger problematisch, da dürften sich die etwas dunkleren Mädels hingegen vielleicht schon eher dran stören?

    Deine Bedenken in Bezug auf das Serum zu Beginn der Nutzung kann ich gut nachvollziehen. Ich erinnere mich daran, bei Agata gelesen zu haben, dass Retinol zuerst mehr Trockenheit zur Folge haben kann. Umso besser, dass es bei dir nicht eingetreten ist! Überhaupt freut es mich sehr, dass Paula dir so gut helfen konnte! Ich stelle es mir doch sehr anstrengend vor, nicht "einfach so" rausgehen zu können im Winter, sondern erst cremen zu müssen/ dann vermutlich immer noch Spannungen zu spüren...

    Hast du das neue Serum schon probiert bzw. kannst du schon was dazu sagen? Könnte es bei Pickelmalen vielleicht helfen?

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...