Mittwoch, 10. Juni 2015

Augencreme? Hab ich!

The life... inside of my shopping-bag



Wer erinnert sich an den Beitrag zu meiner 'ersten Augencreme'? Der Weg dahin war ja mit vielen Fehlerversuchen gepflastert; und auch wenn ich am Ende des Tunnels ein kleines Licht sah, so war es doch noch nicht das Leuchten des heiligen Grals :)

Zum absoluten Glück fehlte mir nämlich immer eines:
"(...) einige Grundanforderungen erfüllen:
  1. keinen Alkohol in den Inhaltsstoffen
  2. nicht gelig oder dünnflüssig
  3. und am besten wäre noch ein LSF 30 (...)"

Auch wenn die Creme von sebamed in Punkt 1 & 2 gut abgeschnitten hatte, so fehlte ihr doch das Entscheidende: 
"(...) ich hoffe immer noch auf eine klasse Creme MIT enthaltenem, hohen LSF - bis dahin muss ich nämlich immer das Schichten-Prinzip anwenden, d.h.erst Pflege - warten - dann Sonnencreme - warten - dann Concealer/Makeup = mindestens 30min nötig! (...)"




Mittlerweile weiß ich mehr: wenn ich Sonnenschutz für den Augenbereich will, muss ich mich direkt bei Sonnencremes umkucken; dieses ganze Zwei-in-einem-Prinzip aus klassischer Augencreme + Lichtschutzfaktor funktioniert für mich nur selten, da es 
  • zu wenig Produkte mit integrierten UV-Filtern gibt
  • diese UV-Filter oft eher niedrig dosiert sind (ich möchte was mit Faktor 30+)
  • und mir entweder die Filter-Art gefällt ODER die Cremegrundlage; aber nie beides zusammen!

Bisher nutzte ich weder separate Augenpflege noch Sonnenschutz, der extra für den Bereich ausgewiesen wäre; ich trage immer meine Gesichtscreme im ganzen Gesicht auf, auch unter den Augen *siehe hier* und dann darüber einfach meine Tagescreme mit LSF *klick*. Damit fahre ich gut.. aber: könnte es nicht noch besser sein? Die Diskussion um zu niedrig dosierte Zinkoxid-Anteile in meiner Sonnencreme von Paula's Choice lässt auch mich nicht kalt O.o Da ich aber auf einen mineralischen Filter fürs Gesicht angewiesen bin, kann ich nicht auf einen der super-tollen-nagelneuen chemischen Filter umsteigen.. aber vielleicht ja doch?

Inhaltsstoffe

Da kommt der

Daylong extreme SPF 50+ Sonnenschutz-Stick (wasserfest) *klick*


ins Spiel.
Er vereint einen sehr hohen Lichtschutzfaktor (aus chemischen Filtern) mit einer ausgesprochen cremigen Grundlage und enthält natürlich auch keinen Alkohol - juchhu!! Da ich ihn wirklich nur unter den Augen auftrage, habe ich keine Probleme mit der Verträglichkeit: meine sehr empfindliche Haut muckt auch nach mehreren Wochen der Anwendung nicht auf.. ich vertrage also zumindest partiell die tollen, neuen, chemischen Filter, auf die viele so abfahren! *YES*


  • Konsistenz&Duft:

Ist der Stift fettig? Total! Riecht er wie Sonnencreme? Nö :-)

Der Stift erinnert nicht nur von der Verpackung an Lippenpflege, er fühlt sich auch tatsächlich so an. Wenn ich mit der gelblichen Oberfläche die Haut unter meinen Augen nachgefahren habe, glänzt sie fettig und sieht schön gepflegt aus.. aber so wirklich rückstandslos einziehen tut das nicht, selbst bei meiner trockenen Ausgangslage! = definitiv eher wie Sonnencreme

Der Stick duftet ganz leicht nach Vanillezucker, das finde ich sehr angenehm! = wie Tagespflege



  • Makeup-kompatibel?

Gibt es wegen der Konsistenz dann Panda-Augen-Alarm? Oh ja!

Zumindest bei mir. Aber das hängt sicherlich auch von den anderen, verwendeten Produkten ab wie (reichhaltiger) Creme drunter, Foundation und Puder drüber.. gerade da mein Makeup ebenfalls eher fettig ist und ich unter den Augen nie Puder benutze, verschlimmere ich die schmierige, Wimperntuschen-auflösende Lage wohl nur noch. Mit etwas Puder könnte man das Problem wohl minimieren = wie Sonnencreme


  • Preis&Erhältlichkeit:

Ich habe den Stick für rund 8€ in meiner Internet-Apotheke bestellt (PZN: 5412204); enthalten sind 8ml. Da er zwar schmierig, aber nicht übertrieben weich ist, nutzt er sich jedoch nicht zu schnell ab. Eine Weile werde ich schon noch Freude an ihm haben! = wie Sonnencreme (preiswert)

Shenja nutzt den Stick ebenso!



Meine Augencreme = Sonnencreme



Insgesamt riecht meine neue Augenpflege wie Tagespflege, ist aber fettig wie Sonnencreme und auch vom Preis (bezahlbar) mehr in die Kategorie einzuordnen! Ich habe jedoch lieber eine klassische Sonnencreme-Textur für 8€ im Bad als eine spezielle, eventuell schweineteure Augencreme mit Tagescreme-Konsistenz aus der Parfümerie. Da die dünne Haut unter meinen Augen für reichhaltige Pflege sowieso sehr dankbar ist, nehme ich das Panda-Augen-Problem gern in Kauf.. hey, das gibt mir außerdem die Berechtigung, mich auf die Suche nach einer guten Tubes-Mascara zu machen ;-)


Aus diesem Grund stört es mich auch nicht, wenn gute Produkte am Ende nicht der heilige Gral sind..

vielleicht ist es sogar besser, er wird nie gefunden :)






Kommentare:

  1. Hallo liebes Wimpernmädchen, danke für Deine Vorstellung. Den Stick habe ich auch und mag es unter den Augen eigentlich schon; doch brauche ich einen Extra Stick dafür, wenn viele Bioderma Produkte ebenfalls ohne Alkohol ähnlich schwere Konsistenz haben und sich als Augencremes ausgezeichnet eignen? Diese Frage habe ich mir neulich gestellt und denke, dass ich den Stick nicht nachkaufen werde. Ansonsten bleibt die Frage nach der Auftragsmenge: Ich glaube nicht, dass das Nötige durch das Drüberfahren aufgetragen wird; eher müsste man mit dem Finger jeweils eine kleine Menge herausnehmen. Wie trägst denn den Inhalt ein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich in der Position wäre, solche schönen Bioderma-Cremes nutzen zu können, würde ich es auch tun. Aber solange ich nich weiß, welche chemischen Filter wie reizend sind bleibe ich fürs Gesicht bei mineralischen Filtern. Den stick nutze ich nur zusätzlich, um etwas mehr Schutz an der dünnen Haut der Augen zu addieren. Nachdem er eingezogen ist, tupfe ich vorsichtig noch die gewohnte Menge meines mineralischen LSF darüber auf. ^.^ etwas unkonventionell. Wenn ich was Besseres finden sollte, hörst du wieder davon ;)

      Löschen
    2. Was ist denn mit mineralischen Filtern? Unverträglichkeiten? Von welchen genau? Und wieso geht es dann trotzdem unter den Augen?

      Löschen
    3. Ich hab keine spezielle Unverträglichkeit diagnostiziert bekommen auf einen bestimmten, chemischen Filter, soll aber laut Hautarzt bei mineralischen bleiben. Da das den medizinischen Bereich schrammt, thematisiere ich das auf dem Blog und somit öffentlich aber nicht, da ich bei solchen Themen nich kompetent bin und Nachfragen/Nachahmung vermeiden will. Ich suche halt deswegen immer weiter nach DEM Sonnenschutz mit rein mineralischen Filtern. Der Bereich unter den Augen ist so klein, das er weniger ins Gewicht fällt. Aber wie gesagt; mich würde brennend interessieren welche der neuen Filter das geringste Irritationspotenzial haben und auch für, sagen wir einfach mal extrem sensible Haut geeignet sind ^.^

      Löschen
  2. Antworten
    1. Dankeschön. Vielleicht finde ich da ja mal tatsächlich was, womit das große Experimentieren dann losgehen kann :)

      Löschen
  3. Oh ja, man stelle sich vor, wir hätten alles gefunden und für jede Kleinigkeit die perfekte Lösung... Fürchterlich >_<
    Das Fettige an dem Stick schreckt mich leider etwas ab, aber dafür habe ich theoretisch andere Alternativen. Mal schauen, was da bald so rauskommt... ^.^
    Seit der PC Hydralight bin ich schon eine Weile aus der Sonnenschutz-Diskussion raus. Es gibt also tolle neue chemische Filter, ja? Muss ich mal recherchieren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stick ist wie gesagt mal mehr und mal weniger fettig, je nachdem, was du drunter aufträgst. Ich habe aber langfristig keine Pickel oder so bekommen, was bei anderen Sachen (ich sage nur: retinol-Bodylotion von Paula!) trotz trockener Haut schon mal vorkommt!

      Ja, die gibt es, alles was mit Tinosorb anfängt. Die sind auch laut Pia am verträglichsten.. wäre vielleicht was für dich???

      Löschen
    2. Danke für den Tipp! Ich werde mich auf jeden Fall mal umschauen...

      Löschen
    3. Ich habe mal geschaut, und selbst die vorbildlichsten Sonnenschutz-Marken (aktuell Daylong, Bioderma, teilweise La Roche Posay) mixen immer Tinosorb mit Avobenzone. Witzigerweise wurde die balea med Q10 Tagescreme mit LSF 15 umformuliert und enthält nun auch genau diesen modernen Filtermix. Vielleicht probiere ich die mal aus, da sie wenig kostet und ich so testen kann, ob ich es vertrage. Aber von Bioderma gibt es anscheinen auch Probengrößen!

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...