Mittwoch, 9. Dezember 2015

Angriff der nagellackigen Klonkrieger

The life... on my nails


Diesem Thema habe ich mich auf Wunsch einer Leserin hin angenommen, jedoch: es fiel mir schwerer als gedacht! Ich HABE nämlich gar nicht so viele DUPES (blogdeutsch für: Farbäquivalente) zu Hause, was GUT ist, denn sonst säße ich ja mehrmals auf ein und derselben Farbe.. und wer will denn das? Ich zumindest nicht :-D

Gleich und gleich gesellt sich gern: ein Original und sein Duplikat

Der Aufmarsch meiner gesamten Nagellack-Klonkrieger-Armee hat aus genau diesem Grund auch etwas gedauert.. mehr dazu weiter unten ;-)

Einige der Kameraden gehören zu den ganz alten Veteranen, sind also längst nicht mehr im aktiven Dienst; die wollte ich nicht gleich in die erste Reihe stellen.  Andere sind keine echten Klone, sondern eher 'nahe Verwandte', was den Grad der Ähnlichkeit betrifft.. und so habe ich auch nach intensivem Durchforsten meines nagellackigen Heers eigentlich nur 3 junge Rekruten gefunden, die für diese äußerst wichtige Mission eingezogen werden konnten: die - meist teureren - Originale aus dem Hinterhalt zu überfallen und auszuschalten :-)  

Und für die kommt nun der Marschbefehl!


Beautyblogger-Maniküre: an jedem Nagel eine andere Farbe.. und extra Nagelöl für ansehnliche Fotos ^.^






Die neueste Garde an Klonkriegern

1. Sally Hansen "ruby do" = Catrice "for some its plum"






Weder vom einen noch vom anderen gibt es weitere Aufnahmen, denn die werden jeweils immer farblich komplett verfälscht :-P
 Der Sally Hansen-Lack kostet knapp 10€, der von Catrice knapp 3€: und soo sehr unterscheiden die sich echt nicht. Ich muss sogar sagen, daß ich die Nachmache (Catrice) hier hübscher finde, da der Ton minimal weniger braun ist, d.h. einen Stich mehr Lila enthält. "Ruby Do" ist ein klassisches Weinbeeren-Rot mit schrecklichem Pinsel: ich komme ausnahmsweise mal mit einem Catrice-Pinsel - der Neuzeit sei dank! - besser zurecht :)



2. essie "status symbol" = L'Oréal  "julianne's delicate rose"





 jeweils links: Status symbol; jeweils rechts: Julianne's delicate rose


Die neuen, pinken Nagellacke von L'Oréal kamen im Rahmen einer Limited Edition auf den Markt und ich musste natürlich zuschlagen, ohne lange drüber nachzudenken: denn genau so ein PINK hatte ich eigentlich schon zu Hause! "Julianne's delicate rose" muss sich rein qualitativ nicht hinter seinem Vorbild von essie verstecken, er ist aber hochgerechnet auch teurer (4,95€ auf 5ml vs. 7,95€ auf 13,5ml). Von einem minimalen Farbunterschied mal abgesehen ("Julianne's delicate rose" ist etwas wärmer als "Status Symbol") ähneln sich die beiden Lacke wirklich frappierend, bis hin zur Crelly (Creme&Jelly)-Konsistenz! O.o

Also, hier mein Wink: wer auch letztens vorm L'Oréal-Aufsteller schwach geworden ist - der braucht das "Status Symbol" von essie nicht!







3. Chanel N°18 "Rouge Noir" = Catrice "red night affair"




Das hier ist reines Hörensagen: Karin hat die beiden Farben auf innenaussen.com verglichen und ich vertraue ihrer lacktechnischen und fotografischen Expertise :-D

Der Nagellack-Klassiker N°18 "Rouge Noir", der erstmals bei Chanel im Herbst/Winter 1994/95 zu sehen war, hat mich persönlich nie stark gereizt. Ich komme einfach nicht auf den Gedanken, Nagellack für über 10€ zu kaufen, deswegen machte mich auch dieses Schwarzrot nie an.. anders sieht es aus, wenn ich den so halb gratis zu einer Zeitschrift für 2€ mit dazu bekomme :) Und dabei WOLLTE ich den nicht mal, sondern einen anderen.. hach! Und nun mag ich diese Schwarzkirsche so unglaublich gern, daß ich sie wohl auch nochmal zu Weihnachten verschenken werde, übrigens viel lieber als das Original - den vor Chanel-Lacken wurde ich schon öfter gewarnt *o*


+++


Etwas Schwelgen in 'Nagellack-Geschichte' gefällig?? Denn ja, es gab auch schon Klonexperimente in bereits vergangenen Episoden :-P







Die 'nicht neu, nur neu aufgelegt' Klonkrieger


links: Shearling darling, rechts: Skirting the issue


essie "Skirting the issue" auf dem Nagel des Mittelfingers
essie "Shearling darling" auf allen anderen Fingern

linksSkirting the issue -  rechtsShearling darling


Ähmmmm, ja, das ist ein ganz schwerer Fall von Produktrecycling. Aber dagegen ist ja nix zu sagen - schont die Ressourcen und kreativen Köpfe der Farbdesigner *hehe*





2. essie "Ladylike" = essie "Demure vix" -- nur mit Schimmer



Auch hier hat sich essie wohl gedacht: kippen wir mal noch etwas Schimmer mit rein, geben wir ihm einen anderen, so bescheuert verklausulierten Namen, das die Klon-Aktion keiner mitkriegt. Aber die Bezeichnungen 'damenhaft' und 'sittsame Magd' haben schon eine gewisse, semantische Schnittmenge - genau wie die beiden Lacke in hellem, rosigem Mauve. Übrigens eignet sich "Demure vix" super zum Verschenken für alle Freundinnen, Schwestern und Mamas, die es gern unauffällig und elegant mögen: der Schimmer kaschiert! Nur braucht es dann auf keinen Fall noch den fast-baugleichen "Ladylike" im selben Weihnachtspaket! *hehe*







Die unerreichbaren Klonkrieger





"Ole caliente": mein kräftigster Korallton und Rot, ohne nach Weihnachten auszusehen; eine richtig hochsommerliche Farbe! In wechselnden Lichtverhältnissen wirkt er mal mehr Orange, mal mehr Pink.. sicher ist aber, daß ein Großteil meiner Freundinnen sich genau DEN aus der großen essie-Kiste zieht und mit strahlenden Augen sagt: "DEN will ich aufgetragen bekommen!" :-D



Das Original ist schon sowas von unerreichbar (limitiert im Jahre 2012), da kann der halbwegs anständige Ersatz namens "Mango" ja nicht leichter verfügbar sein: KIKO ist nun auch nicht gerade an jeder Ecke vertreten, deswegen... sorry :-/
Wer sich aber mit einem MINIMAL blaustichigeren Ton abfinden kann: auch essies "Too too hot" ist eine totale Knallerfarbe auf den Nägeln!








Die bereits von uns gegangenen Klonkrieger

1. essie "Snap happy" = essence "Redvolution"


 
jeweils links: Snap happy, jeweils rechts: Redvolution


Lang, lang ist's her, daß essence den Lack namens "Redvolution" ausgelistet hat...
Das erste Mal gesehen hatte ich ihn auf einem der ersten Blogs, die ich je gelesen hatte (klicke *hier*) und war ganz begeistert, da er wie ein Klon von "Snap happy" (mein Weihnachtsmann-Rot) von essie aussah....warum ich zwei gleiche Farben von zwei unterschiedlichen Firmen brauche, sei mal dahingestellt:  ich glaube, es ging darum, ihn zu verschenken, da der essie-Lack limitiert gewesen war, ich aber genau diese Farbe weitergeben wollte... *kopfschüttel
Am Ende habe ich wohl beide behalten. Ups!!!




2. Chanel "April" = p2 "Hold me tight"


 p2: last forever 190 Hold me tight

Gekauft habe ich ihn, ohne was von einem möglichen, teureren Zwillingsbruder zu wissen. Der Lack gefiel mir einfach so in seiner eleganten Rötlichkeit :-) Doch Deleeylah von Pinks&Purples hat mich aufgeklärt! Leider ist die Farbe nicht mehr erhältlich, aber ein bis zwei Fotos ist mir dieser nach wie vor einsatzfähige Lack (nix eingedickt oder irgendwas) immer wert! Und da auch immer wieder vom Original geschwärmt wird, lohnt sich vielleicht die Suche nach dem Dupe auf Kleiderkreisel & Co..?
Meine Bilder geraten immer etwas zu pink, farbechter sind die Fotos von  Neru oder Lilo :)





 
 jeweils links: Dating time; jeweils rechts: Fishnet Stockings

  
Einer meiner ersten essie-Nagellacke: und als ich ihn zum ersten Mal auftrug, fiel mir auf, wie sehr er dem gerade erst gekauften "Dating time" von p2 auf meinen Fußnägeln ähnelt: und wirklich, die Farbe sieht im Sonnenlicht und im Dunkeln fast genau gleich aus, nur im Blitzlicht erkennt man, wie "Dating time" minimal dunkler ist.. aber aufgetragen "fühlte" ich keinen Unterschied :-)
Allein Auftrag und Halt sind bei essie etwas besser..











Die allerersten ihrer Art!!


Chanel "Particulière" = Catrice"From dusk to dawn"/"Lost in mud"(?)


Ein ganz und gar garstiges, grünbraunes Schlammgemisch hat sich Chanel da mit seinem 'besonderen' (frz. particulier) Nagellack ausgedacht: die Bezeichnungen der Nachmacher treffen es deswegen viel besser!
Damals hat mich das Original nicht die Bohne interessiert, meine Freundin und ich fanden nur die Nuancen an sich, die wir anno 2010 noch bei douglas (!) kaufen mussten, irgendwie interessant und auch spannend, daß Farben wie Erde und Matsch auf den Nägeln plötzlich mehr als gesellschaftsfähig sein sollten.
Aus der Greige Collection:


Bezeichnenderweise war der Lack in Mauve auch der allererste Lack, den ich je auf dem Blog gezeigt habe: und er ist auch mein erster Kontakt mit so etwas wie 'Dupes' gewesen.. ich war bis dahin ja komplett unbeleckt von der Jagd nach bestimmten, gerade schwer angesagten Farben bzw. ihren baugleichen Klonen gewesen :)
Mein stehendes Klonkrieger-Heer ist noch relativ überschaubar; darüber bin ich aber auch ganz froh, so heißt es doch, daß ich an mich halten konnte, mehrmals exakt die gleiche Farbe zu kaufen :-D

Ich war echt erstaunt, daß zum Beispiel essies Klassiker "watermelon" rein farblich wirklich nur einmal bei mir vertreten ist, obwohl ich total verschossen in diesen Ton bin und die Kosmetikhersteller mich immer wieder mit sehr verführerischen und am Ende gar-nicht-soooo-neuen Varianten dieser Farbe locken wollen.. da scheine ich ausnahmsweise mal verantwortungsbewußter einzukaufen als gedacht! *yes*

Wie dem auch sei; ob im Original oder nur geklont:
Möge der Lack mit dir sein!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...