Freitag, 18. Dezember 2015

Augencreme von Paula?

The life... in my bathroom

"Paula's Choice has an eye cream! Aaaaah!
- I think, the house is gonna fall on us, everytime you say that out loud!"
Eine spezielle Creme, nur für den Bereich um die Augen - und das von Paula's Choice?
Eine Neuerscheinung, die in mir freudige Erwartung auslöste, über die aber im Vorfeld auch überraschend oft so einiges an Häme ausgeschüttet wurde..

Ich für meinen Teil kann nur sagen:
  1. ich kann gut damit leben, daß es im Sortiment von Paula's Choice so einige Dinge gibt, die für mich NICHT in Frage kommen und die ich nicht 'verstehe'.. ich muss nicht alles mögen, weil gar nicht alles für mich gemacht ist: dafür gibt es dann aber auch immer wieder Produkte, die wie zu 100% auf mich zugeschnitten sind - und zum Glück hatte ich jetzt mal wieder Glück :-D
  2. Und ich kann auch gut damit leben, wenn Firmen gewinnorientiert handeln und bei bestehender Nachfrage eben ein dazu passendes Angebot schaffen - tatsächlich *.+

Laut einer Umfrage unter Paula's Choice-Kunden antworteten nämlich 90% auf die Frage, welches Produkt sie NICHT von Paula kaufen, aber als unabdingbar in ihrer Hautpflege betrachten: eine Augencreme. Im sehr unterhaltsamen LIVE CHAT: How to Treat Your Eye-Area Concerns wird beschrieben, wie sich der Hunger nach einem extra Produkt für die Augenpartie bis in die eigenen Reihen ausbreitete..*hehe*
"Even... one of the people in the company actually said: Look, I just want an eyecream, just tape it on there and say EYE CREAM!"

Und auch wenn ich keine Freundin der Bezeichnung: "für alle Hauttypen" bin, so denke ich diesmal tatsächlich, daß sie zutreffen könnte: jeder KANN diese Creme benutzen.. aber niemand MUSS es. Ich könnte mir allerdings gut vorstellen, daß ein nicht allzu kleiner Kundenstamm genau so eine Creme gern benutzen MÖCHTE! Warum genau? Das erfahrt ihr hier!



Paula's Choice: Resist Anti-Aging Eye Cream with Shea Butter & Peptides (*)


Hauttyp: Alle Hauttypen
Hautproblem: Anti-Aging | Falten
Preis: 35,90 €
Inhalt: 15 ml

Für wen ist dieses Mittel gedacht? Die Resist Anti-Aging Eye Cream eignet sich für Menschen aller Hauttypen, die gerne ein separates Mittel benutzen möchten, um Alterungserscheinungen rund um die Augen zu behandeln. Aufgrund der besonders fetthaltigen Rezeptur eignet sich diese Creme auch für Menschen, die mit sehr trockener Haut im Bereich der Augen zu kämpfen haben oder deren Feuchtigkeitsspender für das Gesicht für die Bedürfnisse ihrer Augenpartie nicht gut geeignet ist.





Jede Gesichtscreme, die gut vertragen wird und zum Hauttyp passt, kann natürlich auch rund um die Augen benutzt werden. Wann wäre es aber angesagt, mal an eine extra Augencreme zu denken?
  • Wenn die Pflege, welche im gesamten Gesicht aufgetragen wird, nicht reichhaltig genug ist für den Bereich um die Augen → z.B. bei sonst öliger Haut
  • Wenn keine der bisher genutzten Gesichtscremes reichhaltig genug war, um den Bereich um die Augen auch bis zum nächsten Morgen fühlbar vor Feuchtigkeitsverlust zu schützen → z.B. bei trockener Haut und / oder im Winter

Die neue Resist Anti-Aging Eye Cream von Paula stößt in genau dieses Horn, finde ich: den Anti-Aging Effekt kann ich natürlich nicht einschätzen (da sprechen wir uns erst in vielen Jahren wieder), aber ich kann mit Sicherheit sagen, daß sie eine Form der reichhaltigen Pflege bietet, die es bisher so nur selten gibt.
Gel-artige Augencremes findet man wie Sand am Meer: überall heißt es 'kühlendes Cremegel', 'abschwellender Frischekick', 'straffender Effekt' usw. Im Klartext bedeutet das meist: seeeehr leichte Gel-Texturen, die auf meiner trockenen Haut ratz-fatz wie ein Sprühpflaster antrockneten und dann meine Epidermis zusammenzogen.. öhm, ja, der Lifting-Effekt war dadurch schonmal gegeben *hehe*



Paula's Choice: Resist Anti-Aging Eye Cream

Aber selbst wenn das Produkt speziell für trockene Haut deklariert war, bekam ich selten das, was außen drauf stand: reichhaltige Pflege! Ich habe bereits ausführlich mein Klagelied auf diesen Mißstand gesungen und hatte am Ende nur zwei für mich geeignete Kandidaten gefunden gehabt: die Eye care von Martina Gebhardt und die Avocado Augencreme von Sensisana.

Nach meiner Rückkehr von Naturkosmetik zu konventioneller Kosmetik bin ich immer gut mit meiner Paula's Choice Gesichtspflege gefahren, die ich einfach über mein gesamtes Gesicht verteile: mein neuester Freund aus dem Sortiment war ja der Clinical Ultra-Rich Moisturizer, der sich nochmal besser als mein gewohnter Skin Recovery Moisturizer auf sehr trockenen Stellen macht bzw. deutlich okklusiver wirkt. Besonders im Winter, zur Nacht und um die Augen herum lasse ich meiner trockenen Haut sehr gern dieses Extra angedeihen!
 


Lässt sich gut dosieren


Inhaltsstoffe:

Aqua, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter (antioxidant/emollient), Glycerin (skin-repairing ingredient), Dimethicone (silicone skin-conditioning agent), Sodium PCA (skin-repairing ingredient), Hydrogenated Polyisobutene (emollient thickener), Ascorbyl Glucoside (vitamin C/antioxidant), Sodium Polyacrylate (film-forming agent/emollient), Hydrogenated Lecithin (cell-communicating ingredient), Glucosyl Hesperidin (water-binding agent), Copper Gluconate (skin-conditioning agent), Troxerutin (antioxidant), Disodium Rutinyl Disulfate (anti-inflammatory), Resveratrol (antioxidant), Palmitoyl Tripeptide-38 (cell-communicating ingredient), Caprooyl Tetrapeptide-3 (cell-communicating ingredient), Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract (skin lightener/anti-irritant), Phytic Acid (antioxidant), Beta-Glucan (anti-inflammatory agent), Acetyl Glucosamine (skin-conditioning agent), Tocopherol (vitamin E/antioxidant), Allantoin (anti-irritant), Adenosine (cell-communicating ingredient), Dextran (thickener), Caprylic/Capric Triglyceride (emollient skin-repairing ingredient), Sea Whip Extract (anti-irritant), Arctostaphylos Uva Ursi (Bearberry) Leaf Extract (antioxidant/melanin-inhibiting plant extract), Salix Alba (Willow) Bark Extract (anti-irritant plant extract), Polyacrylate Crosspolymer-6 (emulsion stabilizer), Hydroxypropyl, Cyclodextrin (emulsion stabilizer), Xanthan Gum (thickener), Cetearyl Alcohol (emollient), Maltodextrin (thickener), Benzyl Alcohol (preservatives), Phenoxyethanol (preservatives).



***


Könnte ich nun nicht einfach weiter meinen Clinical Ultra-Rich Moisturizer um die Augen herum benutzen, der zudem noch in einer viel größeren Tube daherkommt und so auf Dauer gefühlt 1000x billiger würde? Klar könnte ich das!



Paula's Choice: Clinical Ultra-Rich Moisturizer with Coconut Oil & Shea Butter (*)


Hauttyp: Trockene Haut
Hautproblem: Ekzeme | Empfindliche Haut | Rosazea | Rötungen
Preis: 34,90 €
Inhalt: 60 ml

Inhaltsstoffe:

Water, Butyrospermum Parkii (Shea Butter) (emollient/ antioxidant), Caprylic/Capric Triglyceride (emollient, skin-repairing ingredient), Glyceryl Stearate SE (thickener), Olea Europaea (Olive) Fruit Oil (non-fragrant emollient plant oil/antioxidant), Dimethicone (silicone emollient/slip agent), Stearic Acid, Glyceryl Stearate (thickeners/emulsifiers), Mangifera Indica (Mango) Seed Butter, Cocos Nucifera (Coconut) Oil (non-fragrant emollient plant oils/antioxidants), Ceramide NP, Ceramide AP, Ceramide EOP, Sphingolipids, Phospholipids (skin-repairing ingredients), Phytosphingosine (anti-irritant/cell-communicating ingredient), Squalene (emollient), Cholesterol (skin-repairing ingredient), Tocopherol (vitamin E/antioxidant), Simmondsia Chinensis (Jojoba) Butter (plant-based emollient), Persea Gratissima (Avocado) Oil, Glycine Soja (Soybean) Oil, Oryza Sativa (Rice) Bran Oil (non-fragrant emollient plant oils/antioxidants), Avena Sativa (Oat) Kernel Extract (anti-irritant), Glycerin (skin-repairing ingredient), Panthenol (vitamin B5/anti-irritant), Ascorbyl Palmitate (stabilized form of vitamin C/antioxidant), Beta-Sitosterol (skin-repairing ingredient/anti-irritant), Hydrogenated Vegetable Glycerides Citrate, Cetyl Alcohol (emulsifiers), Propylene Glycol (slip agent), Sodium Lauroyl Lactylate (emulsifier), Butylene Glycol (slip agent), Xanthan Gum, Carbomer (thickeners), Disodium EDTA (stabilizer), Ethylhexylglycerin (skin-conditioning agent), Phenoxyethanol (preservative).



Die beiden Produkte unterscheiden sich nämlich zumindest von der Konsistenz nicht großartig: es sind beides sehr Karitébutter-lastige, dickliche Pasten, die weißlich-fest aus der Tube kommen und erst auf der Haut schmelzen, so daß ich sie dann vorsichtig einklopfen kann. Der Schutz vor Feuchtigkeitsverlust über Nacht (durch okklusive Inhaltsstoffe) ist bei beiden Cremes, zumindest auf meiner Haut, gegeben. Was die Inhaltsstoffe im Detail angeht, muss sich jeder ein eigenes Bild davon machen und überlegen, welche Formulierung er bevorzugt.

Die Gründe, warum mir die Augencreme aktuell etwas besser gefällt, sind deswegen auch sehr subjektiver Natur: 
  • ich mag die kleinere Öffnung lieber, da sie mir hilft, das edle Zeug besser zu dosieren. Gerade bei der sehr festen Konsistenz des Clinical Ultra-Rich Moisturizer ist es NICHT möglich, eine bereits herausgepresste Cremewurst wieder zurück in die Tube zu drücken.. und dann stehe ich mit einem Batzen an 'guter' Creme in der Hand da, die ich eigentlich nicht bräuchte - so schon oft passiert -.-
  • ich mag die Konsistenz der Anti-Aging Eye Cream irgendwie ein bißchen lieber. Sie schmilzt auf meiner Haut zu einer minimal-öligeren Schicht, was mir Dörrpflaume gut gefällt!
  • ich finde sie super geeignet, um - begünstigt durch die kleine Öffnung, durch die sich auch Mini-Mengen herausdrücken lassen - nur die Haut um die Augen einzuschmieren, wenn ich den Rest des Gesichts sonst uneingecremt lassen will (z.B. nach ohne einer speziellen 'Behandlung' zur Nacht mit chemischen Peeling, Retinol o.ä.


An wen richtet sich nun diese Neuerung von Paula?

Ich denke tatsächlich, daß jeder diese Creme benutzen kann, da direkt um die Augen herum die wenigsten Menschen dermaßen ölige Haut oder Pickel haben, was gegen die Benutzung einer reichhaltigen Pflege sprechen würde. Am meisten herausholen werden aber wohl die Hauttypen von trocken bis sehr trocken (wie meine Wenigkeit), die sich von ihrer normalen Gesichtspflege oder den üblichen Verdächtigen an 'angeblich sehr reichhaltigen' Augencremes nicht genug verwöhnt fühlen und z.B. keine Lust haben, mit spezieller Augenvaseline zu hantieren.. aber auch nicht als Faltenhund enden wollen: denn gegen gemeine Trockenheitsfältchen hilft das richtige Maß an 'fettiger' Pflege sehr gut!

  • beiya84 findet die Creme super, besser pflegend als ihre bisher genutzte Augencreme von Clinique und trotz der kleinen Größe sehr ergiebig!
  • Und Phyrra nutzt sie sehr gern auf ihrer 'Sahara-trockenen' Partie unter den Augen, obwohl ihre Lider sonst ölig sind

Für mich ist diese Neuheit tatsächlich gelungen: ich sehe auch in einem großen und immer größer werdenden Angebot kein Problem, sondern für mich als Einzelperson einen Segen. Je spezieller die Produkte ausgelegt sind, desto eher werde ich das für mich Passende finden! Und da Menschen mit sehr trockener, sensibler Haut sonst oft von der Kosmetikindustrie gemobbt und böse vernachlässigt werden, bin ich ziemlich froh, endlich mal zur Zielgruppe zu gehören.. ;-) 


Wie findet ihr die Erfüllung der Kundenwünsche:

widersprüchlich 
oder wunderbar?



*Dieser Beitrag enthält 2 PR-Samples


Kommentare:

  1. Ich bin zwiegespalten. Einerseits soll der Kunde kaufen können, was er will. Andererseits sollte er wissen, was er braucht, und hier sollte ein Anbieter Hilfestellung geben und nicht blos die Bilanz verbessern. Da es noch keine Augencreme gab: warum nicht eine machen?

    Ich habe eher das Problem, dass bisher keine Creme die Feuchtigkeit der Haut im Augenaußenwinkel bewahrt hat, fettige Cremes als Okklusion hab ich mehrere da. Ich muss deshalb schichten ohne Ende, und da fehlen mir noch ein paar Sachen. So generell. Als Randgruppe muss man immer suchen, und das fällt vei großer Auswahl leichter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, die Anleitung durch die Hersteller übersteigt reine Werbeversprechen meist nicht und mutet im schlimmsten Falle teilweise sogar schon wie arglistige Täuschung an. Ich habe da also keine großen Ansprüche von Seiten der Hersteller, was die Kaufberatung angeht.
      Ich bin einfach schon froh, wenn jemand, der Kosmetik herstellt und vertreibt, ehen eher mikrobiologischen, dermatologischen oder ähnlichen beruflichen Backround vorweisen kann als eine rein kaufmännischen und außerdem Produkte mehr nach Wirkstoffen als nach Glaubenssätzen entwickelt.. und entscheiden tu ich dann halt selbst anhand der Inhaltsstoffliste. Die große Auswahl ist manchmal verwirrend, aber ich wühle mich halt durch das Angebot und bin froh ob all der ganzen Optionen, die ich mittlerweile für meinen speziellen Hauttyp habe :)

      "...keine Creme die Feuchtigkeit der Haut im Augenaußenwinkel bewahrt hat". Bei Trockenheit hat es auch bei mir länger gedauert, bis die dauerhaft weg war, sozusagen. Ich habe das subjektive Gefühl, daß die Seren, die ich zusätzlich anfing zu benutzen, nach und nach das Problem verbessert haben; rein okklusive Cremes haben mir auch nicht geholfen, obwohl ich das jahrelang sehr gewissenhaft betrieben habe! O.o Ist halt eine Wissenschaft, die Hautpflege..

      Löschen
  2. Super! Vielen Dank für deine tolle Info! Ja jetzt bin ich wirklich neugierig! Also Neugierig auf die ganze Marke war ich schon immer, aber jetzt besonders... mal sehen, wenn meine Töpfchen aufgebraucht sind...
    Viele liebe Grüße,
    Liz MiniMe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gute sind die Probengrößen, ich liebe sie! Ich habe vor allem bisher alles imer gut vertragen, das war bei anderen Herstellern nicht immer so :) Und toll sind natürlich die ganzen Spezial-Produktreihen zu Peelings, Retinol usw. Da kann auch ich als INCI-Anfänger gut shoppen gehen *hehe*

      Löschen
  3. Ich war auch überrascht als die erste Nachricht kam, dass Paula's Choice nun eine Augencreme anbietet. Das war so "Häh?"

    Ich kann verstehen, dass die Kunden einfach so ihre Gewohnheiten haben und man will ihnen entgegen kommen. Aber es war erst einmal so gegen die vertretende Philosophie, dass es sehr verwirrend war.
    Die Tube finde ich aber super. Ich mag solch dünne Dosierspitzen auch gern, wenn man nur wenig entnehmen möchte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab das mit der Philosophie gar nicht so mitbekommen, bezw. fand es wie gesagt gar nicht so widersprüchlich. Ich dachte immer: man muss nicht, kann aber. Es wurden ja auch weiterhin Augencremes von anderen Marken durch beautypedia gut bewertet, daß ich mich schon fragte: warum lassen sie sich dieses Geschäft entgehen?? *hehe*

      Ich freu mich übrigens schon dolle auf die Variante mit LSF (mineralisch), die nächstes Jahr kommen soll *whuhuu*

      Löschen
  4. Toller Beitrag! Vielen Dank fürs Verlinken 😄 😘.
    Ich war auch erst verwundert als Paula die Augencreme heraus gebracht hat. Skeptisch habe ich erst einmal die Bewertungen auf der US-Seite abgewartet. Die Amerikaner schreiben viel mehr Bewertungen als wir. Nun ja, ich hatte es bestimmt ein Jahr ohne Augencreme versucht. Vorher habe ich immer von Clinique die all about eyes benutzt. Bin mit der normalen Version besser zu Recht gekommen als mit der rich Version, obwohl ich was reichhaltiges brauche. Habe dann den Skin Recovery Moisturizer als Augencreme versucht. Der war mir leider nicht reichhaltig genug. Abends habe ich das ganze dann mit Aquaphor getoppt. Aber so ganz happy damit war ich nicht. Meine Augenpartie sah irgendwie immer so knittrig aus. Ist das vielleicht so, wenn man 30 ist? Nö! Ich habe mir dann wieder die Clinique Creme bestellt. Siehe da ich war wieder zufrieden. Das Pöttchen war dann leer und ich konnte der Versuchung Paula's Augencreme zu probieren nicht weiter widerstehen. Ich bin da ein absolutes Paula Opfer. Den Kauf habe ich zum Glück nicht bereut. Die Konsistenz ist gewöhnungsbedürftig und im ersten Moment dachte ich, auch sie wäre nicht reichhaltig genug. Das täuscht aber. Man braucht nur sehr wenig und die Augenpartie ist trotzdem gut versorgt. Zu viel ist auch nicht gut, dann hatte ich Probleme mit dem Concealer. Also weniger ist mehr.
    Ich hätte es jetzt auch noch weiter mit normalen Cremes versuchen können. Irgendwann hätte ich bestimmt eine passende gefunden. Paula kam nun mal dazwischen und ich sehe die kleine Tube dann auch gerne auf meiner Badablage😄.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir sofort nach Erscheinen auf der US-Seite die INCIs angesehen und sofort gecheckt, daß die Konsistenz wohl an die Clinical Ultra-Dings Creme erinnern würde: und da ich die bereits mochte, war mir sofort klar - die Augencreme ist dann wahrscheinlich auch was für mich :)

      Ich habe mit anderen solchen Cremes vorher halt nicht so gute Erfahrungen gemacht und dann lieber Gesichtscremes genommen. Aber besonders seit ich so spezielle Sachen mache wie 'einen Abend Retinol und darüber dann nur noch das Serum usw.', fällt der Schritt '1x Moisturizer all over' dann weg.. unter den Augen möchte ich dann aber trotzdem was haben, was diese Partie extra verwöhnt. Dafür macht sich besonders die feine Öffnung so gut, da kann ich auch Minimengen rausquetschen!

      Danke für deinen Kommentar, der dürfte für andere bestimmt auch hilfreich sein :-D

      Löschen
  5. Eine sehr schöne Review! Ich bin ja auch am Überlegen, ob ich mir diese Augencreme zulegen sollte... Teuer ist sie ja schon... Aber ich denke, dass ich sie mir an einem Aktions-Tag kaufen werde :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und wenn du sie echt doof finden solltest, kannst du sie ja immer zurückschicken während der ersten 30 Tage. Aber wenn du auf reichhaltige Augenpflege stehst, wird sie dir bestimmt gefallen ;)

      Löschen
  6. Bisher hatte ich nie das Verlangen nach einer Augencreme aber dennoch finde ich es gut die Option zu haben. Sind wir mal ehrlich, es wird ja auch viel für das bessere Gefühl gecremt 😜

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, 100%. :) Und wenn es für das bessere 'meine Haut spannt nicht mehr'-Gefühl ist *hehe*

      Löschen
  7. Nach Karins Review hatte ich mir die Creme bestellt und bin immer noch total begeistert. Was du schreibst ist ebenfalls total hilfreich (leider erst einen Monat zu spät gelesen ;) Ich hab die Erfahrungsberichte auf PC gelesen und war total voreingenommen, dachte die sind bestimmt gekauft. Aber kann die Augencreme echt nur jedem mit sehr trockener Haut anraten :-) Hab sogar den Anflug eines Ekzems wegbekommen, was mich echt ultra überzeugt hat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so eine Reichweite wie Karin hab ich nicht, da bin ich froh, wenn sich ab und zu doch noch ein Hilfesuchender hierher verirrt :) Falls du noch mehr von Paula willst: rechts oben ist der Shopping-Guide verlinkt; besonders bei den Preisen lohnt sich eine ausgiebige Recherche vorher ;-)

      Und das die Bewertungen auf den Außenstehenden gekauft klingen mögen, kann ich echt nachvollziehen: aber ich hab da auch zum ersten Mal aus eigenem Antrieb eine Kundenbewertung dagelassen, weil ich wirklich so begeistert (und auch dankbar) war. Genau wie du hab ich keine unproblematische Haut und wer mir dann mit Hautpflege Linderung bringt, dem ist mein Dank gewiss!
      Aus Blog-Insider-Wissen kann ich dir übrigens sagen, daß es Paula's Choice nicht nötig hat, sich positive Meinungen oder Blogger einzukaufen - schade!! Ich würde deren Bestechungen in Form von Jahresvorräten meiner Cremes & Seren auf der Stelle annehmen *hehe*

      LG und alles Gute!

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...