Mittwoch, 6. Januar 2016

2015 in 12 Instagram-Bildern: die Hoch-Zeit

The life... in front of my eyes


Die warme Jahreszeit, die Monate von Mai bis August sind meine persönliche HOCH-Zeit im jedem Jahr. Ich habe Geburtstag, es gibt Sommer - Sonne - Sonnenschein, Ferien und Badengehen..



Mai

Obwohl die Hälfte meines Outfits aus Winter besteht - 'I love it! #nofashionblogger

Der Wonnemonat Mai...
begann unerwartet frostig! Dabei ist das für mich sonst immer mit die schönste Zeit im Jahr, wenn die Apfelbaumblüten aufgehen, der Löwenzahn die Wiese gelb-gefleckt macht und alles summt und brummt.. :)

Doch erstmal gab es: dicke Winterjacke und jede Menge Loopschal-Liebe!!


It's Schal-time again #fruehlingwirdsspaeter #erkaeltet #mist #untenkleid #obenschal 




Doch irgendwann tauten die Frostbeulen auch bei mir ab und es hieß:
Wenn der weiße.. und lila... und flieder Flieder wieder blüht! :-)

Genau diese großen, duftenden Büsche in unserer Nachbarschaft symbolisieren für mich den Beginn der wirklich warmen Jahreszeit *hach* - und wir konnten endlich schöne Ausflüge und Radtouren machen: vorbei an Pferdekoppeln, durch Wald und Feld zum Spargelhof.. SPAR-GEL!








Juni


Hier geht's gleich so richtig los!!!!! ⚡


Dafür war es im Juni dann schon so richtig schwül:
eine Atmosphäre, die für Knalleffekte sorgt; in jeglicher Hinsicht!
Jedes Jahr im Juni habe ich Geburtstag, deswegen ist das natürlich mein Lieblingsmonat: Geschenke, Aufmerksamkeit von allen Seiten und Kuchen überwiegen bei mir an dem Tag alle Angst vor frühzeitiger Vergreisung *hehe*
Nach einem Spiegelei-Eierkuchen-Frühstück (diese Optik ^.^) mit Meerjungfrauen-Unterhaltung habe ich erstmal ein paar ungeschminkte Selfies vorm Spiegel gemacht, um festzustellen, ob ich auch ja noch genauso aussehe wie am Tag zuvor *hust*

 
 

Dieser super-heiße Tag heizte sich dann so richtig schön auf, bis es am Nachmittag richtig krachte: erst nur am Himmel, dann zwischen mir und meinem Freund (ja, sowas muss natürlich IMMER genau an wichtigen Tagen passieren, wie Geburtstagen, Weihnachten, Jahrestagen usw. -.-)

Bis zum schnitzeligen Abendessen hatten wir uns aber wieder versöhnt: ich konnte die dunstige Atmosphäre, die ein bißchen an tropfenden Dschungel erinnerte, also voll genießen..
Außerdem sorgte ein permanent schreiender Pfau für Abwechslung! Als wir ihn in ca. 10m Höhe im Baum vorm Restaurant entdeckt hatten, traute ich mich nicht, Fotos von ihm zu machen, da er genau über der Linse hockte... ähem, ja genau deswegen ^.^  Am Ende saß er immer noch dort und wir fragten uns: "Ob er wohl so ruft, weil er nicht weiß, wie er da wieder runterkommt?"


Zum Abschluss dieses sehr speziellen Tages hatte ich nicht nur ein paar Geschenke mehr, sondern auch gratis Gewitter-Locken: feuchtes Wetter, sei umschlungen!!






Juli


Hair gets lighter, skin gets darker, water gets warmer, drinks get colder, music gets louder, life gets better
#summer #hotweather #shortskirts

Auf die Ferien an der Ostsee hatte ich mich soooo sehr gefreut..
Hochsommer = mein Paradies auf Erden!
Um die lauen Abende so richtig zu feiern, hatte ich mich für den Gang an die Strandbar richtig in Schale geworfen, also.. in ein knallgelbes Mini-Kleid. Als wir aber dort ankamen, starrten mich die anderen Gäste nicht aus Bewunderung für meine Abendgarderobe an, sondern weil eine Schar schwarzer Mini-Viecher mein Lieblingskleid für DEN Landeplatz schlechthin hielt und mein Freund mir hektisch die ganze Zeit nicht nur auf den Po haute ^.^
Ich musste mich letztendlich komplett in meinen Pareo einhüllen und sah also wieder genauso aus wie jeden anderen Tag am Strand ^.^; aber die pinken Blüten schienen die Tierchen dafür komplett uninteressant zu finden O.o 
Am Ende musste mein Freund noch zu meinem gelben Kleid raushauen: "1300 (Fliegen) gefällt das" XD


 
 Man beachte den aufblasbaren Kroko im Hintergrund! :-P

 



"Singing don't worry, about a thing. Cause every little thing is gonna be alright..."
☀ ☀ ☀ Wie ich Sommerferien liebe!  #ostseeleben #sommerferien




Allerdings haben wir in unseren zwei Ferienwochen auch die Kehrseite von Sommer, Sonne & Gluthitze kennengelernt.. 
denn Ostseeleben bedeutet immer auch Wind, Wetter & dunkle Regenwolken!

Direkt nach diesen Fotos (danke Mama... nein, es war nicht scharf gestellt.. mal wieder nicht ^.^) auf der Terasse des schicksten Strandrestaurants am Platze ging es nämlich so richtig los! Wir konnten unsere Burger gerade noch so in uns reinstopfen, bevor der Himmel seine Schleusen öffnete! Und was war das einzige, woran ich dachte?? DIE TEURE TECHNIK! Ich schickte meinen Freund also mit Handtasche und wertvollem Inhalt los, da er unser Ferienhäuschen joggend viel schneller erreichen würde als ich mit meinen hohen Absätzen.. 

Aber kaum trafen mich die ersten Regentropfen, woran musste ich denken??
Meine SCHUHE! Neu und aus künstlichem Wildleder...argh!! Ich zog sie also aus, klemmte sie mir unter das Shirt, merkte.. 'aua, auf dem Holzbohlenweg kann ich barfuß nicht rennen!' und flitzte lieber direkt am Strand zurück zu unserer Unterkunft, auch wenn ich da mehr Sand schlucken musste. Doch kaum rannte ich unseren Strandaufgang wieder hoch, sah ich eine schwarze Gestalt auf dem Dünenweg in der genau entgegengesetzten Richtung herumgeistern und laut meinen Namen rufen.. mein Freund, der mich in Blitz & Donner suchte und schon damit abgeschlossen hatte, daß mich der Klabautermann geholt hätte ;-)

Am Ende waren aber alle in Sicherheit: Menschen, Maschinen und auch die neuen h&m-Schuhe ^.^



Und den Rest unserer Zeit genossen wir dann die schönsten Sommerstürme der Ostseeküste!! :-D








August


Mini-Schnecke. Sommerferien ☀ #summertime #everythingsalright

Im August zeigte sich der Sommer von seiner vorbildlichsten Seite:
heiß, schwül und durchaus ergiebig :)
Wir haben beim Spaziergang durch benachbarte Gärten nämlich nicht nur an sonnenwarmem Lavendel gerochen und Bienen von ganz nahe betrachtet, sondern auch so viel erntereifes Obst gesehen, daß meinem Freund schon die Zunge auf dem Boden hing und er sofort einen Plan zum Klauen von Kirschen ausbaldowern wollte *höhö* Aber alle kriminellen Energien wurden sofort von den wachsamen Gartensparten-Mitgliedern inklusive Vereinsvorstand (Typ Weihnachtsmann im Achselshirt!) ausgehebelt, die uns nicht nur mit den Augen verfolgten.
Am Ende haben wir nur durch den Zaun einer verlassenen Parzelle (mehrere Fuhren) Johannisbeeren gepflückt und blieben so zumindest am Rande der Illegalität: und in dieser Beute haben wir ganz kleine Mini-Schnecken gefunden..

Johannisbeer-Gelee, selbstgemacht: so schmeckt der Sommer ☀

Den Rest der heißen Tage waren wir unheimlich oft am Strand: wir saßen fast jeden Nachmittag am See und  kühlten uns zwischen gruseligen Wasserpflanzen ab..
 

..bevor wir abends 'beer at the pier' machten. Oder auch 'Brause at the pier'.. oder 'doughnut at the pier.':-D



Dabei sind viele, wunderschöne Sonnenuntergangs-Fotos entstanden. Erinnerungen an einen sehr langen, warmen Sommer!

 

 





Und genauso ging er auch zu Ende.. auf dem Steg, bis der Mond aufging

my summer of 2015





Kommentare:

  1. Ich kann mich auch noch an alles Erinnern und hoffe das wir uns nicht nochmal so streiten.
    Den Urlaub mit dir hab ich sehr genossen :)
    Danke!

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Jaha, schön, daß Dir die Rückschau auch gefiel :)

      Löschen
  3. Immer noch tolle Bilder (noch tollere)! Wir waren im August an der Ostsee und hatten Ka...wetter und das in meinem Lieblings-Geburtstags-Monat *möp.
    (ich ersetze übrigens jedes "mein Freund" heimlich durch "der Mitarbeiter" :P)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh, daß ihr Pech mit dem Wetter hattet ist ja doof.. das ist an der Ostsee ja immer so ein Glücksspiel.
      Und ich hab sooo gelacht und mich gefreut über deine Bemerkung: die eingeführten Fachtermini kommen also an *.+ Allerdings kommt 'Mitarbeiter' immer zum Einsatz, wenn er für den Blog zum Einsatz kommt und privat als 'der Süße' *hehe* Aber mein Jahr war schon stark 'Freund-'lastig, das ist mir beim Schreiben auch immer wieder aufgefallen ^-^

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...