Dienstag, 5. Januar 2016

2015 in 12 Instagram-Bildern: das frühe Jahr

The life... in front of my eyes


Die Idee zu dieser speziellen Art von Jahresrückblick habe ich von Marie alias snukieful gemoppst, da ich seeeeehr gerne schöne Dinge Revue passieren lasse! Allerdings habe ich mir noch ein Extra dazu ausgedacht, denn.. die Instagram-Bilder selbst sind ja bereits veröffentlicht. Was aber NICHT gepostet wurde wäre doch aber viel interessanter, oder??

Und so zeige ich zu jedem der 12 Fotos noch die unveröffentlichten, welche die eigentliche Geschichte hinter dem Bild erzählen.. aus den vergangenen 12 Monaten.


Januar

Happy new year, everyone #fallasleep

Das erste Foto im neuen Jahr.. 
doch bevor ich das geschossen haben, haben wir so richtig geknallt.. und gestaunt über das Feuerwerk, daß unsere Nachbarn veranstaltet haben und was quasi direkt über unseren Köpfen gezündet hat! Wir hätten unseren eigenen, kleinen Budenzauber fast gar nicht gebraucht: insgesamt war ich noch nie so nah dran gewesen an Silvester und seinen beeindruckenden Lichtern *.* Erst nach einer knappen Stunde war der Feuerschein zu Ende und die Wasservögel erhoben sich empört quakend aus ihrem sicheren Versteck (ich entschuldige mich nochmals bei ihnen für die gesamte Menschheit), während der Mond fahl hinter einigen Wolken aufging... es war richtig romantisch und ein so schöner Einstieg ins neue Jahr!



 
 
Das ich 2015 nicht als kompletter Eiszapfen eingeläutet habe, lag übrigens nur an meinem neuen, super-dicken Lieblingsschal.. und meinem warmen Freund, der mal wieder seine Heizkissen-Qualitäten ausgespielt hat ^.^ Trotzdem hatten wir etwas Bammel, ob wir wohl am nächsten Tag krank aufwachen würden, als wir uns nach den ersten Selfies des Jahres ins Bett gekuschelt haben..





Februar


Mein Sonntag war wirklich sehr schön! #hashtagschneeflocke


Den Bilderbuch-Winter habe ich so richtig genossen..
zum Beispiel an dem einen Nachmittag, an dem ich zusammen mit meiner Familie den Wald unsicher gemacht habe! Da es keinen erkennbaren Weg gab, wir uns aber eigentlich 'auskannten' (Dorfmentalität/ Eingeborenenkrankheit), schlugen wir uns letztendlich immer tiefer durchs Unterholz, bis meine Mutter nicht mehr zu sehen, mein Freund von Dornen festgehalten wurde und ich irgendwann bäuchlings im Schnee lag.. ^.^
Dafür hatten wir aber vorher einen Hochstand erkundet, die üblichen Wildschweinspuren entdeckt und ein Reh aufgeschreckt, was mit großen Sprüngen an uns vorbei durch den Schnee jagte... durchs weiße Winter-Wunderland!



Vor den Abenteuern im Gestrüpp waren die Fotos am See entstanden; okay.. als Mama verSUCHTE, uns abzulichten *hihi*

Nicht im Bild
 
Unscharf.... und Daumen mit drauf *.+
Bißchen Sleepy Hollow-mäßig







März


Ich trag heut' Haare und Schal #haarkleid #kloselfies


Im Frühjahr war ich sooo stolz auf meinen Freund,
denn er hat seine Ausbildung abgeschlossen - doch der Weg dahin war beschwerlich.. also, der zur Abschlussfeier :)
Denn in einer ziemlich großen Stadt soll es ja vorkommen, daß manche Straßennamen zweimal vergeben werden (jahhaaaaaaaaa!); und so saßen wir mega-aufgebrezelt früh am Morgen in einer U-Bahn, die uns in einen komplett anderen Stadtteil fuhr als den, in dem bereits die Sektkorken knallten. Mit Schlips und Kragen zu spät in die eigene Zeugnisverleihung zu platzen hat uns beide in der Vorstellung ziemlich gestresst, aber die ganzen anderen Anzugträger waren ziemlich entspannt... und außerdem war es sehr dunkel im Saal, als wir hereinkamen *hehe*


Auf dieser Feier sind also die obligatorischen Klo-Selfies (dt. Waschraum-Selbstporträts) entstanden, nachdem ich mich - nach unserer wilden Jagd durch die Stadt - auf hektische Stressflecken untersucht und frisch gemacht hatte :)


Außerdem habe ich einige Gläser Sekt zu viel in mich reingeschüttet, da mein Süßer gebannt den Worten seiner Lehrmeister lauschte, während ich mich gelangweilt zwischen Schnittchentellern und stolzen Eltern rumdrückte... aber mein Freund ist am Ende noch sehr viel beschwippster als ich die Treppen runtergewankt *.+





April


Häschen in der Grube.. Frohe Ostern! #happy #schoki #sonnenschein

Zu Ostern
war es dann mal so richtig schön warm! FRÜHLING!! Fotos im Gegenlicht waren dafür etwas schwierig :-D

Erst hübsch posieren... meine Güte, ist das HELL ^-^



Wir haben deswegen auch lieber in der Aprilsonne gesessen und den blauen Himmel genossen, als sehr kreativ beim Verstecken zu werden *öhm*... dafür habe ich 'Karl' (O-Ton mein Freund) aber auch eine Gnadenfrist von 3 Tagen eingeräumt, bis er letztendlich.. naja, dran glauben musste! O.o


Karl! So sag doch was!!

The sky is the limit


Das frühe Jahr ließ sich also schon mal gut an! Morgen gibt es die Fotos, welche von Mai-August unter den Teppich gefallen sind.. aus meiner Lieblingsjahreszeit, dem Sommer!





Kommentare:

  1. Antworten
    1. Dankeschön! Mal sehen, wie Dir der Rest des Jahres gefallen wird..:)

      Löschen
  2. Karl! So sag doch was! ;-D
    Ich werd nicht mehr!

    AntwortenLöschen
  3. Lustiger und schöner Rückblick :)
    So hatte ich die ersten Monate auch in Erinnerung :-)

    AntwortenLöschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...