Donnerstag, 21. Januar 2016

Meine besten matten & neutralen Lidschatten


The life... inside of my shopping-bag



Auf den Wunsch von Donna und xkaleidoskopia kommen nun die besten matten, bezahlbaren, neutral-getönten Lidschatten für sehr helle und verwaschene Hauttypen :)


Ja, ich bin blass, aber vor allem.. schwach pigmentiert. Mein Hautton ist nicht gespenstisch hell, sondern durchscheinend. Translucent, würde das auf blogdeutsch heißen :)
Ich vertrage keine stark pigmentierten Töne. Deswegen ist meine Auswahl an matten Unfarben gut geeignet für alle Wassernymphen, Blondies oder Typen wie mich, die auch tagsüber mal Braun, Grau & Taupe tragen wollen, ohne gleich nach fettem Smokey Eye oder Gothic-Make-Up aussehen zu wollen :)

Ich bervorzuge dafür neutrale Nuancen (weder warum noch kalt), die eher hell und schwach pigmentiert sind - und ich kann sagen: sowas ist gar nicht so einfach zu finden!


Übrigens: das ich die folgenden Lidschatten ausgewählt habe, heißt nicht, daß alle anderen schlecht sind, ganz im Gegenteil: ich denke nach wie vor, daß 
  1. satinierte Texturen sich am leichtesten verarbeiten lassen und zum Beispiel für Anfänger viel besser geeignet sind als metallische, schimmernde oder die hier gezeigten matten; und
  2. daß es von sehr vielen (anderen) Drogerie-Marken auch gute Lidschatten gibt (z.B. manhattan, essence, p2, etc.) - nur besitze ich von denen einfach keine matten in neutralen Farben, sondern nur bunte oder schimmernde oder......



Die Kandidaten, welche heute aus dem Schrank heraus ans Licht dürfen, haben sich für dieses Fotoshooting qualifiziert, weil ich sie in letzter Zeit tatsächlich immer wieder benutzt habe: in manche hatte ich mich gleich nach dem Kauf verkuckt, bei anderen war es eher Liebe auf den zweiten Blick.. aber alle kommen entweder für komplett matte Augen-Make-Ups oder als Ergänzung eines schimmernden Looks regelmäßig zum Einsatz: und das will schon was heißen, bei gefühlt 100+ Lidschatten!




1. Einzellidschatten




Rival de Loop: Duo Eyeshadow 05 Romantic Story matt
Direkt nach dem Kauf dachte ich, da Ding sei ein Totalausfall: pudrig, staubig und sogar für meinen Geschmack erschreckend hell? Und zu einem Teil stimmt das immer noch, denn den kreidigen Eierschale-Ton links kann man echt vergessen, aber das Hellgrau da, ja.. das macht sich doch ganz gut!  
Es ist mein einziges, derart helles und noch dazu mattes Grau - und sowas brauche ich ab und zu tatsächlich für das 'Abdunkeln' von rosa oder goldbeigem Lidschatten in der Lidfalte. Dabei kommt mir dann die helle Farbgebung sehr entgegen, damit z.B. mein schönes rosa Augen-Make-Up nicht komplett grau und zu dunkel wird :)

 
  • Farbe: hellgrau
  • Vorzüge: ein noch helleres GRAU kann es wohl kaum geben
  • Schwächen: recht pudrige Textur; über eine Eyeshadowbase wird der Ton aber gut nutzbar
  • Preis: unter 2€




Rival de Loop: Eyeshadow 12 nude matt

Auf diesen hellen Camel-Ton war ich zuerst nur so semi-scharf; aber da ich mich irgendwann mal im matte-Lidschatten-Kaufrausch befand, musste er auch mit.
Er sieht in der Verpackung leicht aschig aus, kommt auf meiner Haut aber wärmer heraus, wie ein ganz helles, goldiges Braun. Perfekt, um die Übergänge von hell zu dunkel beim Augen-Make-Up weich zu verblenden. Ich nutze ihn als Lidfalten-Farbe für alle braunen Looks.. und da er so unfassbar hell ist, macht es auch nichts, wenn ich nicht gaaaanz genau arbeite.



  • Farbe: helles Camel
  • Vorzüge: wunderbar für einen warmen, unmerklichen Hauch an Farbe in der Lidfalte
  • Nachteile: etwas pudrige Textur; über eine Eyeshadowbase wird der Ton aber gut nutzbar
  • Preis: unter 2€



L'Oréal: ombre pure 106 breaking nude
Die neue Reihe an Einzellidschatten von L'Oréal ist qualitativ über jeden Zweifel erhaben; aber das möchte ja wohl auch sein, bei dem Preis!
Dieser mittlere Braunton läßt sich trotz seiner fast schon wahnwitzig cremigen Textur problemlos auftragen: ob zart mit einem puscheligen Pinsel verblendet oder deckend mit einem flachen Pinsel aufs bewegliche Lid gestrichen.. alles geht! Ich liebe die weichen Ränder, die ich mit ihm produzieren kann; nur seine Farbe täuscht etwas. Auf meiner Haut verliert er viel von seinem aschigen Anschein, es ist für mich definitiv ein neutrales Mittelbraun.

  • Farbe: Milchkaffeebraun
  • Vorzüge: sehr gute Verblendbarkeit trotz starker Pigmentierung
  • Nachteile: nix
  • Preis: 7€



Catrice: Absolute eye colour 790 I wear my plum glasses at night


Ein mattes Mauve, sprich: eine Mischung aus Lila&Grau. Das fällt zwar eher in die Kategorie 'farbiger' denn 'neutraler Lidschatten', aber da sich dieser Ton so gut zu meinen  (kühlen) blau-grünen Augen macht, muss ich ihn hier mit aufnehmen :)
Ich finde den Lidschatten absolut in Ordnung, was Textur (nicht allzu krümelig) und Preis-Leistungsverhältnis angeht (nicht allzu teuer), nur seine Farbe macht mir eeeetwas zu schaffen - sie ist mir minimal zu dunkel bzw. gut pigmentiert. Erschwerend kommt hinzu, daß ich einen sehr ähnlichen Ton besitze, der mir ein bißchen besser gefällt.. mehr dazu weiter unten ↓



  • Farbe: Mauve
  • Vorzüge: mittlere Pigmentierung; schmeichelt kühlen Augenfarben
  • Nachteile: minimal zu dunkel für echte Wassernymphen
  • Preis: unter 3€



SWATCHES

von links nach rechts:
  • Rival de Loop: Duo Eyeshadow 05 Romantic Story matt (dunkler Ton)
  • Rival de Loop: Eyeshadow 12 nude matt
  • L'Oréal: ombre pure 106 breaking nude
  • Catrice: Absolute eye colour 790 I wear my plum glasses at night 





Extra


Maybelline: Color tattoo 40 Permanent taupe

Dieses Töpfchen habe ich als kleines Extra mit in die Aufzählung genommen, obwohl es
  1. ein Cremelidschatten ist
  2. und eigentlich mit seiner kräftig grau-braunen Tönung viel zu dunkel, um noch als neutrale Unfarbe für wasserleichige, helle Hauttypen durchzugehen. 
Aaaaaaaber.. da sich diese Creme auch hervorragend als ein zarter Hauch auftragen läßt, ist sie eine Erwähnung wert! Die Textur läßt sich leicht mit einem snythetischen, flachen Pinsel oder dem Finger verstreichen und kann von einem hellen Grau-Braun bis zu einem dunklen, Smokey-Eye-würdigen Ton aufgebaut werden. Außerdem eignet sich "Permanent taupe" auch noch gut als Lidschattengrundierung für dunkle Augen-Make-Ups, als brauner Eyeliner-Ersatz oder um sich die Augenbrauen nachzuziehen. :)

  • Farbe: Grau-Braun (taupe)
  • Vorzüge: angenehme, idiotensichere Textur mit langer Haltbarkeit
  • Nachteile: keine
  • Preis: 7€




2. Lidschatten aus Paletten



Catrice: Absolute matt eyeshadow palette
Catrice: Absolute matt *klick*

Wie der Name schon sagt, sind alle Töne (okay, außer der helle, 1. Ton  = kreideweiß und minimal schimmerig) matt - und ich finde alle gut! Die Lidschatten lassen sich einfach auftragen und leicht ineinander verblenden, eben weil sie eher schwach pigmentiert und auch etwas kreidig sind. 
Speziell der 3. Ton ist mir hier der liebste, da dieses helle Braun wirklich schön hell ist. Zu dunkel gibt es überall, aber richtig hell ist schwer zu finden! Er kommt auf meiner Haut übrigens auch noch aschiger heraus als das Camel von Rival de Loop; der 4. Ton aus der Palette bedient dann ein wärmeres Mittelbraun und der 5. ein kaltes Dunkelbraun.
 


  • Farbe: u.a. helles Grau-Braun (taupe), mittleres Braun, kaltes Dunkelbraun
  • Vorzüge: gute Abstufung von hellen zu dunklen Tönen und schwache Pigmentierung, so daß das Verblenden fast von selbst gelingt
  • Nachteile: keine
  • Preis: 5€



Ich betone mit diesen rein matten, neutralen Un-Farben am liebsten nur dezent die Lidfalte und verdichte optisch den äußeren, oberen Wimpernkranz, um die Wimpern voller wirken zu lassen und die natürlichen Formen zu unterstreichen. Das geht mit dieser Palette hervorragend!






Catrice: Absolute rose eyeshadow palette
Catrice: Absolut rose *klick*
In der rosigen Variante der kleinen Lidschattenpaletten von Catrice befindet sich nur ein einziger, matter Ton.. aber allein für den lohnte sich schon der Anschaffungspreis von knapp 5€!! 
Das satte, matte Mauve (Ton N°5) ist mein Liebling aus der ganzen Palette: ich trage ihn stets in der Lidfalte auf, um das Auge zu konturieren und er macht wirklich nur Freude beim Verblenden. Ein großer, fluffiger Blendepinsel ist alles, was nötig ist ♥ 
Nun wird auch klar, warum das andere, matte Mauve von Catrice bei mir etwas vor sich hingammelt: im direkten Vergleich sind sich beide farblich sehr ähnlich, aber der Ton hier ist einfach etwas weniger stark pigmentiert, so daß ich ihn langsamer aufbauen kann. Und das zählt!



  • Farbe: Mauve
  • Vorzüge: recht seidige Textur mit mittlerer Pigmentierung, die sich sehr gut verblenden läßt
  • Nachteile: muss mit der Palette zusammen gekauft werden (doof für alle, die nicht auf Schimmer stehen)
  • Preis: 5€



Ein zarter Look, der hellen Typen mit kühlen Augenfarben sehr gut steht:  das seidige Mauve (Ton 5) in der Lidfalte und die hellen Rosatöne (Ton 2&3) auf dem beweglichen Lid.







Catrice: Chocolate nudes eyeshadow palette
Ja, ich konnte auch bei der letzten Neuerscheinung im Absolute...Paletten-Land von Catrice nicht widerstehen: eigentlich war ich scharf auf den 5. schimmernden Ton, doch unerwarteterweise haben sich dann die matten Töne in den Vordergrund gespielt. Warum? 
Weil sie - mal wieder - nur ziemlich schwach pigmentiert sind. Ich finde sogar, sie sind noch kreidiger und staubiger als die Töne aus der matten Paletten-Variante, was mich ja aber nicht stört, im Gegenteil! So kann ich mich nicht nur an das helle Vanille-Gelb (Ton N°2) und das warme Vollmilchscholokadenbraun (Ton N°3) herantrauen, sondern auch an das dunkle Rotbraun (Ton N°6).. sowas scheue ich sonst wie die Pest ^.^



  • Farbe: Vanille-Gelb, Vollmilchschokoladenbraun, dunkles Rotbraun
  • Vorzüge: helle und dunkle Brauntöne mit schwacher Pigmentierung, so daß das Verblenden fast von selbst gelingt
  • Nachteile: keine
  • Preis: 5€



Zoeva: en taupe eyeshadow palette

In der ersten Reihe der neuen Zoeva-Palette befinden sich drei matte Töne; ein sehr gut pigmentiertes, fast komplett deckendes Eierschalen-Beige (Stitch by Stitch), ein Hellgrau mit leichtem Mauve-Einschlag (Gallery) - die Farbe im Pfännchen täuscht - und ein warmes Camel mit leichtem Pfirsich-Stich (Hour by Hour). Besonders der letzte Ton eignet sich sehr gut als Farbe für die Lidfalte wie auch auf dem gesamten Lid.
Die Palette kostet zwar 18€ - dafür sind die Farben aber auch seidig weich und lassen sich alle hervorragend verblenden. Heruntergerechnet würde ein Lidschatten bei dem Preis übrigens 1,80€ kosten :)





  • Farbe: Eierschale, Hellgrau, warmes Camel
  • Vorzüge: seidige Textur und sehr gute Verblendbarkeit
  • Nachteile: müßen mit der Palette zusammen gekauft werden
  • Preis: 18€



***


Nachgeschminkt: Matte eyeshadow daytime glam look

  • Rival de Loop: 12 nude matt
  • Zoeva: Hour by hour
  • L'Oréal: 106 Breaking nude
  • Catrice: Chocolat nudes Ton N°6 gemischt mit Absolute matt Ton N°5



Für das wunderschöne Augen-Make-Up von Karima habe ich ausschließlich meine hier gezeigten, matten, bezahlbaren Lidschatten benutzt, was für mich mal wieder beweist: es muss nicht das gezeigte Originalprodukt verwendet werden! Und ich kann den Look, der dabei entsteht, noch an meinen Geschmack anpassen, was Intensität und Farben betrifft :)





Eines ist klar: jeder, der etwas mehr Farbe verträgt als ich, wird mit meinen sehr schwachbrüstig-pigmentierten und verwaschenen Lieblingen nicht glücklich werden... auf mittleren Hauttönen wären einige von ihnen bestimmt bereits unsichtbar :-D

Aber ich versuche eine Lanze für solche Laken wie mich zu brechen! *hö* Und auch alle anderen bekommen bei der schönen Video-Anleitung von Karima jetzt vielleicht Lust auf ein komplett-mattes Augen-Make-Up - es kann ja mit den eigenen Lidschatten-Lieblingen kreiert werden :) Schreibt doch bitte für uns alle in die Kommentare, welche das sind (+ euren Hautton)...

in matten Unfarben





Kommentare:

  1. hach. ich liebe natürlich meine naked basics. aber auch smokey taupe und mink stole von ben nye. mink stole fändest du sicher grauenhaft. :D gelbliches dunkelbraun!

    die meisten farben, die du zeigst, sind mir bisschen zu schwachbrüstig, brauch mehr intensität, um meine augen zu betonen, sonst gehen sie unter.

    liebste grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uahhh, gelbliches Dunkelbraun klingt tatsächlich für mich wie das Prädikat des Grauens! ^.^

      Ich kriege auch langsam das Gefühl, dass ich ein nicht-existentes Genre bediene...dunklere Typen wie du oder Sandra (oder halt alle ab "nicht mehr wasserleichig") tragen meist gern dunkle und auch matte Augenmakeups, dann in normal-kräftiger Tönung. Blasse Falben wie ich oder der Typ keltische Prinzessin meiden sowas wohl per se und kommen deswegen gar nicht auf die Idee dafür Lidschatten zu brauchen/wollen... es ist ein einsames Feld ^.^

      Lieben Gruß zurück!

      Löschen
  2. Haha, meine mentalen Kommentare beim lesen so: "Zu hell. Zu aschig. Zu grau. Zu schwach pigmentiert. >(" *lach* Wobei ich "I Wear My Plum Glasses . . ." auch sehr gerne verwende, aber ausschließlich in der Lidfalte, und mit einem braunen Lidschatten etwas an-/aufgewärmt, denn sonst wirkt der schnell, als hätte ich zu wenig Schlaf bekommen, oder mir jemand aufs Auge gehauen.

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas hab ich mir schon gedacht, deswegen auch der Nachsatz: mir helfen deine Kommentare z.B. zu solchen Sachen immer sehr weiter, um die Übertragbarkeit auf andere Typen einschätzen zu können :) Dankeschön!

      Oh ja, den Lidschatten Marke "blaues Veilchen" kenn ich auch, obwohl...so graues Mauve gehört bei mir nich dazu O.o the magic of Hautunterton!!

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...