Dienstag, 16. Februar 2016

Sonnencreme + Sonnencreme = Foundation-Ersatz

 The life... on my face


Wie belebt man gleich zwei vor sich hinvegetierende Schrankleichen auf einen Streich? Indem man aus 2 Produkten 1 vollkommen neues kreiert :)


Schon länger liegt auf meinem Handyspeicher ein kleines Memo rum, in dem ich mir die besten Sonnencreme+Foundation-Kombinationen aufschreibe... denn ja, nicht jeder Sonnenschutz macht es mit jedem Make-Up und andersherum..
daß ich aber mal aus zwei Sonnencremes eine Teintgrundierung basteln würde, darauf wäre ich so nie gekommen! Okay.. eine Art Foundation; nennen wir es mal getönte Feuchtigkeitscreme mit sehr hohem Lichtschutzfaktor, ausgezeichnetem UVA-Schutz UND herausragendem Schutz vor Austrocknung; die eierlegende Wollmilchsau, nur in kosmetischer Form ;-)



Sonnencreme + Sonnencreme = Teintgrundierung



Die Lotion von Biosolis ist seeeehr fettig und weißelt ordentlich. Für den Tag am Strand finde ich weder das Fetten (schützt die Haut vorm Austrocknen durch Wind&Salzwasser) noch das Weißeln sehr schlimm, aber im Alltag war immer einiges an Makeup-Zauber nötig, um diese beiden Faktoren in den Griff zu kriegen. Da kommt der getönte, rein mineralische Sonnenschutz von Paula ins Spiel - ich habe ihn mir (bisher) nur nie in der großen Flasche gekauft, weil er schlicht nicht für meinen Hauttyp ausgeschrieben ist. Und ich werde kein Produkt verdammen, bloß weil es nicht für mich gemacht ist (auch wenn das schön wäre): die dünne Lotion ist zu trocken und mattierend und auch viel zu dunkel für meine Gesichtshaut... aber genau diese Eigenschaften können die Nachteile der zu fettigen und zu hellen Sonnenlotion von Biosolis aushebeln - *yeah*!
Ich mische deswegen etwas Biosolis Fluid mit der getönten Sonnencreme von Paula auf meinem Handrücken, bis mir der Farbton gefällt: aufs Gesicht aufgetupft erhalte ich dann fast so etwas wie einen BB-Cream Ersatz.. mit dem Unterschied, daß die Deckkraft meiner Sonnencreme-Foundation fast höher als die meines einzigen tinted moisturizers ist - und der LSF auch um einiges! (P.S. unten drunter trage ich aber schon noch eine Schicht 'normaler' Sonnencreme..)


Biosolis: Fluide extrême SPF 50+ très haute protection (wasserresistent)
Ingredients (INCI): Dicaprylyl Carbonate, Aloe Barbadensis gel, Titanium Dioxide, Zinc Oxide, Coconut Alkanes, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Propanediol, Pongamia Glabra (Karanja) Seed Oil, Polyglyceryl-3 Diisostearate, Polyhydroxystearic Acid, Stearic Acid, Aluminum hydroxyde, Sodium Chloride, Brassica Campestris ( Rapeseed ) Oil, Daucus Carota Sativa(Carrot)Root Extract/ Helianthus Annuus (Sunflower)Seed Oil, Coco-Caprylate/Caprate, Alumina , Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Parfum, Lactic Acid, Tocopherol.

Paula's Choice: RESIST super-light daily wrinkle defense SPF 30
Active Ingredient: Zinc Oxide 13% (broad-spectrum sunscreen agent).  
Other Ingredients: Water (Aqua), Cyclopentasiloxane (silicone slip agent), PEG-12 Dimethicone (silicone-based thickener), PEG/PPG-18/18 Dimethicone (silicone-based thickener), Lauroyl Lysine (skin-conditioning agent),Sodium Chloride (stabilizer), Trihydroxystearin (thickener), Dimethicone Crosspolymer (silicone suspending agent), Resveratrol (antioxidants), Quercetin (antioxidants), Epigallocatechin Gallate (antioxidants), Tocopheryl Acetate (vitamin E/antioxidant), Tetrahexyldecyl Ascorbate (vitamin C/antioxidant), Adenosine (cell-communicating ingredient), Bisabolol (anti-irritant), Salix Alba (Willow) Bark Extract (anti-irritant), Punica Granatum (Pomegranate) Extract (antioxidant), Haematococcus Pluvialis Extract (astaxanthin/antioxidant), Hydrolyzed Corn Starch (thickener/mattifying agent), Polysorbate 80 (emulsifier), Hydrated Silica (thickener/mattifying agent), Triethoxycaprylylsilane (silicone-based binding agent), C12-15 Alkyl Benzoate (emollient thickener), Isopropyl Titanium Triisostearate (texture enhancer), Caprylyl Glycol (preservatives), Hexylene Glycol (preservatives), Ethylhexylglycerin (preservatives), Iron Oxide (CI77491, CI 77492, CI 77499), Phenoxyethanol (preservatives).


Achtung, nun folgt der Moment der ungeschönten Wahrheit: wer eine Abneigung gegen Poren im Zoom hat, sich vor Gesichtsflaum gruselt oder allgemein der Gnadenlosigkeit des Makromodus nicht standhält, sollte diese beiden Bilder lieber nicht vergrößern ^.^


Unter unterschiedlichen Lichtverhältnissen fotografiert wird klar: matt und samtig ist was anderes *hehe* Da ich aber eine trockene Haut besitze und es lieber zu speckig als zu staubig mag, kommt mir das zu Gute. Ich habe noch nie versucht, diese sehr klebrige Masse abzupudern, da ich ja extra den fettigen Biosolis-Sonnenschutz in den von Paula's Choice mische, um diesen WENIGER trocken zu machen. Ich erreiche so einen weder kalkig-weißen noch zu 'getoasteten' Farbton mit einem für mich ansprechenden Finish, sprich: die Textur ist jetzt für meinen Geschmack angenehm reichhaltig :) 

Wenn ich mir nicht ins Gesicht fasse, hält diese cremige 'Maske' auch sehr gut durch: aber ich wische mir generell tagsüber niemals im Gesicht rum, das würde ja jedes Makeup zerstören.


Schön zu sehen: Unreinheiten wie Pickel oder rote Flecken werden natürlich nicht vollständig abgedeckt (achtet auf die Kinnlinie). Die (farbige) Deckkraft beschränkt sich darauf, den Hautton etwas auszugleichen und auch die Hautstruktur leicht zu ebnen, weil die zähe Crememasse einfach oben aufliegt: Spachtelmasse im positiven Sinne, sozusagen :)



Make-Up



Der Teint ist ja aber nicht alles: für das kühle Winter-Make-Up habe ich mich von einem Video von Laura inspirieren lassen - und konnte dank ihrer Vorlage auch in dem Bereich ein paar alte Sachen rauskramen..#retroschminke voraus!

Bereits von uns gegangen:
Noch erhältlich:


Für das Augen-Make-Up habe ich zuerst das Oberlid mit einem matten, grau-rosa Cremelidschatten grundiert, um den hellen Lidschatten oben drüber eine blickdichte Unterlage zu bieten ^.^
Das helle, semi-matte Rosa aus dem manhattan-Trio habe ich auf dem gesamten Lid bis über die Lidfalte aufgetragen und nur im äußeren Augenwinkel mit dem gräulichen, satinierten Taupe-Ton abgedunkelt. Der dunklere Akkzent kommt auf meiner hellen Haut gerade genug heraus, um wie ein zarter Schatten zu wirken.. und zusammen ergeben die beiden Töne einen schön kühlen Look: perfekt im Winter!



Auf den Wangen habe ich mich endlich mal wieder an mein einziges Rouge von p2 gewagt: es wurde aber auch Zeit, denn "touch of rose" ist viel schöner als gedacht.. und der Auftrag war (trotz sehr klebriger Sonnencreme-Unterlage) viel weniger schwierig als befürchtet! Ich fand den 'glow' (blogdeutsch für: Leuchten), den die Kombi aus Sonnencreme-Glanz und Rouge-Schimmerpartikeln auf meinen Wangen erzeugt hat, einfach nur toll!


Die Lippenfarbe hingegen habe ich nicht aus einer tiefen, staubigen Ecke herauskramen müßen: "all about cupcake" von essence ist mein 'Geht immer-Zuckerwatte-Aroma-Rosa' :) Zum Augen-Make-Up und Rouge passte es wunderbar - außerdem ist die Kombi aus kühlen Grautönen und Schattierungen von Rosa einfach total meins; solche Looks lassen meine Augen grüner aussehen, mein Haut kühler und mich einfach insgesamt frischer *.+



Old stuff,
new love



Kommentare:

  1. Sehr coole Idee! Ich tu mich auch echt noch schwer einen richtigen Sonnenschutz fürs Gesicht zu finden, der sich als Make-up Unterlage eignet. Vielleicht macht es bei mir auch die Mischung? Mal schauen was ich bei mir so finde. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ein Kreuz! Ich nutze im Alltag, wo es nicht wasserfest sein muss (also alles unter 20ºC Außentemperatur) seit einigen Monaten auch nur einen getönten Sonnenschutz von suntegrity. Der färbt weniger stark die Haut ein als diese Kombi hier, mag aber gar kein makeup drüber...also lass ich das meist so. Nur kostet der 64€ o.O und ist bald alle und deswegen habe ich dieses dynamische Duo hier in Erwartung des baldigen Frühlings (?) wiederbelebt.. und mag es noch genauso wie im September. Nur bei sehr heißem oder sehr kaltem Wetter macht es sich nicht gut. Hach..mich darf kein normaler Mensch reden hören; diese Hautpflege-Selbstgespräche ^.^

      Lange Rede, kurzer Sinn: es IST schwer da was Passendes zu finden. Ich glaube fast schon, man muss sich zwischen gut geschützt und gut geschminkt entscheiden *o*

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...