Montag, 21. März 2016

Kupferblume & blondes Haar

The life... on my face


Der Widerhall auf meine drei Highend-Lippenstifte war ziemlich eindeutig: Rot yeah, Rosa nay... aber am meisten Interesse konnte nur der letzte erwecken: ich WUßTE doch, daß ich mit einem braunen Lippenstift einen kleinen Schocker landen könnte *hehe*
"Mach mal einen Look mit dem braunen, so kann ich mir gar nicht vorstellen, wie er in deinem Gesicht aussieht ^^ Ich würde ihn mit neutralen Augen mit Lidstrich kombinieren, aber beim Rouge hab ich auch keinen Plan - da würde sich ein investigativer Beitrag anbieten, oder? ;)"

Oh ja - denn wie ich meine 'Kupferblume' zu blonden Haaren und heller Haut kombinieren sollte, war mir nicht klar... das sieht doch schnell nach Bratwurstlippe aus oder läßt mich irgendwie 'tot' wirken und was für Klamotten zieh ich dazu nur an??  
Da ich mir aber vorgenommen hatte, das kühle Braun von Lancôme ab jetzt öfter zu tragen (bevor das teure Stiftchen endgültig umkippt), habe ich mich an die Recherche gemacht und nach Inspiration Ausschau gehalten...


Lancôme: Le rouge absolu 275 Fleur de cuir


Was für Braun zu blondem Haar?
  • Kühles Hellbraun (mit Graustich) wird z.B. mit zart gebräunten Wangen und schwarzer Mascara kombiniert
  • Warmes Hellbraun (mit Gelbstich) wird hier mit braun-schwarzen Smokey Eyes getragen
  • Der intensiv betonte Mund in kräftigem Dunkelbraun bekommt auf dem Facechart durch einen rauchigen, dunkelbraunen Lidstrich auf dem Oberlid ein Gegengewicht



Ich habe mich für Variante N° 3 entschieden: ein weicher Lidstrich in Schwarz-Braun schien mir am einfachsten zu bewerkstelligen. Nur das Rouge, das fand ich schwierig auszuwählen.......







Alle verwendeten Produkte:




Das Augen-Make-Up wollte ich einfach halten: ich habe nur mit mattem, dunkelbraunem Lidschatten einen rauchigen Lidstrich gezogen, der nach außen hin breiter wurde und diesen mit mattem, schwarzen Lidschatten (besonders am Wimpernkranz) verstärkt. Meine Mühen hinsichtlich seines kleinen Aufwärtsschwungs wurden am Ende (natürlich) mal wieder von meinen Wimpern verdeckt, aber... ich wollte es ja so! Schließlich hatte ich beschlossen: zu den braunen Lippen muss ich ein ordentliches Gegengewicht auf den Augen schaffen - also Mascara rauf tuschen noch und nöcher :)

Smokey Eyeliner

Durch die Wimpern wurde, wie gesagt, viel vom Braun verdeckt, aber es sah dennoch schön aus. Ich wußte ja, daß der Lidstrich da ist - und auch meine Freundin hat an dem Tag mein Augen-Make-Up gelobt :-D
Braun steht besonders gut allen mit einem Grünstich in der Iris, ich bin also zumindest auf Nummer Sicher gegangen, was das angeht: zu den ungewohnt braunen Lippen wollte ich nicht noch ein Experiment wagen und konnte so schon mal die Augen als 'gelungen!' abhaken..


...fehlten nur noch die Wangen! 
Zuallererst wollte ich schlicht ein hellbraunes Bronzepuder nutzen, um meine Wangen nur ganz zart mit wenig Farbe zu modellieren und den Look nicht auf den letzten Metern noch zu verhunzen. Da das aber auf Fotos  immer fast zu 100% geschluckt wird, habe ich mich - im Dienste der Sache - doch an ein Rouge gewagt, was ich sonst eigentlich nie trage. Ich betone: NIE!
Das Catrice defining blush 080 sunrose avenue bedient nämlich fast exakt den gleichen Ton wie der Lippenstift und macht sich auf Fotos sehr gut, aber wird mir persönlich schnell zu orange (siehe Nahaufnahmen weiter oben). Ich habe noch versucht, es mit sehr hellem Rouge in Apricot abzumildern, jedoch.. Bronzer wird mir wohl das nächste Mal reichen, also, so für in echt, nicht für Blogfotos :)



Im Gesamtbild allerdings sah das alles schon fast wieder brav aus.. oder, anders gesagt; die Typberatung in der Zeitschrift damals war ein Volltreffer, wenn der Lippenstift am Ende so gut mit meinem Hautton verschmilzt *.* 




 
Meine Tipps für...

  1. die Lippen: der Ton des Lippenstifts ist entscheidend (er muss zur Hautfarbe bzw. zum Hautunterton passen.) Wenn der nicht sitzt, nutzt alles (andere) nix!
  2. das passende Augen-Make-Up: Lidschatten- oder Lidstrich-Farbe an die Lippenfarbe angleichen: wenn alles Ton-in-Ton ist, kann weniger schief gehen - es ist dann zumindest in sich stimmig.
  3. das Rouge: auch die Farbe des Blushes kann der Farbe des Lippenstifts ähneln; je näher sich beide Töne sind, desto eher werden sie zusammenpassen. Generell werden wohl alle Braun-und Apricotnuancen gut zu braunen Lippen aussehen, jedoch sollte man sich merken: Apricot macht frisch, Braun eher alt. Das gilt umso mehr, je heller der eigene Haut- & Blondton ist.

Lieber auf Nummer Sicher gehen? 
  1. Augenlider komplett nackt lassen (aber vorher den Hautton z.B. mir etwas getönter Lidschattengrundierung, Concealer oder hautfarbenem Lidschatten ausgleichen!) und nur die Wimpern schwärzen. Also in etwa so, wie auch jeder andere, kräftige Lippenstift Tageslicht-tauglich gemacht werden kann
  2. Rouge im Notfall weglassen und nur Konturpuder bzw. Bronzer auftragen, um die Wangenknochen etwas zu modellieren. Bei besonders blassen Typen wäre das wohl die beste Wahl, um am Schluss nicht nach Clown auszusehen (betonten Lippen + betonte Wangen auf heller Haut = willkommen im Zirkus) :)
  3. Haut ebnen: wer auf keinen Fall krank oder rot (z.B. um die Nase) aussehen möchte, tut gut daran, bei jeder ungewöhnlichen (oder intensiven) Lippenstiftfarbe den Teint vorher gut auszugleichen. Auch wenn sonst etwas Concealer auf einigen Partien reicht, so ist bei so einem Look meist Foundation auf dem ganzen Gesichts angesagt, weil kräftige Farben (auf den Lippen) Rötungen und Hautunreinheiten optisch verstärken und so richtig schön hervortreten lassen können.




Und dann klappts auch mit den braunen Lippen
für Blondie-Barbie ;-)






Kommentare:

  1. ha, sehr schön! ich muss aber besonders den lidstrich loben: man, ist der gut geworden. ich bekomm das verwischen nie so weich hin.

    der lippenstift sieht in der kombi toll an dir aus, auch wenn es nicht so 'frisch' macht, wie deine rosigen looks. dafür lässt er dich mysteriöser wirken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Das verwischen ging so gut weil die Lidschatten von Catrice so schwach pigmentiert sind: ich mag sie seeeehr, auch deswegen ^.^ da reicht ein essence smokey eyes brush und schon wird's! ;)

      Haha, ich freue mich, dass meine eigenen *frischen* Assoziationen zu meinen bevorzugten Farben auch in der Außenwelt so ankommen ♡ jetzt hab ich mal den Beweis für all meine Theorien erbracht :-P Aaaaaaaber: mysteriös bin ich ab und an auch gern. Danke für das Kompliment :-D

      Löschen
  2. Ist toll geworden, besser als ich es mir vorgestellt hatte! Und das AMU ist echt der Hammer: einfach aber effektiv. Der einzige Nachteil: jetzt kann ich nicht mehr über braune Lippenstifte herziehen und wie scheiße die schon damals aussahen und ob wir alle blind waren... wir hatten nur die falschen Farben! :o Ich erwarte also mit Schrecken die Rückkehr babyblauen Lidschatten.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muhahahaaaa, ich werde euch alle das Fürchten lehren mit babyblauem Lidschatten, da geht doch was (schon recherchiert)! ^.^

      Bis dahin aber bedanke ich mich für dein Lob: es freut mich sehr, daß mein Versuch so gut angekommen ist. Übrigens war das Augen-Make-Up, wie schon weiter oben geschrieben, echt das Einfachste an der Nummer. Ach, eigentlich war alles einfach: der teuere Lippenstift ist einfach gut. Ich sollte ab jetzt nur noch nach solchen Zeitschriften-Empfehlungen shoppen *.+

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...