Montag, 14. März 2016

Mein liebster Sonnenschutz - im Winter

The life... in my bathroom


Ja, ihr lest richtig. Mein allerliebster Sonnenschutz  - für den Winter. 
Als ich den allerersten Beitrag zu diesem sehr seltsam anmutenden Thema schrieb, kam ich mir schon... irgendwie ANDERS vor. Aber ich hätte mir vor zweieinhalb Jahren nicht mal träumen lassen, daß dieser Zustand noch schlimmer werden könnte.
Nicht nur, daß ich ganz selbstverständlich das ganze Jahr über brav Sonnenschutz auftrage, nein: jetzt teile ich meine Sonnencremes (PLURAL!) auch noch nach ihrer jahreszeitlichen Eignung ein? (Was ist mit mir geschehen??)


Ein guter Sonnenschutz für den Winter ist für mich:
  • mineralischer Natur (brennt nicht, verursacht keine Rötungen, vertrage ich mit meiner sensiblen Haut einwandfrei)
  • schön reichhaltig (schützt vor Kälte und Trockenheit)
  • enthält genug Zinkoxid für den Schutz vor UVA-Strahlung (ich peile so ~14,5% an)
  • und NICHT wasserfest (brauche ich im Winter nicht, läßt sich abends leicht entfernen und schont so meine empfindliche Haut)

Ihr seht also, in welche Richtung das geht, mit dem

Suntegrity: 5 in 1 "Natural Moisturizing Face Sunscreen" Tinted SPF 30 #FAIR *klick*


Hauttyp: Normale bis trockene Haut (meine Einschätzung)
Hautproblem: Sehr empfindliche Haut | Rosacea
Preis: 33£ + 10£ Versand via tinarichards.com  
Inhalt: 50 ml 


Das teuerste Zeug unter der Sonne!

Lichtschutzfilter: Zinkoxid 20%
 
Inhaltsstoffe: Aloe Barbadensis (Organic Aloe Vera) Leaf Juice, Capric Caprylic Triglycerides (Coconut Oil Extract), Water (Aqua), Sorbitan Stearate (Plant Derived), Glyceryl Stearate (Plant Derived), Polyglyceryl-4 Isostearate (Plant Derived), Hexyl Laurate (Plant Derived), Simmondsia Chinensis (Organic Jojoba) Seed Oil, Cetyl Dimethicone (Mineral Derived), Magnesium Sulfate (Epsom Salt), Helianthus Annuus (Organic Sunflower) Seed Oil, Cucumis Sativus (Organic Cucumber) Fruit Extract, Astaxanthin (Algae Source), Hyaluronic Acid (Plant Derived), Chlorella Emersonii (Red Algae) Extract, Camellia Sinensis (Organic Green Tea) Extract, Punica Granatum (Organic Pomegranate) Seed Oil, Polyaminopropyl Biguanide*, Ethylhexylglycerin*, Iron Oxide.
*Parabenfreier Konservierungsstoff



Im letzten Oktober dank Pia und october_lights gekauft und nun fast aufgebraucht, muss ich noch schnell diesen Beitrag dazu raushauen, bevor meine erste Tube komplett alle ist - und der Suntegrity 5in1 Natural Moisturizing Face Screen "Fair" hat auch wirklich einen Besprechung verdient. Nicht nur, weil er hierzulande nicht sehr bekannt ist, sondern auch, weil er als sehr hell getönter, rein mineralischer Sonnenschutz eine Nische besetzt, die ich so noch durch kein anderes Produkt gefüllt sehe. Alle mit sehr blasser, trockener und empfindlicher Gesichthaut sind sowas von für ihn prädestiniert.. wenn nur sein horrender Preis nicht wäre! O.o


UVA-Schutz und Textur sind nämlich das Beste von Bestem; oder zumindest das Gelungenste, was ICH bisher an rein mineralischem Sonnenschutz in die Finger (also, eigentlich auf die Gesichtshaut) gekriegt habe!! Die Creme enthält nicht nur unglaubliche 20%(!) Zinkoxid (was für den UVA-Schutz sorgt, siehe Tabelle 5), sondern ist dabei auch noch so benutzerfreundlich formuliert, daß sie mich vom Auftragsgefühl fast an einen Paula's Choice-Moisturizer mit SPF denken läßt, heißt: es fühlt sich so gar nicht nach Sonnencreme an, es weißelt nicht (durch die Tönung!), es fettet nicht übermäßig, setzt sich aber auch nicht krümelig ab.. nur der Preis ist wie gesagt echt happig. Dafür ist aber auch eine ganze Menge drin: nachdem der Pumpspender versagt hat und ich dachte, jetzt wäre die Creme alle, war das Ding nur halb alle, ich betone: HALB!

Nach dem Abschrauben des Pumpspenders


Diese Lösung mit dem abgerupften Kopf ist bestimmt nicht die beste, dafür ermöglicht einem das weiche Verpackungsmaterial aber auch, die teure Tube komplett restzuentleeren. Ich drücke den Deckel nach Benutzung nun immer wieder möglichst fest auf die Öffnung und stelle sie kopfüber hin, aber ich kann schon mal sagen: der zweite Atem dieser Sonnencreme ist mindestens noch zwei Wochen lang... wenn nicht sogar noch länger ;-)



Die Tönung in der hellsten Nuance #FAIR ist sehr hell - und mit sehr meine ich SEHR! Rein mineralische Lichtschutzfilter in hoher Konzentration führen auf der Haut zu einem unerwünschten Weißel-Effekt: dieser wird durch die leichte Tönung minimiert bzw. es wird aus einer Not eine Tugend gemacht. Glücklicherweise hat der Hersteller hier auch tatsächlich eine Nuance für echte Bleichgesichter kreiiert: mir passt die hellste Variante in #fair sehr gut!


Zum Vergleich:  





Die Deckkraft liegt eigentlich bei fast null, da nur wenig Farbpigmente enthalten sind, was auf dem obigen Swatchbild gut zu sehen ist - aber da eine Menge Zinkoxid (20%) drin ist, legen sich allein die mineralischen Deckpigmente wie eine ziemlich geschlossene Schicht über die Haut. Jeder, der schon mal rein mineralischen Sonnenschutz drauf hatte, weiß, was ich meine ;-)
Ich finde den zarten Teintausgleich (in etwa wie bei einer getönten Feuchtigkeitscreme) so gelungen, daß ich zur Zeit am liebsten gar keine Foundation trage, sondern nur diese getönte Sonnencreme.. für den Alltag reicht mir das vollkommen aus. Ich schätze vor allem den leicht aufhellenden Effekt; unter den Augen erspart mir diese Sonnencreme an No-Make-Up-Tagen tatsächlich den Concealer!

mit getönter Sonnencreme und etwas Concealer unter den Augen

Auf diesem Bild schön zu sehen: um Mund und Nase herum glänzt es leicht. Mehr Tragebilder gibt es *hier* zu sehen.





Wie Makeup-kompatibel ist das jetzt?
Ganz ehrlich gesagt: nicht so sehr. So gut ich die Sonnencreme durch ihre Tönung solo finde, so wenig traue ich ihr über den Weg, was ihre Eignung als Foundation-Unterlage betrifft. Da die Textur sehr reichhaltig ist und nur wenig antrocknet, habe ich jedesmal Angst, mir den aufgetragenen Sonnenschutz (mineralische Filter bleiben nur oben auf der Haut liegen) durch das Auftupfen einer flüssigen Grundierung oben drüber zu zerstören. Ich habe eher das Gefühl, mir die Creme so hin und her zu schmieren oder gar wieder durch das Auftragsgerät (ein weiches Makeup-Schwämmchen) abzutragen.

Da ich aber gern gefährlich lebe, trage ich ab und zu - für mehr Deckkraft und weniger Glanz - eine Kombination aus dem Suntegrity 5in1 Natural Moisturizing Face Sunscreen #FAIR mit dem Paula's Choice Barely there sheer matte tint #FAIR auf. Mit meiner liebsten, getönten Feuchtigkeitscreme von Paula vermischt vermindert sich der klebrig-speckige Glanz des Suntegrity-Produkts etwas und der Grad an Abdeckung erhöht sich. Dafür vermische ich auf dem Handrücken etwas getönte Sonnencreme mit meiner getönten Feuchtigkeitscreme und tupfe diese Mixtur über meine bereits aufgetragene, dicke Schicht Sonnencreme. Diese Produktinseln verteile ich dann nur noch gaaaanz vorsichtig mit dem rosa Schminkei von ebelin (um den mineralischen Sonnenschutz nicht komplett zu zerstören), gebe etwas Concealer auf Bereiche, die es nötig haben und wenig lichtreflektierenden Concealer unter die Augen - et voilà!




Obige Bilder: meine leichte 'Grundierung' aus getönter Sonnencreme und getönter Feuchtigkeitscreme mit seidenmattem Finish: Kinn, Mund und Nasenbereich sind - im Gegensatz zum Auftrag der Sonnencreme allein - eher mattiert. Mehr Tragebilder gibt es *hier*



Teuer?
Ja, schw****teuer! Ich habe noch nie so viel Geld für irgendein Kosmetikprodukt ausgegeben, auch wenn hier zur Ehrenrettung von Suntegrity angeführt werden muss, daß ein nicht zu kleiner Anteil an dieser horrenden Summe auf den Versand entfällt.. denn der ist teuer, zu uns nach Deutschland! Alternativ kann aber auch die unparfümierte Version für den Körper gekauft werden: gleiche INCI, aber 'nur' 24$ für 3,0oz statt 45$ für 1,7oz.. (leider macht Tina als unser europäischer Dealer da nicht mit und zockt uns einfach mal umgerechnet 31$ für dieses Produkt ab... *seufz*).
Gemischt mit etwas zu dunkel getönter (und mattierender) Sonnencreme entsteht am Ende vielleicht ein ähnliches Produkt dabei, was aber weniger schmierig ist - und dann perfekt für den Sommer? Ich müßte es eigentlich testen; so in der Art wie meine selbstgebastelte Teintgrundierung aus zwei Sonnencremes *klick*


***

Ja, ich mag diese Sonnencreme, trotz ihres unverschämten Preises. Ihre Vorteile überwiegen die Empörung, zumindest in der kalten Jahreszeit. Wer trockene bis sehr trockene Haut hat, die einfach auf lange Sicht keine chemischen Lichtschutzfilter toleriert, der ist eben auf ihn angewiesen, den reizarm formulierten, nicht-weißelnden, anwenderfreundlichen, mineralischen Sonnenschutz, um die sensible Haut bei Laune zu halten - selbst wenn der gefühlt so viel kostet, als wäre er mindestens mit Feenstaub veredelt worden -.-
Ich könnte ihn all denjenigen mit trockener Haut empfehlen, die zwar auf chemische LSF, dabei aber nicht auf guten Breitband-UV-Schutz mit ausreichender UVA-Abdeckung verzichten wollen, gleichzeitig aber auch nicht herumlaufen wollen wie Caspar, der kleine, weiße Geist! XD

Einzig die sehr reichhaltige (um nicht zu sagen: schmierige) Textur des Suntegrity 5in1 Natural Moisturizing Face Screen disqualifiziert ihn für die kommenden, wärmeren Monate.. ich hätte schlicht Angst, daß er mir bei Temperaturen ab 22°C+ schwitzend vom Gesicht läuft. Ich werde es deswegen frühestens im Oktober wieder kaufen,

das teuerste Zeug
unter der Sonne!
 






Kommentare:

  1. Woah, bei dem Preis habe ich ja gestaunt.
    Mein Liebling ist immer noch die (rein chemische aka null weißelnde) Missha Sun Essence SPF45PA+++, weil feuchtigkeitsspendend aber nicht zu arg.
    Wegen rein mineralisch, rein Zink Oxid.. hast du schon mal die Holika Holika Dazzling Sunshine Make Up Sun Cream ins Auge gefasst? Oder Missha Kids SPF25PA++, ist sogar parfumfrei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hört sich wirklich gut an! SPF 25 fände ich zu gering, aber die Holika Variante liest sich ganz gut: nur sind diese meist zu mattierend für mich. Ich habe eine Creme aus der Sparte von innsifree, die von allen bereits als 'feuchtigkeitsspendend' beschrieben wurde und die ist die mattierendste, pudrigste und trockenste Sonnencreme, die ich je hatte! In Reviews wird die Holika Holika Dazzling Sunshine Make Up Sun Cream nicht viel anders beschrieben.. aber wenn ich mal ganz verzweifelt sein sollte, stöbere ich bestimmt wieder bei ebay :) Du kennst nicht zufällig aus dem Segment eine Creme, die bei allen als schmierig und fettig verschrien ist? DIE wäre dann meine :-D

      Löschen
    2. Oh klar, nicht austrocknend auf trockener Haut und (rein) mineralisch ist natürlich eine schwierigere Kombi. Verzweiflung lösen bei mir die meisten hiesigen Sunscreens aus, ^^ deshalb sind für mich die koreanischen und japanischen Angebote quasi die Erlösung.
      Was ich wegen für mich enormer Reichhaltigkeit an meine Ma weitergegeben habe, und was sie sehr mag: Nature Republic California Aloe Daily Moisture Sun Block.
      Mir fällt auch noch eine Review von Airi (Chichibanban) ein; Thick, oily, and shiny: Skinfood Broccoli Sun Cream SPF 42 PA+++ (Dry Skin Review). Sind aber beide nicht rein mineralisch.
      ..Also halt, _solltest_ du mal Bedarf oder Böcke haben bei den asiatischen Sachen zu stöbern. Mit dem Suntegrity bist du ja grade bestens bedient. :3

      Löschen
    3. Die google ich mal alle, dankeschön!! Mein Suntegrity ist nämlich nun gerade alle gegangen, aber vorher muss hier noch so einiges anderes gekillt werden, bevor das MHD abläuft #skincarejunkie #ichhortegern

      Löschen
  2. Hallo Sunnivah,
    meine Sonnencreme im Winter war die Piz Buin Allergy die ich wegen der "Reichhaltigkeit" und dem wenigen weißeln mochte. In den letzten Tagen bin ich jedoch zur Avene Sonnencreme (gemischt mit Bioderma AR BB; die Avene hatte ich mir ja nach deiner Review zugelegt:-)) übergegangen.
    Bei der GSW muss ich mir endlich mal Proben von der PC Barely Tint Creme mitbestellen. Habe schon die anderen zwei Foundations getestet und die Resist(?) fand ich besser (da sie mir nicht so in die Fältchen kroch). Sehe aber gerade dass PC gar keine Proben mehr für diese 2 Foundations anbietet.. Hattest du die Resist Foundation nicht auch schon ausprobiert?
    LG siesn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die meisten chemischen Filtermixe kommen wegen des Octocrylenes für mich nicht in Frage, da ich das nur so semi vertrage. Schade, schade.. denn die Bioderma AR hätte ich zB auch gern mal probiert, genau wie den Schutz von Piz Buin!

      Ja, die Resist habe ich auch probiert: vieeeeeeel zu trocken für mich, ist einfach nicht passend zu meinem Hauttyp. Wenn du 'Paula's Choice: Foundation' googlest hier auf dem Blog, kommst du zu den Reviews. Ich fand sie ähnlich wie die Catrice All matt plus, aber es gibt sie eben in noch heller. Nur, wie gesagt ist das Finish nix für mich. Der Barely there sheer matte tint ist nochmal ganz anders.. vielleicht schaff ich meinen Beitrag dazu vor der Shopping Week :)

      Löschen
    2. Schade dass Bioderma nicht einzelne Sonnenschutzprodukte ohne diese Filter anbietet, eben für solche Leute die diese chemischen Filter nicht so vertragen und nicht unbedingt auf mineralische umsteigen möchten.
      Ich habe die Foundi die ich mochte ntaürlich verwechselt; ich fand die All bases covered besser (allerdings bin ich mir bei der passenden Farbe noch nicht ganz sicher). Die Resist ist mir in die Fältchen gekrochen. Nichtsdestotrotz möchte ich noch gern die Barely ausprobieren:-) Eine Review zu ihr wäre natürlich toll!
      LG siesn

      Löschen
    3. Eventuell wird sich da noch was tun. Der Markt in Europa wächst ja zusehends, habe ich das Gefühl, und so gibt es doch schon ein paar Cremes mit allein den neueren Filtern (und etwas Avobenzone). Ich will als nächstes mein Glück bei der Uriage versuchen und vielleicht auch der rein mineralischen Neostrata...mal sehen :)

      Yeah, die ABC foundation ist meine liebste! Nur die Farbe, ja, die ist mir selbst in der hellsten Nuance ein Müh zu dunkel. Aber es geht noch. Und den tinted moisturizer versuch ich dir noch vorm 2. April reinzuquetschen in meine Planung :)

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...