Dienstag, 19. Juli 2016

Ich fahre in den Urlaub..

The life... inside my bag


und zwar schon ganz bald! 

Aber vorher habe ich noch was zu tun: nämlich Sachen einpacken und mich innerlich und äußerlich auf den Sommer einstimmen. Die Vorbereitung (besonders die äußerliche *hust*) habe ich diesmal bei weitem weniger ausführlich betrieben als letztes Jahr; dafür bin ich aber mal nicht zu spät dran, was das Packen angeht... yeah!




Ich war nämlich zum Glück dieses Jahr um meinen Geburtstag herum schon mal ein paar Tage an der Ostsee und habe dort eine genaue Liste angefertigt, was ich im Juli UNBEDINGT mitnehmen muss: meine Musthaves für den Strandurlaub, die ich statt der normalen Ausrüstung (z.B. an Schminke) oder zusätzlich zu ihr (z.B. an Pflege) auf keinen Fall zu Hause vergessen darf.

Mal von der perfekten Sonnencreme abgesehen (die zeige ich euch *hier*) sind das die Sachen, die

ich in meine Tasche packe und mitnehme...


  1. ein Reinigungsöl, um den wasserfesten Sonnenschutz abends wieder loszuwerden; einfach auf das noch trockene Gesicht reiben und mit viel Wasser abspülen - das geht am schnellsten direkt unter der Dusche
  2. oder für alle, die kein Reinigungsöl nutzen wollen oder können, geht auch ein reines Öl (wie Kokos), was ebenso in die Gesicht-und Halspartie einmassiert und dann mit einem feuchten Wattepad wieder angenommen wird - ölige Überreste entferne ich mit meinem Standard-Mizellenwasser, was ebenso morgens zum Einsatz kommt




  1. eine reichhaltige Haarkur (*), dringend!! - sonst kann ich dem knappen Meter Haar nach einer Woche intensivster Salzwasserbehandlung 'Adé' sagen... - mit der ich 
  2. das Kokosöl jeden Abend wieder aus den Haaren waschen kann: wie das funktioniert, steht *hier*
  3. und um auch den letzten Anflug von verfiltztem Mop auszukämmen, noch eine Sprühpflege, die ich nach dem Waschen in die Haarlängen gebe und die dort verbleiben kann; alle drei Produkte zusammen ergeben meine erprobte Geheimmischung zum Schutz der Lorelei-Mähne #mermaidsadvice
  4. ein Sonnenschutzspray ersetzt mir im Sommerurlaub das Parfüm; als 'Pflege' versagt es auf ganzer Linie, aber großflächig über das Deckhaar gesprüht, hüllt es mich (und alle Umstehenden) in die leckerste, tropisch-anmutende Duftwolke, die man sich nur in karibisch-hellblauen Träumen ausmalen kann :-)





  1. ein kräftig getönter Cremebronzer mit goldenen Schimmerpartikeln für die künstliche Bräune auf Wangen, Nase und Stirn (die ich ja in echt nicht bekomme) 
  2. und/oder ein Cremerouge, wahlweise in einem bräunlichen Apricot
  3. plus ein dazu passender Pinsel aus synthetischem Haar, der die Cremeprodukte fleckenfrei auch auf schmieriger Sonnencreme-Unterlage verteilt: ich gehe bei heißen Temperaturen voll auf 'Sommerteint' mit Glanz und Gl.......Gold und lasse alles andere weg;
  4. nur ein knalliges, funkelndes Sommerlipgloss darf nicht fehlen zur 'gebräunten' Haut!
  5. auf den Fingernägeln halte ich mich zurück mit Nagelweisser und einem dezenten Schimmerlack - beides in Kombination verschafft mir die Illusion von unlackierten, aber gepflegten Nägeln - die beide nicht unangenehm auffallen, wenn sie dann doch mal durch Sand und Salzwasser abblättern ;-)
  6. deswegen hebe ich mir die knallige Farbe für die Zehennägel auf: dort hält Lack einfach viel besser und dieses Rot-Orange von L'Oréal (Flamingo Pink 826) macht sich sooo gut zu gebräunten Füßen ♥.♥
  7. nur im absoluten Notfall = bei einem extrem störenden Pickel: eine gut deckende Concealercreme.. aber eigentlich ist mir das im Sommer TO-TAL EG-AL :-D





  1. eine feuchtigkeitspendende Handcreme für den Abend, damit sich meine ausgetrocknete Haut über Nacht etwas erholen kann; 
  2. genau wie meine Gesichtshaut, die ich mit einem öligen Serum und
  3. einem beruhigenden - da entzündungshemmenden - Peeling bei Laune halten will
  4. bei besonders großer Empörung über Wind, Wasser und stärkerer Sonneneinstrahlung habe ich mir vorgenommen, eine Art linderndes Gesichtswasser (*) auszuprobieren.. keine Ahnung, ob das was bringt: allgemein hat sich bei meiner sensiblen Haut bewährt, die gewohnte Pflege einfach konsequent weiterzubenutzen, aber ein bißchen extra Kühlung stelle ich mir sehr angenehm vor :)

Und da fällt mir ein: ich muss schnell noch für meinen Freund diese super-coole (da wirklich 'kühle') Gesichtslotion von balea med als After-Sun-Nachtpflege-Handcreme-alles-in-einem kaufen gehen!



Noch mehr Einblicke in fremde Taschen gefällig? ;-)


An der Ostsee manchmal wichtiger als der Schirm: die wärmende XXL-Strickjacke!


Außerdem absolut empfehlenswert und Ostsee-getestet


eine Riesenstrickjacke, die man abends im aufkommenden Wind auch bis über die Knie ziehen kann, allgemein weite Sachen (wie einen Pareo, Walle-Walle-Röcke oder Hippie-Tunikas) die man sich locker überwerfen kann für den Weg bis an den Strand (ich ertrage nur schwer hautenge Sachen auf schmieriger Sonnencreme!), die fettigste Lippenpflege, die ihr habt, um über Nacht ausgedörrte Wüstenlippen wieder aufzupäppeln und - wenn es wirklich mal Foundation o.ä. für den Ausflug in die Stadt oder an die Strandbar sein soll - ein Makeup-Ei. Nehmt es mit. Tut es einfach. Glaubt mir.......... Gerade auf schwieriger Sonnencreme-Unterlage (mit noch ein bißchen Sand dabei!) leistet selbst das billigste Schwämmchen bessere Dienste beim Auftrag irgendeines Teintprodukt, als es die Finger jemals könnten.. der #fleckenteufel liegt im Detail *hehe*

Ich zumindest

packe meine Tasche
und nehme all das mit




*PR-Sample



Kommentare:

  1. Finde ich gut, dass du nach deinem ausführlichen Bericht letztes Jahr noch mal so eine Art Aktualisierung vornimmst!
    Bei mir steht nach langer, laaanger, laaaaaanger Zeit auch mal wieder ein Urlaub an. Ich muss mich dann aber aus Platzgründen so sehr auf das Wesentliche Beschränken, dass ich nur hoffen kann, aus der Nummer gut rauszukommen *hehe*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War das dann an der Nordsee? Wenn ja, dann grüßt Badenixe Badenixe ^.^

      Ich konnte mich dieses Jahr auch nur deswegen beschränken, weil ich eben den Testlauf ein paar Wochen vorher hatte und dann genau wußte: das kommt mit, das kann wegbleiben. Bin sonst ja auch immer das Riesenkoffer-Opfer ;)

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...