Samstag, 2. Juli 2016

Ombre lips for summer

The life... on my face


Dunkle Lippen im Sommer? Das ist für mich fast schon eine sträfliche Mißachtung der schönsten Jahreszeit.. was gibt es Schändlicheres, als im - wunderbar hochsommerlich - heißen Juli ein Makeup zu zeigen, was auch dem November alle Ehre machen würde und locker als Herbst-Look durchgehen könnte...??

Aber: was sein muss, muss sein - und so sei es....nämlich



NACHGESCHMINKT
im JULI 2016


"Für den nächsten Monat (Montag, den 04.07.2016) habe ich für "Nachgeschminkt" speziell Lippen herausgegriffen und möchte dazu aufrufen, einmal mutige Lippen auszuprobieren! Dunkel oder Ombre wie in AndreasChoice My Dark Lip Routine. Zeigt mir einen Look mit Euren Statement Lippen! Shelynx"

Zuerst dachte ich: "...allein schon wegen des Titels (dunkle Lippen im JULI!) mach ich nicht mit."
     Dann dachte ich: "...okay, ich schau mir das Video an.. ja gut, alles was sie sagt klingt sehr plausibel und würde ich auch so machen. Wenn da nicht - wie gesagt - Juli wäre." 
           Wochen später dachte ich: "Hmmm, was Liz da geschminkt hat, sieht eigentlich gut aus.. und verdächtig nach einem Look, den ich mal an einem verregneten Mai-Tag für mich entdeckt UND für gut befunden hatte!"




Da Ombre lips (mit Farbverlauf) also anscheinend auch noch durchgehen in dieser Runde, mache ich also DOCH mit.. nur eben in einem Ausmaß, was ich noch als erträglich empfinde zu meinem hellen Typ. Und außerdem ist ja Juli...*.+
Deswegen gibt es heute: mitteldunkle Ombre-Lippen für blasse Haut. Oder eben: für den Sommer :-D




Augen

warmes Licht
kaltes Licht

Das Augen-Makeup, mit dem ich eigentlich den ganzen Look begonnen habe, ist ausschließlich mit matten Tönen in rötlichem Braun geschminkt worden. Der Lidstrich ist zwar von der Form her recht auffällig, hält sich dafür aber von der Farbe her zurück: mit Lidschatten in Anthrazit geschminkt, wirkt er eher rauchig als kantig - deswegen fügt er sich gut ins Augen-Make-Up ein und setzt keinen krassen Akkzent: das gefällt mir gut!

Die Lidschattenfarben mit dem leichten Stich ins Rote sorgen außerdem dafür, daß meine grünen Augen mal wieder so richtig groß rauskommen: hach! Rotbraun und Mauve, ich liebe euch ♥






 Teint



Beim Teint habe ich für guten Ausgleich gesorgt und eine ausreichend deckende Foundation gewählt: die Wangenfarbe sollte ebenfalls matt sein, deswegen kamen nur matter, hellbrauner Bronzer und mattes, helles Rouge in sehr hellem Apricot zum Einsatz.. schließlich sollten diesmal die Augen und Lippen im Vordergrund stehen - da müßen sich dann Hautunreinheiten und Apfelbäckchen zurückhalten!





Lippen

ungeschminkt und blass
essence: lipliner 05 soft berry
+ Kiko: Lavish Lips Creamy Lipgloss 01 Peach Coral (Lavish Oriental LE)

Tja, und die Lippen.. die sollten eigentlich ganz anders werden. Also: ich wollte sie zuerst so lassen wie auf dem zweiten Bild - nur zart mit dem essence lipliner in einem bräunlichen Beerenton umrandet und nach innen verwischt. Das war dann vom Ergebnis genauso matt wie der ganze Rest und cool sah es auch noch aus, durch den Ombre-Effekt.. dann aber wollte ich die leere Lippenmitte doch noch mit etwas füllen und habe dafür meinen altgedienten, pfirsichfarbenen Kiko Creamy Lipgloss benutzt und voilà: das war ja noch besser als gedacht!
Der glossige Lippenstift ließ die trockenen Stellen verschwinden, verdeckte durch seine eher leichte Deckkraft aber nichts vom Beerenton des Lipliners.. ich war ja sowas von verliebt ♥.♥ Endlich mal 'dunkle Lippen', die auch mir nicht zu dunkel waren :-)




Meine Erkenntnisse für #dunkle Lippen ohne Zombie:
  1. zart verwischt sieht zu heller Haut/ausgewaschenen Typen besser aus als hart&kantig umrandet → go, ombre lips!!
  2. einen natürlichen Ton auszuwählen hilft, weniger 'angemalt' und die dunklen Lippen noch halbwegs organisch aussehen zu lassen → Lipliner in Beere mit Braunstich kommt der eigenen Lippenfarbe näher als zum Beispiel sehr kaltes Violett, krasses Pink oder Schwarz..
  3. der Rest des Makeups orientiert sich farblich an den Lippen, das verhindert 'Farbtopf-Alarm' → deutlich geschminkte Augen und Wangen sehen dazu dann nicht nach zuviel aus, wenn Ton-in-Ton vorgegangen wird


Statt eines Produktfotos: das Chaos hinter den Kulissen ^.^


Und was auch noch geholfen hat, den Look zu einem für mich absolut zufriedenstellenden Abschluss zu bringen ist der Fakt, daß alle Farben in matt gewählt wurden, die insbesondere beim Augen-Make-Up dann noch sehr rauchig ineinander übergingen. Das Lob für diesen Einfall gebührt einzig und allein Kathleen, die mir die Vorlage dafür geliefert hat:



Ohne es darauf anzulegen, habe ich so nicht nur einen neuen 'Lieblingslook zu grünen Augen' gefunden, sondern kann ganz unverhofft doch noch an der aktuellen Runde nachgeschminkt teilnehmen..
wer hätte das gedacht!

Mit dunklen Lippen
mitten im Juli




Kommentare:

  1. Wow, erst mal Danke für das Kompliment! Toll das dir mein Look gefallen hat. Ich finde deinen Look sehr alltagstauglich und so würde ich auf jeden Fall auch raus gehen. Komisch, gerade bei dir wäre ich sooo neugierig auf ein Blau oder Lila gewesen :-) (Kein Vorwurf, ich habs ja auch nicht gemacht, hihi) DAS wäre so spannend gewesen! Hast du sowas mal probiert? Ich scheu mich auf der einen Seite, aber der anderen bin ich echt neugierig.
    Viele liebe Grüße,
    Liz MiniMe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was sieht denn an Dir auch NICHT toll aus?? *.*

      Ich hätte mich nie in Blau oder Lila geworfen, obwohl.. vielleicht im Herbst mal. Antizyklisch schminken ist nicht so meins, da sträubt sich echt alles in mir. Danke aber auf jeden Fall, daß du meinen alltagstauglichen Versuch doch schön fandest :-D

      LG und bis bald!

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...