Dienstag, 20. Dezember 2016

Großzügig gemixt

The life... on my nails


Da ich nicht ununterbrochen über tiefschürfenden Gedanken brüten kann, habe ich für euch mal wieder was Kosmetisches aufbereitet, was mich nebenbei auch noch beruhigt. Die Nägel neu zu lackieren, so ganz genüsslich, lenkt mich nämlich wunderbar ab.. ! :-D


"Big spender" mit etwas Glitzer sollte es werden.. und zwar nur, weil Kathi das so trägt. Ich mach nämlich fast alles, was Kathi auch macht.. 😊

Und zur Zeit macht sie Vlogmas, was ich unglaublich gern schaue! Ich bin sonst nicht so der Fan von Vlogs (YouTube-Deutsch für: Video-Blog), aber in der Vorweihnachtszeit hab' ich sie unfassbar gern! Es ist wie eine Fortsetzungsgeschichte, die jeden Tag weiter entwickelt wird: und für mich bedeutet es meine täglichen 10 min Entspannung. Und Anregung.. ! Sie zeigt mir nämlich immer wieder was, was ich unbedingt auch haben muss. Diesmal waren es eben ihre NÄGEL ♥.♥, die sie mit einem lila-lichen Magenta von essie lackiert hatte, namentlich bekannt unter Big spender..
Hmm, das war so ein Lack, den ich bisher immer gemieden hatte. Aber: woher nun nehmen, wenn nicht kaufen? MIX IT, Baby! Ich meine.. wozu hat man sonst fast 200 Flaschen? 



Das Rezept sieht vor:
50% "Himbeerrot" + 50% "Magentapink" + ein paar Tropfen "Brombeerlila"


Glitzer = essie: a cut above

Uuuuund... im Ergebnis kam ein Ton raus, von dem ich DACHTE, daß er dem Original sehr nahe käme! Allerdings scheine ich mir diese Farbe in der essie-Theke nie so richtig angesehen zu haben, denn als ich extra nochmal dort vorbeischaute, um Vergleichsfotos zu machen, öhm.. da fiel mir auf, daß ich im Kopf wohl stets "Big spender" und "Bachelorette bash" verwechselt haben muss XD Zumindest ist meine Nagellackkreation viel eher eine dunkle Variante dieses Magentas, als das sie irgendwie dem rötlichen Violett von "Big spender" ähneln würde...

links: Big spender - rechts: Bachelorette bash

Naja, dafür habe ich aber zwei halbleere Fläschchen noch verwursten einer neuen Bestimmung zuführen können: und da sowohl "Framboise" als auch "Sugar plum fairy" (und "more than a feeling" erst recht) als one-coat-wonder bekannt und berühmt sind, hat auch meine Mischung bereits mit einer Schicht anständig gedeckt; nur die Haltbarkeit war nicht so dolle, denn nach einem Tag fledderte mir bereits eine Ecke am Zeigefinger ab... Das könnte aber auch an der Betagtheit der einzelnen Komponenten meines Gebräus gelegen haben. Ich meine, alles was über 2 Jahre alt ist, gilt doch schon als Nagellack-Opa, oder? ;-)

So (ich habe dazugelernt 😇).. und wer von euch hat schon mal seinen Nagellack selbst angerührt? Lackfein z.B. ist da ganz vorn mit dabei *klick*

Ich muss mir noch überlegen, ob ich mit meiner nicht-so-haltbaren Eigenkreation leben kann oder doch das Original 'brauche'.. bis dahin heißt es nämlich:

Big spender
spent (just) a little time with me



Kommentare:

  1. Ich habe mein Gebräu entsorgt und lieber "Allure" gekauft, nachdem mich "Ballet Slippers" so begeistert hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Karin, da mußte ich erst mal ALLURE googlen.. und siehe da, einer der hellen Nude-Töne im ersten Regalfach, die ich immer übersehe. Ich hab davon zwei (Marshmallow und vanity fairest), und die unterscheiden sich schon nicht so sehr, als das ich rechtfertigen könnte, noch einen ihrer Art zu kaufen. ;-)
      Aber, sag malm, wie hast du denn einen so hellen Lack selbst angemixt? Bin gespannt!!

      Löschen
  2. Da bekomme ich direkt lust selbst was anzurühren! Die Idee ist auf jeden Fall super, vor allem bei so Lacken, an die der Pinsel kaum noch reicht. Und auch wenn das mit dem Nachbau nicht 100% geklappt hat, ist das Ergebnis doch echt vorzeigbar :D
    I like!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. CONNÜ! Reich die Pranke rüber!! Long time no see und so.. schön, daß du hier vorbeischaust :)) #missedyou

      Ich hab stark an dich gedacht, weil ich mir am ehesten vorstellen konnte, daß du sowas machen würdest mit dem selbst-rühren..:) Hab ich mich nicht getäuscht *hehe*

      P.S. Ingredienz N°2 ist ja von dir gekommen!

      Löschen
    2. Ja, da fühle ich mich ein wenig als hättest du mich wie eine Maus mit Käse aus meinem Loch herausgelockt :3

      #missedyoutoo

      Löschen
    3. Das freut mich, ehrlich.. Nagellack ist also dein Käse :-)

      Löschen
  3. Hallo,

    Bachelorette bash ist eine wunderschöne Farbe und steht darum schon seit Monaten in meinem Nagellackregal. Big Spender flirtet auch ganz heftig mit mir, aber noch bleibe ich stark. Obwohl mir der Lilastich auf deinen Bildern schon echt gut gefällt... Und ich habe schon seit Wochen keinen neuen Lack gekauft... Dafür muss man sich doch belohnen können... Außerdem ist bald Weihnachten... Tschüß, ich muss zu DM :)

    Viele Grüße

    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, siehste, den erstgenannten habe ich fast noch nie auf Blogs gesehen, aber irgendwie war der mir mehr als der großzügige im Gedächtnis geblieben ^.^

      essies sind allgemein eine gute Investition, muss ich als essie-Liebhaber ja sagen.. und auch ein gutes Geschenk :) Ich kann dich zumindest also nur zu deinen bald-Weihnachtsgaben beglückwünschen #mussstarkbleiben #gnaaaaaaaah

      Löschen
  4. Zum ersten Mal kann ich was zu Nagellack sagen! Ich habe ja nur so ungefähr acht Exemplare plus Klarlack, aber genau deswegen mische ich ganz oft was zusammen, wenn ich mich überhaupt mal aufraffen kann, meine Nägel zu lackieren. Zum Beispiel habe ich ein zu helles beige und ein zu dunkles taupe, die zusammen genau die richtige Unfarbe ergeben, um nicht wirklich nude zu sein (weil der Unterton nicht passt), aber nude zu wirken. Weiß ich genau, das habe ich im Sommer 2014 gemacht. Glaube ich. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast 8 Lacke? *o* Ich weiß gar nicht mehr, wie das ist.. bestimmt schön viel Platz im Badschrank, oder? #horter #schonimmer
      Kippst du die dann in eine extra Flasche um oder wie hast du das angestellt, damals.. 2014 ;-)

      Löschen
    2. Vielleicht auch nur sieben... ich hab schon lange nicht mehr in den kleinen Karteikartenkasten, wo die drin sind, reingeschaut. :D Ich benutze Nagellack nur im Sommer für die Fußnägel und die wachsen so langsam, dass zweimal im Monat lackieren reicht. Und diesen Sommer war ich komplett außer Gefecht, also fiel auch das aus. :)
      Ich hab die einfach auf einer Untertasse zusammengeschüttet, bis die Farbe so war, wie ich sie haben wollte. Der Gedanke war, dass Porzellan kein Problem mit Nagellackentferner hat. Hat geklappt!
      Wenn mir aber eine Farbe im Flaschchen nicht mehr gefällt, mische ich auch direkt im Fläschchen. Also ich hatte zB mal ein Rot, das war mir zu hell und knallig, da hab ich ein Dunkelrot dazu gekippt bis es mir gefallen hat. Das ist der Fußnagelton - Nude für die Finger habe ich versucht, ist mir aber zu viel Aufwand. Nude auf Fußnägeln sieht schei*e aus... vielleicht kann man da mit Rot ein hübsches Rosa draus machen?
      Zusammenfassend lässt sich sagen: p2 Nagellackverdünner ist mein bester Freund :D meine Lacke sind auch nach zehn Jahren noch top ^^

      Löschen
    3. "in den kleinen Karteikartenkasten..." ♥-♥
      Und ich hier mit meinen zwei essie-Kisten und zwei Badschränken. Dabei hab ich auch nicht mehr Nägel als du!!

      Das Phänomen Fußnagellack-hält-ewig nutze ich auch sehr gern aus, dabei fällt mir ein; ich wollte dir mir noch vorm Fest gülden anpinseln. Merken, merken!! Ich finde das Lackieren untenrum nämlich viel schwieriger und vermeide es deswegen so gut es geht.. frag nicht, zu was für Anblicken das führt :)

      Ich hätte beim auf einer Untertasse zusammenschütten nur Angst, daß es mir direkt dort fest wird und ich nix gewonnen hab. Aber wenn du meinst, das klappt, kann ich ja auch mal zu braune Kandidaten rosiger machen oder zu orange koralliger *yeah*

      p2 Nagellackverdünner ist auch ein sehr guter Freund von mir.. gibt es den nun noch oder wurde der doch mal wieder ausgelistet?? Bin da immer schlecht informiert!

      LG

      Löschen
    4. Inspiriert durch dich habe ich über die Feiertage mal den Nagellack ausgepackt und gezählt: ich habe DREIZEHN Fläschchen, allerdings inklusive Nagelhärter, Unterlack und Überlack. Aber damit bin ich gar nicht so schlecht ausgestattet, finde ich. Ich habe sogar je einen Glitzertopper in Gold und Silber, wie ich entdeckt habe. Und weil ich schon mal dabei war, habe ich dann tatsächlich auch meine Nägel lackiert, in durchsichtigem hellrosa (p2 care and color oder so?) und auf zwei Fingern die Glitzertopper, weil es ja gerade die festliche Zeit ist :)
      Zum Zusammenkippen: ja, du brauchst schon nen ziemlich ordentlichen Klecks auf der Untertasse, damit du eben genug hast, was du verarbeiten kannst. Also sparsam ist anders... aber bei meiner Lackierfrequenz halt auch kein Problem ^^
      Also ich kaufe immer, wenn es den Verdünner gibt, gleich zwei Fläschchen und meistens gibt es den dann wieder, wenn die leer sind - noch habe ich ein ganzes backup. Deswegen: kein Plan :D

      Löschen
    5. Oh mann, ich glaube, ich hab allein schon an so (unnützem) Kram wie 'Pflegelacken' (ja, ein Paradoxon in sich ^.^) schon um die 13. Ich muss aufhören zu kaufen! :-P
      Aber mit "je einem Glitzertopper in Gold und Silber" bist du echt gut ausgestattet, ich hab nicht mal einen in Silber.. nur tausende und abertausende in allen möglichen Schattierungen, nur kein schlichtes Silber *mist*

      Ich hab auch noch zwei backups von p2 Verdünner und hoffe, daß die Marke nie dm verläßt, das wäre - nicht nur deswegen - echt schade!!

      Liebe Grüße :-D

      Löschen
  5. Auf die Idee Nagellacke selbst zu Mixen bin ich ja noch nie gekommen - Mit Foundation mach ich das ständig, aber ... manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht!
    Super Idee!
    Viele liebe Grüße,
    Liz MiniMe
    PS Danke das wir wieder Kommentieren dürfen :-) So macht es doch gleich noch mehr Spaß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, danke für deinen Kommentar!
      Ich hab schon früher ab und an mal was übereinander aufgetragen, aber so richtig zusammengekippt hab ich bisher nur klare Überlacke. Das hier ging allerdings genauso einfach, nur.. die Haltbarkeit eines essies wird dadurch nicht erzeugt. Irgendwo muss ja der Haken sein ;-D

      Löschen
  6. Hübsch geworden. :D
    Ich hab mir vor Urzeiten mal nen Nagellack gemischt - benutzt habe ich ihn nie, weil er wirklich, wirklich rasant eingedickt und damit unpinselbar wurde. Jetzt fällt's mir ein: ich nahm' einen Lack mit Cremefinish und befüllte ihn mit losen Glitterpartikeln... "Griesbrei"-Effekt. ;) Danach habe ich es nie wieder probiert.
    LG Elka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OMG Elka,"Griesbrei"-Effekt, das solltest du dir als Name schützen lassen... XD Ich hab auch so einen Griesbrei-Lack zu Hause, aber halt dich fest, der ist von trend IT UP und soll so.. *lol* Ich mag den auch ganz gern, es stört nur, daß er eben kratzt :)

      Löschen
  7. Hallo liebe Sunnivah,

    ich trage seit einigen Jahren fast nur noch farblosen Klarlack oder leicht durchscheinende milchig roséfarbene Nagellacke (wie bei French-Manicure), weil diese kleinere Patzer besser verzeihen und ich irgendwie total ungeduldig bin, was die bei mehreren Schichten Lack benötigte Trocknungszeit angeht 🙁.

    Bis jetzt habe ich eigentlich nur ein einziges Mal versucht, 2 Farben zu mischen, leider mit dem selben Ergebnis wie Du, daß es sehr schnell wieder abgeblättert ist. Ein Grund dafür könnte - wie Du auch schon gesagt hast - sein, daß die Lacke evtl. schon etwas zu alt sind, oder aber daß sich 2 verschiedene Produktmarken aufgrund ihrer unterschiedlichen Inhaltstoffe evtl. "nicht vertragen" und der Lack sich verklumpt oder sich die Phasen trennen bzw. sich nicht richtig vermischen wollen. Deshalb würde ich lieber versuchen, Lacke aus einer Marke und auch Sorte zu mischen. Essie z. B. hat sehr viele Farbschattierungen, was das Mischen etwas vereinfachen kann.

    p.s.: habe den Alverde Nagelpflege-Stift im DM gefunden und finde ihn wirklich super, vielen Dank nochmal für den Tipp 😊!

    Ganz liebe Grüße,

    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Eva, ich bin auch total ungeduldig, was die bei mehreren Schichten Lack benötigte Trocknungszeit angeht, deswegen kann ich nur sagen: es lebe good to go. Sonst würden Glitzerdesigns, 3 Schichten Lack und Nail Art auch gar nicht gehen.. eine der Offenbarungen des Beautybloggertums ^.^

      Ich versuche beim Mischen, ähnliche Eigenschaften, was die Konsistenz angeht zu kombinieren, also hochpigmentiert zu hochpigmentiert und dünnflüssig zu dünnflüssig und so weiter. Allgemein halten aber Lacke eher schlecht, die ich in nur einer Schicht aufgetragen hab wie hier.. vielleicht sind die Einzelkomponenten also unschuldig ^.^

      " Essie z. B. hat sehr viele Farbschattierungen" hat mich innerlich sofort an meine essie-Kisten denken lassen: nicht nur essie hat das, ich hab das auch (von essie).. ich könnte eine eigene Theke aufmachen *lach* Und doch bringen die immer wieder was Neues raus, was limitiertes oder so, daß ich wieder hinterherhinke. Frag nicht. Man nennt das Nagellackjunkie-Tum. Oder, beschönigend #essieliebe Und deswegen trau ich mich nie, die zum Anmischen zu nehmen.. die guten, teuren Farben! Die sind doch meine Wertanlage *muhahah*

      LG an die gepflegte Nagelhaut

      Löschen
    2. Hallo Sunnivah 🤗,

      das "Good To Go" von Essie habe ich noch nicht ausprobiert, aber wenn es tatsächlich etwas bringt, werde ich ihm mal eine Chance geben. Ich habe es sonst immer mit der "altbewährten" Methode gemacht: sobald der Lack halb trocken war, habe ich immer ein wenig eiskaltes Leitungswasser über die Nägel laufen lassen. Ob es wirklich etwas gebracht hat, weiß ich nicht, aber der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge 😉.

      Bei Deinem Wort "Wertanlage" mußte ich total lachen, genauso geht es mir mit Gesichtspudern, egal ob in kompakter oder loser Form, ich horte sie kiloweise und hab bestimmt 30 verschiedene Sorten. Und was das Mischen von losen Pudern angeht, um das für mich perfekte Finish hinzubekommen, bin ich wirklich "Weltmeister" auf dem Gebiet; man könnte auch sagen, für die nächste ca. 10 Jahre bin ich gut versorgt 😜!

      Ich habe übrigens - weil es mir einfach keine Ruhe gelassen hat - wegen dem taupefarbenen Lidschatten nochmal recherchiert und bin auf eine Makeup Artistin namens Serena Goldenbaum gestoßen, die ausgerechnet im Jahr 2015 viel für Helene Fischer gearbeitet hatte. Nachdem ich auch sie mal angemailt habe, kam heute morgen prompt auch eine sehr nette Rückmeldung: Frau Goldenbaum hätte dieses Event in Wien mit Helene zwar leider nicht gemacht, aber sie würde regelmäßig in ihren Blogs (sie hat unter ihrem Namen eine eigene Website) beschreiben, wie und womit sie genau die Stars, mit denen sie arbeitet - u. a. auch Helene Fischers Augen - schminkt. Sie schreibt auch, daß sie gerade bei Augen-Makeup gerne mit Komplementärfarben (bei Helenes grünen Augen mit Violett-Tönen) arbeitet. Das war auf dem Foto, was Du gepostet hattest, auch mein Eindruck, nämlich daß da zu dem hellen Taupe-Ton noch ein wenig Aubergine oder Violett beigemischt sein könnte. Naja, ist wenigstens ein kleines Trostpflasterchen 😔...

      Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und viele liebe Grüße,

      Eva

      Löschen
    3. Muahaha, mit Gesichtspuder bin ich ja sowas von schlecht ausgestattet, es ist immer wieder wunderbar zu sehen, wie viele Facetten die Schminkwelt haben kann. Nur weil wir uns augenscheinlich für das gleiche Thema begeistern können, heißt das nicht, daß wir uns dann - von innen betrachtet - mit dem gleichen beschäftigen. Ich sag dir, das sind WELTEN ^.^

      Also, ob nun gleich der Ferrari aka "Good To Go" von Essie oder erstmal eine günstige Version z.B. von essence (the gel nail polish topcoat/Studio Nails Ultra Gloss Nail Shine Überlack mit Spiegel-Glanz-Effekt/ better then gel nails top sealer).. Schnelltrockner-Überlacke bringen wirklich was! Ich würde irre werden, müßte ich immer abwarten, bis die Farbe von selber trocknet. Das gute, teuere Zeug von essie brauchst du nur, wenn der Lack außerdem auch noch länger halten soll und/oder du mehr als zwei Schichten Farblack&Designs mit dicken Glitzerlacken basteln willst.. aber für weniger als das reicht auch erstmal ein günstiger ;) Meine persönliche Erfahrung!!

      Ich will dir nochmal für deine Hingabe was den 'Helene-Fischer-Lidschatten' angeht danken und dir sagen: wenn ich nach den Feiertagen wieder Zeit finde, beantworte ich 1. endlich mal in Ruhe all meine Mails, auch deine und 2. ich plane echt schon einen launigen Blogpost aus der Nummer zu machen. Darin tauchst du dann auch auf :)

      Und jetzt schau ich bei Frau Goldenbaum vorbei!! Danke :) Liebe Grüße!!

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...