Donnerstag, 5. Januar 2017

Hello.. again!

The life... in front of my eyes



Im neuen Jahr...

möchte ich mich zuerst für die sehr rege Anteilnahme an meinen beiden 'knallhart aufgeregt'-Artikeln bedanken 😊 Danke für jede einzelne Anmerkung, ob von alten Kommentarhasen (eigentlich ja Häsinnen) oder allen, die ganz neu ins Kommentargeschäft eingestiegen sind, für jede Nachricht auf Instagram und für jede E-Mail.

Danke auch an alle, die bei meiner Umfrage mitgemacht haben! Die Abgabe von 24 Stimmen eröffnet uns allen jetzt nämlich die Möglichkeit, einer kleinen Auswertung beizuwohnen und einer Antwort auf die Fragen näherzukommen:




von 24 abgegebenen Stimmen (Mehrfachnennungen waren möglich)


Die Ergebnisse in absoluten Stimmzahlen: Du kommentierst....

  • gern, weil Du was zurückgeben möchtest: 4 (16%)
  • gern, weil Du Zuspruch/Kritik ausdrücken möchtest: 3 (12%)
  • gern, weil Du (mit Anregungen) an den Inhalten mitwirken willst: 3 (12%)
  • gern, weil Du selbst gern schreibst: 2 (8%)
  • gern, weil Du Deine Meinung mitteilen willst: 0 (0%)


⇒ Die großen Meinungsmacher sind hier nicht am Start *hehe*
Auch sonst fällt auf, daß insgesamt mehr Stimmen bei den Gründen abgegeben wurden, die gegen das Kommentieren sprechen als bei den Gründen, die für das Kommentieren sprechen. Das ist schön an den unterschiedlichen Zahlen im ersten und zweiten Diagramm zu sehen und wurde dadurch möglich, daß ich beide Aspekte in eine Umfrage integriert habe... streng unwissenschaftlich ^.^





Die Ergebnisse in absoluten Stimmzahlen: Du kommentierst...
  • nicht, weil Du nicht weißt, was du dem Ganzen hinzufügen sollst: 11 (45%)
  • nicht, weil Du im Internet anonym bleiben willst: 8 (33%)
  • nicht, weil Du Dich ungern öffentlich äußern möchtest: 5 (20%)
  • nicht, weil Du es zu aufwendig findest: 4 (16%)
  • nicht, weil Du Dich ungern selber reden hörst: 3 (12%)
  • nicht, weil Du es für unnötig hälst: 1 (4%)

⇒ Die allgemeine Sprach- und Ratlosigkeit 😏 steht im Vordergrund, gleich gefolgt von dem Wunsch, seine Anonymität zu wahren.. aber auch die oft gehörte Klage, wie unbequem das Kommentieren (meist per Handy) sei, taucht natürlich auf. Ich bin für meinen Teil schon froh zu lesen, daß nur 1 Stimme von 24 findet, daß es unnötig sei, überhaupt zu kommentieren.. alle anderen wollen schon, können aber nicht so richtig..?!

In den letzten Wochen habe ich mir darüber Gedanken gemacht und überlegt, wie zumindest ich es euch leichter machen kann.. d.h. ich habe eure Nöte gehört und Gründe nachvollzogen! Und ich kann euch bei all dem helfen, Mädels (und Jungs?)!! Vielleicht ist ja auch eine Lösung für genau dich dabei... :-)




Symbolisch Beifall spenden: leicht gemacht




1. anonym kommentieren:
Die Wahrung eurer Persönlichkeitsrechte ist kein Problem, denn eure Kommentare können hier auf dem Blog auch anonym eingehen: d.h. wer keinen eigenen Blog, kein google-Konto oder anderes hat, kann also trotzdem sehr gern seinen Senf dazu geben! 



Wenn ihr mir euren Namen unter die (anonyme) Mitteilung setzt oder ihn gleich im Profil unter "Name/URL" eingebt (das URL-Feld ist optional, kann also freigelassen werden), kann ich euch leichter wiedererkennen und persönlich ansprechen. :) 



Ich antworte sehr gern und somit auf so gut wie jeden Kommentar, also schaut wieder rein, wenn ihr eine Frage gestellt hattet, ob ich bereits dazu gekommen bin, sie zu beantworten.😉



2. Kommentarqualitätsfanatismus abschalten:

Jeder, der sich fragt, was bitteschön Kommentarqualitätsfanatismus sein soll, ja-ha, der soll bloß nicht glauben, daß ihr den "Druck, einen Kommentar mit Mehrwert zu produzieren" (!?) erfunden habt.. nein, dieses Konstrukt ist schon vor ein paar Jahren hier auf dem Blog mal aufgetaucht *klick*. Aber ich muss sagen: die neueste Diskussion hat dem Thema nochmal ein paar weitere Erkentnisse hinzugefügt!


Also.. dieser Gedanke erschreckt mich fast ein bißchen, denn auf so etwas bin ich noch gar nicht gekommen!
Und deswegen hier eine ganz deutliche Einladung: Du kannst kommentieren, was du willst, natürlich auch nochmal das Gleiche, was der vor dir schon gedacht und dann gesagt hat, oder nur ein paar Smileys oder was dir eben in den Sinn kommt.. so wie der Bereich des Blogposts mir gehört, so gehört das Kommentarfeld ganz dir, es ist DEINE Fläche und es gibt keinerlei Ansprüche oder Anforderungen. Alles ist richtig, denn ich freue mich über alles und interessiere mich für alles, was da steht (ich bin eben sehr neugierig.)
Und.. du kennst mich doch auch nicht näher: aber liest trotzdem anscheinend gern, was ich schreibe. Das gilt andersherum genauso!


Auf den Austausch zwischen Emma und mir bin ich ziemlich stolz, denn.. unsere kleinen Konversationen sind für mich das beste Beispiel, wie jemand vom anonymen Leser, der weder Blogger noch Instagramer ist, zu einem aktiven Teilhaber eines solchen, digitalen Mediums werden kann.
Oft habe ich das Gefühl, daß die Hemmschwelle, sich einfach einzuklinken für all diejenigen sehr groß ist, die sich nicht als Teil des Ganzen sehen; dabei ist das keine geschlossene Gesellschaft. Und ich schreibe ja auch hauptsächlich für eben die Menschen, die nicht bereits selbst einen Beautyblog haben... (Hallo Schwester. Du darfst gern was kommentieren. Auch anonym. So wie oben erklärt ^.^)
"(...) es hat mich trotzdem erst Überwindung gekostet, meine "Banalität" zu schreiben, ...die anderen Leser interessiert das ja auch nicht (...)"
Also zuerst einmal: es gibt nix, was nicht wichtig ist. Ich erzähl hier doch auch nur schöne Banalitäten. Und dann: klar interessiert das die anderen Leser! Ich bin bestimmt nicht die einzige, die sich unter Blogposts immer alle Kommentare durchliest und sich besonders auf die stürzt, in denen der Blogbetreiber bereits geantwortet hat: manchmal geht's da sehr spannend oder unterhaltsam zur Sache 😊
Deswegen gebe ich mir immer Mühe, auf jeden Kommentar einzugehen und Fragen natürlich so gut es geht zu beantworten - denn das kann auch für andere Leser noch von Interesse sein.



3. Auf Rechtschreibung pfeifen

Nur knapp die Hälfte der Seitenaufrufe erfolgt laut Statistik über einen klassischen Computer, den Rest teilen die mobilen Endgeräte unter sich auf.. und das ungern per Handy kommentiert wird, hab ich schon öfter gehört - mir geht es ja auch so! Ich vertraue dann immer auf die Intelligenz der Blogbetreiber, daß sie aus meinen fragmentarischen (und durch Autokorrektur verschlimmbesserten) Worten noch den Sinn rauslesen können.. *hehe* Es ist mir nicht wichtig, ob alles richtig geschrieben ist, mir ist nur wichtig, DASS ihr schreibt. Was es mir persönlich leichter macht, ist
die Sprachfunktion auf dem Smartphone zu nutzen: seitdem ich konsequent die Aufnahmefunktion verwende anstelle des Tastaturfelds, kommen zwar (grammatikalisch fragwürdige) Kommentare ohne Punkt und Komma dabei raus, aber dafür kann ich endlich mal alles auf die Schnelle sagen, was mir einfällt.. und wofür ich getippt 100 Jahre gebraucht hätte. Probiert es aus, es ist ein bißchen, wie 'Stille Post' zu spielen, sehr witzig *hehe*




4. mit ♥ oder Daumen hoch/runter:

Schon EWIG wollte ich eine einfache Funktion wie diese Herzchen-Sache von Instagram auch hier auf dem Blog einführen und......... es gibt es, es gibt es, hurra!! Nur.. ich hab es noch nicht installiert gekriegt. Wenn IRGENDWER firm in html ist, er maile mich bitte an! Ich finde in meiner Vorlage das zweite <data:post.body/>.. nicht, und ich weiß auch nicht, was "span" elements sind und ich will mir auch nicht das Design zerschießen, denn das bekäme ich NIE WIEDER ALLEINE HIN! Wie gesagt: kein html-Checker 😣

https://likebtn.com/en/blogger-like-button


5. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte..

Mir ist nach dem Kommentar
" (...) vorgenommen, ab jetzt immer zu kommentieren, wenn ich etwas zu dem einen oder anderen Beitrag sagen oder vielleicht auch mal etwas fragen möchte" 
aufgefallen, daß es ja auch anders sein kann, also; was ist, wenn Du nichts sagen willst, nichts zu fragen hast? Teilhabe an meinen geistigen Ergüssen heißt für mich nicht zwingend, daß jemand auch inhaltlich partizipieren muss: ich habe durch die Auswertung der Umfrage verstanden, daß nicht jeder der Typ für lange Reden ist und vielleicht einfach nur gern zuhört. Absolut okay, denn sich dann unter Druck zu setzen, jetzt was Cooles raushauen zu müßen, bringt überhaupt nix.
Ich will damit sagen: Kommentardruck möchte ich nicht aufbauen. Ich will euch nur sehen, also die wohlwollende aber stille Leserschaft, um euch von den Bildergooglern und aus-Versehen-Klickern unterscheiden zu können. Nach dem Motto: "Ich war hier. Da da ist mein Klick. Ich fand es vielleicht sogar nett und habe eventuell vor, beim nächsten Beitrag wieder reinzuschauen." Dafür brauche ich bloß ein Zeichen, den symbolischen Applaus. Dafür würden mir auch EMOjis reichen oder ein 'ich war hier! HEY!' 😇
Und solange ich das tolle Herzchen-System nicht eingebaut kriege, kann ich euch nur anbieten: wenn ihr nicht wißt, was ihr dem Ganzen hinzufügen sollt, kopiert doch eines der Symbole, das ich über dem Kommentarfeld eingefügt habe und schickt mir ein ♥ oder einen lächelnden 😊, einen unentschlossenen  😐 oder auch einen sprachlosen 😶. Oder alles, was eure Voreinstellungen (auf dem Smartphone) hergeben.


KEIN STRESS, EY


Also.... wenn dir jetzt tatsächlich mal was zu einem Beitrag einfällt - ob nun in Worten oder Zeichensprache - und du das aus freien Stücken mitteilen willst, freue ich mich umso mehr drüber und antworte dir auch drauf :)
Es geht mir wirklich nur darum zu spüren, daß wir hier zusammen sind und nicht jeder für sich allein: ein paar Worte von einer Handvoll Menschen haben mich nach meinem ersten Artikel vom totalen Jammertal wieder zurück in ein Motivationshoch katapultiert. Denn Worte haben Kraft, eine sehr große, positive.. jedes einzelne von jedem einzelnen von euch. 

Ich kann hier nur Katie zitieren, die treffenderweise einen Kommentar da gelassen hat, der mir total aus der Seele spricht:

Es ist so schön, die ganzen Kommentare hier zu sehen! Da wird mir ganz warm :D




Neuerungen


Weniger ist mehr


Ich werde weniger bloggen: bisher hab ich meist in einem Rhythmus von 3+1 Posts/Woche veröffentlicht, jetzt sind es eher 1-2+1 Posts/ Woche. Das tut mir und meiner Schulter gut. Und wenn ich keine Lust habe, mache ich nix. Gaaaaaaaaaaaaaaaaar nix. Ihr müßt euch dann nicht sorgen, ich mache in dem Fall nur Rückenübungen - oder liege faul auf der Ottomane 😉

Übrigens: meine Schreibwut hat dazu geführt, daß sich auf diesem Blog in knapp 4 Jahren fast 1000 Blogeinträge angesammelt haben.. wer also Lesestoff sucht, während ich pausiere, kann sich einfach mal durchs Archiv klicken? Ich hab auch einen 'Hello-'Button rechts oben auf der Startseite, unter der die Seitennavigation erklärt ist (lasst mir gerne euer Feedback auch speziell dazu zukommen!!).

Neues Format


alles, was mit Beauty und Schminkkram zu tun hat, ist unglaublich schnelllebig: ich probiere oft auch den ganz heißen Sch*** aus, kann das aber nicht alles in der gleichen Schnelligkeit auf dem Blog verwursten. Um meine (weltbewegenden) Erkenntnisse über das neueste, limitierte Schaumbad aber nicht untergehen zu lassen, genauso wenig wie den Bereich 'inside my shopping-bag' hier auf dem Blog (mit der geringeren Post-Frequenz), habe ich mir ein neues Format überlegt:


"Lohnt sich das?"


[Bilder von oben nach unten gegen den Uhrzeigersinn: ungetuscht - mit Primer - mit Tusche] Mein aller-aller-allererster Eindruck der neuen L'Oréal: false lash Superstar x-fiber Mascara→ für mich ist sie eine kleine Katastrophe: ich nenne sie ab jetzt "Miss Spinnenbein" 😅 ◇ ◆ ◇ erhältlich: ab sofort ◆ Preis: 12 € ◆ Besonderheit: zweiseitige Mascara mit einer Primer- und einer Tusche-Phase (inklusive verlängernder Fasern) ◆ Bürstchen: klassisches Drahthaar ◆ Farbe: schwarz, nicht wasserfest BÄH!! ↓ 👎ich finde beide Bürstchen bescheuert: die taillierte Form von Phase 1 erwischt nicht alle Härchen..wozu wurde sowas erfunden?! Und die geschwungen-bauchige Form von Phase 2 hätte definitiv mehr Potential, die Wimpern optisch zu verdichten wenn sie es nur schaffen würde, sie richtig durchzukämmen..kann sie aber nicht. Dafür sind ihre Borsten viel zu starr und hart. 👎 sie macht null Volumen. Null. Alle Härchen sehen von Ansatz bis Spitze gleich dick aus. Wie Stöckchen.. die wohlgemerkt gerade nach oben zeigen. Schwung war grad aus bei L'Oréal ^.^ Meine äußeren Wimpern ploppen grad schon etwas traurig nach unten -.- 👎 die Fasern lassen die Tusche leicht verklumpen OKAY ↓ 👍 sie verlängert die Härchen optisch, das stimmt. Ziemlich extrem sogar...deswegen werden Mädels mit bereits von Natur aus langen Wimpern so ihre Probleme mit ihr bekommen: dann schafft sie nämlich "Spinnenbeine deluxe", also mega-lang, aber irgendwie gruselig, weil die Verdichtung am Ansatz fehlt 😳 👍 sie schmiert oder krümelt tagsüber nicht stark und lässt sich abends leicht abschminken FAZIT: 👊 wer von sich aus ziemlich lange, aber eher dünne und/oder wenig Wimpernhärchen hat, sollte hier lieber passen: die Tusche würde die feinen Härchen verkleben und übertrieben lang wirken lassen, fast wie Geisterfinger 👌 wer normal lange und keine allzu feinen Wimpern hat und keinen allzu großen Wert auf ein sehr durchgebürstetes Ergebnis legt, kann es mal mit ihr versuchen - good luck! #loreal #wimpernmädchen #mascaraimtest #falselashsuperstar
Ein von The life in front of my eyes (@sunnivah13) gepostetes Foto am




Meine Meinung über neu erschienene, limitierte oder einfach ausprobierte Sachen gibt es dann sofort auf Instagram zu sehen: über das Snap-Widget werden diese Bilder auch hier auf dem Blog angezeigt und ihr könnt dann - bei Interesse - auf das Instagram-Symbol direkt darüber in der Sidebar klicken (nur so wird nämlich auch die komplette Bildunterschrift mit dargestellt) .. das ist mein Angebot für alle, die die Info wirklich jetzt und gleich brennend interessiert ;-)

Für alle anderen, welche kaltlächelnd abwarten können, werde ich die gezeigten Produkte gesammelt auf dem Blog (vielleicht einmal monatlich?) zusammenfassen: ich liebe meine IN&OUT-Artikel, aber besonders der IN-Teil macht mich fertig... es ist nicht nur eine Menge Aufwand, den ganzen Kram zu fotografieren, sondern auch, ihn korrekt zu benennen, zu verlinken und hübsch zu layout-en. Deswegen werde ich den OUT-Teil in Zukunft nur noch um die Instagram-Bilder ergänzen bzw. mir herausnehmen, bloß die Sachen zu zeigen, die ich besonders spannend, lobenswert oder echt schlecht fand. So wird das am Ende weniger aufwändig für mich und hoffentlich auch interessanter für euch. Alsoooooo.... auch wenn sich einiges ändert, wird es nach wie vor regelmäßig ganz Beautyblog-gemäß um Olles und Dolles gehen :)


***

Was habe ich aus dem Ganzen gelernt?
  • Ich habe wiederholt, wie man mit Excel-Diagramme erstellt (tolle Anleitung: *hier*) und exportiert *klick*
  • Ich habe (ein bißchen) was über html gelernt.. und was ich daran nicht kapiere (fast alles) 
  • Ich habe bemerkt, wie viele nette, höfliche, eloquente und interessierte Mitmenschen hier mitlesen.. und sich ab jetzt vielleiiiiicht auch mal leichter mitteilen  :)

Alles neu
macht der Januar





Kommentare:

  1. Hab gar nicht mitbekommen, dass eine Umfrage lief. Aber ist ja doch recht spannend ausgefallen.

    Hattest du nicht letztes Jahr auch zu Anfang die Aktion, dass du mehr auf anderen Blogs kommentieren wolltest. Ich versuche das gerade wieder, weil ich gerade bei smokeanddiamond und LovelyCatifaction gelesen haben, dass sie auch wenig Rückmeldung bekommen und generell sich die Interessen ändern.
    Aber mal gucken, das hält vielleicht auch wieder nicht ewig an, mit den Vorsätzen. :)

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Melli, die Umfrage lief seit meinem ersten Jammertal-Artikel, einfach oben rechts in der Sidebar über so ein Widget von blogger; aber über die mobile Ansicht kriegt man ja vieles nicht angezeigt.. es ging mir auch weniger um Leser wie dich, die eh schon kommentieren, mehr um all, die sich bisher nicht rangetraut haben.
      Ich kommentiere wirklich seitdem mehr, nach wie vor so, wie im Kommentarflut-Artikel aufgeführt.. 'danke' für Bilder von Swatches, 'Daumen hoch' bei Youtube-Videos und jetzt mehr Sprauchaufnahme-Kommentare unter Blogposts. Ich lese aber auch weniger als früher, viel weniger. Einige mir liebe Blogs haben aufgehört, dann interessiert mich natürlich nicht jeder Post, ich lese also nicht alles, aber sonst stachele ich mich alles in allem doch öfter an, mich auch zu bedanken. Dauert ja nicht lang :)

      Löschen
    2. Genau, so mach ich das auch. Wenn der Artikel mich interessiert hat und geholfen hat, schreib ich auch was kleines drunter.

      Löschen
  2. Och Mönsch, jetzt habe ich gedacht ich könnte helfen. HTML in der Basisvariante kann ich, CSS (dazu gehört das ganze "div" und "span" Gedöns) jedoch leider nur leidlich. Kam gerade erst auf, als ich HTML gelernt habe, und ich habe das damals nicht mit gelernt. Müsste mich eigentlich mal auf meine Pobacken setzen und das nachholen. Anyway! Wollte das gerade auf meinem alten Blog mal ausprobieren, allerdings findet sich in meiner Vorlage der "data:post.body" tag überhaupt nicht. Ob es jetzt daran liegt, dass es nicht mehr die originale Vorlage ist, oder womöglich daran, dass es eine sehr alte (auf meinem Blog liegen mindestens drei virtuelle Zentimeter Staub, da macht es auch nix wenn ich die Vorlage zerschieße ...) ist, ich weiß es nicht. Ich bin da jetzt gerade etwas ratlos, zumindest bei meiner eigenen Vorlage. *kopfkratz*

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay ich muss also korrigieren... CSS ^.^
      Ich hab in meiner Vorlage den "data:post.body" tag manchmal einmal gefunden, dann wieder gar nicht und ich weiß allgemein nicht, wie man da sucht und all sowas.. dabei hab ich extra einen Testblog, in dem das gleiche Design und die gleiche Vorlage aktiv ist. Die sieht aber wieder anders aus (wie kann das sein?).
      Ich will das aber echt hinkriegen. Fragt sich nur, wen ich dafür engagieren muss ^.^

      "auf meinem Blog liegen mindestens drei virtuelle Zentimeter Staub" *HÖHÖ*

      LG!!

      Löschen
  3. Danke!

    Ich finde es sehr bemerkenswert welchen Einblick du und in dein Leben und auch dein Gefühlsleben gibst.
    So freue ich mich auf deine nächsten Beiträge!

    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, daß ist wirklich sehr nett, was du da schreibst :) Dann hat sich der Mut zur Offenheit gelohnt!!

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Auch hello again! Und happy new year!
    Deine Hilfestellungen zum Kommentieren sind liebreizend. Da dürfte doch jetzt für jede*n die passende Lösung dabei sein... Vielen Dank.
    Freue mich, in diesem Jahr auch weiterhin von Dir zu lesen, egal in welchem Rhythmus.
    Liebe Grüße, Herzchen Emoji,
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frohes neues auch Dir, Angela!
      Ich finde es super, daß dir meine Hilfestellungen gefallen, mir hat das Schreiben und Illustrieren auch Spaß gemacht.. vielleicht sollte ich Schulbücher gestalten oder sowas *hehe*

      Ich freue mich, wenn Du Dich freust: Herzchen Emoji, lachender Smiley 3x

      ^-^

      Löschen
  5. Hallo,
    Echt toller Post :) ich finde lieb, wie du dich darum bemühst dass es mehr Kommentare gibt. Nicht nur, dass du erklärst warum sie dir wichtig sind, sondern auch welche "Angebote" du machst :)
    Ich lese am Tablet mit der Bloglovin App und da muss ich nach dem lesen ganz unten auf "Original Post lesen" oder so drücken und dann nochmal runter scrollen damit ich kommentieren kann (oder ich hab was nicht kapiert ;D) und das ist mir oft zu anstrengend weil ich im Bett liegend lese und da am Tablet so schlecht tippe. Klingt jetz ziemlich nach weltbewegenden Problemen 😂 aber es ist tatsächlich so dass ich deine Posts total gerne lese aber einfach zu faul bin meinen Senf dazu zu geben. Ich werd mich aber bemühen das zu ändern :)
    Ohne Fleiß kein Preis und so ;)
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinka!!

      Yeah, ich dachte mir, wenn ich was möchte, muss ich auch was anbieten, nicht wahr? Wie du schon sagst: ohne Fleiß, keinen Preis :-D
      Den Trödel mit der Bloglovin App hab ich schon gehört, aber kenn ihn selbst gar nicht, da ich Blogs nur über die Seiten der Blogbetreiber lese und keinen extra Dienst nutze.. noch ein Social Media-Dings in meinem Leben und mein Kopf setzt aus ^.^ Deswegen hab ich auch kein Twitter und blah blub etc.
      Das Du extra für mich "auf Original Post lesen" oder so drücken und dann nochmal runter scrollen willst" finde ich super nett.. hast du auf dem Tablet zumindest Sprauchaufnahme oder voreingestellte Emojis? Dann wird das wenigstens leichter. Würde mich schon auf Kommentare-auf-dem-Bauch-getippt-im-Bett-liegend freuen XD

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Aww...vielen Dank für's Auffinden dieses Tools...hat mir bei Blogger auch gefehlt.
    Ich verstehe allerdings Dein Problem nicht so ganz - lässt sich bei mir problemlos als Widget einfügen...erscheint nur nicht so wo ich es gern hätte, weil es nicht im Blogpost-Fenster Gadget integriert ist, sondern eben ein eigenes hat. So fällt es irgendwie null auf...*seufz...vielleicht sollte ich mal über Wordpress nachdenken oder doch noch mal auf ein anderen Layout umschwenken...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alsoooo.. wenn ich das richtig verstanden hatte, gab es zwei Möglichkeiten; einmal das Einfügen als Widget in die Sidebar oder das Einpflegen direkt in die Vorlage, so daß es direkt unter jedem Blogpost angezeigt wird, es gab auch zwei Videos dazu auf der Website!! Es geht also und ich brauuuuuuuche es!!!

      Löschen
  7. Hallo,
    auch von mir noch Alles Gute für das Neue Jahr!!
    Viele Grüße, die Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wünsch ich dir auch, alles Liebe!!

      Löschen
  8. Ich finds Klasse, dass du nochmal erklärt hast, wie man anonym kommentiert!
    Und ich bin erleichtert, dass es dir nicht so um die Rechtschreibung geht.
    Denn ich bin jemand, der gern augm handy tippt, sich oft vertippt und dann Stunden lang löschen umd verbessern beschäftigt ist.
    Dein Blog ist großartig und das "Herzchen" Belohnungssystem System sollte sich verbreiten.
    Ich bin Handwerker und bekomme Geld für meine Arbeit.
    Blogger arbeiten auch Stundenlang und legen vielmehr Herzblut in ihre Beiträge, als ein angestellter in seinen Beruf!
    Gut, dass du gesagt hast, was viele Blogger denken. Wer die Wahrheit sagt, muss sich nicht schämen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "ich bin erleichtert, dass es dir nicht so um die Rechtschreibung geht"... *harhar* Spätestens DA hatte ich dich, Schatz! Danke für deine Teilhabe :-*

      Löschen
  9. Die Umfrage ist auch an mir vorbei gezogen ohne das ich was mitbekommen hatte. Ich finde du solltest wirklich nur so bloggen wie es dir gefällt. Zu Instagram ... auch das zieht völlig an mir vorbei ....was zur Hölle ist nur los mit mr???? Ich wünsch dir auf jeden Fall einen tollen Sart ins neue Jahr!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello ;-)

      Die Umfrage lief seit meinem ersten Jammertal-Artikel oben rechts in der Sidebar - ich hatte im zweiten Artikel auch nochmal drauf verwiesen, aber über die mobile Ansicht kriegt man ja vieles nicht angezeigt.. genausowenig wie das Instagram-Widget, natürlich. Nach wie vor bleibt auf dem Blog aber alles so, wie gewohnt, d.h. die wichtigen Sachen werden hier veröffentlicht, Instagram ist nur ein Zusatz. Wenn du den Blog nicht über die Websiten-Ansicht lesen willst und auch kein Instagram hast, ist das also nicht schlimm.. ich zeig am Ende auch alles hier. Dauert nur etwas :)

      Löschen
  10. Sorry, Nachtrag zu Instgram... über die mobile Ansicht dieser Seite werden diesbezüglich keine Hinweise angezeigt. Schade, sind mir bestimmt viele interessante Dinge entgangen. Lese deine Beiträge auf dem Blog immer so gerne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. danke für dein Lob!!
      P.P.S. und dir auch ein frohes, neues Jahr!!

      P.P.P.S. übers Handy kann man auch ganz unten "auf Web-Version umschalten" klicken.. also nur, wenn du ab und zu checken willst, ob du wirklich nix verpasst ^.

      Löschen
  11. Man, da hab ich mal wieder eine Woche keine Zeit gehabt, meinen Feed zu checken und hab scheinbar schon wieder alles verpasst. :O

    Ich werde dich einfach weiterhin mit meinen bisherigen Ergüssen beglücken, obwohl ich manchmal das Gefühl habe, zu ich-bezogene Kommentare zu schreiben. Jetzt geh ich mir erstmal die verpasste Umfrage anschauen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello again passt dann ja auf dich wie die Faust aufs Auge :)
      Die Umfrage lief seit meinem ersten Jammertal-Artikel, einfach oben rechts in der Sidebar über so ein Widget von blogger; ich hatte im zweiten Jammertal-Artikel auch nochmal drauf verwiesen, aber über die mobile Ansicht kriegt man ja vieles nicht angezeigt.. es ging ja auch weniger um Leser wie dich, die eh schon kommentieren, mehr um all, die sich bisher nicht rangetraut haben. Ich wüßte schon, wo ich dich eingeordnet hätte ;-)
      Übrigens: "zu ich-bezogene Kommentare"? Was ist das? Du kannst doch nur von deinem Standpunkt aus schreiben.. ich freue mich wahnsinnig über Ich-Aussagen, mehr als über man-Phrasen und besonders über persönliche Geschichten! Ein Hoch auf den egozentrischen Kommentar, yeah!! ♥

      Löschen
  12. Antworten
    1. 😊😊😊😊😊😊😊😊 *hehe*

      Löschen
  13. Ich gehe über Bloglovin' zum Beitrag, dann muss ich ihn per Firefox öffnen, und dann noch mal in der Webansicht. Danach mich 'anmelden'. Falls ich kommentiere, mache ich das ganz bewusst, denn es sind für mich einfach zu viele Schritte. Ich tippe auf dem Smartphone ohne Spracheingabe, und zu kommentieren ist ungefähr so komfortabel wie über ein Nagelbrett laufen. Aber für dich tu ich das (ab und an) gern. So genug gesenft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das weiß ich nach deiner Beschreibung "zu kommentieren ist ungefähr so komfortabel wie über ein Nagelbrett lauf" noch mehr zu schätzen (und ich bin grad froh, daß ich nix über Bloglovin lese, wenn das alles so verschachtelt ist ^.^)!!

      Liebe Grüße!!

      Löschen

  14. Hallo liebe Sunnivah 🤗,

    bei technischen Dingen kann ich Dir leider auch nicht helfen, da ich nur mit meinem iPhone online bin und das Internet nur zum Googlen nutze, aber solange ich auch auf "normalem" Wege ein Kommentar oder Emoji auf Deinem Blog verschicken kann, bin ich mit allem vollkommen zufrieden 😊👍!

    Ich finde Deine Beiträge immer wieder spannend zu lesen, vor allem auch, weil Du nicht nur über High-End-Kosmetik schreibst und auch immer sehr gute Schminktipps gibst. Wenn Du schreibst, daß Du künftig weniger bloggen möchtest, kann ich das auch total verstehen, schließlich gibt es ja auch noch andere wichtige Dinge im Leben und Dein Hobby sollte Dir vor allem Spaß machen und nicht in Streß und Frust ausarten.
    Ich verfolge im Internet so einige Beautyblogs und auch für uns Leser ist es glaube ich manchmal zeitlich schwer, zu jedem Blogbeitrag etwas "Vernünftiges" zu schreiben, ohne daß es für die Blogger "nur so dahingeklatscht" aussieht - naja, so geht es mir jedenfalls, ich mache mir dann auch so meine Gedanken, was ich schreiben soll...
    Ich finde es auf alle Fälle sehr schön, daß Deine Umfrage zu einem solch positiven Ergebnis geführt hat und Dir so viele Leser hier auf ganz liebe Art und Weise geantwortet haben 😌!

    Ich wünsche Dir auf alle Fälle weiterhin ganz viel Erfolg sowohl mit Deinem Blog als auch mit Instagram und alles nur erdenklich Gute für Deine Zukunft 🍀!

    Viele liebe Grüße,

    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Eva, danke für dein feedback und das Lob :)

      Das ich "nicht nur über High-End-Kosmetik schreibe" wird definitiv so bleiben.. ich bin so im Thema drin, daß mich die hübschen Verpackungen und Versprechungen nicht mehr anmachen, weil ich weiß: der Inhalt ist meist identisch zu günstigeren Sachen und um den geht es. Außerdem liebe ich das Shoppen bei dm, ganz anders als die Atmosphäre in Parfümerien.. und beim Onlinehandel geht der reinfass-Spaß ja total verloren! Es bleibt also definitiv dabei, so wie es ist, was das angeht.. ;-)

      Danke für die guten Wünsche 🍀, das kann jeder und immer am besten gebrauchen! Auf bald :)

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...