Donnerstag, 29. Juni 2017

Weil ich 'n Mädchen bin..

The life... in my closet


Im Sommer ist ja nicht immer alles eitel Sonnenschein.. manchmal regnet es auch bzw. gießt wie aus Eimern: so auch heute!
Das ist immer der Moment, an dem ich mein liebstes Blümchenkleid rauskrame und mit festen Boots kombiniere.. allerdings ist das nur eine Variante, die dieses (für mich absolut unverzichtbare) Teil hergibt!



I ♥ the 90s

Normalerweise ist meine erste Assoziation bei einem leichten, schwarzen Kleidchen mit kleinem Streublumenmuster nämlich ein mädchenhafter 90er-Jahre Style mit Jeansjacke, hellen Chucks und einer mehrreihigen, dünnen Halskette: stilechter wäre es nur noch, wenn die Turnschuhe eine Plateausohle hätten und am Knöchel ein Fußkettchen glitzerte 😉






→ Zum Outfit einfach *hier* klicken: via stylefruits

Bei diesem Inspiration-Board fällt mir wehmütig ein, daß ich alles besitze, aber eben keine weißen Chucks; ich habe türkise und rosa-weiß karierte, aber das letzte i-Tüpfelchen für meinen "I ♥ the 90s"-Look fehlt #mussdringendshoppengehen

Zum Beispiel wären die hier gut & günstig:





Weil ich 'n Mädchen bin...


In Ermangelung dieses Schlüsselelements entscheide ich mich sehr oft für die Variante "süß": d.h. ich trage mein Kleidchen zusammen mit einer dünnen, hellen Strickjacke und ziehe dazu helle flache Schuhe oder Riemchensandalen mit kleinem Absatz an...
sehr schön zu sehen auf untenstehenden Bildern. Ebenfalls darauf zu erkennen: die unterste Schublade eines Outfit-Fotos, im Klartext → es sind nicht nur Spiegel-Selfies, nein: es sind Klo-Spiegel-Selfies. Auf einer öffentlichen Toilette. Die dann ran müßen, wenn man sich nicht traut jemanden zu fragen, ob er einen mit dem eigenen Lieblings-Outfit knipsen würde 😆


OOTD für Anfänger

Den Haarreif mache ich mir übrigens am liebsten aus meinen eigenen Haaren: dann drückt nix hinter den Ohren, nix rutscht und ich hab am Ende des Tages auch keine Kopfschmerzen!
Was das Make-Up angeht, bin ich mit meinem favorisierten Mädchen-Look bei jeder der drei Outfit-Varianten auf der sicheren Seite: geht fix und gefällt mir immer :-D




AUGEN

◆ RdLY eyeshadow base
◆ essence all about nude eyeshadow palette (rosa Glitzer → Lid / mattes Rosa → Lidfalte / Champagner → Innenwinkel)
◆ Maybelline colossal volume express mascara 100% black

TEINT

◆ Paula's Choice all bases covered foundation NUDE
◆ manhattan Wakeup concealer 1

LIPPEN








Nagellack


Ich hab' zur Zeit einen ganz schlimmen Jiper auf Kunstnägel, genauer gesagt, auf so richtig lange Acrykrallen. Fast jeden Abend sitze ich vor meinem Handy und stalke auf Instagram Mädels mit hübschen, 'natural looking fake nails' 😏
Da ich aber mit Gelnägeln schon so ein paar doofe Erfahrungen gemacht habe (Luft drunter, IMMER Luftbläschen drunter >.<) und auch nicht wüßte, in was für einem Studio ich das bessere Pendant dazu (Acrylnägel) genau machen lassen sollte, blieb mir nur 'abzuwarten und meinen eigenen Nägeln beim Wachsen zuzusehen'. Eine kleine Hilfe dabei ist dieser von Jule empfohlene L'Oréal-Nagellack.. dessen Parfümierung übrigens sehr angenehm riecht! (Und das sagt die Super-Schnüffelnase!!) Und er passt sehr gut zu den kleinen Blümchen auf meinem Mädchen-Mädchen-Kleid ♥

L'Oréal: COLOR RICHE ÖL-NAGELLACK 220 dimanche après-midi






Smells like teen spirit


Heute aber habe ich mich für die Grunge-Version meines Sommer-Outfits entschieden: dicke Kuschel-Strickjacke und feste Schuhe sind bei dem Wolkenbruch draußen wohl klar, aber warum ich trotz sintflutartigen Regens das Kleid anziehe? Tja...
Das liegt daran, daß ich es persönlich lieber hab, mir die Beine abzutrocknen als den ganzen Tag mit nassen, klammen Hosen rumlaufen zu müßen. Und im Sommer geht das ja ausnahmsweise auch, ohne sich gleich zu verkühlen.



Mein Kleid (von h&m: vorletzte Saison) hat übrigens eine absolut 1995-taugliche, durchgehende Knopfleiste, die mir heute bei jedem Schritt viele männliche Blicke eingebracht hat *hüstel* Aber die Strickjacke ist so groß, daß ich mich im Zweifelsfall komplett darin einwickeln kann: dann seh ich zwar aus wie ein überdimensioniertes Kuscheltier oder aber, als hätte ich außer des gestrickten Teils gar nix an..
doch das passt ja dann zu den leichten Grunge-Anklängen, die mein Outfit durch schlabbrigen Grobstrick und ausgelatschte Treter enthält! Grunge ist dem Wortsinne nach (dt. Dreck) eigentlich eins: schmuddelig. Das heißt, wenn ihr so richtig durch seid, übernächtigt und mit Panda-Augen und mit einer nicht-gemachten Frise und ein uraltes und von eurem Freund bereits durchgeschwitztes Band-Shirt überwerft und das noch mit einem löchrigen Pulli, Karohemd oder einer Riesen-Opa-Strickjacke krönt, dann seid ihr so richtig auf dem Bodensatz des Grunge angekommen 😤

Insofern ist das, was ich aus dem Kleidchen mache, allerhöchsten Grunge light.. denn gewaschen bin ich (und meine Klamotten.. okay, die Schuhe nicht *ähem*) schon :) Für mich ist dieser Style vor allem gemütlich und die Berechtigung, mich in meine liebsten Kuschelsachen schmeißen zu dürfen.. denn das ist ja eh grad alles

total
legal





Kommentare:

  1. Das outfit ist sehr toll :) Mir gefällt besonders die Kombi Kleid, kuschelte Strickjacke und derbe Boots oder Chucks. Passt farblich auch zusammen und ist bei so einem strangen Wetter echt passend. Heute wäre mir nur ein Kleid zu kühl gewesen :D
    Ich stehe übrigens auch auf einen nicht zu abgeranzten Grunge-look.
    Die Strickjacke gefällt mir echt sehr gut, sowas hab ich die letzten Jahre immer gesucht und nicht gefunden.
    Der Nagellack und das Make-up finde ich auch sehr passend dazu. Mir gefallen ja deine natürlichen Nägel persönlich besser als so lange kunstkrallen ^.^
    Hadt du bei der essence Palette die alte oder die neue Variante? Bin um die schon ein paar mal rumgeschlichen.
    Deine Haare sind total lang geworden *.*
    Liebe grüße, Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jahahaaaa, du teilst meinen Geschmack was das Outfit angeht. Ich trag ab und zu gern so Sachen, bei denen Dinge zusammenkommen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben.. da leb ich wahrscheinlich meine kleine Rebellion aus ^.^

      Meine Strickjacke war von h&m und zwar schon 2015, aber die ist einfach nur mega grob gestrickt, winterwarm und so ausgewaschen altrosa-ecru. Gibt es (zumindest laut stylefruits) so ähnlich aber bei mehreren Anbietern. Und das, obwohl es Hpchsommer ist! Sehr praktisch, das Teil, für alle Lebenslagen und Jahreszeiten :)

      Ich hab die ganz alte Variante der essence nude Palette, die erste also. Ich hab sie auch verlinkt, wenn du auf den Namen im Text klickst. Da ich die alten Varianten hab, hab ich bei den neuen niemals zugeschlagen. Doppelungen und so ;-)

      P.S. zum Glück wächst die Mähne immer so schnell, Taillen-bis Hüfthöhe ist meine Wohlfühllänge und alles, was weniger ist, erscheint mir als verdammt kurz! :)

      Löschen
  2. Dann werde ich mal nach so einer Strickjacke Ausschau halten *.*
    Stimmt, hab das mit dem link zur alten Palette gerade gesehen. Die ist echt hübsch :)
    Deine Mähne ist wirklich toll und beneidenswert *.*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Blumen!!

      Übrigens hab ich von der essence-Palette ernsthaft ein backup in der Hinterhand aka Vorratskiste, da ich genau diesen einen rosa Glitzerton sooo unglaublich schön finde, daß ich nie nie nie ohne ihn sein will XD

      Löschen
    2. Uhh, ein Backup von einer Palette ist aber mutig ^.^
      Mich würde übrigens mal interessieren, was deine liebsten Paletten sind und auch dir von dir am meisten genutzten Produkte (vielleicht sogar mit Hit the Pan?). Da kommen dann oft immer die wahren Schätze zum Vorschein :)
      Oder Ideen, wie du mit einer Palette unterschiedliche Sachen schminkt oder wie du ein Rouge oder Lippenprodukt unterschiedlich kombinierst (ich gebe es zu, ich bin da einfallslos).
      Deine kleine schminkschule hier auf dem Blog ist übrigens fantastisch :)

      Löschen
    3. Naja, mutig oder.. eher aus der Kategorie: kenn deine Pappenheimer XD Billige Paletten gehen mir oft sehr schnell kaputt (Deckel ab, dann runterfallen, jammern..), wenn ich sie oft benutze und außerdem hatte diese essence-Palette ganz speziell noch ein Schimmelproblem (ab Werk), öhm, so daß ich schon in weiser Voraussicht, daß mir vielleicht alle Töne kippen könnten und nicht nur der eine, eine Sicherheitskopie davon gekauft habe. Ich werde sie vielleicht niemals anbrechen, weil ich ja wie gesagt mindestens 1000 Lidschatten daheim habe, aber das gute Gefühl ist da! Und im Ausverkauf hat sie vor der Auslistung nur noch 'nen Euro gekostet. :-)

      Die Paletten zeig ich dir, wie gesagt, alle im Herbst: ich werd das wohl als Video machen, da kann man die Farben so schön lebendig vorm Objektiv hin und her schwenken :) Aber so einen 'hit the pan' Beitrag generell für alle meine Sachen mach ich auf jeden Fall nochmal separat dazu (das lieber als Blogpost...? mal sehen), hab ich schon Philohisto versprochen. Ich finde sowas auch spannend zu sehen :)

      Was die Paletten-Looks angeht, sollte ich im Herbst mal einen reinen 'all about eyes'-Monat machen und einfach alles so nach und nach aus den Fotoordnern holen, was ich zu dem Thema schon längst fotografiert habe! Dann gibt es ein AMU nach dem anderen! Sonst krieg ich das nie alles verbloggt :)

      Rouge-und Lippen kombinieren, ja, dazu hatte ich eine Idee im Frühling (aus Zeitmangel nie umgesetzt), grundsätzlich finde ich das einen tollen Einfall. Generell kann ich dir sagen: ich mixe alles durcheinander (ja auch gern Lippenstifte MITEINANDER), und zwar nur nach einer Vorgabe: Kalt-warm getrennt. Das ist alles. Wenn es gut aussieht, merk ich es mir, wenn es nicht gut aussieht, erst recht *hehe* Und sonst kombinier ich AMU und Lippen/Wangen nach den klassischen Regeln des Farbkreises, also ich trag z.B. zu Lila Lidschatten meist Apricot (Frühling) oder Koralle (Sommer) oder Orange (Herbst).

      Allgemein hab ich so eher das Gefühl, daß das eher was für einen kleinen Schmink-Schule-Beitrag wäre: ich hatte da mal so eine freakige Idee, wie man Makeup, aufgeteilt auf die Etagen des Gesichts, untereinander kombinieren kann. Hach, mal sehen!! Danke für die Blumen übrigens: auch wenn die Beiträge zum Schminken für Anfänger aktuell offline sind.

      LG!!

      Löschen
    4. Die schminkschule ist offline? Warum das, wenn ich fragen darf? Ich hatte das mal vor Ewigkeiten bei dir gelesen und mich damals noch nicht getraut zu kommentieren, aber es blieb mir positiv um Gedächtnis.

      Auflistungen sind böse ^^ da kauft man immer so viel, was man eigentlich gar nicht braucht, deswegen versuche ich da einen Bogen drum zu machen.
      Außer von Sachen, die wirklich leer gehen könnten (foundation,Concealer, Puder und mascara) versuche ich wirklich, keine Backups zu machen. Auch wenn oft schwer ist :D

      Auf das Video und die Beiträge bin ich sehr gespannt.
      Ich tu mich, wie gesagt, mit dem kombinieren oft schwer und finde dann meine Sachen eben auch schneller langweilig. Vor allem, da ich in letzter Zeit immer mehr oder weniger das gleiche trage ^^
      Ich werde so lange auf deinen Blog ein bisschen stöbern, vielleicht finde ich ja ne Idee :)

      LG

      Löschen
    5. Ja, weil die Schminkschule ein Riesen-Projekt geworden ist, was ich so in der Gesamtheit (ich kenn jetzt nicht alle Blogs, aber so die einschlägigen Größen) nirgend wo anders gesehen habe. Und weil solche Beiträge theoretisch 1:1 entwendet und woanders veröffentlicht werden könnten: je mehr Inhalt ein Beitrag enthält, der interessieren könnte, desto größer die Gefahr, daß er geklaut wird.. ein Dilemma. Da der große Hype um Beautyblogs aber eh grad abflaut, brauch ich die Reihe auch hier aktuell nicht mehr online, um mit ihr Leser anzuwerben, ich kann sie also im Huntergrund behalten und mein Schminkbuch (print) planen. Bleiben vielleicht nur Pläne, aber ist ein schöner Traum, finde ich :) Und ich müßte nicht mehr Paranoia schieben, daß meine Arbeit (denn die ist bei diesen Beiträgen noch höher als sonst gewesen) geklaut würde! Eine aktuell leider unbefriedigende Lösung, die besonders euch rechtschaffende Leser trifft, aber da ich nicht weiß, wie ich es anders machen soll.. tja, ist es im Moment so.
      Ich werd weiterhin ein paar Sachen in der 'Der Zauber von Schminke'-Reihe veröffentlichen, daß sind dann aber mehr so Fortgeschrittenen-Sachen, wie wir sie besprochen hatten von wegen warm-kalt, Kombination von Makeup zueinander usw. :)

      Ich schau mir die Auslistungen dieses Jahr auch nicht an, hab ich beschloßen. Ich werd es andersherum machen und bei Produkten, die ich NICHT missen will, direkt auf der Herstellerseite kontrollieren, ob da was von 'geht raus' steht. Das würde ich dann nochmal kaufen. Aber ich würde mich nicht mehr mit Kram anfixen lassen, denn ich eigentlich noch nie wollte. Und da CATRICE z.B. in den letzten Jahren bei den Lidschatten die ganzen MAC-Dupes ausgelistet hat, gibt es aktuell auch nix, dem ich nachweinen würde :-)

      "Ich tu mich, wie gesagt, mit dem kombinieren oft schwer und finde dann meine Sachen eben auch schneller langweilig. Vor allem, da ich in letzter Zeit immer mehr oder weniger das gleiche trage." Klingt wie das Dilemma meiner Schwester. Die macht aus Zeitmangel auch immer sehr ähnliche Sachen. Ich hab eher das entgegengesetzte Problem und mach immer was anderes, deswegen gibt es auch auf dem Blog so viele geschminkte Looks: ich will mir unbedingt mit Bild, Anleitung und Produktliste merken, was besonders gut aussah oder funktionierte, um es mir zu merken ^.^
      P.S. ich mach zum Beispiel oft kleine Änderungen in einzelnen Kategorien, also benutze einen anderen Lipliner unter meinem Alltagsgloss und schon sieht es anders aus! Meiner Schwester hab ich z.B. einen Lipliner geschenkt, der zu ihren Lippen passte und dazu einen neuen, getönten Pflegestift (so einen von essence: die color and care Dinger) und schon hatte sie gleich drei neue Looks, die aber leicht von der Hand gingen (einmal nur Lipliner, einmal Lipliner komplett unter dem Stift, einmal nur der Stift). Bei Lidschatten mach ich es oft so, daß ich mir zu Paletten, die es überall gibt, YT-Videos ansehe. So bekomme ich meine unterschiedlichen Ideen zu einer Palette hin :) Bin auch nur gut im Nach-Machen *hehe*

      P.S. muss unbedingt mal selbst stöbern, ob ich schon was auf dem Blog zu deiner Fragestellung habe..
      könnest du mir nochmal genau sagen, was für eine Antwort du auf "wie du ein Rouge oder Lippenprodukt unterschiedlich kombinierst" konkret suchst? Bin gern behilflich!! :-D Hast du vielleicht jeweils ein Produkt als Beispiel?

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...