Donnerstag, 13. Juli 2017

…Speckschwarte, aber glatt

The life... in my bathroom


Ich lebe hauptsächlich nach dem Motto: wehret den Anfängen! Mein wichtigste Waffe im Kampf gegen vorzeitige Hautalterung ist deswegen schnöde Sonnencreme, die ich konsequent und tagtäglich auftrage.
Abends z.B. ziehe ich nicht jedesmal das große Hautpflegeprogramm durch und es kann sogar sein, dass ich mich nicht jeden Abend abschminke (böse... ganz böse!): das hängt nämlich ganz von meiner mentalen Verfassung, meinem Müdigkeitsgrad und davon ab, ob ich die dumme Idee hatte "mich mal nur ganz kurz ins Bett zu legen, bevor ich ins Bad und so..." *schnarch*
Doch Sonnenschutz trage ich wirklich immer: ich glaube sogar das, seit ich im Frühjahr 2014 damit angefangen habe, kein Tag vergangen ist, an dem ich mir nicht morgens Sonnenschutz aufs Gesicht aufgetragen hätte - das ist ein ziemlich guter Wert, finde ich! Was natürlich auch ein bisschen an meiner Rosacea liegt, die UV-Strahlen überhaupt nicht ab kann und darauf sehr hitzig reagiert... d.h. selbst wenn ich wollte, würde ich die (Sonnenschutz-) Freizügigkeit oben herum (im Gesicht) sehr schnell bereuen.
Wer also kein Geld in antioxidantienreiche Hautpflege investieren will oder den Nervenkitzel von Retinol & Co scheut, kann sich auch dem Sonnenschutz verschreiben: ein Großteil der extrinsischen Hautalterung soll nämlich eh von UV-Strahlung verursacht werden *klick* Welche Cremes sich zu dem Zweck bei mir durchgesetzt haben, liste ich heute als zweiten Teil zum Thema 'ich bin noch nicht bereit für Falten!' auf ↓




Mein Hauttyp: im Hochsommer eher normal bis leicht trocken, in der kalten Jahreszeit trocken

Die Produkte: sind alle reizarm formuliert (frei von Alkohol, deklarationspflichtigen Duftstoffen und potentiell irritierenden Pflanzenextrakten) sowie ohne den Lichtschutzfilter Octocrylene (vertrag ich persönlich nicht gut)

Weitere Maßnahmen, die ich zur Verhütung frühzeitiger Vergreisung anwende:






Diesen Winter...


habe ich fast ausschließlich die

Avène : Kinder-Sonnenmilch SPF 50+ ohne Duftstoffe


getragen. Sie ist nämlich unglaublich fettig schmierig reichhaltig, so daß selbst ich mit meiner eher trockenen Haut sie im Sommer nicht nutzen möchte.. es sei denn, ich habe es auf unschuldige Autofahrer abgesehen, die ich mit dem speckigen Glanz auf meinem Gesicht blenden möchte *harhar* Im Winter allerdings hat sie sich sehr gut gemacht, da sie durch die fettige Schicht gleich noch mit vor Wind und Kälte schützt.. nicht, daß das in diesem H-inter (= Herbst im Winter) oft nötig gewesen wäre, aber besonders für alle, die zu trockener Haut neigen, gut zu wissen!

P.S. großes Plus: die große Flasche (100 ml)!





Inhaltsstoffe
AVENE AQUA. C12-15 ALKYL BENZOATE. DICAPRYLIC CARBONATE. METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL (NANO) (Tinsorb M). AQUA. GLYCERIN. BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE (Tinosorb S). DIETHYLHEXYL BUTAMIDO TRIAZONE (Uvasorb HEB). DIISOPROPYL ADIPATE. BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE (Avobenzone). CETEARYL ISONONANOATE. LAURYL GLUCOSIDE. POLYGLYCERYL-2 DIPOLYHYDROXYSTEARATE. DECYL GLUCOSIDE. BENZOIC ACID. CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE. CAPRYLYL GLYCOL. CITRIC ACID. DISODIUM EDTA. GLYCERYL BEHENATE. GLYCERYL DIBEHENATE. HYDROGENATED PALM GLYCERIDES. HYDROGENATED PALM KERNEL GLYCERIDES. POLYACRYLATE-13. POLYISOBUTENE. POLYSORBATE 20. PROPYLENE GLYCOL. SORBITAN ISOSTEARATE. SODIUM HYDROXIDE. TOCOPHEROL. TOCOPHERYL GLUCOSIDE. TRIBEHENIN. XANTHAN GUM.







Als es Frühling wurde, 


habe ich das

SunOzon: Pure Skin Sonnengel LSF 30


für mich entdeckt, mit dem ich mich aber erst ein bißchen anfreunden mußte. Es ist nämlich von einer ganz seltsamen Konsistenz, weder gelig noch cremig, sondern irgendwas dazwischen. Und 'fettet nicht' ist sowas von daneben, denn genau das Gegenteil ist der Fall: ich habe nach dem Auftrag einer Fingerlänge Creme einen reflektierenden Spiegelglanz im Gesicht, der wirklich seinesgleichen sucht 😄 Da ich trockene Haut habe stört mich das nicht sehr, aber wie muss es da denjenigen gegangen sein (fettige Haut), für die die Creme ausgelobt war?? Vielleicht wurde das Produkt deswegen von Rossmann ausgelistet, was ich schade finde, da ich die Formulierung trotz Rosacea sehr gut vertrage und es sich ausgesprochen gut unter Foundation macht, genau wie an No-Make-Up Tagen (siehe ↓).. hachja, was willste machen (außer zu bunkern)!



→ siehe auch: Incipedia REVIEW // SUN OZON SONNENGEL



Inhaltsstoffe
Aqua, C12-15 Alkyl Benzoate, Dibutyl Adipate, Ethylhexyl Salicylate (UV-B Filter), Glycerin, Butyl Methoxydibenzoylmethane (UV-A1 Filter), Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine (Breitbandfilter), Titanium Dioxide (Nano), Diethylhexyl Butamido Triazone (UV-B/UVA1-Filter), Tocopheryl Acetate, Caprylic/Capric Triglyceride, Dimethicone, Ethylhexyl Triazone (UV-B Filter), VP/Hexadecene Copolymer, Silica, Methicone, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid (UV-B/UV-A2 Filter), Xanthan Gum, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Carbomer, Caprylyl Glycol, Caprylhydroxamic Acid, Sodium Hydroxide, Diethylhexyl Syringylidenemalonate, Tetrasodium EDTA





Letzten Sommer....


habe ich sehr ausdauernd die...

Avène: Sonnencreme SPF 50+ ohne Duftstoffe 


für mein Gesicht genutzt, im Alltag wie auch am Strand im Urlaub. Sie ist nämlich ziemlich haltbar und auch gut wasserfest, außerdem kommt mir ihre Textur entgegen, um auch wirklich die vorgeschriebene Menge aufs Gesicht zu bekommen - denn obwohl sie für trockene Haut ausgeschrieben ist, empfinde ich sie nicht als sehr schmierig und auch nicht als übermäßig reichhaltig. Sie trocknet nach einer gewissen Einwirkzeit fest an, hinterlässt dafür aber auch gern mal so minimal-weißliche Schüppchen auf der Haut, wo ich sie nicht gut genug verteilt habe. Das kommt vom Tinosorb M, das in großer Menge enthalten ist, denke ich.. ein bißchen weißes Rauschen in den Brauen und dem Haaransatz kann es also schon geben.
Die Avène: Leichte Sonnenemulsion SPF 50+ , die ich für den Mitarbeiter (klickt auf den Link zur Sonnenemulsion, dann wißt ihr, wieso er so heißt^.^) gekauft habe, nutze aber auch ich sehr gern für die (bei mir eher zu Unreinheiten neigende) Haut an meinem Hals, da sie quasi einzieht wie nix und mir somit keine Kleidung vollschmiert.

→ siehe auch: Sonnenschutz von Avène und Bioderma im Vergleich



Inhaltsstoffe Avène Sonnencreme
AVENE AQUA. C12-15 ALKYL BENZOATE. METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL (NANO) (Tinsorb M). AQUA. DIISOPROPYL ADIPATE. PENTAERYTHRITYL TETRACAPRYLATE/TETRACAPRATE. DICAPRYLYL CARBONATE. BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE (Tinosorb S). DIETHYLHEXYL BUTAMIDO TRIAZONE (Uvasorb HEB). ALUMINUM STARCH OCTENYLSUCCINATE. BUTYLENE GLYCOL. BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE (Avobenzone). POTASSIUM CETYL PHOSPHATE. DECYL GLUCOSIDE. GLYCERYL STEARATE. PEG-100 STEARATE. ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER. BENZOIC ACID. CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE. CAPRYLYL GLYCOL. DISODIUM EDTA. GLYCERYL BEHENATE. GLYCERYL DIBEHENATE. HYDROGENATED PALM GLYCERIDES. HYDROGENATED PALM KERNEL GLYCERIDES. PROPYLENE GLYCOL. SODIUM HYDROXIDE. TOCOPHEROL. TOCOPHERYL GLUCOSIDE. TRIBEHENIN. XANTHAN GUM. 






Dauerbrenner fürs ganze Jahr...


sind bei mir

DermedicSunbrella Mineralischer Sonnenschutz SPF50 


Ich vertrage die folgenden beiden Kandidaten gut, sie kosten beide nicht die Welt und ich konnte sie beide zusammen von ein- und demselben Internethändler bestellen. Für mich stellen sie bisher das höchste der Gefühle an verbratenem LSF (jeweils 50) sowie auch UVA-Schutz dar.. und da ich trockene Haut habe, stört mich die schmierige Textur beider Produkte null. Ich nutze sie im Wechsel, d.h. je nach Bedarf: alltäglich und als Grundlage für Foundations mit chemischen LFS (siehe ↓) nutze ich gern einen mineralischen Sonnenschutz, da ich sensible Rosacea-Haut habe, die es im Zweifelsfall am liebsten mineralisch hat. Unten drunter trage ich stets eine Schicht meiner Paula's Choice: Skin Recovery Daily Moisturizing lotion SPF 30, da ich deren Inhaltsstoffe sehr gut finde und meine Haut auf die abfährt - wenn sie also mal einen ganz sensiblen Tag hat, ist die Kombi aus diesen beiden Sonnencremes mit Lichtschutzfiltern physikalischer Art mein dynamisches Duo!


Uriage: BARIÉSUN XP Crème SPF50+ 


Aber es ist auch schön zu wissen, daß ich eine Sonnencreme mit einem PPD-Wert von 65 in der Hinterhand habe, oder? Wenn es also ganz besonders sonnig werden soll, krame ich diese Spezialwaffe raus (lange draußen, reflektierendes Wasser, etc). Speziell für den sensiblen Bereich um die Augen weiß ich mich gern besonders gut geschützt.. Concealer ist dann übrigens fast auch nicht mehr nötig, da die dicke Creme nicht nur eine sehr zähe, fast nach Wandfarbe duftende Konsistenz hat, sondern auch zusätzlich leicht getönt ist (helle Hautfarbe).. Foundation zum Kaschieren ist also unabdingbar, wenn es in die Stadt gehen soll!

→ siehe auch:



Inhaltsstoffe Dermedic Sunbrella
Aqua, Zinc Oxide (nano), Caprylic Triglyceride, Glyceryl Isostearate, Polyhydroxystearic Acid, Cyclomethicone, Olea Europaea Fruit Oil, Titanium Dioxide (nano), Aluminia, Stearic Acid, Glycerin, Sorbitan Oleate, Polyglyceryl-3 Polyricinoleate, Betaine, Isopropylpalmitate, C12-15 Alkyl Benzoate, Lanolin, Butyrospermum Parkii Butter, Sodium Chloride,  Physalis Angulata Extract, Tocopheryl Acetate, Cera microcristallina, Hydrogenated castor oil, Dehydroacetic Acid, Benzyl Alcohol
Inhaltsstoffe Uriage Bariésun
Dicaprylyl Carbonate, Aqua (Water), Titanium Dioxide, Uriage Thermal Spring Water, Zinc Oxide, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Ethylhexyl Triazone, Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol, PEG-30 Dipolyhydroxystearate, Dimethicone, Hydrogenated Polydecene, Polyglyceryl-3-Diisostearate, Glycerin, Alumina, Stearic Acid, Decyl Glucoside, Magnesium Sulfate, Triethoxycaprylylsilane, Phenoxyethanol, Glucose, Octyldodecanol, Hydrogenated Vegetable Oil, Benzoic Acid, Cera Alba (Beeswax), Tetrasodium Edta, Tocopheryl Acetate, CI 77492 (Iron Oxides), CI 77491 (Iron Oxides), Disteardimonium Hectorite, Trehalose, Propylene Glycol, Xanthan Gum, Citric Acid, Propylene Carbonate, Ascorbyl Tetraisopalmitate.



gut als Foundation-Unterlage:


  1. DermedicSunbrella Mineralischer Sonnenschutz SPF50: unter Foundations mit enthaltenem, chemischem LSF
  2. SunOzon: Pure Skin Sonnengel LSF 30: unter Foundations mit mineralischen LSF oder ganz ohne


gut ohne Foundation (eventuell + Concealer oder ganz nackig):


  1. SunOzon: Pure Skin Sonnengel LSF 30: macht sich durch seine transparente Textur  hervorragend für den no makeup-Look, da ich nach der Einwirkzeit nur den Glanz abtupfen muss und dann so aussehe, als hätte ich gar keine Creme aufgetragen
  2. Avène: Sonnencreme SPF 50+ ohne Duftstoffe: kein übermäßiger Glanz, kein Weißeln.. mein Hautton sieht damit einfach 'normal' aus, so daß ich aus dem Haus gehen kann, ohne jemanden zu erschrecken oder Fragen zu provozieren wie "Probst du für's Puppentheater?" (→ mineralische Sonnencreme)
  3. Avène: Kinder-Sonnenmilch SPF 50+ ohne Duftstoffe: transparentes Finish, aber eben eine wahnwitzig speckige Textur... wie gesagt, nur im Winter ^.^




Für den Augenbereich..


nutze ich jeden Tag...

Daylong extreme SPF 50+ Sonnenschutz-Stick (wasserfest)


leider wurde der in dieser Formulierung ausgelistet. Ich lebe also noch von eisernen Vorräten.. die langsam zur Neige gehen *buhuuuu* WA-RUM nur, Daylong, warum? Die neue Version davon enthält Octocrylene, was ich weder an meine Gesichtshaut noch in Augennähe lassen will.. die Suche geht also spätestens 2018 wieder los nach MEINER Augencreme  😢

geliebte INCI!



Den Titel zu diesem Blogpost habe ich übrigens einem köstlichen Kommentar entnommen, den ich von einer Leserin zu einem Sonnencreme-Artikel bekommen habe: ich zitiere mal

"Dafür ist die Creme schon zu reichhaltig, aber das ist eigentlich jede Sonnencreme. Ich habe aber (...) entschieden, meine Haut trotzdem mit Pflege zu bombardieren und mir Speckglanz egal sein zu lassen, denn Pickel bekomme ich eh hormonell bedingt und Falten will ich noch nicht, dann lieber Speckschwarte, aber glatt ^^ Und deswegen stört mich die Reichhaltigkeit auch gar nicht, im Gegenteil. Ich mach es wie du und tupfe manchmal mit einem Tuch ab, sonst lass ich es einfach so..."

Die Entscheidung, sich tagtäglich mit schmieriger Sonnencreme einzubalsamieren, muss ja jeder für sich treffen, aber ich für meinen Teil bin vollkommen Deiner Meinung! Und an alle anderen, die eventuell noch zögern..  wenn es nur darum geht, daß du dich für deine fettige Sonnencreme schämst, weil deren Reflexion auf deinem Gesicht schon Autounfälle verursachen könnte, dann denk einfach dran, daß du damit sowas von im Trend liegst!!

Und wenn das nicht zieht, dann pack dich an der Eitelkeit (also der langfristigen) und sag dir immer wieder vor: "Falten will ich noch nicht, 

dann lieber Speckschwarte, 
aber eine spiegel-glatte"














Kommentare:

  1. Ich glaube, sonnenschutz kann einiges bringen: ich hab ne ehemalige Mitschülerin, die über Jahre regelmäßig ins Solarium ging und locker einige Jahre älter aussieht.
    Aber ich glaube auch, dass sonnenschutz nicht alles ist: wenn ich meine beiden Omis angucke, die hatten/ haben auch mit knapp 80 wenig Falten und eigentlich ne schöne Haut und, außer im Urlaub, nur richtig sonnenschutz benutzt sondern immer nur sowas wie nivea aus der blauen Dose.
    Viel machen glaub ich die Gene, der Lebensstil und (meiner Meinung nach) glücklich sein aus.

    Ich (meine Meinung,für mich) nutze nur tagescreme mit lsf 15,davon aber relativ viel. Meine Haut mag fettige Sachen oft gar nicht. Wenn ich weiß, ich halte mich an einem Tag mehr in der Sonne auf oder bin viel draußen, nehme ich was stärkeres und bin so erstmal froh, dass meine Haut einigermaßen ruhig ist. Ich behalte deine Sachen aber gerne im Hinterkopf (noch hab ich 3 angefange Sonnenschutzsachen um Schrank :D)

    Liebe Grüße, Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube auch, das gute Gene eine Menge ausmachen, aber daß die auch keinen ungünstigen Lebenswandel ausbügeln können. Ich hab eh aus der Familie die hellste Haut und muss aufpassen, und so wie ich nicht rauche und nicht trinke, ist Sonnenschutz für mich die nächste, logische Erweiterung eines für mich persönlichen wünschenswerten, die Gesundheit erhaltenden Lebensstils.
      Außerdem hab ich auch bei mir eine deutliche Verbesserung meines Hautbilds durch mein fortgeschrittenes Hautpflegeprogramm feststellen können, also gleich, nicht erst später ;-)
      Insofern muss die Kosten (Aufwand) und Nutzen-Rechnung wie bei allen Dingen jeder selbst aufmachen, aber ich bin eindeutig Pro-Sonnenschutz :-D

      P.S. wenn deine Haut fettige Sachen gar nicht mag, wäre von meinen Vorschlägen auch echt nur die Avène: Leichte Sonnenemulsion SPF 50+ was. Die ist das mattierendste, was ich je ausprobiert habe :)

      Löschen
    2. Ich bin von der Helligkeit Hauttyp 2-3, also nicht ganz hell.
      Ich bin auch pro Sonnenschutz, auf jeden Fall wenn man in die Sonne geht und beim schwimmen sowieso.
      Dann wäre ja echt nur der von avene was für mich. Den behalte ich mal im Hinterkopf sobald mein ganzes zeug etwas weniger geworden ist :)

      Löschen
    3. Ja, tu das.. oder versuch am besten, in der Apotheke oder von Avene direkt (Kundenservice ist sehr nett) Proben zu bekommen. Dann gehst du auf Nummer Sicher :)

      Löschen
  2. Ah, Sonnenschutzposts sind meine Lieblingsposts. :D Yeah!
    Ich darf nur nicht zu viele davon lesen, sonst wird die Einkaufsliste zu lang. Im Moment muss ich echt mal mehr aufbrauchen, nicht nur Sonnenschutz, sondern auch mal ein paar PC Seren, die schon über die empfohlene Öffnungszeit sind. Silikonrutschen - nicht so mein Ding.
    Speckschwartenglanz finde ich dagegen nicht schlimm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Heli,
      also Silikonrutschen sind ja voll mein Fall, wobei ich mich an das Gefühl auch erst gewöhnen mußte! Und mit Sonnencreme werde ich langsam weniger angefixt, wohl weil ich das Gefühl habe, gut versorgt zu sein. Irgendwann muss man ja auch mal ankommen ;-)

      Löschen
  3. Ach ich liebe ja Posts über Sonnenschutz. Da kann ich mich immer inspirieren lassen.

    Ich creme mich auch jeden Tag ein seit letztem Jahr. Und musste mir schon oft anhören, dass ich es ja übertreiben würde und die Menge, die ich auftrage, auch jenseits von Gut und Böse wäre... Ich versuche einfach nur soviel Sonnenschutz aufzutragen, dass ich auch den angegebenen SPF erreiche, ansonsten macht das Ganze in meinen Augen auch wenig Sinn.

    Als ich im Mai an der Ostsee war, war da eine Frau (Schultern und Arme waren knallrot), die sich in die Sonne setzte und rumheulte, weil sie einen Sonnenbrand hatte. Dann kramte sie eine Sonnencreme raus und betonte permanent, dass das ja eine Nivea Babysonnencreme mit SPF 50+ sei. Damit würde sie jetzt dem Sonnenbrand zuleibe rücken und sie würde das ja, wenn sie die Creme aufgetragen hat, alles nur noch besser machen. Weil ist ja BABYSONNENENCREME 50+!!! Kann ja nur besser werden. Und dann macht sie ein winziges Tröpfchen besagter Creme in ihre Hand und verteilt das auf ihrem ganzen Arm inklusive Schulter. Die Menge hätte noch nicht mal für das Gesicht gereicht um 50+ zu erreichen.
    Ich hätte meinen Kopf am liebsten gegen den Strandkorb geknallt :D
    Und genauso sind meine Freunde und Kommilitonen auch. Das tut mir ja schon weh vom zusehen und dann darf ich mir immer das Geheule wegen des Sonnenbrands anhören -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich kenne diese krebsroten Leutchen am Strand auch.. oder im Schwimmbad.. und bei denen geht es ja nicht mal darum, daß sie was gegen vorzeitige Hautalterung brauchen sondern einfach nur die Feuerwehr, um den Brand zu löschen *o*
      Ich bin auch dafür, jeden so leben zu lassen, wie er soll: Falten und Rauchen und was weiß ich nicht alles liegt natürlich in der Entscheidung eines jeden einzelne... aber wenn mir nahestehende Personen eventuell eine Verbrennung (nichts anderes ist der Brand ja) riskieren, versuche ich schon dem durch gutes Zureden vorzubeugen.

      Ich persönlich hab auch einfach Angst vor Hautkrebs! Mit meinem Hauttyp bin ich da in der Risikogruppe und war außerdem als Kind viel am Strand und somit einfach viel UV-Strahlen ausgesetzt, ich darf mir jetzt auch die ersten auffälligen Leberflecke entfernen lassen und hab schon ein bißchen Bammel vor den Ergebnissen der Laboruntersuchung *.*

      Löschen
    2. Ach um Gottes Willen, ich hab die mal schön machen lassen, meinem Kerl aber gesagt, dass er sich bloß nicht so verhalten soll, wenn er nicht irgendwann aussehen will wie altes Leder. Sollen die mal alle brutzeln und brennen.

      Da ich sowohl wegen meinem dezent hellen Hauttypen und meinen Medikamenten zur absoluten Hautkrebsrisikogruppe gehöre schmiere ich auch fröhlich drauf los und denke mir immer, dass ich lieber ein bisschen zu viel auftrage, als zu wenig und damit dann besser fahre. Auch fürs Gewissen. Und ich hab auch echt Angst vor dem Krebs, dem man durch eincremen entgegenwirken kann.

      Meine Eltern und Freunde sind leider etwas beratungsresistent. So langsam dringe ich durch, weil ich nicht missioniere, sondern mich einfach immer eincreme und erkläre warum ich das mache. Aber Freunde und Kommilitonen machen sich nur drüber lustig. Sollen die mal machen. Ich kann es nicht ändern und nerven will ich sie auch alle nicht.

      Oh ich kann dich echt gut verstehen, dass du da Angst hast. Aber wir gehen immer erstmal vom Guten aus!!!

      Löschen
    3. Ich predige meinem Freund auch immer: pack die Sonnencreme drauf.. auf dem Körper macht er das auch vorschriftsmäßig, nur so im Alltag und auf dem Gesicht kultiviert er bisher das Männerprogramm aus nichts mit nichts und nichts. Aber: wir schaffen das noch!! #gegendenFaltenhundinDir

      "Und ich hab auch echt Angst vor dem Krebs, dem man durch eincremen entgegenwirken kann." Dito. Deswegen der Bammel vor den Ergebnissen. Aber lieber das und freiwillige Vorsorge jedes Jahr als.. daran will ich gar nicht denken! Wir gehen erstmal vom Guten aus, sagst du ja :-)

      Löschen
  4. Hast du dir als Ersatz für den Daylong Stick mal die Sonnenschutzstifte für die Lippen von den DM / Rossmann Eigenmarken angeguckt? Da sind auch jeweils nur unproblematische Filter enthalten und sie sind sogar noch viel günstiger. Außerdem wurden keinerlei mineralische Filter verwendet, so dass sich nichts in den Augen- bzw. Mimikfältchen absetzt - wobei du dieses Problem ja nicht gehabt zu haben scheinst :)
    Wenn man die beiden untereinander vergleicht, ist in dem von SunOzon ein ganz bisschen (=vernachlässigbar wenig) Alkohol drin, dafür hat er aber LSF 50+ statt nur LSF 50 wie der von SunDance und ist außerdem als wasserfest ausgeschrieben. Ich bevorzuge ihn auch deshalb, weil es mir so vorkommt, als würde er einen Tick weniger glänzen, was ich für den Bereich unter den Augen besser finde.
    Hoffentlich findest du auch eine für dich funktionierende Alternative! :)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna!

      Was mich an meinem Daylong stick auch so begeistert hat, ist eben der Filtermix: ganz vorne Tinosorb S, mein Lieblingsfilter! Natürlich auch die reichhaltige Formulierung, die mir jegliche, zusätzliche Augencreme erspart hat.. aber irgendwann werde ich umsteigen müßen, ja, und habe dann schon ganz fest solche Lippenpflege-Stifte ins Auge *höhö* gefasst :) Ich hab den von sundance und vertrag ihn gut auf den Lippen, aber der ist sooo schmierig, daß ich mir den schlecht unter den Augen vorstellen kann. Ich werde es dann wahrscheinlich mit normaler Sonnencreme versuchen.. *seufz* Mal sehen. Will noch gar nicht dran denken!!!!!!!!!!!!! *mimimimiiii*

      LG!

      Löschen
  5. Also ich kann dir sagen, die von Rossmann ist grauenhaft auf eher öliger Haut :D Mein neuer Liebling ist die Isdin Fotoprotector LSF 50, hat keinen supermodernen Filtermix, aber noch keine ist einfach so in meine Haut eingezogen. Die Avene Emulsion hatte ich ja auch, aber die lag nur relativ dick auf der Haut auf. Auch wenn sie nicht superfettig wirkt, macht das keine so tolle Foundationbasis aus.

    Grad hab ich mir aus dem Urlaub auch eine mit ganz angenehmer Textur mitgebracht, aber mit Octocrylenen. Im Gesicht mag ich die auch nicht, aber ich werd die für Hals und Dekollete nutzen, denn die Isdin ist mit 20 Euro für 50ml schon nich so günstig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir so einigermaßen vorstellen, wie ölig der SunOzon Sonnenschutz bei dir gewesen sein muss, wenn er bei mir schon rumgespeckt hat ^.^

      Ich vertrag halt kein Octocrylen und Konsorten, sonst würde ich mir auch günstige Körpersonnencreme ins Gesicht hauen, ich sags Dir! Aber so.. nun ja: aktuell sind ja Beyer*Söhne und Uniance (oder so?) voll angesagt auf Instagram.. mal sehen, wann ich da schwach werde :)

      P.S. die Website von Isdin ist ja mal unnötig, oder? Bei Inhaltstoffen steht nur: "Dermatologisch gestest. Nicht komedogen. Für empfindliche Haut geeignet. Brennt nicht in den Augen. Ohne Alkohol. Biologisch abbaubar."

      WOW, echt?? XD

      Löschen
    2. Haha, ja. Die Seite ist nicht sehr ergiebig, aber bei diversen Onlineapotheken und auf dem Umkarton finden sich die Inhaltsstoffe. Sie ist tatsächlich ohne Alkohol, was die Leichtigkeit der Textur unso erstaunlicher wirken lässt. Außerdem nur mild parfumiert und ohne Octocrylene, die meine Gesichtshaus auch nicht besonders mag. Auf deiner Haut würde die Creme aber vermutlich direkt weggesogen werden und du müsstest was nachcremen :D

      War ne Zufallsentdeckung in der Apotheke vor Ort und ich bin mittlerweile beim vierten Fläschchen. Achso, ist die Fotoprotector Fusion Water LSF 50, da gibt's nämlich verschiedene.

      Löschen
    3. Alsooo.. ich hab die jetzt für meinen Freund bestellt, denn er braucht eh eine, die er IMMER gern benutzt (da klingt matt gut) und dann kann sie gleich im Sommerurlaub im Wasser und so getestet werden :)
      Ich habe übrigens bei amazon gesehen, daß sie über 20€ und dann auch noch mit Versandkosten ist: bei meiner Haus-und Hof-Apotheke hat sie ~18,50€ gekostet und ist versandkostenfrei. Vielleicht als Tipp? (www.medikamente-per-klick.de)
      Danke auf jeden Fall für deinen!! :-D
      Wir berichten!!

      Löschen
  6. Faltenfreie Speckschwarte ftw! Habe inzwischen die Kinder Sonnencreme in der 250 ml Packung aus Frankreich, immer noch super. Und das beste: sie ist sogar tatsächlich auch für Kinder geeignet, werde sie also bald teilen müssen. ^^
    Habe inzwischen auch eine Foundation, die super auf ihr funktioniert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das erträt dein Kind, diesen Schmierfilm.. oder ist es noch zu klein, um sich zu wehren?? XD

      Ich habe über der echt keine Foundation gefunden, die mir nicht weggerutscht wäre: verrätst du mir deine?? *o*

      Löschen
    2. P.S. erträGt.. ne? Weißte Bescheid (Tippfehler. Sogar mit Tastatur. Nicht mal am Handy O.o)

      Löschen
    3. Na klar verrate ich dir die ^^ die puroBio foundation für fettige Haut, die ist so trocken / fest, dass ich sie auf anderen Cremes mit einem Tropfen Öl mischen muss. Aber auf der Kinder Sonnencreme funktioniert sie prima 😉

      Mein Kind ist noch ganz, ganz klein, das wehrt sich noch gegen gar nichts 😇 aber es trägt deswegen auch noch keine Sonnencreme, sondern liegt unter dem Sonnenzelt mit LSF 50. Oder im Kinderwagen unter dem Sonnensegel mit LSF 50. Außerdem hat es ein Tshirt und einen Legionärshut mit LSF 60, falls ich mal wider Erwarten keinen Schatten finde, das Tshirt haben wir aber noch nicht gebraucht. Du siehst, auch beim Kind meine ich es ernst mit der Sonne 😂

      Löschen
    4. Stimmt ich hatte ganz vergessen, daß Kinder im ersten Jahr ja gar keine Sonnencreme abbekommen sollen, wenn's geht.

      Die Foundation google ich gleich mal: dankeschön!! Dann könnte ich ja eigentlich auch mal meine zwei Fehlgriffe, die ich zu trocken finde, mit ihr ausprobieren *muihoihoihoi* vielleicht kann ich sie ja so benutzen!!!

      Löschen
    5. Ja genau, probieren schadet ja nicht. Ich habe meine bei ecco Verde gekauft 😊

      Löschen
  7. Hallo liebe Sunnivah 🤗,

    vielen Dank für die Vorstellung dieser Produkte! Ich habe zwar die Meinen schon gefunden, aber ich finde es immer wieder interessant zu lesen, was es auf diesem Gebiet Neues gibt, gerade was die Konsistenzen und die UV-Filter angeht.
    Als jemand mit Albinismus muß ich schon höllisch mit meiner Haut aufpassen und kleide mich deswegen auch im Hochsommer lieber hochgeschlossen und mit langen Ärmeln, aber wenn es dann doch mal ins Schwimmbad geht, muß auch ein sehr hoher Schutz her, sonst werde ich rot wie ein Hummer. Und da ich auch sehr viele Muttermale habe, nehme ich für diese gerne auch den Daylong-Stick mit LSF 50. im Gesicht selbst bin ich schon allein durch die stark deckende Foundation, Concealer, Puder etc. sehr gut geschützt.
    Eine Hautärztin schaute mich einmal ganz verdutzt an und fragte, wie alt ich eigentlich wäre und seit meinem wievielten Lebensjahr ich Makeup mit Lichtschutzfaktor tragen würde. Als ich daraufhin sagte, daß ich (damals noch) 38 wäre und seit meinem 15. Lebensjahr wegen meiner starken Akne nur noch MIT Foundation nach draußen gehen würde, sagte sie, meine nahezu faltenfreie Haut im Gesicht würde überhaupt nicht zu meinem Alter passen. Tja, meiner Akne habe ich heute also mein faltenfreies Gesicht zu "verdanken", wer hätte das damals noch gedacht 😃?

    Bist Du Dir übrigens sicher, daß Du den neuen Daylong-Stick wegen dem Octocrylen nicht verträgst, hast Du es schon ausprobiert?
    Ich habe leider nur noch die aktuelle Version des Sticks und weiß nicht mehr, welche Filter genau in der alten Formel drin waren, aber ich vertrage auch die neue Formel am Auge gut und es brennt zum Glück nicht IM Auge. Anfangs war ich auch erschrocken, weil es in der Apotheke nur noch die große Größe (15 ml) des Sticks zu kaufen gab, aber sowohl die Apothekerin als auch der Hersteller versicherten mir, daß sich die Zusammensetzung nicht geändert hätte, nur die Darreichungsform. Auf der österreichischen oder der schweizer Internetseite von Daylong ist die alte Version mit nur 8 ml Inhalt sogar noch gelistet. Auf der deutschen Webseite ist komischerweise allerdings immer noch die 8 ml Version abgebildet, aber unten steht dann 15 ml, und der 15 ml Stick sieht eigentlich anders aus und hat eine andere Schraube, hm 🤔...

    Viele liebe Grüße,

    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass der Apotheker Dir versichert hat, dass sich die Zusammensetzung des daylong Stick nicht verändert hat, obwohl das durch einen Blick auf die Inhaltsstoffliste sofort als Falschinformation entlarvt werden kann, finde ich ziemlich... na ja, suboptimal! Ich habe mit dem Kundenservice gesprochen und da wurde natürlich gesagt, dass absichtlich die Formulierung geändert wurde, weil einer der Filter in einer Charge zu kosmetisch unerwünschten Ergebnissen geführt hat (sprich: es hat ein bisschen gekrümelt) und darüber hätten sich zu viele Kunden beschwert. Octocrylene ist anscheinend ein transparenter Lichtschutzfilter, anders als die halt mineralischen tinosorb Varianten und ist dadurch für den Kunden nicht so weißlich schmierig. Ich werde den neuen Stick einmal ausprobieren, auch wenn ich weiß, dass ich den Filter wegen meiner Rosacea definitiv nicht vertrage....aber wenn ich ihn nur direkt um die Augen verwende, geht es vielleicht :-/
      Dass du mit konsequentem Sonnenschutz auftragen die Faltenbildung so gut verhindert hast, macht mir Hoffnung: ich glaube, ich gehe ins Bad und trage noch eine zweite Schicht auf :))

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...