Donnerstag, 31. August 2017

Sommerurlaub: Nachlese

The life... in front of my eyes



Mein Ferien-Ich muss langsam aus dem #summer2017 zurückkehren ins schnöde Hier und Jetzt... dabei gibt es nix, was ich mehr brauche als Sommer, Sonne und warmen Wind auf unbedeckter Haut. Ich kann euch sagen: am Strand vermisse ich nix von meinem Leben vorm PC; aber wenn ich schon mal wieder vor selbigem hocke, kann ich euch auch in meiner Nachbetrachtung daran teilhaben lassen, was sich denn so als nützlich oder als entbehrlich erwiesen hat von meinem Urlaubs-Vorbereitungs-Einkauf!







Lohnenswert



war eindeutig der Kauf von wasserfesten Hüllen für unsere Handys:
sie sind natürlich nicht dazu gedacht, mit den Smartphones so wirklich baden zu gehen, aber sie haben uns davor behütet, daß unsere teure Technik 'baden geht' :)
Mehr als einmal habe ich nach Fotosessions direkt an der Brandungszone nämlich eine Menge Spritzwasser von den transparenten Hüllen gewischt und innerlich ein Dankgebet an amazon geschickt.. soooooooo viel praktischer und auch sandabweisender als die kleinen Plastikbeutel, die ich sonst immer dafür am Start hatte. Und die Fotoqualität hat auch nicht allzu sehr gelitten: wenn man das Plastik sauber hält, werden die Bilder maximal etwas heller als gewohnt.

→ bißchen milchiger als sonst, könnte aber auch an der Sonnencreme auf der Hülle liegen ^.^


zur → Tasche wasserdicht 2er Pack (eine schwarz, eine hellblau) wasserdichte Hülle klar (PVC)





Nervenaufreibend



Das Führen meines Reisetagebuchs: an sich ist das eine tolle Erinnerung, aber ich kam bereits ab dem zweiten Abend nicht mehr hinterher mit den 'täglichen' Eintragungen.. und da ich schon heute kaum noch weiß, was ich gestern gegessen habe, fällt es mir am 7. Tag der Reise schwer zu erinnern, was wir denn an Tag 3 so zum Mittag hatten??

zum → Reisetagebuch Life is better at the beach (GROH Tagebuch)

Viel besser hingegen hat unser Video-Tagebuch funktioniert: und ich kann mich noch Wochen (und Monate?) an den (~150!!)  kleinen Filmsequenzen erfreuen, die ich (natürlich, wer sonst?) zu einem abendfüllenden Urlaubsvideo zusammenschneiden darf 🙆



Ein Beitrag geteilt von The life in front of my eyes (@sunnivah13) am





Unterschätzt



Wenn es etwas gibt, was sich absolut gelohnt hat für den Urlaub, dann war es das bißchen Zeit, was ich nach der Ankunft (immer NACH der Ankunft...ich schaff' das nie zu Hause!) in Maniküre, Pediküre und Epilation *hust* investiert habe: ich habe zwar für diese Beautysession 1 Stunde meiner kostbaren Strandzeit abgezwackt, dafür konnte ich dann aber hoch erhobenen Hauptes und sommertauglich aufgerüscht an selbigen marschieren. 😉

Das #mussichmirmerken: Nagellack auf Finger-und Zehennägeln & streichelglatt enthaarte Haut = 
+200% Sommerurlaubs-Gefühl ☀


#kiko343springgreen #sunfunaugust





Überbewertet



Haarewaschen wird im Strandurlaub meiner Meinung nach deutlich überbewertet! 😁
Tatäschlich habe ich mir in dieser schönsten Zeit des Jahres eigentlich nur 1x/Woche die Haare gewaschen.. aus dem einfachen Grund, daß wir oft direkt nach dem Tag am Strand noch woanders hinwollten #lifeIsShortBaby #Strandbar #Cocktails 
und ich mich im Zweifelsfalle lieber noch zwei Stunden länger im Sand räkele, als die ALLEIN  UND OHNE SONNENSCHEIN im dunklen Bad zu verbringen... 

Deswegen habe ich mir meist nur den Sand und den Tang aus den Haaren gekämmt, sie einmal geschüttelt und das Ganze dann 'beach waves' genannt: viel mehr Aufhübschen ist für den #mermaidmodus aber auch gar nicht nötig, finde ich!! 🐬



Notfalls Haare im Dutt lassen... oder eine bunte Spange reinstecken: das kaschiert 😉







Unbezahlbar



Die passende Gesellschaft ♥

Tolles Wetter!!



Und jemand, der im richtigen Augenblick auf den Auslöser drückt 😎









P.S. 


.. wenn es einen Ort gibt, an dem in diesem Jahr die gängigen Anti-Picks-Mittel so richtig auf ihre Wirksamkeit getestet werden konnten, dann war es die Ostsee! Nach dem, was wir am Anfang des Sommers dort schon unfreiwillig an Blut gespendet hatten, waren wir vorgewarnt und hatten uns mit dem von Stiftung Warentest empfohlenen  Zeckito classic Mückenschutz von Rossmann eingedeckt, nur: 
nach einem Direktvergleich an der Strandbar (wohin JEDER sein kleines Fläschchen der Wahl gut sichtbar mitschleppte) und einer nicht unermesslichen Menge Blut, die wir gelassen hatten, mussten wir konstatieren: Zeckito müffelt, brennt in den Augen und hilft dabei viel weniger gegen die stechenden Plagegeister als Antibrumm Forte (was in der örtlichen Apotheke empfohlen wurde... und besser riecht... und eher pflegend-ölig als alkoholisch-beschwippst daherkommt). Naja, so kann man auch nette Leuten kennenlernen!! 😋


Der nächste Sommer
kommt bestimmt!







Kommentare:

  1. Beneidenswert! Wir fahren erst jetzt, es geht nach Frankreich/Italien an die Mittelmeerküste. Hoffentlich gibt es da nicht so viele Stechmücken und ich bete für besseres Wetter als gerade daheim.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHH, nach Frankreich???????????????????? #NEID

      Ich wünsche dir ganz, ganz viel Spaß!!!!! Bon voyage!

      Löschen
  2. Der Urlaub klingt echt toll:)
    Haare gewaschen hab ich im Urlaub täglich (tu ich im Moment zu hause aber auch) und hab mich nie geschminkt (und die übervolle Schminksachen umsonst mitgenommen).
    Darf ich fragen, wo ihr an der Ostsee wart?
    Liebe Grüße, Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mich diesmal seltener gewaschen (wie das klingt) und dafür aber tatsächlich ein paar Mal geschminkt: ich hatte drei Looks vorbereitet und jeden mindestens einmal ausgeführt, damit war ich schon echt gut dieses Jahr ^.^
      Wir fahren meist bei Rostock an die Ostsee, da finde ich es echt am schönsten! Und wo wart ihr??

      LG!!

      Löschen
  3. Und ich hab super viel mitgehabt und nichts genutzt ^^
    Oh Rostock war ich noch nie. Wir waren in St Peter Ording. An der Ostsee finde ich Rügen sehr sehr schön und immer eine Reise wert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür war ich noch nie in St Peter Ording, geschweige denn woanders in der Ecke. Rügen hingegen kenn ich, ist mir aber in Teilen zu hügelig/felsig. Icg mag es flach und platt am Strand ^.^

      Löschen
  4. Hi Sunnivah,
    oh ja das mit dem Nägel lackieren, epilieren, etc schaffe ich auch nie ganz vor dem Urlaub und muss es dann dort machen - oder halt mit den Konsequenzen leben :D
    Haare gewaschen habe ich etwa genauso oft wie daheim.
    Und die Mücken-Plage-Geister haben sich diesen Sommer so gut wie möglich von mir fern gehalten - wahrscheinlich aber weil es einfach weniger bei uns auf der Terasse gab oder andere dabei waren die sie lieber gestochen haben (was ich fats gar nicht glauben kann..hahaha).
    LG siesn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, ich bin nicht allein mit dem Schlendrian, gut zu wissen ^.^

      Wieso waren bei euch keine Mücken? Wir haben soviel Blut gespendet wie in keinem Sommer zuvor! *.*

      LG!!

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...