Dienstag, 20. MĂ€rz 2018

Aus meiner Leseliste... rausgeflogen đŸš«

The life... in front of my eyes


Es geht so nicht weiter, also... ich denke in letzter Zeit oft: das geht so nicht.
Alles verĂ€ndert sich im Bloguniversum, alle DCC (digital content creator: ja so nenn ich mich, klingt schön wichtig) jammern leiden unter den abnehmenden Klicks, aber doch vor allem unter der abnehmenden Begeisterung, der Anteilnahme, die uns Motivation genug ist (es geht nicht mal um Geld, Jungs und MĂ€dels!) um WEI-TER-ZU-MACHEN!! 


  • carnival_of_decay Mich nervt dabei auch das Geheule Ă  la “oh, meine Bilder werden euch gar nicht gezeigt/kriege dadurch keine Likes” oder “Kleine Shops gehen durch den Algorithmus unter” Jo, wusste nicht, dass Insta eine Verkaufsplattform ist! Ich bleib erstmal hier.. bisher nervt mich der Algorithmus eigentlich nicht 
  • lackfein@carnival_of_decay also mir geht der Algorithmus schon auf den Sack, als Konsument und als „creator”. Aber is ja nun mal einfach so..





Ein abgegriffenes Genre



Es hat sich abgenutzt, das ganze Genre, das war zu erwarten: waren Beauty-Blogs und Schminktipps von Privatpersonen fĂŒr Privatpersonen vor 5 Jahren noch was Neues, fast RevolutionĂ€res und die Leser unglaublich dankbar dafĂŒr, in dem Bereich nicht mehr auf fragwĂŒrdige Anleitungen aus Frauenzeitschriften angewiesen zu sein, die eher Produktplatzierungen von Marken aus dem Luxussegment als wirkliche, nachvollziehbare Makeup-Tutorials waren, so ist das heute normal: es ist wohl auch eine Generation herangewachsen, die es nicht anders kennt und deswegen die ganze Arbeit (meist unbezahlt, wohlgemerkt) dahinter nicht mehr sieht, sondern die (Gratis-)Angebote auf Blogs und YouTube fĂŒr selbstverstĂ€ndlich nimmt. Absolut nachvollziehbar, so professionell, wie sich die meisten DCC mittlerweile prĂ€sentieren.. 


Bertolt Brecht via nitch


...aber auch ich, die ja um den Aufwand weiß und die immer noch große Dankbarkeit verspĂŒrt, nicht mehr nur die fröhliche Produktparade von Chanel bis YSL aus den oben genannten Frauenzeitschriften anschmachten zu mĂŒĂŸen, sondern fĂŒr jeden Typ, jeden Geldbeutel und jede Gelegenheit eine tolle Anleitung und Inspiration im Internet zu finden.. ja, auch ich empfinde eine Art Abgestumpftheit. Will sagen: meine Begeisterung ist nicht kleiner geworden, sondern eher.... dumpfer. AbgeschwĂ€chter. Weniger stark spĂŒrbar.

Vielleicht ist das nur natĂŒrlich; vielleicht gehe ich heute genauso abgeklĂ€rt an das ganze digitale Angebot heran wie an die bunte Zeitschriften-Auslage am Zeitungskiosk. Alles schon mal gesehen, alles schon mal gehört..
Denn wenn ich die neuesten BeitrĂ€ge in meiner Leseliste oder in meiner YouTube-Abobox angezeigt bekomme, denke ich in den meisten FĂ€llen nur: meeeehhh... und nicht yeah!! Anklicken tu ich bloß noch wenig davon, ich beschrĂ€nke mich meist darauf, selbst wieder 'digital content' zu produzieren. Aber muss das so sein? Kann es nicht wieder anders werden??



Becca

Ich wollte nur noch fragen ob... wieder mehr auf dem Blog passieren wird. Vielleicht kommt es mir ja nur so vor, da ich momentan ein bisschen mehr Zeit habe, aber es wirkt hier schon ein wenig ruhiger als frĂŒher. Bin auch ein bisschen traurig, da ich mich schon auf deine BeitrĂ€ge zum neuen Sortiment von Essence und Catrice gefreut hab.

Karin 25. Februar 2018 um 15:12 Uhr
Ich glaube, ich stehe mir gerade ein wenig selbst im Weg..... momentan nervt mich die Bloggerszene auch ein wenig, weil alles so perfekt sein muss, aber ohne Substanz und Mehrwert ausser einem Dreamy Bild.

Sunnivah 26. Februar 2018 um 17:36 Uhr
Ich kann deine Unlust mit dem Blog ĂŒbrigens verstehen: es ist so viel einfacher, sich auf Instagram (bei mir: YouTube) herumzutreiben und den Fokus darauf zu legen, einfach weil da was los ist und weil viele Blogs einfach eingeschlafen sind bzw. auch aus *kein Bock mehr auf das Ganze* ausgelaufen sind. Die Motivation, allein auf weiter Flur herumzukrebsen, ist echt schwer aufzubringen.
Deswegen finde ich den QVC Award, bei dem du ja dabei bist, auch eine tolle Idee: weniger wegen der Preise, mehr weil es vielleicht wieder ein paar BeautymĂ€dels zusammenbringen und zeigen kann, daß wir nicht allein sind als ‚letzte Mohikaner‘. In etwa wie eine gute, alte Blogparade. Freu mich schon auf das Ganze
LG!!




Alles bleibt anders



Ich habe mich schließlich dafĂŒr entschieden, mit dem Bloggen weiterzumachen: ich werde (vorlĂ€ufig) nicht aufhören, wie so viele vor mir.. aber heißt fĂŒr mich, wenn ich es dann auch "richtig" machen will, es so "wie immer" zu machen? In Dingen, die "alle" machen, bin ich eh nicht gut...

und ich merke gerade, daß ich mich diesmal nicht dazu aufraffen kann, aus diesem Blogpost einen meiner ĂŒblichen 'Chakaaaa, wir schaffen das gemeinsam!'-BeitrĂ€ge zu machen. Hatte ich eigentlich vor. War alles schon getippt! Aber als ich an den Punkt kam, euch meine Leseliste und Videos aus meiner Abobox anzudienen mit der Bitte, bei den MĂ€dels vorbeizuschauen, um sie "...zu bestĂ€rken in dem was sie tun, um ihnen zu sagen, daß sie nicht allein sind, daß sie gesehen werden, daß sie willkommen sind und das es deswegen Spaß machen kann (wieder) mitzutun..." ja, da hat es dann gehakt. Ich konnte nicht, also.... mich dazu ĂŒberwinden. Es war mir wirklich zuwider, denn: es wĂ€re unehrlich gewesen. Wenn ich mal in mich gehe, fĂŒhle ich mich nĂ€mlich selbst gar nicht mehr so 100%ig angesprochen von dem, was da passiert. Ich bin davon sogar teilweise dermaßen abgetörnt...




..deswegen wird das hier kein #linklove-Ding, sondern ein #knallhartaussortiert-Ding. Glaubt mir, das ist auch fĂŒr mich eine Überraschung! Und ja, ich werde Namen nennen. Es kann sogar sein, daß ich dich aussortiere. Ich weiß, das macht man eigentlich nicht - schon gar nicht in 'wir haben uns alle so lieb'-MĂ€dchenkreisen. Zum GlĂŒck bin ich nicht 'man', kann ich da nur sagen!





ABO GEKÜNDIGT


Mamiseelen



Hallo!! Ich bin Nancy, Mama von 3 Kindern und nehme dich mit in meinen Familien-Alltag.........


Um Nancy tut es mir wirklich leid, denn sie war eines der Zugpferde, die mich damals (#Nostalgie) ĂŒberhaupt erst auf den YouTube-Geschmack gebracht haben! Nur.. ich schaue keine Mami-Vlogs. Der einzige Mami-Content (was fĂŒr eine denglische Wortschöpfung!), den ich mir reinziehe, kommt von Carina Nova.. aber auch nur, weil ich ihre eingestreuten Schminktipps und Frisurenanleitungen aufsauge :)



Hatice Schmidt




Ja, #teamhatineverstops wird mich bestimmt gleich steinigen (obwohl.. ne, von denen kennt mich keiner 😊), aber ich habe nach einem kurzen Intermezzo bei Deutschlands 'hottestem shit' und der 'Muddi aus der Mudderstadt' die Liaison zwischen Hatice und mir wieder beendet. Ihre Art war ja von Anfang an nicht so mein Ding - auch wenn ich ihre Drogerie-Makeup-Reihe zu Weihnachten UNFASSBAR unterhaltsam fand (Daumen hoch!) - so daß ich ab jetzt auch gut ohne meine wöchentliche Dröhung 'GÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖRL!' auskomme. EntschĂŒlligĂŒng!



Incipedia by Shenja




Und hier verschlucken sich einige Hautpflege-Liebhaber bestimmt auch gleich an ihrem Morgenkaffee (oder grĂŒnen Tee).. aber ich mußte einsehen, daß nur weil ich einen Menschen nett finde, deswegen nicht auch automatisch seine Videoproduktionen mögen muss. Sympathie, die ich fĂŒr mein GegenĂŒber hege, korreliert nun mal nicht unbedingt mit Begeisterung fĂŒr seine Arbeit. Und ich schaue mir ja auch nix an, nur weil ich jemandem z.B. dankbar wĂ€re (fĂŒr Wissen, etc): da tut es eher ein Gruß von Herzen oder ein Blumenstrauß oder eine Schachtel Pralinen, finde ich.
Ich habe Shenjas Videos einfach nicht mehr angesehen, wenn sie in meiner Abobox aufgeloppt sind: und das spricht in meinem persönlichen Fall absolut fĂŒr mangelndes Interesse. Da beende ich lieber meinen Status als Karteileiche und verwirre nicht die Statistik, in dem ich keine Klicks mehr einbringe.





I, I FOLLOW YOU......NOT



Liz MiniMe


Das ist mal ein klarer Fall von Instagram made me do it! Denn wenn ich einen Feed auf Insta nicht mehr sehen kann und ihn dort von meiner Aboliste kicke, muss auch der Rest mit dran glauben: das ist natĂŒrlich alles nur persönliche PrĂ€ferenz, aber so sehr ich Liz' Blog auch immer mochte (ihre Schreibe, ihre Bilder, so das ganze Drum-und Dran), so wenig konnte mich ihr Insta-Feed begeistern. Wir bekommen ja zugegebenermaßen alle auf Instagram viel vom Algorithmus aufgedrĂŒckt; und manches konnte ich dann, so in seiner ĂŒberwĂ€ltigenden Redundanz, nicht mehr sehen.. sorry, ehrlich, sorry! Aber ich war einfach ĂŒbersĂ€ttigt.



Skincare Inspirations


Da war ich schon ewig nicht mehr!! Hatte ich nach so einem Blogger-Drama einfach irgendwann ĂŒber. War raus. Oder irgendwas. Nicht mehr meins. Hab mich verĂ€ndert. Was weiß ich. Wir haben uns auseinanderentwickelt? #weitereratloseplattitĂŒdehiereinfĂŒgen




lackfein


Um Jule tut es mir leid, also.. ich schĂ€me mich ein bißen dafĂŒr, sie loszulassen. Komme mir schĂ€big vor! Aber es liegt nicht am Inhalt, sondern schlicht daran, daß ich mich a) nicht mehr so wahnsinnig fĂŒr Nagelzeugs interessiere wie noch vor ein paar Jahren und b) daß es Jule anscheinend auch so geht. Also.. wenn MĂ€dels nur so alle Jubeljahre bloggen, fĂ€llt es mir schwer, dabei zu bleiben. Ich brauch immer neuen Stooooff! Siehe mein eigener, absolut bekloppter Blog-Wochenplan!




Was macht Heli?



Alles was ich ĂŒber Jule gesagt habe, könnte ich so 1:1 fĂŒr Heli ĂŒbernehmen: und noch garniert mit dem furchtbaren GefĂŒhl von #kameradenschwein zu sein, weil sie mit eine der ersten (und wenigen) Bloggerinnen mit großer Followerzahl war, die mich (selbstlos!) in ihre Blogroll aufgenommen hatte.. was ein Ritterschlag! Aber Eitelkeit darf der Ehrlichkeit nicht im Weg stehen.. ich hab ja schon weiter oben gesagt: Dankbarkeit ist fĂŒr mich kein TauschgeschĂ€ft. Und ich erwarte auch andersherum nie was von den MĂ€dels: außer das, was sie von sich aus geben wollen.






NEW #GIRLCRUSH




Sara Isabel



Hallo, ich heiße Sara und komme aus dem schönen MĂŒnchen. Auf meinem Kanal dreht sich alles um Beauty, Lifestyle und Fashion. Alles, was mir eben Spaß und Freude bereitet :-)


Ich muss sagen: mal von ihrer, auf mich sehr angenehm wirkenden Sprechstimme abgesehen, macht Sara im Moment all das, was ich einfach gern auf YouTube sehen möchte in Sachen "leichte Unterhaltung". Und sie hat sĂŒĂŸe GrĂŒbchen.. genau wie meine Nichte Sarah. Und an die ich mich - vielleicht nur deswegen - immer erinnert fĂŒhle.. und gern hinschaue 😉






Bei Bella hingegen ist es genau andersherum: ich habe von ihr nicht nur maximal eine Handvoll Videos gemocht, nein, ich habe sogar eine ausgeprĂ€gte Abneigung gegen sie gehegt und nicht verstanden, wie Maybelline so eine Fehlbesetzung als Moderatorin einsetzen konnte!! #geschĂ€ftschĂ€digend 

Aber ja... ich mußte immer zugeben, daß ich sie in ihren Vlogs cool fand. Eine coole Socke eben.  Und ich MAG ja eigentlich Leute, denen egal ist, was andere denken. Und dann gab es ja auch immer mal Videos, in denen ich fand, daß sie eeetwas weniger negative Schwingungen aussenden wĂŒrde als fĂŒr gewöhnlich.. 😁 mittlerweile hat sie mich jetzt so weit, daß ich nicht nur den Abo-Button gedrĂŒckt habe, sondern auch noch ihre Palette gekauft habe. Das kann nur eines bedeuten: ich bin in der Lage, mich zu entwickeln.. oder der Untergang des Abendlands ist nah!! WER WEIß *lol*




🌟 🌠 🌙



Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich fĂŒhle mich nach so einer Großreinemach-Aktion immer gut! Manchmal tut Erneuerung not: was verĂ€ndern, umschichten, einfach anders machen! Ein öffentliches Personen- statt Makeup-Declutter hat zwar bestimmt noch keiner gesehen, aber wie hat es Valeria so treffend formuliert?
"The most precious currency we have is time.. so I'm thinking about the best way to spend this precious currency in a way where it will affect my life for the better. "

Mein Anliegen war es nicht, die Projekte anderer runterzumachen. Ich will ihnen nicht einmal reinreden. Auch wenn es vielleicht anders klingt, so spreche ich doch hier vor allem ĂŒber meine eigenen Angelegenheiten, denn wie ich mich fĂŒhle und mit wem ich mich umgebe beeinflusst meine Laune ganz erheblich.. und es ist mir ein großes Anliegen, mein Leben so passgenau wie möglich fĂŒr mich zu gestalten. Und manches passt einfach nicht mehr zu mir. 

Soooooooooooo.. und wer von euch hat nun mich
aussortiert? 





Kommentare:

  1. A.k. der Mitarbeiter20. MĂ€rz 2018 um 12:13

    Wieder ein schön geschriebener und unterhaltsamer Blogbeitrag :)
    Es ist gut, dass du zeigst das man auch mal jemanden end/(de?!)abonnieren kann, ohne ein Monster zu sein.
    Vor allem wÀren ja dann alle "Böse" die niemanden abonniert haben.
    Nein..so ist es und so ist es gut. Klar verÀndern sich die Interessen eines Zuschauers. Und nur weil man jenanden nicht mehr auf der "Watchlist" hat, ist man nicht gleich ein schlechter Mensch!
    Ich fĂŒhl mich ja auch wohl, wenn ich aufgerĂ€umt hab und auf eine ordentliche KĂŒchen ArbeitsflĂ€che schaue.
    Bleib bei deinem Schreibstil, kleiner Autor :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Schatz.. und ja, ein absolut logischer Gedankengang: "..mal jemanden end/(de?!)abonnieren kann, ohne ein Monster zu sein.."
      Allerdings lĂ€uft in der MĂ€dchenwelt viel ĂŒber "wie du mir, so ich dir"-LoyalitĂ€t: und wer da auf dem Schulhof nicht in der Ecke mit den anderen steht ist ganz schnell raus. Kannst du nicht verstehen, ist normal :-)

      HDL!

      Löschen
  2. Deine BeitrĂ€ge sind echt immer sehr gut geschrieben. Zu meiner Schande muss ich gestehen, das sich immer voll oft vergesse irgendwo zu kommentieren. Auch bei dir, obwohl ich eigentlich jeden Artikel lese. Aber ich versuche in letzter Zeit wieder mehr Blogs zu lesen. Ich bin schließlich selbst Bloggerin und finde es schade, dass Blogs so langsam untergehen. Jetzt mit der neuen Datenschutzsache bin ich auch mal gespannt, wie viele Blogs noch ĂŒberbleiben.

    Im ĂŒbrigen finde ich das voll ok, dass man Accounts aussortiert, die nicht mehr so zu einem passen. Ich habe das bei Insta in letzter Zeit auch öfter gemacht. Ich habe immer noch viel zu viel Abos, aber sehen tu ich wirklich nur einen Bruchteil. Und manche interessieren mich eben nicht mehr so.

    Mamiseelen habe ich zum Beispiel auch aussortiert, da zu viel Mami Kram. Ist nicht mein Thema, also sorry. Und bei Youtube hab ich alle rausgeworfen, die nur noch so reißerische Titel hatten. Das nervt mich einfach derbe! Ok von Hatice kann ich mich noch nicht trennen, da ich sie echt irgendwie mag. Aber so lang folge ich ihr auch noch nicht. Ma sehen, ob sie mich nicht auch irgendwann nervt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, DANKE: Lob fĂŒr meine Schreibe werden am LIEBSTEN genommen hier #alteschĂŒlerzeitungsredakteurenehre =)

      Und das du fast jeden meiner Artikel liest, wußte ich gar nicht: WÜRKLÜCH?? Das freut mich, ehrt mich natĂŒrlich, macht mir aber auch ein bißchen Angst, denn speziell meine AMUS stinken ja gegen deine große Kunst sowas von ab... da denkst du dann bestimmt manchmal -.- Kannst du mir ruhig schreiben!! *hehe*

      Die "neue Datenschutzsache" war mir mal wieder gĂ€nzlich unbekannt: wenn ich es richtig verstanden habe, mĂŒĂŸen wir alle was anpassen, haben aber bis Mai Zeit und wirklich viel Ă€ndern tut sich nur fĂŒr Unternehmer, bzw. Leute die personenbezogenen Daten zu geschĂ€ftlichen Zwecken sammeln? Da ich kein Gewerbe angemeldet habe und hiermit wirklich genau 0€ verdiene, es also ein Hobby ist, hoffe ich zumindest von den harten Sachen verschont zu bleiben. Da lohnt es sich also doch mal, sowas wie das hier fĂŒr lau zu machen!!!

      Ich schau bei den Leuten, die ich aussortiert habe, auch noch ab und an von mir aus vorbei, aber wenn ich bei jemandem bei jeder Veröffentlichung nur noch wegklicke, ist es besser fĂŒr alle Beteiligten, das Abo zu beenden, um nicht so eine negative Grundhaltung meinerseits aufzubauen Ă  la 'die nervt'. Da schau ich lieber ab un zu nochmal vorbei, konsumiere dann die fĂŒr meinen Geschmack vorhandenen Perlen, kann was nettes dazu schreiben und allen ist geholfen :)

      LG!!

      Löschen
  3. Hallo Sunnivah,

    wiedermal herrlich erfrischend!

    Ich merke an mir selbst auch gerade, dass ich ĂŒbersĂ€ttigt bin von Favoriten-Videos, First Impressions, Follow my Weekends etc... Klar gibt es doch noch ein paar KanĂ€le, bei denen ich mir auch das ansehe (Hatis Kanal ist so einer :)), aber im großen und ganzen bringt mich der derzeitige YouTube-Content eher zum gĂ€hnen.

    Deinen Blog hingegen lese ich nach wie vor sehr gerne.

    Viele GrĂŒĂŸe

    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      und danke! Erfrischend ist ein Kompliment, was ich mir sehr gern einstecke :)
      Und es freut mich natĂŒrlich persönlich, daß ich dir auch noch nicht ĂŒber bin mit dem, was ich mache. Ich versuche ja auch fĂŒr mich, Abwechslung reinzubringen, weil ich mich sonst selbst langweile, aber was mir gefĂ€llt, muss ja noch lange niemand anderem gefallen! In dem Sinne: immer schön, dich hier zu sehen!

      P.S. ich schau bei Hati auch nach wie vor rein, aber 2-3x/Woche brauch ich das nicht mehr, dann lieber wohldosiert und dafĂŒr mit Genuß!!

      Löschen
  4. Ich habe lustigerweise auch angefangen, meine Bloglovin-Liste auszumisten...aber irgendwie mit einem kleinen TrĂ€nchen im Auge. Nicht, weil mich die Inhalte nicht mehr interessieren wĂŒrden, einfach weil wirklich viele Bloggerinnen schon ewig nicht mehr gebloggt haben. Ich komme mir immer etwas verrĂ€terisch vor - zumal ich ja auch gern mal lĂ€ngere Blogpausen eingelegt habe - und meine Hoffnung ja zuletzt stirbt. Bei zwei Jahren, habe ich jetzt aber einfach mal entfolgen gedrĂŒckt...

    Bei Youtube habe ich da ĂŒbrigens nicht so ein Problem...aber ich bin halt auch so gar nicht affin was dieses Medium angeht.

    Ansonsten bin ich eine völlige Sympathie-Followerin; wenn ich wen mag, dann folge ich, auch wenn mich der Inhalt nicht immer interessiert. Ich kaufe ja z.B. auch keine L'Oreal-Produkte ;D Aber man hat ja die Wahl und muss nicht jeden Artikel lesen. Vermutlich nehme ich entfolgen deshalb auch immer ein bisschen persönlich. Dabei weiß ich gar nicht was ich schlimmer finde; die Ungewissheit auf dem Blog, wo ich es nicht richtig nachvollziehen kann oder bei Instagram, wo ich es dank passender App ganz genau weiß, also wer entfolgt oder eben nicht zurĂŒckfolgt. Prinzipiell wĂŒrde ich mir solche offenen Worte wĂŒnschen. Wenn die Inhalte nicht mehr das Interesse decken, ist das ja eine völlig normale Entwicklung. Kann man ja sagen. Oder wenn man sich etwas wĂŒnschen wĂŒrde, nicht mag...dann könnte man daran ja fĂŒr die Leser arbeiten.
    Witzigerweise haben die Menschen normalerweise den Hang Negatives im GedÀchtnis zu behalten und da auch öffentlich zu bewerten. Nur in Sachen Sozialen Medien/Blogs scheint es sich umgekehrt zu verhalten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey hey,
      also da sind wir uns eigentlich einig: ich bin auch "Sympathie-Followerin und wenn ich wen mag, dann folge ich, auch wenn mich der Inhalt nicht immer interessiert.". Allerdings sind diese Leute sowas von rar gesĂ€t, also das ich jemanden mag was seine ganze Art, seine Sprechweise, seine Herangehensweise, Ästhetik in der Umsetzung, Bildsprache usw angeht - was ja auch normal ist. Auf jemanden zu treffen, der mit den eigenen Vorlieben sowas von ĂŒbereinstimmt, ist fast unmöglich. Deswegen gibt es ja jeden auch nur einmal :) D.h. ich schaue dann also auf die Inhalte und nehme alle anderen Sachen, die nicht ĂŒbereinstimmen mit meine PrĂ€ferenzen an Umsetzung, Genre etc. in Kauf, solange ich diese Seite der Medaille noch toll finde. Wenn aber weder großes Fan-Dasein NOCH Interesse fĂŒr die Inhalte vorhanden sind, wird es holperig.. und ich schalte ab.

      Davon mal abgesehen existiert natĂŒrlich noch Sympathie fĂŒr eine Person, wie Shenja. Das geht aber nicht unbedingt konform mit der Sympathie fĂŒr Shenja, die YouTuberin. Wir lernen uns untereinander als Blogger ja auch ein ganz klein wenig privat kennen, und da finde ich viele von euch seeehr sympathisch und wĂ€re gern mit euch befreundet. Nur muss ich nicht alles, oder gar nix von dem, was meine Freundinnen beruflich machen, spannend oder gar interessant finden. Ich kann es sogar doof oder langweilig finden und die Person trotzdem mögen und mit ihr befreundet sein. So meinte ich das. Ich kann dir sagen: was mein Schatz am liebsten macht, bringt mich zum Einschlafen. Ich halte mich davon also unbedingt fern. 'Ändert nix an meiner Zuneigung zu ihm als Person oder behindert die QualitĂ€t unserer Beziehung :)

      "Dabei weiß ich gar nicht was ich schlimmer finde; die Ungewissheit auf dem Blog, wo ich es nicht richtig nachvollziehen kann oder bei Instagram, wo ich es dank passender App ganz genau weiß, also wer entfolgt oder eben nicht zurĂŒckfolgt."
      So eine APP habe ich nicht, will ich auch nicht. Ich muss aber sagen, daß ich es persönlich doof finde, wenn mir eine Person nur folgt, weil ich ihr folge und sie ebenfalls das Abo kĂŒndigt, nur weil ich es tu.. besonders, wenn sie 5000+ Follower hat. Ich finde das allgemein albern, dieses 'wie du mir, so ich dir'-Gehabe - dafĂŒr habe ich definitiv schon zu lange meinen Grundschulabschluss! - aber das jemand mit so einer großen 'Fanbase' es dann nötig hat, sich quasi Abos von so viel kleineren KanĂ€len 'einzufordern', finde ich richtig >.< Ich muss halt auch fĂŒr mich resĂŒmieren, daß ich (ganz persönlich) von wenigen der großen KanĂ€le je etwas bekommen hĂ€tte an UnterstĂŒtzung, Klicks oder nur Kommentaren, andererseits aber wird von mir das gefordert, obwohl sie das in der Menge viel weniger nötig hĂ€tten als ich!! DIESES Ungleichgewicht macht mich heute gerade ein bißchen wĂŒtend, weil es mir so wieder bewußt wurde.

      "Prinzipiell wĂŒrde ich mir solche offenen Worte wĂŒnschen" - ich auch. Ich denke oft, wenn wir alle zentrierter zusammenarbeiten wĂŒrden, könnten wir alle profitieren, da wir ja nicht nur Produzenten, sondern alle auch Konsumenten sind und jeder sein feedback anbringen könnte. Da ich aber nicht als QualitĂ€tsmanagerin von irgendwem beauftragt wurde, werde ich das auch nicht ungefragt jemandem aufdrĂŒcken, was ich daran oder daran anders machen wĂŒrde: wenn es einen offenen und erlaubten Dialog zwischen uns allen geben wĂŒrde, wĂ€re das aber möglich und auch fruchtbar. So aber wird wohl viel persönlich genommen und der Weg auf Entwicklung verbaut. Und jeder kocht in seinem eigenen Saft.

      LG!!!




      Löschen
  5. Hallo Sunnivah,
    ich unterschreibe bei strawberrymouse-auch wenn ich selbst keine Bloggerin bin.
    Ich lese nach wie vor auf Blogs- unterschiedlich oft und auch welche Blogs variiert von Monat/Quartal zu Quartal wĂŒrde ich sagen..momentan halten sich meine Besuche aber eh zurĂŒck da kaum Lust/Interesse an Beauty oder Pflege..ĂŒbersĂ€ttigt evtl.
    Ein wenig "geschockt"/ĂŒberrascht bin ich tatsĂ€chlich bei Shenja und Pia. Wahrscheinlich wenn ich jemandem folge dann aus dem Grund: den ich zum einen mag plus einiges an seinem Content interessant/informativ/etc finde. Bei dir ist es aber - gerade noch einmal durchgelesen- auch so...
    LG siesn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey,
      ja, ich bin wohl auch ĂŒbersĂ€ttigt bzw. mich haben die Inhalte meiner Abobox nicht mehr befriedigt, deswegen habe ich meine Abonnements ĂŒberdacht und siehe da: schon bin ich wieder drin und mich interessiert das Thema auch wieder (bei mir: Beauty)!! Manchmal liegt es nur daran, daß einfach alles die gleiche, alte Soße ist und da tut VerĂ€nderung not - zumindest hab ich das fĂŒr mich festgestellt. Ich war also nicht vom Thema an sich ĂŒbersĂ€ttigt, sondern von den immer gleichen Gesichtern, Formaten, gewohnten Anblicken also :)

      Und wie ich schon versucht habe im Blogpost zu erklĂ€ren: Sympathie ist fĂŒr mich etwas Persönliches, der Grund, mit jemandem gern gut Freund sein zu wollen. Die Produkte eines anderen gern zu konsumieren wollen kommt bei mir aber nur Begeisterung fĂŒr die Produkte an sich, anders gesagt; ich liebe meinen Freund, aber seine Arbeit begeistert mich null. Und auch fĂŒr sein Hobby, bei dem er was bastelt, hab ich nur ein mĂŒdes GĂ€hnen ĂŒbrig: ich bin gern mit ihm zusammen, aber wenn er von seiner Arbeit/seinen Leidenschaften spricht, schlaf ich ein. So einfach.

      LG!!

      Löschen
  6. <3
    Danke dir fĂŒr dein Feedback... ich bin froh, das du meinen Blog magst, denn tatsĂ€chlich ist Instagram fĂŒr mich nur eine sehr kurze Kurzform meiner BlogbeitrĂ€ge :-) Ich hab dich lieber dort als bei Insta :-* ... naja, außer bei den Instastories, die ich nach wie vor sehr amĂŒsant finde und die gerne weiter fĂŒr persönliche spontane Einblicke ins Leben nutze.
    Bis bald mal wieder auf dem Blog!
    Viele liebe GrĂŒĂŸe,
    Liz MiniMe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey,
      und danke fĂŒr deine RĂŒckmeldung: ich hĂ€tte es auch verstanden, von dir ab jetzt wortlos ignoriert zu werden. Selbst wenn meine Worte keine Kritik am Menschen sein sollen, sondern einfach nur meine Vorlieben ausdrĂŒcken, ist das bestimmt trotzdem erstmal schwer zu verdauen, da einem die eigene Arbeit/Projekte ja doch nahe gehen und eben 'am Herzen liegen'.

      LG!!

      Löschen
  7. Hey,

    schöner Beitrag. Der hat mich auch gleich dazu veranlasst ein bisschen meinen Feed aufzurÀumen.

    Mamiseeln hab ich jetzt auch entabonniert. Ist mir auch so viel "Follow me around - im Alltag".
    Und bei Hati muss ich dir auch zustimmen. Irgendwas hat sich verÀndert. Sie ist in manchen Sachen so kindisch geworden. Wenn sie singt oder mit der Piepsstimme redet.
    Das ist mir manchmal echt zu viel. Ich möchte klare Infos.
    Ich glaube das war bei deinem einen Video auch so. Wo viel dazwischen passiert ist, mit EinschĂŒben und Smilies.
    Manchmal ist weniger mehr. ;)

    Lieben Gruß

    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Melli,
      und danke fĂŒr dein feedback!! Also, wenn dir speziell das ganze Drumherum nicht gefĂ€llt, schau dir lieber nicht den neuesten Schminkitalk an, der morgen kommt: das wird nĂ€mlich wieder so ein Quatsch-Video mit allem Drum und Dran. Deswegen aber habe ich ja auch angedacht, die Videos stĂ€rker aufzutrennen: einmal Lach&Sachgeschichten mit den Schminkitalks (mir macht es nĂ€mlich Spaß, Quatsch zu machen), dann mal so eher auf das Makeup-fokussierte Formate (wie den Maybelline one brand look) oder auch reine Anleitungen/Looks mit dem GRWM. Ich finde, wenn das klar markiert ist, wofĂŒr welches Format steht, dann stört mich auch null, mal ein Video bei einem YouTuber zu ĂŒberspringen, denn ich weiß ja: bald kommt wieder eines, was mehr nach meinem Geschmack ist, was die 'Darreichungsform' angeht *hehe* Ganz kann wahrscheinlich niemand aus seiner Haut (ich werde nie seriös-erwachsen wie Tati rĂŒberkommen!), aber Unterschiede kann es schon geben. Was sagst du dazu? WĂ€re das was?

      Ich habe deswegen ja auch - weiterhin - den Blog: nirgends sonst kann man Infos so gebĂŒndelt und ungestört von Sprechweise der Person, Animationen usw. fĂŒr sich einsammeln. Und - das liegt natĂŒrlich auch in der Natur der Sache - nirgends sind die Details so gut zu erkennen wie in Nahaufnahmen von AMUS, Lippen, Teint etc. Was DAS angeht, kann NIX Beautyblogs ersetzen!!!

      Ganz liebe GrĂŒĂŸe!!!

      Su

      Löschen
  8. Tja, da ist es von Vorteil, wenn man keine Abos hat... ich entsorge ab und zu mal Lesezeichen im Browser, wenn sich im Blog echt nichts tut. Ansonsten lese ich Blogs nicht grundsÀtzlich aus Sympathie, sondern aus Interesse. Wenn Sympathie dazu kommt, um so besser, aber wenn ich ne Information will, will ich ne Information - wenn ich die nicht mehr will, schau ich da auch nicht mehr vorbei. Bin da recht schmerzfrei ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach ja, so mach ich das 'jetzt' quasi auch; also wem ich gekĂŒndigt hab bei YouTube zB. bei dem schau ich ab und an von mir aus vorbei und wĂ€hle aus dem Angebot aus. Ist mir viel lieber, als regelmĂ€ĂŸig Inhalte aufgedrĂŒckt/angezeigt zu bekommen, die ich dann immer wieder wegklicke. So baut sich so eine negative Grundhaltung in mir auf, die ich gar nicht haben will. Ich bin lieber positiv gestimmt weil ich dann auch offener kommentiere :) Und ich will ja was zurĂŒckgeben!
      "lese ich...nicht grundsĂ€tzlich aus Sympathie, sondern aus Interesse. Wenn Sympathie dazu kommt, um so besser" → ich hĂ€tte es nicht besser ausdrĂŒcken können, das ist auch meine Herangehensweise, nur du hast es kĂŒrzer formuliert ^.^
      Es gab so ein paar Leute, die ich nur der Person wegen gern angeschaut habe, aber die haben entweder aufgehört oder haben ihre Inhalte so verĂ€ndert, daß ich auch mithilfe großer Sympathie nicht mehr drĂŒber hinwegsehen kann. Also.. wer jetzt ĂŒber Eisenbahnschienen referiert z.B:, mĂŒĂŸte schon mein absoluter Traummann sein, um da nicht wegzunicken *hö*

      P.S. ebenfalls #Fraktion schmerzfrei und #kein ĂŒbertriebenes mimimi
      P.P.S. ist mir lieber
      P.P.P.S. schreib aber bitte noch einen Abschiedsgruß, falls ich mal in die Gruppe 'geht nicht mehr' oder 'Info fehlt mir!' falle, ja? Danke *.+


      Löschen
    2. Du bist ja ein Fall, wo beides zusammen kommt ^^
      Also wenn du zur bitch wirst, oder nur noch ĂŒber NĂ€gel schreibst, dann sag ich Bescheid bevor ich mein SĂ€ckchen packe 😘

      Löschen
    3. Okay *schwitz*
      Obwohl ja sehr unterschiedlich aufgefasst wird, was 'bitchy' ist, freu ich mich sehr, dass du mir noch kurz 'tĂŒdeldĂŒĂŒ' sagen wĂŒrdest. Wirklich! Kannst es auch garnieren mit 'macht's gut Bitches!'.. XD aber alles ist besser als ghosting -.-

      Löschen
  9. Ich finde deine Meinung und Gedanken sehr interessant und kann mal wieder nur aus der Perspektive der Leserin berichten.
    Bei shenja war ich ĂŒberrascht.
    An sich finde ich das aussortieren hier gut. Mamiseelen finde ich auch immer unsympathischer und auch bei zb Xlaeta gucke ich kaum noch was an.
    Auch wenn ich nur konsumiere und keinen Kontent erstelle habe ich weniger, was ich angucke. Viele tolle Bloggerinnen schreiben nicht mehr und auch bei YouTube haben viele ihre Inhalte so verÀndert, dass es mich nicht mehr anspricht.
    Ich glaube, wenn ich selbst einen Blog hÀtte, wÀre mir ein angenehmer Austausch mit wenigen wichtiger als sinnlose, nichtssagende Kommentare oder anonyme Klicks.

    Ich "lese" ĂŒbrigens vielleicht noch 15 Blogs regelmĂ€ĂŸig und kommentiere nur bei einem Drittel, an YouTuberinnen Folge ich noch 25, guck mir aber nur von der HĂ€lfte noch wirklich Videos an.
    Vielleicht werde ich zu alt oder die Sachen sind einfach viel nicht mehr nach meinem Geschmack :D
    Lange Rede, kurzer Sinn: ich finde es ok und vernĂŒnftig und nicht krĂ€nkend, jemandem zu entfolgen weil es nicht mehr passt.
    LG Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Isabell,
      also ich "finde es auch ok und vernĂŒnftig und nicht krĂ€nkend, jemandem zu entfolgen weil es nicht mehr passt." NatĂŒrlich ist das erstmal zu verdauen, besonders wenn ich persönlich mit den Leuten verflochten bin, aber es ist ja keine Kritik an der Person, sondern einfach eine Geschmacksfrage, was die Arbeit des anderen angeht, grob gesagt. Leider ist das nicht fĂŒr jeden schmerzfrei zu trennen.
      Ich hĂ€tte gern mit manchen Bloggerinnen persönlich Kontakt, auch wenn mir ihre Blogthemen nicht so zusagen, aber das kann ich mir nach dem Beitrag hier abschminken, denn.. so gut ist das nicht bei allen angekommen. Ich hĂ€tte auch versuchen können, mich noch klarer auszudrĂŒcken oder das bei Shenja z.B. besser oder anders zu kommunizieren, aber wie etwas, was ICH sage, beim ANDEREN ankommt liegt eh immer außerhalb meines Einflusses, insofern... it is what it is.

      Ich hoffe auch, daß mein Aussortieren mithilft, daß ich denjenigen, denen ich noch folge, mehr Aufmerksamkeit schenke, weil ich wieder wacher und interessierter fĂŒr ihre Inhalte bin. Ich denke nĂ€mlich auch: QualitĂ€t geht vor QuantitĂ€t und wohlgestimmte Leser sind besser als viele mufflige Karteileichen :) Ich 'fĂŒhre' den Blog ja auch so zu einem Großteil noch weiter, weil eine Handvoll netter Menschen (wie du) hier sind und gern teilnehmen. FĂŒr mich sein Follower keine Fans, sondern Einzelpersonen. Und ein angenehmer Austausch mit wenigen ist mir, wie du sagst, lieber als eine Million stumme Augen, die ich in der Pfeife rauchen kann.

      Liebe GrĂŒĂŸe!

      Löschen
    2. Ich finde auch, dass das Internet super viel Zeit frisst (wie das bei euch Bloggern ist will ich mir gar nicht vorstellen) ,allein deswegen finde ich, muss man PrioritÀten setzen.
      Einigen folge ich auch nur aus Sympathie. Gerade manche wachsen einem ĂŒber die Jahre echt ans Herz. Soll jetzt nicht schleimisch klingen,abbrach wenn ich dich nicht kenne wĂŒrde ich dich und deine Art zu schreiben schon vermissen, wenn du mal aufhören solltest.
      LG

      Löschen
    3. Wenn du das von dir aus wirklich ernst gemeint hast, dann finde ich das ĂŒberhaupt nicht schleimig, sondern einfach nur ehrlich - und freue mich sehr darĂŒber!!
      Ich hab auch, besonders in meinen Anfangszeiten, ein paar Bloggerinnen in meiner Aboliste gehabt, die ich mehr als Freundinnen als als Kolleginnen empfunden habe und bei denen ich einfach gern ĂŒber alles und jeden Texte gelesen habe, weil mir ihre Art und Weise super sympathisch war. Leider haben viele aufgehört; und auch die Art und Weise, persönlich zu schreiben, ist sehr zurĂŒckgegangen und wird sogar manchmal (ich sag nur: hinter den Kulissen!!) von manchen Lesern als abstoßend empfunden.
      Ich möchte davon aber eigentlich gar nicht weg, weil das hier mein persönliches Tagebuch ist; fĂŒhle mich aber eben manchmal ein bisschen wie ein bunter Hund zwischen den anderen sehr professionellen Bloggern... und das heißt nicht, dass das bei mir dann weniger Zeit frißt! Damit hast du absolut Recht!
      Ich will deswegen auch wieder ĂŒber Ostern eine Pause machen, um mal etwas runterzukommen und quasi von der digitalen Welt zu entgiften... Um danach wieder weiter machen zu können. :)

      Lg!!

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mĂŒhevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...