Freitag, 17. Mai 2013

L'Oréal: BB Puder

The life... inside of my shopping-bag


oder auch: Das Puder von Brigitte Bardot. ;-) Daran muss ICH (altmodisches Mädchen) einfach immer bei der Abkürzung B.B. denken...

Gekauft habe ich das Puder auf Anraten von Paddy: ich besitze zwar (zumeist losen) Puder, aber nur um Make-Up oder Concealer zu fixieren und dachte immer, ich muss mich mit einem flaumigen und staubigen Ergebnis abfinden.. aber dann schien es plötzlich Abhilfe zu geben: in Form des Kompaktpuders von L'Oréal.

L'Oréal: Nude Magique BB Powder Blemish Balm 5in1 in Light Skin - sehr heller Hauttyp

Produktversprechen

Als ich bei dm ankam, räumte die Mitarbeiterin gerade erst die Theke ein und wurde von einer Kundin abgelenkt.. ich wartete also, bis sie um die Ecke verschwanden, warf mich dann illergalerweise über den Wagen mit den Produkten und suchte mir den hellsten Hautton raus: es gibt nämlich nur drei Farben und die Bezeichnungen hinten, wo auf deutsch steht was denn nun mit Light Skin gemeint ist, waren teilweise überklebt.. ich versuchte also unter die Verpackungen zu spähen und dabei nicht allzu verdächtig auszusehen. ;-)


Aufgetragen auf der Hand (der kleine, staubige Fleck) sieht man erstmal nix, außer.. es ist hell genug. Das ist schon mal gut!
Vergleichen wollte ich es dann mit meinem anderen Puder, was ich täglich nutze: dem Dr. Hauschka "Translucent Face Powder loose" (es gibt nur - noch - einen sehr hellen Farbton) mit Seide, welches ich schon seit Jahren benutze.. mit einem großen Puderpinsel, eben.

links: Dr. Hauschka loser Puder; rechts: L'Oréal BB Powder light skin
  
Farblich nehmen sich beide nix: sie sind leichenblass ^.^

zum Vergleich

Soooooooooo und jetzt kommt das, was ich etwas fürchte: 
die schonungslosen Anwendungs-Fotos! 

[Fürs Protokoll: ja, ich kucke komisch, der Auschnitt ist blöd gewählt (Riesenkinn ahoi!) und
ES IST MIR PEINLICH! 

Aber da ich schon mit Photoshop eine tolle Grafik gezaubert habe *haha*, wird das nun auch veröffentlicht: Braunlöckchen, ich hoffe du bist mir dankbar ;-)

...alle Fotos sind (leider) anklickbar zum Vergrößern...




Aufgetragen
  • habe ich das "BB Powder" auf die rechte Gesichts-Hälfte, d.h. auf den Fotos ist das dann von vorne gesehen LINKS,
  • auf dem ersten Foto rechts trage ich nur etwas Müdigkeit vom Mittagsschlaf, Concealer und verrutschten Lidschatten vom Morgen ^^ 

linke Seite: BB Powder; rechte Seite: ohne was

Hier ist links das "BB Powder", rechts nun das Dr. Hauschka Puder aufgetragen..

links: BB Powder; rechts: Dr. Hauschka loser Puder

Leicht mattiert haben mich beide. Allerdings ist die Deckkraft des neuen L'Oréal Puders höher: das ist sehr schön an den Sommersprossen auf meinen Wangen zu sehen, die ich beidseitig gleich stark ausgeprägt habe. Auf der (hier) linken Seite sind sie aber durch das "BB Powder" stärker verdeckt als auf der rechten Seite durch den losen Puder von Dr. Hauschka.

links: BB Powder; rechts: Dr. Hauschka Puder

einzeln:

BB Powder

Dr. Hauschka Puder

Pickel oder sonstiges werden natürlich nicht kaschiert. Ich hab aber absichtlich keine Foundation drunter aufgetragen, weil ich wissen wollte, wie sich das "BB Powder" von L'Oréal an sich verhält.

Es ist wirklich
  • sehr hell und von einer angenehmen Textur, nicht super-weich aber auch nicht staubig
  • es riecht nach nix
  • es deckt wirklich gut für ein Puder auf nackter Haut
  • und macht bei mir an der Stirn sogar einen Weichzeichnereffekt (mal das erste Bild großklicken);
  • es ist tatsächlich ein Puder, was ich wirklich gut als schnellen Foundation-Ersatz tragen könnte
Leider
  • betont es trockene Haut-Schüppchen an der Nase
  • und macht genau wie alle Puder bei mir auch ein leicht flauschiges Ergebnis :-)

Allerdings kann ich das minimieren, wenn ich es mit einem Schwämmchen auftrage und andrücke, statt es aufzustäuben.

Mein Dr. Hauschka fixiert eher Foundation, die vorher den Hautton und die Deckung herstellen muss (gut an der Stirn zu sehen). 

Langfristig machen beide etwas ähnliches, sie mattieren eine Weile bevor der normale Hautglanz wieder durchkommt.. Ich hab allerdings den Eindruck, daß ich schneller anfange wieder zu "glänzen", je mehr ich mich zupudere und je fester das Puder auf die Haut gedrückt wurde.. d.h. selbst bei meiner trockenen Haut mattiert ein loses Puder mich länger als ein kompaktes, was mich von vorneherein etwas unter der festen Schicht schwitzen läßt.




Ich muss mir noch überlegen, ob ich so richtig gut Freund werde mit 

La poudre (de) B.rigitte B.ardot




Kommentare:

  1. Jaaa, ich bin dir dankbar! :-) Wobei ich mir nun noch immer nicht sicher bin: Must-have oder nicht?

    Und was ist denn das auf dem letzte Bild rechts hinten mit der Aufschrift "Kein Reiben, kein Nachspülen"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hehe* Dann hat sich das gelohnt

      Ich finde nicht, dass es unverzichtbar ist: aber meine Haut ist auch gar nicht der Puder- oder Kompakt-Makeup-Typ :-/..

      :-D Das ist die Mizellenlösung von L'Oréal, du Adlerauge!! ^^

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...