Freitag, 12. Juli 2013

Mein Pinselsammelsurium

The life... in my bathroom


Ich finde, es gibt so einige Anzeichen die dafür sprechen, daß ich schon tief in der Beauty-Blogger-Welt angekommen (manch einer würde sagen: versumpft ^.^) bin - eines ist bestimmt nicht nur die schiere Anzahl (Nagellack?!), sondern auch die Auswahl an etwas seltsam anmutenden Dingen, die ich plötzlich um mich versammele.. aber damit bin ich ja nicht allein!

Ich denke da an den Ofenhandschuh zum Pinsel-waschen, den Margit zum Beispiel nie kaufen wollte oder die Brustwarzensalbe (zur NAGEL-Pflege) der sich Connü immer noch standhaft erwehrt.... doch in meinem ganz persönlichen Falle waren es immer die überbordenden Pinsel-Sammlungen anderer Mädchen, die ich nicht verstehen konnte.

Ich meinte: PINSEL? Für VIEL Geld? Und dann quasi für jeden Quadratzentimenter Haut im Gesicht einen ANDEREN?

ein bunter Strauß an Pinseln

Meine éducation zu dieser Frage verlief in folgenden Stufen:
  1. "Pinsel? Wozu? Es gibt doch Lidschatten-Applikatoren?"
  2. "Pinsel kaufe ich nur, wenn sie an diesen praktischen Mini-Lidschatten-Applikatoren von der Douglas-Eigenmarke gleich mit dran hängen...." davon hatte ich dann genau 3 (in Worten: DREI).
  3. "Wow, es gibt Pinsel, mit denen ich aus einem Kajalstrich ein Smokey-Eye machen kann? " Essence sei dank!
  4. ..........................

Nun bin ich an einem Punkt angekommen, an dem ich seit fast 6 Monaten blogge (und JA, es ist ein großer Unterschied von Blogs-nur-lesen zu Blog-selbst-schreiben!!), einige für mich vorher undenkbare Anschaffungen getätigt habe.. und mal wieder durch meine Freundin zu einer Erkenntnis gelangte.
Letztens im dm sagte sie zu mir: 
"Ich glaube, ich habe 2 Pinsel."
2.
Sie sagte das einfach so.
Und schaut man sich meine Überzeugung von vor wenigen Jahren an, müßte ich ihr voll zustimmen können.
Kann ich aber nicht. Geht nicht mehr. Ist vorbeeeeeeeeeiiiiiii!
Ich dachte nur panisch: 
"Zwei? Wie jetzt? Welchen Pinsel kann man so zweckentfremden, um damit alles schminken zu können? "
Allein der Gedanke an Puder-Rouge-Lidschatten-Verblenden-Eyeliner ließ mich ins gedankliche Schleudern geraten. O.o

frisch gewaschen

Wenn ich tief durchatme, wird mir klar, daß das natürlich möglich ist... aber ich müßte mich schon eine ganze Weile in der Beauty-Blogger-Entzugsklinik aufhalten, bis ich mich wieder an die Einfachheit des Seins gewöhnt hätte...
und den Komfort meiner flauschigen Freunde aufgeben könnte :-)

***

Denn hier kommt es nun, mein kleines Pinselsammelsurium!

Durch andere Blogger-Mädels bin ich auf Pinsel von ebelin angesetzt worden: erst seit wenigen Monaten besitze ich 
links: Catrice Smokey Eyes Brush; rechts: ebelin Lidschattenpinsel x2
  1. "Lidschatten-Pinsel schräg"
  2. "Lidschatten + Concealer-Pinsel"

Eben den "Lidschatten+Concealer-Pinsel" nutze ich allerdings für etwas anderes: für Puderlidschatten ungeeignet, kann ich mit ihm gut flüssigen Concealer auftragen.. doch mittlerweile nutze ich ihn für meine sehr feste Catrice "Prime&Fine Eyeshadow-Base"! So muss ich mir nicht übers Auge rubbeln, um sie aufzutragen ;)


Gut war aber auch der Tipp aus dem Netz, ihn speziell für meine Maybelline "Color Tattoo Cremelidschatten" zu reservieren: dafür habe ich also ein zweites Exemplar.


Der "Lidschattenpinsel schräg" war allerdings ein kleiner Fehlkauf: keine Ahnung, wer mit dem Lidschatten auftragen kann, aber ich kann es nicht. Im Moment nutze ich ihn, um punktuell "Camouflage" von alverde auf Unreinheiten zu tupfen... da ich mit 20+ leider immer noch in der Pubertät bin *harhar*


Den Rang des Concealer-Pinsels hat meinen ebelin-Kandidaten nämlich ein Kumpane aus der gleichen Theke abgelaufen: ich nenne es nur DAS EI!
Damit kann ich wunderbar schwierige Naturkosmetik-Foundation in den Griff bekommen, zickige BB-Cream einarbeiten und Concealer auftupfen.. und ich könnte mit ihm bestimmt auch pudern, blushen und eine Rakete starten :-D

das kann-alles EI
Deswegen kommt mein ebelin "Foundation-Pinsel" auch fast gar nicht mehr zum Einsatz: für flüssige Grundierung fand ich ihn wirklich gut, da er auch meine erste Entwicklungsstufe vom Finger-Auftrag zu Auftrag-mit-Hilfsmittel darstellte... doch meine Astor "Skinmatch" ist im Moment zu dunkel und so macht er seit einiger Zeit ständig Urlaub, während seine Kollegen ständig arbeiten müßen...

macht gerade Urlaub
Mein dicker Puderpinsel ist wahrscheinlich auch mein ältester Pinsel-Freund: die Notwendigkeit eines Pinsels für Puder sah ich schon früh ein, da ich immer mehr der Typ für transparenten, losen Puder zum Fixieren des Make-Ups war (und nicht so sehr Kompakt-Puder + Quaste oder Schwämmchen)... 
Das ist auch der erste "ausgesuchte" Pinsel meines Lebens: meine Mam hat ihn mir mal geschenkt und war dafür in einer Parfümerie (nicht Douglas). Hinten steht was mit "Fantasia" drauf. Er war damals für mich der Inbegriff an Weichheit und Puschlichkeit und ich kuschelte auch gern einfach so mit ihm <3

der Älteste
Mein neuester Pinsel ist dieser hier von essence für mein Rouge: er ist ziemlich flach und wollte auch nach dem Waschen nicht weiter auffächern.. deswegen habe ich nun immer ein Balken-Problem im Gesicht.
Aber er ist sooooo weich...
das war nämlich einziges Einstellungs-Kriterium!


...da sein Vorgänger zwar tadellos meine Wangen rötet und eine echt klasse Form hat, aber eben KRATZT! Ich hab ihn schon lange (mein zweiter nach dem Puder-Pinsel), aber der war schon immer so. Manno:-(

Picks und Kratz, rötet er Wangen schon ohne Blush

Auch erst seit wenigen Monaten in meinem Besitz ist dieser Hybrid von Catrice: "Smokey eyes brush". Ich liebe ihn!
Sein, hier sichtbares, eines Ende wird von mir zum Lidstrich-Ziehen genutzt. Er macht sich super, hat eine ganz gerade abgeschnittene Linie und ist fest genug, um nicht abzuknicken.
Das hat sein Vorgänger von essence nämlich nicht hinbekommen: ich hatte ein gutes Exemplar der "Gel Eyeliner Brush" und dann ein schlechtes, krummes, fusseliges *böh*


Normalerweise war ich überzeugt von eben diesen Pinseln für die Augen von essence: die "Smokey-Eyes Brush" habe ich jahrelang nachgekauft.. wer weiß, vielleicht wurden sie durchs viele Waschen hart und kratzig, aber im Moment nutze ich fast nur noch die andere Seite der Catrice "Smokey Eyes Brush" zum Verblenden und für die Lidfalte, denn da hat dieser kleine Schatz ein ganz weiches, puscheliges Ende :-)


Puderlidschatten trage ich ebenfalls schon lange nur mit der "Eyeshadow Brush" von essence auf: dabei hab ich mir in letzter Zeit die Dekadenz von mehreren Exemplaren gegönnt: der mit der roten Bauchbinde ist immer der Kandidat für dunkle Farben, der ohne für helle (bin ich nicht ein Füchslein ^.^).



Da ich mir dahingehend eben mal was Besseres leisten wollte, tappte ich im Frühjahr in die Falle einer Dr. Hauschka LE: passend zu anderen, wirklich tollen Sachen, gab es auch zweierlei Eyeshadow-Pinsel. Hmm.... und obwohl ich im Netz nichts Gutes las, machte mich der Tester im Laden so an, daß ich zuschlug.
Diese Rechnung tut mir heute noch weh. Die teuersten Teilchen überhaupt in meinem Bad.


Wenn diese Echthaar-Pinsel denn dafür auch wirklich toll wären, könnte ich die Ausgabe von 18€ und 20€ für ein bißchen Haar-an-Stab noch verschmerzen... aber die "Eyeshadow Blender Brush", auf die ich wegen ihrer Weichheit im Laden so abfuhr, offenbarte sich zu Hause als Chimäre :-(


Der Pinsel fühlte sich nämlich nur MIT Lidschatten drunter ganz weich an auf meiner Handoberfläche... und das seidige Gefühl rührte nicht von der Güte der Haare her, sondern  von der Güte der Dr. Hauschka Puderlidschatten!!! O.o
Nun ja: jetzt besitze ich einen teuren Pinsel, mit dem ich großflächig Farbe aufs Lid stäuben kann. Für alles andere ist er nicht wirklich zu gebrauchen. Bei seinem Kumpel sieht es ähnlich aus...:-/

teuer, aber mies
Nun folgt aber ein Pinsel, bei dem es genau andersherum ist. Ich habe ihn quasi gratis irgendwo (ich glaube es war eine Club des Créateurs de Beauté Paris-Bestellung) in einem Set mit dazubekommen. Und ich weiß nicht mal mehr, wozu er eigentlich bestimmt war.
Aber ich nutze ihn für Lidstrich-Linien mit Puderlidschatten auf dem Oberlid, aber besonders gut macht er sich am Unterlid, da er eine etwas dickere und somit sichtbare Linie macht. Hach... 
*I need you*
   
billig und klasse

Soooo und das waren sie dann auch (schon)! 

Ich bin mit 15 Pinseln + einem EI also auch schon im "Pinsel-Bekloppten-Universum" angekommen....*hehe*
Ich nutze zwar nicht alle von ihnen jedes Mal wenn ich mich schminke, aber meine zusammengesammelten Lieblinge würde ich langfristig nur ungerne weggeben. 




Sie wachsen einem ja aber auch ans Herz,
die flauschigen Freunde ;-)







Kommentare:

  1. Darf ich dich freundlicherweise mit einem anderen günstigen Pinsel anfixen, der definitiv noch in deiner Sammlung fehlt? Geh im DM das nächste mal zum Alverde Regal. Da sind ein wenig versteckt Lidschattenpinsel (ist nur eine Sorte). Mein absoluter Drogerie Favorit!!! Aber nur so unter uns. Bisher ist der Pinsel sehr unterrepräsentiert auf Blogs bzw hab ich ihn noch bei niemandem gesehen. ;D


    P.S.: Wiederstehe der Brustwarzencreme immernoch! Bin so stolz auf mich!! xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist hart geblieben, der Wahnsinn!
      XD Dafür weigere ich mich, MAC-Pinsel zu kaufen.

      Der alverde-Pinsel fiel bei mir raus, nachdem ich las, das er vor der Neuformulierung gut war, nun aber nicht mehr. Hab trotzdem das letzte Mal vor ihm gestanden... lustig, daß du das nun sagst ^^
      Hast du denn das alte, lange Modell oder den neueren, kurzen? Über den alten gibt es nämlich einiges im Netz.

      P.S. Darf ich dich mit einem anderen, günstigen Nagelpflege-Produkt anfixen? Von alverde gibt es einen Nagelpflege-STIFT mit Pinselchen, der Öl abgibt. Dosierter und angenehmer als die Salbe... und ganz ohne "Brustwarzen" im Namen :-)

      Löschen
    2. Ich habe sowohl den alten Pinsel (den hab ich aber abgesägt weil er mir zu lang war) und auch den kleinen kurzen und der kleine ist vieeeel besser! Der Alter war sehr flach und man kann Lidschatten zwar gut aufs Auge bringen, aber mehr auch nicht. Der Neue verblendet auch super und ehrlich gesagt finde ich den angenehmer am Auge als den berühmten MAC217. Einfach mal mit den Fingerspitzen drüber fahren im Laden oder auf dem Handrücken Probefahren. ;)

      Das Wort "Brustwarzen" ist mir tatsächlich so unangenehm auf Produkten, dass ich mir den auf jeden Fall das nächste mal anschauen werde!

      Löschen
    3. Ok, dann schau ich mir dafür den Pinsel an! Er sah schon niedlich aus....;-)

      Löschen
  2. Deine Stufen der Pinsel-éducation hab ich auch ungefähr so durchlaufen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hehe* wirklich?
      Also hab nicht nur ich jahrelang glücklich mit Applikatoren gepinselt...;-)

      Löschen
  3. ich bin mit diesen ganzen pinseln immer total überfordert und froh, dass ich mittlerweile mit 6 hinkomme:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *höhö* ja genau zu der Fraktion gehöre ich auch: dankbar wenn was funktioniert und ich nicht neue kaufen oder was über PINSEL recherchieren muss!

      :-)

      Löschen
  4. Hey, da haste ja ne ganz nette Sammlung. Ich hab für jeden Fitzel nen extra Schminkpinsel, benutze aber unterm Strich nur 4 Stück (kleiner Foundationpinsel, ein borstiger Lidschattenpinsel für AMUs, Kabuki für Make-Up und Puderpinsel).... Finde immer, man sollte die Teile so benutzen, wie man am besten mit klar kommt. LG, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das fluktuiert ja auch - mittlerweile benutze ich nochmal weniger und auch andere Pinsel. Ich hab gerad erst aussortiert und überlege gerade, einmal was Teureres anzuschaffen, dafür aber langfristig weniger zu haben, die bei mir rumstehen..^.^

      Löschen
    2. P.S. ein "borstiger" Lidschatten-Pinsel?! Hört sich nach einer Liebesbeziehung an :-D

      Löschen

ACHTUNG: Blogger schluckt gern mal Kommentare, deswegen möchte ich euch bitten, nach dem Schreiben einmal alles zu markieren + (in euren Zwischenspeicher) zu kopieren, bevor ihr auf Absenden klickt: nur zur Sicherheit, damit euer mühevoll getippter Kommentar nicht am Ende weg ist 💗 😊 zur Kommentarpolitik :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...